conductor
Anmelden mit
Registrieren | Anmelden
Ihre Frage

alten PC aufrüsten (Mainboard, CPU, RAM) - Budget 150 Euro!

Stichwörter:
  • Upgrade
Letzte Antwort: in PC im Eigenbau: Zusammenstellung und Konfiguration
Teilen
5. Oktober 2008 13:11:03

Hallo

ich möchte für einen Freund den PC aufrüsten, das Budget beträgt maximal 150 Euro und soll eigtl für office anwendungen und neuere Spiele ausreichen, wenn er dann seine Grafikkarte auch afrüstet(Geld reicht zur zeit nicht aus).

Seine Grafikkarte (Geforce 6600) und sein Tower, sowie Festplatte behält er.

Nun brauch ich noch eine neuere CPU, ein Mainboard und RAM.
Evtl auch ein neues Netzteil, wenn ein 350 watt netzteil nicht auesreicht.

Ich habe mir bis jetzt folgendes vorgestellt:

AMD Athlon 64 X2 5000+ 2,6 GHz,2x512 KB, AM2 52,30 €
Mainboard AM2, ASUS M2A-VM 45,90 €
2x Infineon/Qimonda/Aeneon PC6400, 1GByte 13,20 €

Das würde 124,60 Euro kosten. Was haltet ihr davon?


Er würde alles bei Reichelt(www.reichelt.de) bestellen.

Danke für die Mühe

Mehr über : alten aufruesten mainboard cpu ram budget 150 euro

5. Oktober 2008 13:52:05

150€ ist recht knapp bemessen....

ich glaub auch nicht, dass das NT reicht, es wird auf jeden Fall knapp...


Bei Amd kenn ich mich persönlich net so aus aber vielleicht. solltest du noch ein bisschen Geld in den Prozessor investieren vielleicht ein Athlon 64 X2 6000+...

Ich hab mal eine Intel konfig probiert das ist natürlich ein bisschen zu teuer, aber auch ein bisschen schneller:

Intel Core 2 Duo E7200 Tray 3072Kb, LGA775, 64bit

89,89 € (Die haben dort leider nicht die Boxed Version)

MSI P35 Neo-F, Intel P35, ATX

56,99

2x 1024MB DDR2 Aeneon PC6400 CL 5, PC6400/800

21,68 €

macht zusammen: 168,56 €
Den Preis hab ich von Hardwareversand.de
5. Oktober 2008 18:52:10

hast noch wer eine alternative idee, weil das würde ja noch auf 200 Euro kommen wegen des CPU lüfters und netzteil^^
Ähnliche Ressourcen
5. Oktober 2008 19:44:59

Also 150€ ist für die anzahl an Komponenten wirklich, naja sehr wenig.

Aber nun ja probieren wirs mal:

Netzteil: Bequit Staight Power E6 350watt ~ 42€
RAM: MDT DIMM 1GB PC2-6400U CL5 *2 ~ 22€
Board: MSI K9A2 Neo-F, 770 ~ 55€ (das muss sein, du brauchst ein einigermaßen ordentliches Board mit aktuellem CHipsatz)
CPU: AMD Athlon 64 X2 5000+ 65nm ~ 45€
Kühler: Arctic Cooling Alpine 7 ~ 6€ (der geht bis zu einem x2 5600+ also passt)

Summe: 170€

Sparen geht nicht mehr, drunter macht es einfach keinen Sinn.

MFG
5. Oktober 2008 20:27:31

Was ist das für ein Netzteil? Markenware oder nicht?
Das Laufwerk/den Brenner hast du nicht genannt: ist das was vorhanden oder wird noch was gebraucht?
Den Prozessorkühler kann man ja wohl erstmal hintanstellen, alldieweil die Boxed von AMD sich doch recht wacker schlagen, spart ja auch einige wenige Euro. Allerdings nicht bei Reichelt-kaum Sortiment, und was die haben, ist teuer.
5. Oktober 2008 22:34:52

ich würde es fast genauso machen wie michael21, aber wenn schon eine netzteil vorhanden ist, erstmal das nehmen. weiterhin reicht der AMD-boxed-kühler echt voll aus. und dafür dann 2GB RAM.