Anmelden mit
Registrieren | Anmelden
Ihre Frage
Gelöst

Bitte um Anregungen und Verbesserungen!

Stichwörter:
Letzte Antwort: in PC im Eigenbau: Zusammenstellung und Konfiguration
Teilen
6. Oktober 2009 16:55:02

Hallo!

Was haltet ihr von dieser Zusammenstellung eines HTPC mit der Möglichkeit gelegentlich auch mal zu zocken?
Ist er überdimensioniert was MB und CPU angeht? ( Ich lege auch Wert auf stromsparend und leise - ist dies erfüllt )

x Gehäuse: Jet - GEH-JCP-HTPC-B (BxHxT): 430 x 170 x 500 mm
Netzteil: Enermax Modu 82+425 Watt
CPU: Phenom II X4 945 AM3 95W Boxed
RAM: G. Skill 4GB
Festplatten: 2 x WD Caviar Green Power SATA II 1TB
MB: Asus Crosshair II
x LG GGC-H220L
SAT Karte: media pointer dvb-s2 Twin Tuner Low Profile

(Wäre eine zusätliche Grafikkarte nötig ( wegen Blue Ray und Rennespiele zocken? ) Wenn ja, ist dann die HIS Radeon HD 4850 Ice Q4 512 MB OK oder überdimensioniert? )

Ich hab viele Forumsbeiträge gelesen und nach den Empfehlungen mal zusammengestellt. ( Betrifft nicht Gehäuse und MB - daher auch meine Bitte um Beratung )

x diese Bauteile hab ich schon

Gruß Lothar

6. Oktober 2009 17:16:26

Tach :) 
Bevor ich da näher drauf eingehe, mal 2 Fragen:
ist es richtig, daß das Gehäuse nur mit zwei 8 cm-Lüfter zur Warmluftabfuhr bestückbar ist? Wie hoch ist dein Budget?
Bonus: FullHD?

Wenn das mit der Entlüftung stimmt, solltest du dich schnellstmöglich von dem Brotkasten trennen. Als CPU käme da eigentlich nur der AMD Athlon II X4 600e, 4x 2.20GHz in Frage, der hat eine TDP von 45 Watt. Schöner Scythe Shuriken drauf und gut. Das Board ist absurd teuer, es reicht ein MSI 770-C45, dazu 2x2 GB DDR3-RAM (1333er, 1,5 V, CL8 oder CL9). Bei der Karte würde ich auch eine anempfehlen, die möglichst wenig Wärme produziert. Entweder eine Radeon 4770 oder -mit gewissen Einschränkungen- eine GTS 250. Bei der Radeon ist das Referenzdesign so ausgelegt, daß die warme Luft im Gehäuse verteilt wird. Allerdings wird wenig Warmluft produziert :D 
Die GTS 250 gibt es als Doppelslotkarte mit einer Kühlung, bei der die erwärmte Luft hinten rausgeblasen wird, eine solche sollte es werden, nicht eine der 4770 ähnelnde:
http://www.heise.de/preisvergleich/a408884.html
Vielleicht eher mit 1024 MB RAM.
6. Oktober 2009 17:22:11

Hey,

also irgendwie find ich das nicht wirklich schön:

1. Als MB mit Crosshair find ich nur das :ASUS Crosshair II Formula, nForce 780a SLI = Müll
2. DDR2 = Out
3. Muss es ein Quad wirklich sein, vorallem so ein großer?

Ich würde wie folgt agieren:
1. Auf AM3 mit Onboard setzten (begründung folgt):
- ASUS M4A785TD-V EVO
2. Den Vorgeschlagenen Quad nehmen und evtl. undervolten/ undertakten
- AMD Phenom II X4 945 95W, 4x 3.00GHz, boxed
- AMD Athlon II X4 600e, 4x 2.20GHz, tray (als Alternative wenn man auf Tests warten mag)
3. Den RAM:
- GeIL Value DIMM Kit 4GB PC3-10667U CL9-9-9 (DDR3-1333) ~ 60€

Den Rest kann man so machen (Gehäuse ist geschmackssache usw).

