Ihre Frage
Geschlossen

Neue SSDs von Intel

Stichwörter:
  • Komponenten
  • Festplatten
  • SSD
  • Security
  • Intel
  • Storage
Letzte Antwort: in News
22. Juli 2009 15:00:58

Die SSDs X25-M und X18-M von Intel sind auf dem Markt wohlbekannt. Nun erneuert der Hersteller die Serie. Die Produktnamen bleiben gleich, doch sie werden in 34-Nanometer-Technik hergestellt.

Neue SSDs von Intel : Mehr lesen

Mehr über : ssds intel

22. Juli 2009 17:41:53

Die Distributoren haben sie schon auf Lager, halte die 80GB Version in meinen händen, Preis liegt bei ca. 189€ inkl. mwst. Bin gespannt wie Windows 7 heute Abend darauf rennt :-)
Punkte
0
22. Juli 2009 17:57:47

@zaicum: jo bin auch gespannt, bin nämlich selbst auch am überlegen zu win7 gleich noch ne ssd zuzulegen, soll ja ne bessere unterstützung dafür ham, aber sachmal 70 mbyte/s scheint mir jetzt augenscheinlich recht langsam im vergleich was die anderen hersteller schon aufm markt ham. stimmt das denn so oder wo liegt da bei mir der denkfehler, sind die hohen angaben der anderen hersteller (zb. samsung) denn sowas von derbe übertrieben oder wie oder was?
Punkte
0
Ähnliche Ressourcen
22. Juli 2009 18:26:58

Die X25-M hat einen Multi Level Chip, daher ist diese auch wesentlich günstiger als die Modelle mit einem Single Level Chip. Die SLC Varianten sind etwas schneller, wobei die X25 bisher mit Abstand die besten Ergebnisse gebracht hat (zumin in den Tests die ich per google gefunden habe). Bei THG wurde Anfang 2009 die 1. Variante der X25-M getestet, laut Fazit war die Samsung besser obwohl die angeführten Benchmarks das Gegenteil aussagten (die Intel SSD hatte bei IO/Watt schlechter abgeschnitten).

Wenn das System nachher läuft werd ich die SSD mal testen und die Werte hier posten.
Punkte
0
a b G Festplatten
22. Juli 2009 20:28:36

@zaicum:
Bist Du selbst Distributor? ... bin auf Deine Werte gespannt. Teste auf jeden fall auch Random-Access (read & write!) mit 4k und 8k Blöcken.

Wenn Du fragen zu IOmeter hast, womit man soetwas sinnvoll testen kann, dann nur raus mit den Fragen. ;) 
Punkte
0
22. Juli 2009 21:00:33

Jup die Benche´s würden mich auch interresieren
Punkte
0
Anonymous
22. Juli 2009 21:54:37

@zaicum:
hab hier seit ca. 4 Wochen beim Rechner-Upgrade direkt mal die Samsung 256 GB SSD geholt (die aus dem Test im 1.Q09).

Also die Schreibleistung ist nicht übertrieben, kommt bei großen Blockgrößen an die versprochenen 170-180 MB ran. Beim Lesen liegt Samsung halt gut 50 MB/s zurück im Vergleich zu den alten Intel SSD's.

HD Tune Pro: SAMSUNG MMDOE56G5MXP File Benchmark
Block size Read speed
0.5 KB 5827 KB/s
1 KB 11457 KB/s
2 KB 21982 KB/s
4 KB 38072 KB/s
8 KB 60568 KB/s
16 KB 101482 KB/s
32 KB 138207 KB/s
64 KB 170155 KB/s
128 KB 200653 KB/s
256 KB 212003 KB/s
512 KB 214272 KB/s
1024 KB 199636 KB/s
2048 KB 209882 KB/s
4096 KB 218791 KB/s
8192 KB 216241 KB/s

