Anmelden mit
Registrieren | Anmelden
Ihre Frage

Lang lebe der PC 1.Mal Kompletter Eigenbau

Stichwörter:
Letzte Antwort: in PC im Eigenbau: Zusammenstellung und Konfiguration
Teilen
13. November 2010 17:05:46

Hey,

da mir mein letzter PC nach gut 7Jahren verstorben ist brauch ich jetzt einen neuen.
Ich möchte damit die aktuellsten Spiele der nächsten monate ggf. sogar Jahre auf höchsten Einstellungen reibungslos spielen, schnell ent-und verpacken mit winrar o.ä. filme in hd anschauen und luft nach oben haben weil ich iwann neuen Prozessor mehr RAM und mehr Grafikkarten reinbauen will.
Also hab ich diese Konfiguration bei Alternate zusammengestellt die ich dann von anderen Quellen günstig zusammenkauf und dann zusammenbauen will.

->Ende November Anfang Dezember will ich es kaufen weil ich es dann brauche<-
Budget: 1000-1500

Prozessorlüfter:Noctua NH-C12P SE14
Prozessor:Intel® Core™ i7-950 Prozessor
Grafikkarte(oder doch auf 6970 warten villt sogar 580?):
Sapphire Vapor-X HD5870 1GB GDDR5
Netzteil:be quiet! Straight Power E7 700W
Alternativ Netzteil (je nachdem welches besser ist):
Seasonic X-Series 750 Watt
Gehäuse (ist der groß genug für größere Mainboards und Grakas?):
Chieftec LBX-02B-B-B
Case Modding Lüfter:Enermax UCAPV12A-BL Apollish Vegas
Gehäuse Lüfter:p apst 3412/2L Tacho
Mainboard(USB3.0,SATA3 (<beide wichtig) Viel RAM und glaub sogar 3 Grakas möglich): ASRock X58 Extreme6
Arbeitsspeicher(will auf 6x4gb aufrüsten):
Corsair XMS3 CMX8GX3M2A1600C9 - Memory - 8 GB
Festplatte(weiß nicht welche ab sata2 und min.500gb sodass ich später mehr im raid0 laufen lassen kann):
-
Laufwerk(0815 brenner reicht):
-


was meint ihr? Ist das Netzteil ausreichend und hats genug Anschlussmöglichkeiten?
Habe auch für jedes teil den preis bei preisroboter.de rausgesucht kann ich wen gewünscht noch dranhängen
13. November 2010 19:15:34

Ich muss erst mal kurz weg ... gehe gleich aber auf Deine Konfig ein.

schau Dir das bis dahin doch mal an:


Spiele-PC

Konfigurationsbeispiel:

Systembasis

Mainboard:
MSI P67A-GD65(LGA 1155, ATX, USB 3.0, SATA III) 175,-
http://www.computerbase.de/news/hardware/mainboards/int...
oder
http://www.computerbase.de/news/hardware/mainboards/int...
ASUS P7P55D-E Pro (LGA 1156, ATX, USB3.0, SATA III)
http://geizhals.at/deutschland/a479070.html 150,-
EVGA P55 V (LGA 1156, M-ATX, Einstiegsdroge)
http://geizhals.at/deutschland/a505608.html 75,-
CPU:
Core i5-2500K (LGA 1155, 4x3,3/3,7Ghz, 4x256kB+6MB, 95W) 192,-
http://www.computerbase.de/news/hardware/prozessoren/in...
Intel Core i5-760 (LGA 1156, 4x2,8/3,33Ghz, 4x256kB+8MB, 95W) http://geizhals.at/deutschland/a546570.html 165,-
CPU-Kühler:
Scythe Mugen 2 (120 mm)
http://geizhals.at/deutschland/a486335.html 33,-
Zalman CNPS9900NT (120 mm, grün)
http://geizhals.at/deutschland/a447419.html 48,- €
Zalman CNPS9900 MAX (135 mm blau oder rot)
http://geizhals.at/deutschland/a578373.html 60,-
Arbeitsspeicher:
G.Skill Eco (2x2GB, 1600MHz, CL7, 1,35V, F3-12800CL7D-4GBECO) http://geizhals.at/deutschland/a478966.html 80,-
G.Skill Ripjaws (2x4GB, 1600MHz, CL9, 1,5V, F3-12800CL9D-8GBRL) http://geizhals.at/deutschland/a466057.html 140,-
HDD System:
evtl. OCZ ONYX (32GB, 64GB oder 128GB)
http://geizhals.at/deutschland/a514547.html 55,-
http://geizhals.at/deutschland/a520430.html 90,-
http://geizhals.at/deutschland/a564986.html 180,-
oder WD Caviar Black 500GB
http://geizhals.at/deutschland/a365286.html 45,-
HDD Daten:
WD Caviar Green 2 TB
http://geizhals.at/deutschland/a486924.html 80,-
ODD
LG GH22NS50
http://geizhals.at/deutschland/a442024.html 15,-

Grafiksystem
entweder sofort 2 Stück für maximale Leistung – oder später die zweite rein als Aufrüstoption. Quasi SLI-Ready zur erhöhten Investitionssicherheit.

