Anmelden mit
Registrieren | Anmelden
Ihre Frage

Eine 2. Grafikkarte als PhysX-Karte verwenden - wie geht das?

Letzte Antwort: in Grafikkarten
Teilen
6. Februar 2009 18:40:19

Hallo,

ich lese hier gerade in anderen Threads, daß man eine zweite Grafikkarte als PhysX-Karte mißbrauchen kann. - Klingt spannend. Aber wie geht denn das?

Brauch ich da nur den PhysX-Treiber bei nVidia runterladen und das ganze weist sich von selbst zu? Oder wie teilt man das ein? Wie weise ich die Treiber den Geräten zu?

Grundsätzlich hab ich eine GTX 280 drin - die ist bloß grad eingeschickt, weil sie grüeine Farbfragmente mitten im Spiel angezeigt hat. - Ich hätte noch eine 9600 GSO 768 MB hier rumliegen. Taugt die dann als PhysX-Karte??? (Oder muß es eine 8800/9800 Karte sein?)
Muß ich dann auch die Treiber dieser Karte installieren? - Wahrscheinlich nicht, weil es dann Chaos gibt, oder?

Weil die GTX 280 weg ist, hab ich mir eine 4870 vorrübergehend eingebaut. - Geht PhysX auch in Kombi mit ATI-Karten? - Also dann die 9600 GSO dazu???

Macht PhysX mittlerweile bei allen Spielen Sinn? Oder gilt nachwievor nur Unterstützung gemäss der Spiele-Liste bei Wikipedia?

Lauter dumme Fragen, ich weiß. - Danke für die Antworten.

Gruezi

6. Februar 2009 18:55:33

Die Ageia Physix Karten waren umgebaute FX 5800er (meines Wissens) eine 9500GT ist komplett ausreichend.

Der Physixbeschleuniger wird im Treiber ausgewählt.

Physix gibts nur bei Spielen, die auch Physix unterstützen, also ist der Sinn (bis jetzt und meiner Meinung nach) zweifelhaft.
Auf ein und der selben Grafikkarte machts durchaus mal sinn, gibt ja doch einiges, was Frametechnisch dann deutlich schneller abläuft.

Ahja in Verbindung mit einer ATI gehts ganz sicher nicht, für dne Physix treiber brauchst du den Nvidia Grafikkarte treiber und der geht nicht weil naa? ;) .

Alternativ hats jemand "umgangen", mir ist aber nichts dergleichen bekannt.
6. Februar 2009 18:56:41

Prinzipiell ist die GTX280 schon ein ziemlicher Brocken und sollte das nebenbei schaffen ohne dedizierte Grafikkarte dafür.

Wenn du die 9600GSO rumliegen hast sollte das eigentlich funktionieren indem du sie einfach dabeisteckst und im Treiber als Physxbeschleuniger aktivierst. Ohne sonst groß was machen zu müssen. Probiers erstmal nur mit der GTX280, denn die 9600GSO schluckt auch wenn sie nichts tut mindestens ihre 25-30 Watt und sorgt für angenehme Gehäusetemperaturen.

ABER: Das geht nur mit Nvidia/Nvidia! ATI/Nvidia geht nicht, denn 2 Treiberpakete für unterschiedliche Grafikkarten lassen sich nicht installieren und wenn dann ist die Wahrscheinlichkeit relativ hoch gleich eine Systemwiederherstellung nachschieben zu müssen weil sich das System verabschiedet. Also nicht machen, könnte frustierend werden.

Generell geht Physx auch auf der CPU aber der E8600 wird sich mit Sicherheit bedanken und es dir mit Bildraten im einstelligen Bereich quittieren, denn Physx verspeist einen CPU Kern zum Frühstück.

Physx wird in Spielen wie Mirrors Edge oder dem kommenden Shooter Bionic Command unterstützt und macht zumindest den Eindruck sich wachsender Beliebtheit zu erfreuen. Zumindest ist es nicht von vorne herein tot wie es bei Ageia der Fall war.
Ähnliche Ressourcen
6. Februar 2009 19:08:00

Ah ja, Danke!

Also nichts mit ATI mischen. War auch fast klar.

Sobald die GTX wieder daheim ist, muß ich das unbedingt mal probieren. - Aber wie genau weise ich dann das zu???

Öh, muß man wegen PhysX jetzt auf einen Core 2 Quad oder auf Core i7 umsteigen? - Bin ansonsten mit dem E8600 zufrieden.
Na ja gut, bei 3DMark06 im PhysX-CPU-Test geht er deutlich in die Knie. - Hust, hust. Test 1 = 1 FPS / Test 2 = 1,5 FPS ;-)))
6. Februar 2009 19:29:27

Moin

Wenn du den aktuellen Grafikkartentreiber für deine GTX280 wieder installierst, wird PhysX automatisch mit installiert und auch gleich die GeForce-Beschleunigung verwendet. Da brauchst du gar nichts machen.

Zum Testen kannst du mal die PhysX Maps von Unreal Tournament 3 laden. Denk aber daran, dass du erst in einer .ini-Datei in den Eigenen Dateien die PhysX-Beschleunigung aktivieren musst, im Spiel selbst reicht der Haken in den Optionen nicht!

In meinem Falle sank die maximale Framerate auf gute 60FPS, aber die minimale Framerate stieg deutlich von unspielbaren 7-12 auf über 40FPS.
6. Februar 2009 19:30:45

Das ist normal
21. Dezember 2009 11:01:38

News zum Thema , mit dem aktuellen Hydra -Chip soll die Verwendung von ATis mit NVIDIAs für PHysx und Sli/Crossfire möglich sein , mfg
21. Dezember 2009 15:44:08

Mit Windows 7 geht es mit jedem Brett, dass über 2 PEG-Slots verfügt, da man beide Grafiktreiber parallel installieren kann. Der nVidia-Treiber wird kurz gepatcht und schon läuft es. Auch ohne überteuerten Kram wie Hydra. Denn auch dort wird der Forceware-Treiber ungepatcht blocken, wenn die Hauptanzeigekarte eine ATI ist. :) 
Ähnliche Ressourcen