Anmelden mit
Registrieren | Anmelden
Ihre Frage

System bremst - Aber wer hat Schuld ?

Stichwörter:
Letzte Antwort: in PC im Eigenbau: Zusammenstellung und Konfiguration
Teilen
27. März 2010 05:54:26

Hallo,

Seit ich den Phenom II X4 955 ( seit gestern ) in meinem PC habe kommt es mir vor als würde irgendwas bremsen.

Das macht sich für mich in dem bemerkbar das wenn ich Windows neu starte die Icons auf dem Desktop erscheinen, dann kurz verschwinden ( sind dann nur noch "weisse Blätter" zu sehen ) und sie sich dann wieder langsam aufbauen.

Ebenso wenn ich in den Explorer ( ich verwende den Speed Commander ) gehe.

Die Ordner Icons ( die gelben ) sind gleich da, die Programm Icons "laufen" hinterher, soll heissen es baut sich eines nach dem anderen auf.

Ich schreib hier mal was ich so drinn habe in meinem PC.

Mainboard : ASUS M4A79T Deluxe
Prozessor : Phenom II X4 955 Black Edition ( Kühler Freezer 7 Pro. Rev. 2 )
Grafikkarte : XFX ATI 4870 / 512MB ( neuester Treiber, als Kühler den Scythe Musashi )
RAM : Kingston 9905403-011.A03LF 2 GB DDR3-1333 DDR3 SDRAM 1 Riegel a 2 GB
OS : Win 7 32bit ( alle Updates )

Temperaturen sehen für mich alle normal aus, die höchste ist die Grafikkarte mit 48°

Auch wurde nix übertaktet läuft alles mit dem Standardtakt.

Und last but not least.... Norton 360 werkelt noch bei mir.

Wenn ich ein Programm starte ist es auch sofort da, eben nur beim Windows Start da eierts rum. :heink: 

Gruss Bernd

Mehr über : system bremst schuld

27. März 2010 08:43:52

Hier würde ich Norton als üblichen Verdächtigen nennen wollen.
Frage: wie kommt man auf die bizarre Idee, einerseits eine 125 W-CPU mit dem Freezer 7 kühlen zu wollen, andererseits einen Musashi auf die Karte zu schnallen?
27. März 2010 08:43:59

Was hast du denn für eine Festplatte?

Das nach dem Starten kenne ich und liegt bei mir am ATI-Grafiktreiber, der da startet. Früher - XP - ist da bei mir der Bildschirm kurz dunkel geworden (Cli.exe).
Mit einer schnellen Festplatte relativiert sich das aber beim starten. Unter Win7 sowieso.
Ähnliche Ressourcen
27. März 2010 09:06:09

Mit hoher wahrscheinlichkeit Norton. Aber woher noch 2 Fragen. Temperatur der CPU? Windows nach CPU einbau neu installiert?
27. März 2010 09:19:49

Derfnam sagte:
Frage: wie kommt man auf die bizarre Idee, einerseits eine 125 W-CPU mit dem Freezer 7 kühlen zu wollen, andererseits einen Musashi auf die Karte zu schnallen?


So bizzar finde ich die Idee nicht, denn :

Die CPU hat mit dem Freezer eine Temp. von 40°

Die Grafikkarte hatte ne Temp. von ca. 68° die sich dank dem Musashi um ca. 20° gesenkt hat, zum anderen ist der leiser als der Standard Kühler der Grafikkarte.

Das mit dem Freezer wird mit Sicherheit keine dauerhafte Lösung sein, aber darum ging es mir ja auch nicht. ;) 

Im Moment passt es für mich da die CPU ne Temperatur zwischen 39° u. 43° hat und das selbst wenn ich spiele.



@kscr13

Zitat :
Was hast du denn für eine Festplatte?


Da hab ich drei Stück.

1. SAMSUNG HD322HJ mit 7200rpm
2. SAMSUNG HD103SI mit 5400rpm
3. SAMSUNG HD400LJ mit 7200rpm

Und auf der ersten bfindet sich das Beitriebssystem.

Ich spiele jetzt mal alles neu auf...und mal schauen wie es dann aussieht und ob Norton der Verursacher ist.

Gruss Bernd

27. März 2010 09:29:45

Jo Win neu drauf und Norten runterlassen ist erstmal gut, melde dich danach nochmal :) 
27. März 2010 09:39:41

Mir ging es nur um die Diskrepanz der beiden Kühllösungen. Bißchen so wie ein sehr teuer getuneter Golf auf der einen und einem Porsche mit dauerhaft Schneeketten drauf auf der anderen Seite.
27. März 2010 10:11:45

Windows neuinstallieren musst du nicht, nur weil ne neue CPU werkelt. Solange du den gleichen Chipsatz verwendest und die aktuellen Treiber drauf hast funktioniert es ohne Neuinstallation.

Der Fehler liegt in deinem Norton System Works. Erstens frisst das Ding Ressourcen, was bei jeder Menge Speicher zwar egal ist, aber das Programm ist einfach langsam. Norton deinstallieren mit dem Norton Removal Tool, damit wirklich alles weg ist und dann sollte die Kiste auch Rennen.