Begründung Grafikkarte:
Ich würde auf die neuen ATI 57xx warten und solange mit der OnBoardlösung leben. Die großen HD5xxx haben gezeigt wie wenig Strom sie im Idle benötigen, also das Ideale für einen HTPC mit Gaming Ambition. AUßerdem haben sie DX11, welchen Colin McRa Dirt II nutzt.

MFG
Ähnliche Ressourcen
6. Oktober 2009 20:32:40

Derfnam sagte:
Tach :) 
Bevor ich da näher drauf eingehe, mal 2 Fragen:
ist es richtig, daß das Gehäuse nur mit zwei 8 cm-Lüfter zur Warmluftabfuhr bestückbar ist? Wie hoch ist dein Budget?
Bonus: FullHD?

Wenn das mit der Entlüftung stimmt, solltest du dich schnellstmöglich von dem Brotkasten trennen. Als CPU käme da eigentlich nur der AMD Athlon II X4 600e, 4x 2.20GHz in Frage, der hat eine TDP von 45 Watt. Schöner Scythe Shuriken drauf und gut. Das Board ist absurd teuer, es reicht ein MSI 770-C45, dazu 2x2 GB DDR3-RAM (1333er, 1,5 V, CL8 oder CL9). Bei der Karte würde ich auch eine anempfehlen, die möglichst wenig Wärme produziert. Entweder eine Radeon 4770 oder -mit gewissen Einschränkungen- eine GTS 250. Bei der Radeon ist das Referenzdesign so ausgelegt, daß die warme Luft im Gehäuse verteilt wird. Allerdings wird wenig Warmluft produziert :D 
Die GTS 250 gibt es als Doppelslotkarte mit einer Kühlung, bei der die erwärmte Luft hinten rausgeblasen wird, eine solche sollte es werden, nicht eine der 4770 ähnelnde:
http://www.heise.de/preisvergleich/a408884.html
Vielleicht eher mit 1024 MB RAM.



Danke für deine schnelle Antwort.

Ja das Gehäuse hat hinten nur 2 8 cm Lüfter. - Budget ohne das Gehäuse und das Blu Ray ca 700.-

Das mit der Grafikkarte ist so eine Sache. Ich zocke hin und wieder mal so Sachen wie Assassins Creed. Also werde ich wohl kein Monster brauchen - es geht hauptsächlich um TV und Blue Ray / DVD kucken - Foto und Videoarbeiten ( nicht professionell sondern gehobener Hausgebrauch sag ich mal ) Ist da eine zusätliche Grafikkarte überhaupt notwendig oder reicht eine Onboardlösung aus? Ansonsten eben Musik hören - brennen etc und Internet.
Was empfiehlswt du Sat Karten mäßig? Ich möchte gerne Sat schauen und gleichzeitig ein anderes Programm aufnehmen können.
Ach ja und der PC sollte zumindest ein bischen zukunftstauglich sein.
So wie ich gelesen habe - hat dein MB Vorschlag kein Grafik on Board und kein Firewire - was mir aber eigentlich ganz lieb wäre.
6. Oktober 2009 20:47:04


Hi auch!
Danke für deinen Vorschlag - aber der Stromverbrauch deines MB ist anscheinend nicht so dolle - die Ausstattung wäre aber nicht schlecht.
Es muß kein Quad sein - wie am Anfang ja beschrieben - hab ich nicht wiklich Ahnung welches MB - CPU und Grafikkarte. War nur ein Vorschlag , weil das ganze halt auch eine Zeit halten soll. Auch von untertakten etc. verstehe ich nicht wirklich was.



michael21 sagte:
Hey,

also irgendwie find ich das nicht wirklich schön:

1. Als MB mit Crosshair find ich nur das :ASUS Crosshair II Formula, nForce 780a SLI = Müll
2. DDR2 = Out
3. Muss es ein Quad wirklich sein, vorallem so ein großer?

Ich würde wie folgt agieren:
1. Auf AM3 mit Onboard setzten (begründung folgt):
- ASUS M4A785TD-V EVO
2. Den Vorgeschlagenen Quad nehmen und evtl. undervolten/ undertakten
- AMD Phenom II X4 945 95W, 4x 3.00GHz, boxed
- AMD Athlon II X4 600e, 4x 2.20GHz, tray (als Alternative wenn man auf Tests warten mag)
3. Den RAM:
- GeIL Value DIMM Kit 4GB PC3-10667U CL9-9-9 (DDR3-1333) ~ 60€

Den Rest kann man so machen (Gehäuse ist geschmackssache usw).