Block size Write speed
0.5 KB 5277 KB/s
1 KB 9932 KB/s
2 KB 18547 KB/s
4 KB 31326 KB/s
8 KB 45793 KB/s
16 KB 68445 KB/s
32 KB 96765 KB/s
64 KB 128329 KB/s
128 KB 154845 KB/s
256 KB 159347 KB/s
512 KB 159677 KB/s
1024 KB 160671 KB/s
2048 KB 163016 KB/s
4096 KB 164775 KB/s
8192 KB 170180 KB/s
Punkte
0
a b G Festplatten
22. Juli 2009 22:22:23

@UKM:
Das sind leider nur sequentielle Raten und daher mit einer geringen Aussagekraft. Schade - soviel Arbeit und doch so nutzlos, wenn man wissen möchte, ob die SSD als Systemdisk geeignet ist.
Punkte
0
22. Juli 2009 23:12:38

Wie ein Sportwagen, schnell, schick, superteuer. Wer's hat, der hat's.
Punkte
0
22. Juli 2009 23:17:06

Welchen Sportwagen bekommt man für 189 EUR? oO
Bei den meistens ist ist das nicht mal eine von 48 Monatsraten.
Punkte
0
a b G Festplatten
23. Juli 2009 00:06:04

Ich muß auch sagen, daß die Preise der neuen Intels ganz schön Sexy sind. Spiele jetzt schonwieder mit dem Gedanken.... ;) 

Schade, daß nicht auch die SLCs nun billiger geworden sind. Eine ~128MB Intel SLC für 400 Euro wäre doch was! :D 
(Leider noch nicht realistisch)
Punkte
0
23. Juli 2009 00:06:44

Hallo zusammen,

Windows7 RC1 ist frisch installiert, Intel Chipset Treiber ebenfalls.

System: MacPro
CPU: 1x Intel Xeon E5462@2.8GHz
CPU Cores: 4
RAM: 8GB Ram
HDD: Intel X25-M SSDSA2M080G2GC Firmware: 2CV102G2 - System HDD
OS: Windows7 RC1 x64


Software: IO Meter 2006.07.27
ICF File: OpenPerformanceTest.icf - Open unoffical storage performance thread - VMware
ICF File Link: http://communities.vmware.com/thread/73745
Worker: 1
Maximum Disk Size: 8000000 Sectors
Starting Disk Sector: 0
# of Outstanding I/Os: 64 per target
Test Connection Rate: 500 Transactions per connection

32KB - 100% Access - 100% Read - 0% Random - 0 Delay - 1 Burst - sector Alignment
http://img127.imageshack.us/i/79902617.jpg/

8KB - 100% Access - 65% Read - 60% Random - 0 Delay - 1 Burst - sector Alignment
http://img196.imageshack.us/i/39127147.jpg/

32KB - 100% Access - 50% Read - 0% Random - 0 Delay - 1 Burst - sector Alignment
http://img406.imageshack.us/i/93265069.jpg/

8KB - 100% Access - 70% Read - 100% Random - 0 Delay - 1 Burst - sector Alignment
http://img161.imageshack.us/i/52828405.jpg/



HDD: Samsung HD501LJ - Non system partiton (altes Ding, steckt aber im Rechner)

32KB - 100% Access - 100% Read - 0% Random - 0 Delay - 1 Burst - sector Alignment
http://img18.imageshack.us/i/80248334.jpg/

8KB - 100% Access - 65% Read - 60% Random - 0 Delay - 1 Burst - sector Alignment
http://img29.imageshack.us/i/78725603.jpg/


32KB - 100% Access - 50% Read - 0% Random - 0 Delay - 1 Burst - sector Alignment
http://img32.imageshack.us/i/23861077.jpg/


8KB - 100% Access - 70% Read - 100% Random - 0 Delay - 1 Burst - sector Alignment
http://img196.imageshack.us/i/99360638.jpg/




Software: H2Benchw 3.13
Optionen: H2bechw.exe -a 0
http://img196.imageshack.us/i/heise.jpg/





Ich habe mich für den OpenPerformanceTest von der VMware Community entschieden,da ich mit der Konfig bei meinen Kunden teste und einen Vergleich ziehen kann.
Die Seitenlangen Beiträge von THG mit IOmeter sind zwar recht nett, aber ohne .icf File und genaue Konfiguration der Software sind keine Vergleiche möglich. IOmeter bekommt man auch so konfiguriert, dass super bzw. keine Performance erreicht wird.

