Ihre Frage

Beratung fixer Desktop für Selten-/Nicht-Spieler

Letzte Antwort: in Produkte: Meinungen, Erfahrungen, Empfehlungen
16. Januar 2010 00:39:44

Hallo!
Nach langer Zeit möchte ich mir mal wieder einen neuen Desktoprechner gönnen.
Verwendet werden soll die Kiste primär fürs Entwickeln mit unterschiedlichen Betriebssystemimages, daher ist mir eher mehr Speicher wichtig und die Möglichkeit, ein 64Bit-Windows 7 zu verwenden.

Technische Anforderungen sind daher:

- halbwegs schneller Prozessor
- 4 GB RAM mit Option für spätere Erweiterung
- schnelle SSD (für BS + Programme)
- leise Festplatte >= 1 TB (für Daten)
- MidiTower + Netzteil
- passiv gekühlte (oder sehr leise) Grafikkarte mit 2 x DVI (muss nicht spieletauglich sein)
- PATA DVD-RW anschließbar (wenn möglich)


Folgendes habe ich mal so rausgesucht:

- MSI P55-GD55 (alternativ MSI P55-GD65)
- Intel Core i5-750
- 2 x 2 GB Kingston Value RAM DDR3-1333
- SuperTalent UltraDrive GX 64 GB (alternativ OCZ Vertex 60 GB)
- Western Digital WD15EARS 1,5 TB Caviar Green
- Enermax PRO82+ 385W
- HIS Radeon HD 4670 iSilence 4 1024MB GDDR3


Könnt ihr mir etwas zu meinen Vorschlägen sagen?
Lohnt sich das größere Board?
Habt ihr grundsätzliche andere Vorschläge oder Erfahrungen?

Eine andere Frage habe ich noch:
Lohnt es sich evtl., die Platte per eSATA anzuschließen, wenn sie nicht immer gebraucht wird oder ist die Performance ggü internem SATA zu schlecht?

Vielen Dank für alle Meinungen!

Haefti

Mehr über : beratung fixer desktop fuer selten spieler

16. Januar 2010 11:10:17

hallo haefti,

grundsätzlich gibts an deiner zusammenstellung nichts auszusetzen,

dennoch hätte ich einige verbesserungsvorschläge.

mobo: sich dir das board raus das die anschlüsse bietet die du benötigst. für deine anfoerderungne sollte das msi GD55 ausreichen, aber ich würde mal ein blick auf andere hersteller werfen z.b. asus oder gigabyte( diese würde ich persönlich msi vorziehen)

b.z. Asus P7P55D LE (Sound, G-LAN, SATAII RAID) oder GIGABYTE GA-P55-UD3R (Sound, G-LAN, SATA2-RAID, eSATA)

die kingston rams (KVR1333D3N9K2/4G) sind mit eine spannungsbereich von1,42 Volt bis 1,58 Volt angegeben. da würde ich z.b.
G.Skill DIMM 4 GB DDR3-1333 Kit (F3-10666CL9D-4GBRL, Ripjaws-Serie) mit festen 1,5v vorziehen.

die ssd ist ok, aber daran denken dass die ssd's nie richtig voll werden sollten daher etwas größer nehmen

die wd eco ist ne gute wahl.

gehause würde ich dir die beiden von xigmatek vorschlagen
asgard oder midgard, wenns das asgard wird noch nen 120er Lüfter dazu, das midgard hat schon 2 ab werk verbaut, daher meien empfehlung midgard

http://www.caseking.de/shop/catalog/Xigmatek-Midgard-Mi...

http://www.caseking.de/shop/catalog/Xigmatek-Asgard-Mid...

zu der sata frage, also sata und esata sind gleich schnell, der unterscheid ist nur intern bzw. extern. wenn du die platte also nur selten/mobil verwenden möchtest is esata schon praktischer.

zur grafikkarte hier mal eine liste mit passiven grakas mit 2dvis, einfach durchklicken die sollten deine anforderungen alle schaffen


http://geizhals.at/deutschland/?cat=gra16_512&xf=135_2x...

zum nt
das enermax ist sehr gut aber auch teuer, alternativ be quiet! Pure Power L7 350W (1x PCIe, Schwarz)


so das wars vorerst wenns fragen gibt einfach melden
16. Januar 2010 12:12:30

Hallo!
Erstmal vielen Dank für die ausführliche Antwort!