Begründung Grafikkarte:
Ich würde auf die neuen ATI 57xx warten und solange mit der OnBoardlösung leben. Die großen HD5xxx haben gezeigt wie wenig Strom sie im Idle benötigen, also das Ideale für einen HTPC mit Gaming Ambition. AUßerdem haben sie DX11, welchen Colin McRa Dirt II nutzt.

MFG

6. Oktober 2009 21:01:50

Okay, Firewire fehlt, das Board mit Firewire, Grafik und günstigem Preis kostet dann n paar Euro mehr und wurde von michael21 vorgeschlagen :) 
Hier: http://geizhals.at/deutschland/a447174.html

Von TV-Karten hab ich null Plan, sorry.
8. Oktober 2009 10:23:34

Derfnam sagte:
Okay, Firewire fehlt, das Board mit Firewire, Grafik und günstigem Preis kostet dann n paar Euro mehr und wurde von michael21 vorgeschlagen :) 
Hier: http://geizhals.at/deutschland/a447174.html

Von TV-Karten hab ich null Plan, sorry.


Hi Derfnam und sorry das ich so spät antworte - war arbeitsmäßig verhindert.
Deine Empfehlungen gehen ja davon aus, das das Gehäuse schlecht gelüftet ist - ist es aber nicht. Es hat an beiden Seiten zusätzlich 25cm lange und 9 cm breite Lüftungselemente. Ich denke also das die Lüftung kein Problem werden sollte.

Mir fehlt eigentlich nur noch ein Motherboard mit onboardgrafik und opt. Audioausgang sowie Platz für eine TV Karte PCIe bzw 2PCi Steckplätzen dafür
Außerdem nach wie vor eine CPU und RAM
Welche Leistung muß/sollte mein NT haben? Hab mal so rumgelesen und den Eindruck bekommen, das 450Watt zu viel seien.

Weißt du was für mich?
8. Oktober 2009 11:17:16

Okay, du hast das Ding nun schon gekauft, ergo ist eh nichts mehr zu machen.
Was das NT angeht: es kommt schlicht darauf an, was im PC steckt. Hauptsächlich sind natürlich CPU und Grafikkarte die großen Verbraucher, das weißt du beim 945er, daß dessen TDP 95 Watt beträgt. Bleibt die Grafikkarte: natürlich reicht die Onboardlösung für alles Multimediale, also Wiedergabe von DVDs, BRs, sonstigen Videodateien. (Renn)Spiele sind ein anderes Thema:
http://www.tomshardware.com/de/NFS-Need-for-Speed-Shift...
Im Zweifel würde ich, um alle Möglichkeiten abzudecken und auch noch eine Reserve zu haben, zu einer Karte raten, die stark genug ist und somit 1 x PCIe vom Netzteil benötigt, was dann die 450 Watt zur Option werden läßt.
Eine GTS250 oder Radeon 4770 sollten ihren Job gut machen. Es gibt da das BeQuiet Pure Power 430 W, das Corsair CX 400W oder, wenn es modular sein soll, was bei einem derartigen Gehäuse definitiv eine Überlegung wert ist, das OCZ ModXStream 400W oder eines der beiden ToPower-Modelle mit einmal 400W und dann noch 450 Watt. Preislich sind alle aufgezählten PSUs unter 50.-.

Ich persönlich vertraue dem Gehäuse nicht, Lüftungslöcher hin oder her, weshalb ich das alles so stromsparend wie möglich zusammenstellte, also bei meiner Empfehlung des AMD Athlon II X4 600e bleibe, dazu eine Radeon 4770.
Was das Board angeht: 785G oder 790GX sind die mit Onboardgrafik, da mußt du hier mal eine Auswahl zurechtklicken, die das bietet, was du an Ausstattung brauchst. Wobei: wenn du eine dedizierte Grafikkarte einbaust, ist Onboardgrafik prinzipiell nicht mehr nötig, aber egal. Hier die AM3-Boards nach Preis gelistet:
http://geizhals.at/deutschland/?cat=mbam3;xf=317_785G~317_790GX&sort=p

Und hier die AM2+-Boards:
http://geizhals.at/deutschland/?cat=mbamd2p;xf=317_785G~317_790GX&sort=p

Erstere benötigen DDR3-RAM, letztere DDR2.

