Ihre Frage

Kaufempfehlung Office-PC

Stichwörter:
  • Office-PC
Letzte Antwort: in PC im Eigenbau: Zusammenstellung und Konfiguration
5. Oktober 2008 00:49:03

Hallo erst Mal an Alle.

Ich möchte mir einen neuen Office-PC anschaffen/zusammen bauen und würde gerne Eure Hilfe und Ratschläge dazu.

Da ich gerne viele Anwendungen (MS-Office, Excel, SAP, Word, Messenger, usw.) gleichzeitig auf habe und nutze möchte ich keine lahme Ente zusammen bauen.

Von den CPU-Preisen habe ich eine Auge auf Intels Core 2 Duo E8500 geworfen, da die Quad noch zu teuer sind.
Nun suche ich ein passendes MB mit GigaLan ohne Videokarte (die möchte ich selbst bestimmen, weil 24 Zoll Monitor dran soll) und eventuell mit Sound onboard 7.1. Was kann ich für eine nehmen?

Overclocken ist nicht mein Fall, jedenfalls nicht jetzt.

Gerne würde ich auch wissen, welche RAM dazu passt und ob 4 GB mit XP oder Vista Home sowieso nicht zu viel sind.

Habe ich vielleicht ein paar wichtige Infos vergessen? Dann bitte ich um Verzeihung, aber ich antworte gerne :) 

Vielen Dank schon für Eure Tipps und Hilfe.

Gruss
Antonio

Mehr über : kaufempfehlung office

Anonymous
5. Oktober 2008 06:57:04

Hm, verstehe ich das richtig, Du willst "nur" einen Office-PC? Kein Spielen? Dann kannst Du Quad und E8400 direkt wieder über Board werfen. So etwas braucht kein Office-PC.

Aber das ist die entscheidende Frage: Gamen oder Nicht-Gamen! :) 
Anonymous
5. Oktober 2008 07:13:51

Dieses Thema wurde von der Sektion Motherboards-Chipsatze-Speicher zur Sektion PC im Eigenbau: Zusammenstellung und Konfiguration durch Chill out verschoben
Ähnliche Ressourcen
Fragen Sie die Community
5. Oktober 2008 09:42:27

Ja Chill out, richtig verstanden. Ich brauche keinen Gamer-PC.
Warum kommen dann die o.g. CPU's nicht in Frage? Ich möchte keinen langsamen PC und er soll auch für die nächsten 4-5 Jahre (idealerweise) schnell bleiben, egal was noch für Software kommt.

Danke auch fürs verschieben in die richtige Sektion.
5. Oktober 2008 10:45:18

Weil das Ding für Office zu potent und teuer ist.
Wer, der Selbstachtung, oder einen Schw*nz hat, baut in einen City-Flitzer zum Shoppen einen V8-Motor ein?

Ich empfehle so oder ähnlich dafür immer wieder gern:

AMD Athlon X2 5600+
GigaByte GA-MA78G-DS3H
2x2GB A-Data DDR2-800 CL5 RAM mit 1,8V
Enermax Pro82+ 385W
Hitachi P7K500
LG DVD-Brenner
Antec Three Hundred

Onboard ist alles dabei. Für Office wird der Prozi wohl reichen, auch in ein paar Jahren. Meiner hat 6 Jahre durchgehalten, obwohl er für Spiele längst zu langsam war und das war ein SingleCore mit 1,8Ghz. ^^
Nur in 10 Jahren wird es knapp, wenn ich da an unsere Firmen-Rechne denke. Aber die waren ihrer Zeit schon keine Rechenwunder. ^-^
5. Oktober 2008 11:00:40

Also den finde ich sogar zu schwach für Office-Anwendungen. :/ 
5. Oktober 2008 11:09:08

einen Atom find ich für so ein Netbook okay, für einen normalen PC, auch wenns nur für Office-Arbeit sein sollte, aber definitiv zu schwach.
Der 1,6er Atom hat etwa die halbe Leistung wie gleich schnell getakteter Pentium M. Und wem würde man heute noch sowas empfehlen?
Okay, ich arbeite noch mit sowas (1,7er Dothan), aber neu kaufen würde ich sowas nicht.
Anonymous
5. Oktober 2008 11:22:26

Ich stimme Weltenspinners Zusammenstellung zu, bis auf das Mainboard. Das gibt es nämlich nicht. Entweder Du meinst dieses:
http://geizhals.at/deutschland/a372135.html
oder dieses:
http://geizhals.at/deutschland/a336638.html

Insgesamt sollte das Paket dann so um die 330 bis 350 Euro liegen, je nach Shop.

Das reicht für den Office-Betrieb lange aus, mit dem ersparten Geld kannst Du irgendwann sinnvoll aufrüsten. Aber das dauert.
5. Oktober 2008 11:47:23

GA-MA78G-DS3H

Meinte ich. Ich immer mit meinem Wunschdenken. ^^"

Ich habe erst das µATX genommen und nach einem passenden Gehäuse gesucht, aber nichts gefunden.
Dann wollte ich auf ATX wechseln, habe einen Buchstaben zu wenig geändert und so ein uneheliches Kind beider Bretter erfunden. >_>

http://www.computerbase.de/artikel/hardware/prozessoren...
Guckst du hier. Preis/Leistung perfekt!
5. Oktober 2008 12:34:09

Guten morgen!