whiskey1981 sagte:
hallo haefti,

mobo: sich dir das board raus das die anschlüsse bietet die du benötigst. für deine anfoerderungne sollte das msi GD55 ausreichen, aber ich würde mal ein blick auf andere hersteller werfen z.b. asus oder gigabyte( diese würde ich persönlich msi vorziehen)

Ich habe mich hier etwas vom letzten c't "Der optimale PC"-Artikel leiten lassen.
O-Ton:
--------------
Mainboards von Gigabyte hatten sich bereits im letzten Board-Test disqualifiziert, weil ihre Lüftersteuerung das PWM-Signal nicht unter 60 Prozent absenken wollte – damit lässt sich kaum ein PC mit weniger als 0,5 Sone Lärmentwicklung bauen. Mit einem Asus-Board lief der Rechner zwar im Leerlauf schön leise, allerdings ließ die Lüftersteuerung den Rotor bereits bei mittleren CPU-Temperaturen auf Hochtouren rotieren.
--------------

Ich will dem nicht blind glauben, aber war halt die erste Basis für eine Idee.

Zitat :
b.z. Asus P7P55D LE (Sound, G-LAN, SATAII RAID) oder GIGABYTE GA-P55-UD3R (Sound, G-LAN, SATA2-RAID, eSATA)
Groteskerweise findet man das UD3R nicht mal auf deren Webseite, obwohl es z.B. bei Alternate auch gelistet ist.


Zitat :
die kingston rams (KVR1333D3N9K2/4G) sind mit eine spannungsbereich von1,42 Volt bis 1,58 Volt angegeben. da würde ich z.b.
G.Skill DIMM 4 GB DDR3-1333 Kit (F3-10666CL9D-4GBRL, Ripjaws-Serie) mit festen 1,5v vorziehen.
Hier mal bitte für Unerfahrene erklären, wieso ist der größere Toleranzbereich schlechter?


Zitat :
die ssd ist ok, aber daran denken dass die ssd's nie richtig voll werden sollten daher etwas größer nehmen
Recht hast du, aber daran denken, dass Portemonnaies nie richtig voll werden, daher sollte man nehmen, was im Budget liegt. :sarcastic: 

Zitat :
gehause würde ich dir die beiden von xigmatek vorschlagen
asgard oder midgard, wenns das asgard wird noch nen 120er Lüfter dazu, das midgard hat schon 2 ab werk verbaut, daher meien empfehlung midgard

http://www.caseking.de/shop/catalog/Xigmatek-Midgard-Mi...

http://www.caseking.de/shop/catalog/Xigmatek-Asgard-Mid...
Wow, die Lüfter sehen mir ja etwas zu freakig aus, aber ich muss sie hoffentlich nicht beleuchten. :ange: 
Danke für die Vorschläge, aber ggf. geht es auch eine Nummer kleiner bzw. billiger.

Zitat :
zu der sata frage, also sata und esata sind gleich schnell, der unterscheid ist nur intern bzw. extern. wenn du die platte also nur selten/mobil verwenden möchtest is esata schon praktischer.
Ganz sicher, dass das mittlerweile bei den Boards unproblematisch ist? Im letzten Board-Test der c't wurden das Intel und das MSI diesbez. negativ erwähnt.

Zitat :
zur grafikkarte hier mal eine liste mit passiven grakas mit 2dvis, einfach durchklicken die sollten deine anforderungen alle schaffen

http://geizhals.at/deutschland/?cat=gra16_512&xf=135_2x...
Klasse, danke. Ich hatte bislang etwas Probleme, Grafikkarte-Übersichten auf passive Kühlung einzuschränken.

Zitat :
das enermax ist sehr gut aber auch teuer, alternativ be quiet! Pure Power L7 350W (1x PCIe, Schwarz)
Danke für den Vorschlag. Reichen die 350W? Ich brauche ja keine leistungsfähige Grafikkarte, aber etwas Sicherheit will man ja vielleicht auch haben.

Zitat :
so das wars vorerst wenns fragen gibt einfach melden
Vielen Dank!
Bez. CPU-Lüfter wär ich auch noch für einen Vorschlag zu haben.
Was ich so lese und höre, sind die Boxed-Lüfter ja doch ganz schön laut und da sollte man gleich an einen neuen Lüfter denken, oder mache ich mir hier zu viel Sorgen?