Die von mir vorgeschlagene CPU ist leider noch nicht auf dem Markt angekommen und wird nur bei einem Shop und dort dann tray, also ohne Kühler, gelistet. Da wäre dann noch der Scythe Shuriken zu empfehlen.

Beste Lösung

8. Oktober 2009 15:19:37
Teilen

Man hier wurde ganz schön viel kreuz und quer geschrieben. :sweat: 

- Erstmal, 2x80mm Lüfter sind keines Wegs schlecht, im Gegenteil! Mit zwei modernen 80mm Lüftern kriegst Du genauso viel Abwärme weg, wie mit einem 120mm bei ähnlicher Lautstärke. Die Qualität muß halt stimmen, und das ist nur 'ne Frage des Preises.

- Eine HD4850 ist übrigens nicht überdimensioniert, auf einer FullHD-Glotze Zocken, heißt Spiele in 1920x1080 spielen, das braucht Leistung. Um das mit 'ner Onboard-Grafik zu schaffen, muß das Spiel schon sehr sehr alt sein.
Wenn man etwas bescheidener ist, reicht aber auch eine HD4770. Im Prinzip kann man aber alles einbauen bis hin zu einer HD5850. Eine HD5770/5750 wäre da ein ordentlicher Kompromiß wenn Du noch 1-2Wochen Zeit hast.
Eine HD4870 ließe sich zwar auch Kühlen, verbraucht im Idle aber für einen HTPC ehrlich gesagt zuviel Strom.

- Einen Phenom II X4 945 95W kann man durchaus einbauen, wenn man mit dem Rechner mehr machen als nur HDTV aufnehmen will. Undervolting bringt da aber nicht's, der Phenom II schaltet sowieso gerade unbenutzte Kerne komplett ab, und senkt die Spannung bei Cool'n'Quiet deutlich. Außerdem ist der Phenom II X4 945 95W eh schon eine extra Stromsparende Variante.
Frühere Untersuchungen haben schon beim Core2Duo gezeigt, das Undervolting insgesamt mehr Strom kostet als es spart, da die CPU so weit mehr Zeit außerhalb des Tiefschlafs verbringen muß um genau die gleiche (kleine) Rechenaufgabe zu bewältigen.

- Wenn eh eine Grafikkarte eingebaut werden soll, sollte man lieber gleich darauf setzen und ein sparsames zuverlässiges MSI 770-C45 Board mit sehr guter Lüfterregelung und ohne Onboardgrafik nehmen.

- Die heutigen Onboard-Grafik Chipsätze sind übrigens nicht für alle Mutimediazwecke gut geeignet. Der digitale Sound über den HDMI-Ausgang ist selbst beim AMD 785G noch lausig. Nur 48KHz Stereo oder DolbyDigital-5.1-Sound als Rohdatenübertragung, da kann man auch gleich den in die Jahre gekommenen S/P-Diff-Ausgang nehmen.
Bei den HD4xx0-Karten hat man hingegen verlustfreien 7.1-Sound mit bis zu 192KHz. Die HD5xx0-Serie hat das sogar noch besser und problemloser drauf.

- Als Netzteil reicht und starkes 350W Netzteil übrigens völlig. Z.B. das deutlich leisere Enermax ECO80+ 350W . Damit kann man Problemlos ein System aus:
- MSI 770-C45 Board mit DDR3-Speicher
- Phenom II X4 945 95W
- 1-2 Festplatten
- 1x Optischen Laufwerk
- einer 150W Grafikkarte (z.B. HD4850 oder HD5750)
- und 1-2 TV-Karten
betreiben.

Mehr Leistung braucht es erst bei einer HD5850.