Ich hoffe die Messungen bringen ein wenig Licht ins dunkle, evtl. kann jemand die Konfig ja mit seiner SSD nachbauen.

mfg
Zaicum

P.s.
Nein, ich arbeite bei keiner Distribution :) 
Punkte
0
a b G Festplatten
23. Juli 2009 01:06:29

@zaicum:
Ich wundere mich ein bisschen über dieses "Test Connection Rate: 500 Transactions per connection". Verschleift das nicht nur die Zugriffszeiten und sorgt für hübschere Durchsatzzahlen?

Mal zum Vergleich:
3Ware 9690SA-8i (Hardware-RAID-Controller, 512MB Cache) mit 6x ST31500341AS (7200rpm, 32MB Cache, 1,5TB) im RAID-6 auf Supermicro H8DCi, 2x Opteron 854, 4GB ECC REG RAM.
Das RAID ist bereits mit ~500GB Daten belegt, also nicht leer und auch ein bisschen fragmentiert.


Software: IO Meter 2008.06.22
ICF File: OpenPerformanceTest.icf - Open unoffical storage performance thread - VMware
ICF File (siehe oben)
Worker: 1
Maximum Disk Size: 8000000 Sectors
Starting Disk Sector: 0
# of Outstanding I/Os: 64 per target
Test Connection Rate: 500 Transactions per connection

32KB - 100% Access - 100% Read - 0% Random - 0 Delay - 1 Burst - sector Alignment
http://www.derGhostrider.de/photos/Benchmarks/3Ware/32k...

8kB - 100% Access - 65% Read - 60% Random - 0 Delay - 1 Burst - sector Alignment
http://www.derGhostrider.de/photos/Benchmarks/3Ware/32k...

32KB - 100% Access - 50% Read - 0% Random - 0 Delay - 1 Burst - sector Alignment
http://www.derGhostrider.de/photos/Benchmarks/3Ware/max...

8KB - 100% Access - 70% Read - 100% Random - 0 Delay - 1 Burst - sector Alignment
http://www.derGhostrider.de/photos/Benchmarks/3Ware/8k_...


Bei den 32k komme ich damit noch klar vor die SSD, bei den kleinen Blockgrößen bretzelt die SSD mein RAID gnadenlos weg.
Allerdings ist das RAID nicht für ein OS und dient als Datenablage. Der Vergleich ist daher etwas unfair. ;) 
Punkte
0
23. Juli 2009 09:14:21

@derGhostrider

Ich habe gerade vorhin die Tests nochmal ohne die "Transactions per connection" und die Performance bei 31KB/100%Accsss/100%Read war um ca. 25MB/s und 1200IO/s schneller als mit der o.g. Beschränkung.
Die restlichen Tests waren bis zu 5% schneller, was aber eine Messtoleranz sein könnte.

Dein Raid System gegen die SSD laufen zu lassen ist wirklich unfair, allein der Controller kostet schon doppelt so viel wie die SSD :)  Wobei man auch nicht 100% sagen kann was er mit dem 256MB Cache macht, IOMeter spuckt manchmal seltsame Werte raus. Gerade wenn man nicht darauf achtet für welche Art von Zugriff und mit der Art an Blockgröße die Hard/FW optimiert ist.


Was ich vergessen hatte, Windows7 Installation inkl. Key eingeben bis zur ersten Anmeldung hat 27min gedauert, wobei das DVD Laufwerk im MacPro recht langsam ist. Systemstart dauert 23sec... für die, die es interessiert :) 
Punkte
0
a b G Festplatten
23. Juli 2009 14:02:32

@zaicum:
Weil sich IOmeter so merkwürdig verhält (zumindest in der 2006er) habe ich auch bewußt die 2008er genommen. Die ist einfach besser und funktioniert stabil. Ansonsten bekomme ich teilweise negative(!) Zugriffszeiten und ähnliche Scherze.

Was nun noch interessant wäre, wären "ein paar" SSDs an dem Controller. ;) 
Punkte
0