Ihre Frage

PhysX und ATI

Letzte Antwort: in Grafikkarten
23. Februar 2009 21:15:42

Hi Ihr,

ich kenn mich mit dem Thema PhysX nicht so aus, wie ist das: nvidia 8000er und 9000er und die GTX Karten unterstützen PhysX. Haben ATI-Karten gar keine solche Möglichkeit? Es gibt doch jetzt Stream... Konkret geht es um einen Freund, der PhysX interessant findet und sich eine preiswerte Grafikkarte zum Spielen zulegen will nach meinem Rat, und ich pendele zwischen ATI HD4670 und NVidia 9600GT (evt. Green Edition, falls sie noch in zwei Wochen rauskommt).

Danke für Eure Hilfe! ;) 

LGs

Kai

Mehr über : physx ati

Anonymous
25. Februar 2009 00:46:13

Was aus PhysX, Havoc und sonstigen Physik-Engines wird, lässt sich derzeit nicht wirklich voraussehen. Ich schätze, dass es darauf hinausläuft, dass zukünftige Spiele mit beiden Engines zurechtkommen werden. Letztendlich sind es ja blos Treiber.

Momentan lohnt es sich nicht, die Physik-Engines in die Kaufentscheidung mit einzubeziehen, weil die Umsetzung in Spielen bisher -wenn überhaupt vorhanden- noch ziemlich kümmerlich ist.

Wenn eine 9600GT im Budget liegt, dann sollte man lieber gleich für 5€ mehr eine HD4830 kaufen, da hat man sehr viel mehr Freude dran. Und wenn es dann mal so weit sein sollte, dass Physikberechnung durch die Grafikkarte tatsächlich zu einem wesentlichen Bestandteil guter Computerspiele wird, kann die HD4830 die Kapazitäten dafür eher entbehren als eine 9600GT.

Aetius
25. Februar 2009 23:33:09

shaadar sagte:
Hi Ihr,

ich kenn mich mit dem Thema PhysX nicht so aus, wie ist das: nvidia 8000er und 9000er und die GTX Karten unterstützen PhysX. Haben ATI-Karten gar keine solche Möglichkeit? Es gibt doch jetzt Stream... Konkret geht es um einen Freund, der PhysX interessant findet und sich eine preiswerte Grafikkarte zum Spielen zulegen will nach meinem Rat, und ich pendele zwischen ATI HD4670 und NVidia 9600GT (evt. Green Edition, falls sie noch in zwei Wochen rauskommt).

Danke für Eure Hilfe! ;) 

LGs

Kai


Hallo,
mein Vorredner hat nicht unrecht, deine Frage jedoch nicht beantwortet.

Soweit ich weiß, gibt es bis dato für ATI Karten noch keine PhysX-Unterstützung. Da hat ein guter Mann mal dran rumgebaut, und als er weit weit fortgeschritten war, wurde ihm von einem führenden Grafikchipunternehmen dessen Namen ich hier nicht nennen möchte, welches aber NICHT ATI ist ;)  quasi der Maulkorb angelegt.

Seit dem ist es auffällig ruhig um das Thema PhysX und ATI und auf Anfrage (an den entsprechenden Herren) bekommt man nur sehr konspirative Aussagen, die jedoch genau das andeuten, was ich einen Absatz höher beschrieben habe.

Von daher mein subjektiver Senf:
Wenn unbedingt PhysX, dann ATI + extra PhysX Karte!
Nvidia ist einfach nicht so mein Ding. Ich steh nich so auf Maulkörbe...

Viele Grüße
ich
Ähnliche Ressourcen
Fragen Sie die Community
26. Februar 2009 06:34:37

Warum so mysthisch und geheimnisvoll? Der "gute Mann" heißt Eran Badit und hat schlussendlich lediglich an den Treibern rumgefrickelt, um seine alte 3870 unter Vantage ein wenig zu pushen. Das war letztes Jahr im Sommer (http://ngohq.com/). Und konspirativ muss man den Redakteur dieses Portals auch nicht kontaktieren, denn dort gibts sogar ein Forum und diverse Threads zum Thema.

Einen Maulkorb hat er von nVidia außerdem nicht bekommen, im Gegenteil. Einfach mal hier lesen und dann überlegen, welche Rolle ATI gegenüber seinen Kunden spielt:

...Eran Badit editor-in-chief of ngohq.com posted an update to the events of last week. He confirmed that he is receiving support from Nvidia to get PhysX to run on ATI cards. "It’s very impressive, inspiring and motivating to see Nvidia’s view on this," he wrote. He believes that Nvidia most likely wants to "take on Intel with CUDA and to deal with the latest Havok threat from both AMD and Intel..."

Der Rest und auch die Äußerungen seitens nVidias stehen hier: http://www.tomshardware.com/news/nvidia-ati-physx,5841....

Er ist schlicht und ergreifend an seinen eigenen Ansprüchen gescheitert. So, wie sich Cody Brocious mit seinem DirectX10-Wrapper für XP verhoben hat. Im Übrigen stehen die notwendigen Infos zur Implementierung längst jedermann als SDK zur Verfügung. Wenn ATI aber nicht will, dann bitte nicht die anderen dafür verantwortlich machen. Der arme Mensch hat von ATI weniger Unterstützung erhalten, als von nVidia.

Ich kann dieses unqualifierte Fanboy-Geplärre langsam nicht mehr lesen, bleibt bitte bei den Fakten. Egal welcher Fraktion Ihr angehört.

Zitat :
Nvidia ist einfach nicht so mein Ding. Ich steh nich so auf Maulkörbe...
Da bist Du bei ATI und seiner Verweigerungspolitik genau beim richtigen Lieferanten.
Anonymous
26. Februar 2009 19:08:32

Zitat :
mein Vorredner hat nicht unrecht, deine Frage jedoch nicht beantwortet.