P.s.: Das GGC-H20L ist übrigens etwas veraltet. Wenn man nicht gerade eine HD-DVD-Sammlung zuhause hat, wäre ein aktuelles:
LG Electronics CH08LS, SATA, retail
http://www.heise.de/preisvergleich/a439724.html
die bessere Wahl. :)  ;) 
8. Oktober 2009 16:30:05

Ich hab nichts gegen zwei 80er, die rausblasen, mir fehlt nur das Gegenstück (oder 2 davon), was frische Luft reinschaufelt.
8. Oktober 2009 17:34:21

Das braucht man nur, wenn vorne ein Festplattenkäfig quersteht. Die Luft findet ihren Weg auch so, man muß sie nur richtig hinten raus blasen (lassen). ;) 
8. Oktober 2009 20:07:26

HAllo und danke für eure Vorschläge!
Ich war auch noch fleißig , hab viele Tests und Forumsvorschläge gelesen und mir das ganze mal so vorgestellt:

Gehäuse : Jet ( Brotkasten....)
2 Gehäuselüfter von be quiet ( 8omm )
Netzteil: Enermax Modu 82+ 450Watt ( damit genügend Reserven da sind )
Board Gigabyte GA-MA785GMT-UD2H785G ( hat alle Anschlußmöglichkeiten die ich brauche )
CPU: AMD Phenom II x4 945 95W Boxed
Speicher 4GB-Kit GEIL Value PC3-10600 DDR3-1333 CL9
FP WD Caviar Green 5400 SATA 2 1TB
WD Caviar Green 640GB, SATA II, WD6400AACS
Blue Ray von LG auch wenn Veraltet ( das hab ich schon vor Monaten mal geschenkt gekriegt - konnte es aber im alten PC nicht verwenden )
Cardreader ( Einbauteil von Pearl )
SAT Karte: Twintuner von Mediapointer ( oder vielleicht doch noch 2 Einzelkarten - gibts Empfehlungen von Euch? )

Grafikkarte: dann mal - pressiert jetzt erst mal nicht

Was meint ihr?

( es gibt bei fast allen natürlich ein für und wider - aber irgendwann muß einfach mal ne Entscheidung her - in 4 Wochen gibts dann eh wieder besseres oder günstigeres )
8. Oktober 2009 20:19:56

425 Watt. Nicht 450. Absurd teuer imo, aber es ist dein Geld.
8. Oktober 2009 20:35:45

Als Gehäuselüfter würde ich Dir eher die Noiseblocker MF8-S2 empfehlen.

Das Enermax MODU82+ 425W mag zwar Reserven haben, ist dafür aber auch ca. 3mal so laut wie die ECO80+ Serie!

Außerdem können sich bei einem HTPC solche Reserven rächen. Daß heißt nähmlich auch, daß der effizient nutzbare Lastbereich des Netzteils zwischen 20% und 80% erst bei 85Watt beginnt! Beim Enermax ECO80+ 350W sind es immerhin 15Watt weniger =70W.

Bei dem von Mir vorgeschlagenem System sind es ca 60-70W im Idle, das passt noch recht gut zum Enermax ECO80+ 350W.

Das Enermax MODU82+ 425W dürfte bei der geringen Last schon 5Watt umsonst verschwenden.

Bei Deiner letzten Konfig wird es noch extremer, das liegt nur bei gut 10% Auslastung des MODU82+ 425W. Dafür sind die einfach nicht gebaut. Das verschwendet dann sicher unnütz 10W extra!


Später mal mehr als eine 150W-Grafikkarte Nachzurüsten, macht bei deinem Rechner eigentlich wenig Sinn. Wozu also die knapp 100W Extra-Reserve?
9. Oktober 2009 08:20:11

Danke Derfnam und Mike für eure Tips - das mit dem Netzteil ist einleuchtend und werde ich so berücksichtigen. Sind die Noisblocker Gehäuselüfter wirklich besser? Wenn ja - warum?

Unter Berücksichtigung dieser beiden Umstellungen die ihr vorschlagt - was haltet ihr von der Endkonfiguration? Passt das so?

Hat von euch keiner Erfahrungen mit SAT Karten? Wenn ich zb zwei Hauppauge Nova S HD nehme - führt das zu Problemen? Sollte ich dann lieber 2 verschiedene Karten nehmen?