Ich würde mal sagen, wenn es ein Office-PC sein sollte, würde ich zu den X2 EE Variante tendieren. Die sind leistungsfähig und econom, was den Stromverbrauch betrifft!

Meine Config wäre:

AMD Athlon64 X2 4850e AM2 "box" 2x512kB, Sockel AM2 = 48,78 €
Mobo = MSI K9AG Neo2-Digital, Sockel AM2, AMD 690G, ATX, PCIe = 55.70€
RAM = 2x2048MB DDR2 Aeneon PC6400 CL 5, PC6400/800 = 2x 22,15 = 44,30€
HDD = 1 Seagate Barracuda 7200.10 80GB SATA II ST380815AS ( Für OS ) = 28,45€
2 Hitachi P7K500 500GB,16MB, HDP725050GLA360 ( Daten ) = 46,41€
Gehäuse ( einfach eine Geschmacksache )
Netzteil = ATX-Netzt.Chieftec GPS-400-101 400 Watt = 37,26 € ( bzw + 5€ und dann den BeQuiet BE Quiet! Straight Power 350 Watt / BQT E6 )
LAufwerke: LG GH20N bare schwarz = 19,15€
=======================================
Summe: 280.05 € ohne Gehäuse!
5. Oktober 2008 14:54:42

Hallöchen noch mal und vielen Dank für Eure Posts.

Ich bin vielleicht etwas zu anspruchsvoll und kann daher euere Tipps nicht ganz nachvollziehen.

Ich habe auf einem alten Rechner einen Athlon +3000 singel Core mit 1 GB RAM und war damit ziemlich zufrieden.
Jetzt aber gibt es Vista (egal ob gut oder schlecht, aber XP wird aussterben und dann kommt was neues) und auch Office wird immer leistungsintensiver. Ihr vergesst, dass auch SAP drauf laufen muss und ich viele Progamme gleichzeitig ausführe. Also nicht nur Word und Internet sondern auch Outlook (Exchange Server), Excel, Adope Photoshop, Messenger mit Cam. Dann möchte ich auch DVD oder Blu-Ray Filme schauen mit 1900x1200 Auflösung. Sorry hatte das víelleicht nicht erwähnt, aber ein Onboard Grafikchip ist mir da zu wenig, oder?

@ Blitzkrieg: welches Netzteil ist das leiseste? ich möchte ruhe haben :-)

Ach so, nach dem AMD zwar günstig ist aber in den Tomshardware Tests so schlecht abschneidet möchte ich diese mal auf Intel umsteigen.
6. Oktober 2008 22:09:20

Gibt es keine Kommentare mehr? Schade :-(
6. Oktober 2008 22:22:22

Wenn das alles (SAP drauf laufen muss und ich viele Progamme gleichzeitig ausführe. Also nicht nur Word und Internet sondern auch Outlook (Exchange Server), Excel, Adope Photoshop, Messenger mit Cam. Dann möchte ich auch DVD oder Blu-Ray Filme schauen mit 1900x1200 Auflösung) für dich ein Office-PC ist, möcht ich gar nicht erst wissen, was du unter einem Gamer-PC so alles verstehst.
Natürlich ist dann ein E8500 okay, ebenso 4 (2x2) GB RAM, eine vernünftige & potente Grafikkarte usw-aber es wäre doch mal so richtig schlau gewesen, das alles mal am Anfang mitzuteilen.
6. Oktober 2008 22:26:33

Zitat :

Da ich gerne viele Anwendungen (MS-Office, Excel, SAP, Word, Messenger, usw.) gleichzeitig auf habe und nutze möchte ich keine lahme Ente zusammen bauen.

Habe ich, auch wenn nicht ausführlich.. :) 
Welches MB mit 2 G-Lan kann ich da nehmen? Eine Board von Asus der Serie P5?
8. Oktober 2008 15:42:28

Ich würde Dir auch zu einem AMD-System auf Basis des 780G-Chipsatzes raten. Selbst die Onboard-Grafik ist potent genug um BR oder HD ohne Ruckler wiederzugeben (siehe z.B. ct' Ausgabe 09/2008). Word, Excel sowie Outlook brauchen keine High-End CPU sondern ausreichend Speicher um unnötiges Auslagern auf die Festplatte zu vermeiden. SAP wird ja sicherlich nur als Client laufen, dementsprechend sollte auch das kein Problem sein.
In vielen großen Unternehmen wo reine Office/SAP-Tätigkeiten stattfinden werden AMD-Systeme eingesetzt, weil diese z.Z. einfach ein besseres P/L-Verhältnis.
Schlussendlich kann man natürlich mit einem Intel-System nichts falsch machen, aber es geht auch deutlich günstiger ohne sich einschränken zu müssen oder große Performanceunterschiede feststellen zu können.
26. Oktober 2008 00:03:14

@ Kwietsch
Ich kann kein MB mit 780G-Chipsatz finden :-( Welchen anderen Namen gibt es dafür?
Langsam habt Ihr mich überredet mit dem AMD-System, obwohl jeder Test/Vergleich AMD Vs. Intel dagegen spricht.
Geld ist nicht alles im Leben...

Oder meinst du ein AM2+ Mainboard? Aber da brauche ich ja ein Quadcore....
Dann bleibe ich bei meiner Idee von Intel
26. Oktober 2008 00:08:56
Ähnliche Ressourcen