Haefti
Ähnliche Ressourcen
Fragen Sie die Community
16. Januar 2010 16:43:25

Zitat :
Mainboards von Gigabyte hatten sich bereits im letzten Board-Test disqualifiziert, weil ihre Lüftersteuerung das PWM-Signal nicht unter 60 Prozent absenken wollte – damit lässt sich kaum ein PC mit weniger als 0,5 Sone Lärmentwicklung bauen. Mit einem Asus-Board lief der Rechner zwar im Leerlauf schön leise, allerdings ließ die Lüftersteuerung den Rotor bereits bei mittleren CPU-Temperaturen auf Hochtouren rotieren.

wie gesagt is ne persönliche vorliebe fpr gigabyte/asus mit dem msi machst du auch nichts falsch, was hatten die im test für nen kühler drauf, den boxed??

Zitat :
zum p55-ud3r

hier ein bericht von thg

http://www.tomshardware.com/de/P55-Motherboards-MSI-Gig...

in richtung effiziens würde ich klar das msi vorschlagen, trifft ja auch auf deine anwendung zu

mehr als 1,5v sollte man dem speichercontroller im i5 nicht zumuten, verringert die lebesdauer. 1,58 is jetzt nich so viel mehr aber wenns fürs gleiche geld auch geeigneteres gibt warum nicht

zur ssd:
wie gesagt wenn die platte nicht voller als 80% sollte das in ordnung gehen, alternative deine betriebssysteme auf die ssd und die anwendugnen separat auf ne schnelle hdd wd black mit 500gb oder sowas in der richtung.

zu den gehäusen, klar die sind bunt, das asgard hat einen 120er verbaut dazu kannst du nen normalen 120er noiseblocker nehmen dann wirds auch nich so bunt, oder du tauschst den werkslüfter zusätzlich aus, aber die verarbeitung von den teilen stimmt einfach. und für 30- is das nicht schlecht


zur grafik, ich hab mei eine rausgesucht die ich für geeignet halte

HIS Radeon HD 4650 iSilence 4, 512MB DDR2, 2x DVI, TV-out, PCIe 2.0 (H465H512P)
wichtig waren ja hier, passiv und 2xdvi und für 60,- sollte da ok sein, aber auch hier darfs gerne was anderes sein


also die netzteile laufen am effizientesten um 50% auslastung

der i5 hat 95w die Grafikkarte um die 60w + schnickschnack sinds so 200w, aber du kannst auch das heir nehmen

be quiet! Pure Power L7 430W (1x PCIe, Schwarz), das hat dann 360w auf der 12v schiene und kostet um die 40,-


was den Lüfter betrifft, hab ich ganz vergessen..

sehr leistungsfähige kühler sind z.b. elk brocken oder mugen 2 rev.b beide um die 33,-

würde ich der boxed variante auf jeden fall vorziehen, dann wirds auch schön leise in der kiste


so ich hoffe ich ahb zu allem was geschrieben :-) aber lieber ausführlich drüber reden als sich später ärgern, also fleißig weiterfragen :bounce: 
17. Januar 2010 01:23:48

Zitat :
wie gesagt is ne persönliche vorliebe fpr gigabyte/asus mit dem msi machst du auch nichts falsch, was hatten die im test für nen kühler drauf, den boxed??
Nein, war schon ein eigener. Bin aus Erfahrung auch eher Freund von Gigabyte und Asus.

Zitat :
in richtung effiziens würde ich klar das msi vorschlagen, trifft ja auch auf deine anwendung zu
Da soll aber wohl die eSATA-Performance nicht so doll sein, daher wird es wohl auf das Asus P7P55D oder das Gigabyte GA-P55-UD3R hinauslaufen. Sind ja auch beide ähnlich teuer.

Zitat :
mehr als 1,5v sollte man dem speichercontroller im i5 nicht zumuten, verringert die lebesdauer. 1,58 is jetzt nich so viel mehr aber wenns fürs gleiche geld auch geeigneteres gibt warum nicht
Okay, das hilft mir jetzt doch noch nicht so ganz weiter. :ange: 
ISt jetzt nicht so entscheidend, aber ich wollte an der Spannung nicht drehen, daher verstehe ich nicht ganz warum Speicher, der eine geringere Toleranz hat einem anderen vorzuziehen? Oder habe ich etwas grundsätzlich an deiner Aussage nicht verstehen?