9. Oktober 2009 09:42:14

Zirka 3x so laut? Interessant...
Vielleicht mal ein Zitat eines Tests:
'Im Betrieb war das [Enermax Eco80+ 350W] Netzteil ähnlich leise wie die Pro82+/Modu82+ Baureihe. Bei geringer Last gab es fast keine Nebengeräusche, erst über 50% konnte man eindeutige elektronische Laute vernehmen, was für ein Netzteil jedoch erträglich ist. Bis zur mittleren Stufe konnten auch problemlos 16-18dBA bewerkstelligt werden, wobei 24dBA das obere Limit bildeten.'

Aus: http://www.planet3dnow.de/vbulletin/showthread.php?t=36...

Ich hoffe, du kannst deine sehr subjektiv erscheinende Lautstärkeempfindung auch mit Zahlen belegen, Mike.
9. Oktober 2009 16:17:53

Die Pro82+/Modu82+ Baureihe ist bis ca. 50% Last 0,3Sone "laut"/leise, genauso wie auch die leisesten be quiet, die Enermax Eco80+ sind nur 0,1Sone "laut"/leise oder sogar unter der Meßbarkeitsschwelle.

Die Meßwerte eines Pro82+ 385W kann man in der c't nachlesen, die Geräuschwerte de Enermax Twister Lüfter {wie das im ECO80+} bei 500rpm kann man hier nahlesen. Im Eco80+ läuft er sogar nur mit 450rpm {noch leiser}.

Beide Netzteilserien sind sehr leise bei geringer Last, das ECO80+ ist trotzdem wesentlich leiser.
Unter hoher Last werden Beide Serien deutlich lauter, nur das ECO80+ ist dann immernoch leise, das Pro82+ 385W ist dann zwar nicht sehr laut aber auch nicht leise (1.3Sone).

Praktisch heißt das: Beim ECO80+ hört man aus mehr als 15cm direkter ungestörter Luftlinie den Lüfter überhaupt nicht mehr {auch nicht bei guten Ohren; selbst getestet!}, das Pro82+/Modu82+ hört man noch merklich, wenn man vorm Schreibtisch sitzt.


Zitat :
Sind die Noisblocker Gehäuselüfter wirklich besser? Wenn ja - warum?

Zwei Gründe:
1.) Die Noiseblocker Lüfter werden und wurden von Generation zu Generation immer besser gemacht und sämtliche Schwächen ausgemerzt. Und selbst vor zwei Generation waren die schon gut.
2.) Die Konstruktion: Bei dem Multiframe-Design werden nicht nur Schwingungen gedämmt und entkoppelt, sonder durch die Konstruktion in sich absorbiert.

Insgesammt sind die be quiet SilentWingsUSC gute Lüfter, die Noisblocker Multiframe sind aber sehr überzeugend. Der etwas lautere 120mm MF12-S1 zum Beispiel:
http://www.youtube.com/watch?v=1GNDu5Fn5bg
{Zu beachten ist, daß das Mikrophon direkt drann ist. Und das leise Rauschen aus dem Hintergund stammt nicht vom Lüfter.}

Das Betreibsgeräusch der MF8-S2 mit Regelung über das Mainboard dürfte vergleichar sein mit dem des MF12-S2 bei 7 Volt.


P.s.: Du solltst 2 gleiche TV-Katen vom geichen Hersteller nehmen. Zwei verschiedene Karten mit zwei verschiedenen Treibern bedeuten mehr als doppelt so viele Probleme!

Wenn zwei gleiche Karten mit einander nicht funktioneren, ist der Treiber murks, dann heißt es eh zurückschicken!
10. Oktober 2009 11:59:27

OK
Vielen Dank Mike42 und Derfnam - ich werde nun mal shoppen gehen und dann basteln. Ihr wart mir eine große Hilfe und habt mir mit eurem Wissen viel Mühe und Foren durchstöbern erspart und mich wahrscheinlich auch vor allzu schmerzlichen Fehleinkäufen bewahrt. ( abgesehen vom Brotkasten
Wenn die Kiste fertig ist - meld ich mich mit dem Ergebnis

Dank Lothar