Dann mal msconfig ausführen und alle nichtbenötigten/wichtigen Programme aus dem Systemstart rausnehmen. Da kannst auch Norton mal einfach abschalten, dann siehst du bereits was Norton beim Starten bremmst.
27. März 2010 10:56:19

Hallo,

Also Windows neu installiert.

Programme installiert ( noch nicht alle ) aber zwischendrinn mal Neustart gemacht.

Norton ist nicht installiert.

Der Effekt ist immer noch. Zwar schneller aber eben immer noch da.

Wenn ich beim Windows Design das ganze 3D Klimmbimm abschalte gehts noch einen Tick schneller.

Denke mal wenn ich auf alles verzichte dann wirds ohne das nachlaufen gehen.

Wie geschrieben es ist immer nur beim ersten Start, gerade beim Explorer.

Wenn ich den öffne und wieder schliesse und wieder öffne sind die Symbole da ohne nachzulaufen.

Denke mal das hängt damit zusammen das Windows sie dann im Zwischenspeicher hat, oder liege ich mit der Vermutung falsch.

Auch wenn ich ein Programm starte geht es eigentlich recht flott, daher kann ich nicht meckern, das war aber auch vorher schon mit dem installierten Norton so.

Ist vielleicht mein RAM ne lahme Schnecke ? Oder zuweing ? Wobei Win 7 ja mit 2GB gut hinkommen soll.

Gruss Bernd

27. März 2010 11:03:26

2 GB ist knapp.
27. März 2010 11:07:32

RAM ist schon Ok. Ich würde auf Fragmentierung tippen wenns immernoch auftritt. Hab auch nur 2GB und Win7 Ultimate 64 zu laufen. Der Effekt tritt bei mir nicht auf. Ich defragmentiere aber auch einmal die Woche die Partitionen mit O&O Defrag in maximal Einstellung , sprich nach letztem Zugriff.
27. März 2010 11:16:09

Verwendest du standard-ati-treiber?
Dann lass dir das Tray-Symbol vom CCC in der Trayleiste anzeigen. Wenn es beim starten nicht da ist - es flackert - und dann da ist, wird in diesem Moment der Grafiktreiber initialisiert.
Versuch es und gib pls Rückmeldung. Wenn es nicht so ist, liegt es nicht daran.
27. März 2010 12:25:11

kscr13 sagte:
Verwendest du standard-ati-treiber?
Dann lass dir das Tray-Symbol vom CCC in der Trayleiste anzeigen. Wenn es beim starten nicht da ist - es flackert - und dann da ist, wird in diesem Moment der Grafiktreiber initialisiert.
Versuch es und gib pls Rückmeldung. Wenn es nicht so ist, liegt es nicht daran.



Habs mal so probiert.

Also zuerst erscheint das Lautsprechersymbol, dann das Netzwerk, und dann das ATI Tray.

Wenn es da ist dann bleibt es auch da. Also flackert nicht oder verschwindet wieder.

Gruss Bernd
27. März 2010 13:01:55

denke dann wird deine Platte auf der du das OS installiert hast das Nadelöhr sein. Defragmentiere die mal.

Mit einer SSD passiert das nicht ;) 
27. März 2010 13:49:16

Ich bin wieder ein Stückchen weiter.

Windows nochmal installiert

Dann hab ich mir nochmal den aktuellsten Treiber von der ATI Seite runtergeladen.

Nur den Treiber ohne CCC

Treiber installiert...neu gestartet und ?

Der Nachlaufeffekt ist weg ?

Weiss nicht warum, aber jetzt geht es.

Was ich vorher ( bei der letzten Win Installation ) installiert hatte war Acronis True Image 2010.

Von dem Programm stehen dann auch zwei Sachen im Autostart.

Das hab ich bis jetzt noch nicht installiert. Sollte es etwa daran liegen ? :heink: 

Gruss Bernd

27. März 2010 14:09:05

Teste doch, ob es wieder auftritt, wenn du das CCC installierst.

Wieso stört es dich eigentlich?
29. März 2010 11:53:32

Derfnam sagte:
2 GB ist knapp.



Das hab ich mir über´s WE auch gedacht und war froh als das selbige um war.

Heut morgen dann los... und nochmal 2GB dazu gepflanzt.

Jetzt läuft das Dingens ohne Hänger oder sonstiges. :D 

Soll mir ja keiner mehr sagen Win7 käme mit 2GB gut zurecht. :heink: 

Gruss Bernd
1. April 2010 19:24:11

Jetzt mal das Naheliegendste:

Hast Du vor dem Prozessorupgrade ein BIOS-Update gemacht?

Wenn ja, hast Du vielleicht vergessen danach (und nach "Reset Setup Defaults") den AHCI-(/RAID-)Modus vom SATA-Controller wieder anzustellen?

Das würde die Ladeverzögerungen nebst Darstellungsfehlern erklären.

Wenn Du jetzt AHCI neu anschalten mußt, heißt es leider wieder Windows-neuinstallieren damit AHCI unter Windows richtig funktioniert :sarcastic:  .



Oder Du hast kein BIOS-Update gemacht, und die CPU {mit C3-Stepping?} wird vom Board nicht optimal erkannt.



P.s.: Norten 360 macht übrigens keine Probleme, solange man die "Systemoptimierung" nicht verwendet.