Zitat :
zur ssd:
wie gesagt wenn die platte nicht voller als 80% sollte das in ordnung gehen, alternative deine betriebssysteme auf die ssd und die anwendugnen separat auf ne schnelle hdd wd black mit 500gb oder sowas in der richtung.
Mein Programme-Ordner ist kleiner als 2,5 GB, da werde ich wohl mit dem Platz hinkommen.

Zitat :
zu den gehäusen, klar die sind bunt, das asgard hat einen 120er verbaut dazu kannst du nen normalen 120er noiseblocker nehmen dann wirds auch nich so bunt, oder du tauschst den werkslüfter zusätzlich aus, aber die verarbeitung von den teilen stimmt einfach. und für 30- is das nicht schlecht
Okay, danke für den Tipp. Das klingt nach einer guten Lösung.


Zitat :
zur grafik, ich hab mei eine rausgesucht die ich für geeignet halte

HIS Radeon HD 4650 iSilence 4, 512MB DDR2, 2x DVI, TV-out, PCIe 2.0 (H465H512P)
wichtig waren ja hier, passiv und 2xdvi und für 60,- sollte da ok sein, aber auch hier darfs gerne was anderes sein
Jo, danke. Irgendwas aus der Liste werde ich nehmen. Ich muss nochmal suchen, welche Grafikchipsätze am Sparsamsten sind.

Zitat :
der i5 hat 95w die Grafikkarte um die 60w + schnickschnack sinds so 200w, aber du kannst auch das heir nehmen

be quiet! Pure Power L7 430W (1x PCIe, Schwarz), das hat dann 360w auf der 12v schiene und kostet um die 40,-
Okay.


Zitat :
sehr leistungsfähige kühler sind z.b. elk brocken oder mugen 2 rev.b beide um die 33,-

würde ich der boxed variante auf jeden fall vorziehen, dann wirds auch schön leise in der kiste
In Ordnung.


Zitat :
so ich hoffe ich ahb zu allem was geschrieben :-) aber lieber ausführlich drüber reden als sich später ärgern, also fleißig weiterfragen :bounce: 
Vielen Dank für deine Mühe!
Ich denke, so nach und nach weiß ich jetzt wohl, was ich nehme, aber ich frage gerne nochmal nach. :sarcastic: 
17. Januar 2010 09:36:31

hi haefti, :hello: 
ich finds gut wenn man sich mit der materie beschäftgt und seine fragen stellt, dafür ist das forum da.

mit der ssd wirds dann keine platzprobleme geben.

zu grafikkarte hab ich die suche etwas eingegrenzt, und zwar auf genau 3 stück, kriterien, 2xdvi, passiv, leisungsaufnahme <40w

http://geizhals.at/deutschland/?cat=gra16_512&xf=24_40%...

mein vorschlag:

Sapphire Radeon HD 4350 Passiv, 1024MB DDR2, 2x DVI, TV-out, PCIe 2.0, lite retail (11142-18-20R) 40,- :bounce: 

zu nun zum thema der speicherspannung...

also du musst an der Spannung nichts drehen, es geht zum einen darum das
Zitat :
Die JEDEC-Spezifikation sieht für DDR3-Module zwar nur 1,5 Volt vor, zahlreiche Übertakter-Module wurden von den Herstellern allerdings zum Teil mit mehr als zwei Volt spezifiziert.


hier noch 2 breichte dazu, hier gehts um i7

http://www.gamestar.de/hardware/news/prozessoren/194987...
http://www.pcgameshardware.de/aid,662639/Zu-hohe-Speich...

zum anderen, je weniger Spannung die riegel brauchen desto effizienter arbeiten sie. hier im vorum empfehlen wir durchwerg <=1,5v
daher auch mein vorschlag.

ja zum board....stellt sich die frage ob und wie intensiv du esata nutzen wirst, ich selbst habe eine externe hdd mit betriebssystem via esata laufen, allerdings sind an meinem x38 dq6 interne sata anschlüsse über eine esata slotblende nach ausseng eführt, aber selbst an meinem htpc kann ich mich über den esata port nicht beklagen. als dauerlösung würde ich die platte ins system einbauen, wenns portabel und nur gelegentlich genutzt werden soll, dann würde ich mir über geringere performance keine großen sorgen machen, und wirklich an die gesamteffizienz des boards gehen und da hat msi laut test die nase vorn. ich denke du wirst dich für das board entscheiden bei dem du das beste gefühl hast, die 3 kandidaten liegen wirklich gleich auf.

und auch hier weider fragen wenn was unklar ist!


Ähnliche Ressourcen