Doch, das habe ich. Die eigentliche Frage war nämlich, ob man sich lieber eine HD4670 oder eine 9600GT zulegen sollte, wenn man eine Physik-Engine nutzen will, auch wenn das nicht explizit formuliert wurde. Darauf habe ich geantwortet, dass man lieber eine HD4830 kaufen sollte, weil die deutlich mehr Leistung bringt. Wenn nämlich irgendwann Physikberechnungen anständig in den Spielen eingesetzt werden, dann wird es sowohl für AMD-Grafikchips als auch für nVidia-Grafikchips passende Treiber geben. Je stärker die Grafikkarte ist, umso besser stehen die Chancen, damit Physikeffekte zusätzlich ruckelfrei darstellen zu können.

Wenn nur HD4670 und 9600GT zur Auswahl stehen, würde ich die HD4670 bevorzugen.

Aetius
26. Februar 2009 20:13:53

Hi, danke für alle Antworten! - Die HD4830 scheidet aus, weil das System nur ein 370W Netzteil mit aber guter Effizienz hat. Wenn die 9600GT in der GreenEdition leistungsmäßig immer noch vor der HD4670 liegt und endlich ähnlich Strom spart, werd ich sie wohl verbauen. Sonst die HD4670...

LGs!

Kai
26. Februar 2009 20:15:14

Zitat :
Warum so mysthisch und geheimnisvoll? Der "gute Mann" heißt Eran Badit und hat schlussendlich lediglich an den Treibern rumgefrickelt, um seine alte 3870 unter Vantage ein wenig zu pushen. Das war letztes Jahr im Sommer (http://ngohq.com/). Und konspirativ muss man den Redakteur dieses Portals auch nicht kontaktieren, denn dort gibts sogar ein Forum und diverse Threads zum Thema.


entschuldige, ich wusste nicht das es "mystisch und geheimnissvoll" ist, wenn man nicht sofort die komplette anschrift und sozialversicherungsnummer einer person mitteilt, über die man schreibt.

Zitat :

Einen Maulkorb hat er von nVidia außerdem nicht bekommen, im Gegenteil. Einfach mal hier lesen und dann überlegen, welche Rolle ATI gegenüber seinen Kunden spielt:

...Eran Badit editor-in-chief of ngohq.com posted an update to the events of last week. He confirmed that he is receiving support from Nvidia to get PhysX to run on ATI cards. "It’s very impressive, inspiring and motivating to see Nvidia’s view on this," he wrote. He believes that Nvidia most likely wants to "take on Intel with CUDA and to deal with the latest Havok threat from both AMD and Intel..."

Der Rest und auch die Äußerungen seitens nVidias stehen hier: http://www.tomshardware.com/news/nvidia-ati-physx,5841....

Er ist schlicht und ergreifend an seinen eigenen Ansprüchen gescheitert. So, wie sich Cody Brocious mit seinem DirectX10-Wrapper für XP verhoben hat. Im Übrigen stehen die notwendigen Infos zur Implementierung längst jedermann als SDK zur Verfügung. Wenn ATI aber nicht will, dann bitte nicht die anderen dafür verantwortlich machen. Der arme Mensch hat von ATI weniger Unterstützung erhalten, als von nVidia.


ich habe mich seit letztem sommer nicht weiter mit dem thema beschäftigt. da waren meine infos schlicht veraltet. damals klang alles noch sehr "mystisch und geheimnissvoll" (wow, da hab ich aber eine coole wortgruppe entdeckt)

Zitat :

Ich kann dieses unqualifierte Fanboy-Geplärre langsam nicht mehr lesen, bleibt bitte bei den Fakten. Egal welcher Fraktion Ihr angehört.

entschuldige, ich wusste nicht dass es jemanden persönlich beleidigen könnte, wenn ich meine meinung und vorlieben kund tue. ich werde es in zukunft vermeiden. ich möchte nicht unnötig "rumplärren".

Zitat :
Da bist Du bei ATI und seiner Verweigerungspolitik genau beim richtigen Lieferanten.

Ich kann dieses unqualifierte Fanboy-Geplärre langsam nicht mehr lesen, bleibt bitte bei den Fakten. Egal welcher Fraktion Ihr angehört. :kaola: 

Zitat :
Die eigentliche Frage war nämlich, ob man sich lieber eine HD4670 oder eine 9600GT zulegen sollte

Zitat :
nvidia 8000er und 9000er und die GTX Karten unterstützen PhysX. Haben ATI-Karten gar keine solche Möglichkeit?

Zitat :
Darauf habe ich geantwortet, dass man lieber eine HD4830 kaufen sollte, weil die deutlich mehr Leistung bringt.
26. Februar 2009 22:44:29

Zitat :
Da hat ein guter Mann mal dran rumgebaut, und als er weit weit fortgeschritten war, wurde ihm von einem führenden Grafikchipunternehmen dessen Namen ich hier nicht nennen möchte, welches aber NICHT ATI ist ;)  quasi der Maulkorb angelegt.
Normalerweise nennt man sowas üble Nachrede. Wenn man etwas nicht weiß, dann lässt man es lieber, wir sind hier in einem öffentlichen Forum und nicht am Stammtisch. Im Übrigen hat nVidia ATI PhysX angeboten. ATI hat sich gesperrt und nicht nVidia. Das wiederum ist leider ein Fakt, meine Aussage hingegen lediglich etwas Sarkasmus.

Und so demenzkrank, dass wir zeilenweise zitieren müssen, weil das Gehirn nicht nachkommt, ist sicher keiner. Pure Zeilenschinderei. Wenn das Ganze nicht wertfrei diskutiert werden kann, ist der wieder Thread zu.
Ähnliche Ressourcen