GTX460 (bzw. GTX560):
MSI N460GTX Hawk http://geizhals.at/deutschland/a560436.html 180,-
Zotac GTX 460 AMP
mit Netzteil 600W:
Sharkoon Rush Power M 600W http://geizhals.at/deutschland/a423458.html 70,-

GTX470 (bzw. GTX570):
MSI N470GTX Twin Frozr II http://geizhals.at/deutschland/a548219.html 250,-
mit Netzteil 700W:
Scythe Stronger Plug-in 700W http://geizhals.at/deutschland/a529832.html 90,-

GTX580:
EVGA GTX580 http://geizhals.at/deutschland/a586755.html 480,-
mit Netzteil 750W – 850W:
CoolerMaster Silent Pro M850 http://geizhals.at/deutschland/a473729.html 120,-

Gehäuse:
Schau Dir mal das NZXT M59 für 60,-€ an. Das hat eine hervorragende Kühlung, vor allem an der Seite genau richtig um im späteren SLI-Betrieb eine gute Kühlung der GraKas zu gewährleisten. Damit lässt sich ein leises System aufbauen und die Kühlung auch für Übertaktungen noch deutlich steigern.

http://geizhals.at/deutschland/a442466.html

Das Paket hält ein paar Jahre.
m
0
l
13. November 2010 19:56:37

Ich möchte gleich ein 1366 Mainboard, werden cpus noch bei spielen ausgereizt? wen nicht reicht mir der schwächste der auf den Sockel draufpasst (möchte i7 980x o.ä. wen die nichtmehr ausreicht).

Bei Kühlern kenn ich mich nicht aus, muss für einen CPU upgrade noch genügend leistung bringen...

Arbeitsspeicher da der unterschied nicht groß ist bei den timings klingt G.Skill Ripjaws 2x4GB, 1600MHz CL9 ganz gut^^.

Wie groß muss eine SSD Platte sein für ein System? Windows 7, treiber und alles was sich sonst mit auf "c:" reinschreibt, evtl. linux als 2.system?
Lohnt sich Raid? also wen ich statt 2TB 2x1TB kauf?

Wegen Preis/Leistung tendiere ich eher zu ATI obwohl ich bei Nvidea nicht unzufrieden war.

Gehäuse will ich ein recht großes weil ich nicht wieder eins kaufen will sondern den einen umbauen kann bei bedarf.


Ich vertrau da voll und ganz eurem wissen, kann bei einigen punkten gut von schlecht nicht so recht unterscheiden...
m
0
l
Ähnliche Ressourcen
13. November 2010 20:05:56

OK, dann erst mal Stück für Stück

Plattform

Die 1366-Plattform ist deutlich teurer und energiehungriger. Wenn aber, dann war der ausgewählte 950er genau richtig..

Best Wahl wäre meiner Meinung, entweder auf den 1156 zu gehen, wenn es unbedingt sofort sein soll, oder auf den 1155 zu gehen, wenn Du bis Januar/Februar warten kannst. Dann käme nämlich diese CPU in betracht:

Core i5-2500K (LGA 1155, 4x3,3/3,7Ghz, 4x256kB+6MB, 95W) 192,-
http://www.computerbase.de/news/ha [...] dy-bridge/

Und das Ding wäre sozusagen die ultimative Gamer-CPU. Und die gesamte Plattform ist deutlich günstiger und stromsparender.

Von daher ... erst mal die Plattformauswahl, bevor andere Dinge. Bitte entscheide Dich.
m
0
l
13. November 2010 20:16:44

Zur Grafik ...

In Deinem Budget ist eine GTX580 locker drin. Und das ist derzeit die mit Abstand leistungsstärkste Karte - und wird es auch noch einige Zeit bleiben. Darüber hinaus im Gegensatz zur Vorgängerkarte (GTX480) deutlich leiser und energieeffizienter ... also eine gute Wahl auch in dieser Hinsicht.

Es gibt hier zwei Varianten:

SLI-Ready: Du baust das System von vornherein so, dass Du jederzeit eine zweite GTX580 nachrüsten kannst. Das hätte den Vorteil, dass Du zum Beispiel in 1 oder 2 Jahren nachlegen kannst, wenn Dir die bestehende Lösung dann zu langsam geworden ist. Einfach eine zweite GTX580 rein - und Du bist wieder auf aktuellem Niveau.

http://www.youtube.com/user/LinusTechTips#p/u/10/FEZRaO...

Dafür müsste aber Dein Mainboard entsprechend SLI-fähig sein, und Du müsstest ein entsprechend dimensioniertes Netzteil kaufen. Ist also teurer. Netzteil:

ohne SLI-Option:
Sharkoon Rush Power M 600W http://geizhals.at/deutschland/a423458.html 70,-

mit SLI-Option:
CoolerMaster Silent Pro M850 http://geizhals.at/deutschland/a473729.html 120,-

Bezogen auf Seasonic ohne SLI die 560W oder 650W Variante, mit SLI die 750W - aber nicht in Verbindung mit 1366. 750W ist recht dünn, würde aber in Verbindung mit 1156(1155) gehen, da die Plattform weniger verbraucht und das Seasonic nun wirklich sehr gut ist. Ohne SLI die 560W auch nur bei 1156 (1155).
m
0
l
13. November 2010 20:27:12

ich hab versucht mich ein wenig über den neuen sockel zu informieren, scheint neue mittelklasse zu werden, da ich aber bis spätestens mitte dezember warten kann muss und bevorzuge ich 1366
m
0
l
13. November 2010 20:37:17

Sonstiges:

HDD-System.

Lass das mit RAID. Viel besser wäre:

HDD System:
OCZ ONYX (64GB oder 128GB)
http://geizhals.at/deutschland/a520430.html 90,-
http://geizhals.at/deutschland/a564986.html 180,-
HDD Daten:
WD Caviar Green 2 TB
http://geizhals.at/deutschland/a486924.html 80,-

Da hast Du ein superschnelles Festplattensystem mit massenhaft Speicherplatz. Und auch noch sehr stromsparend. Als Alternative zur (günstigen) Onyx käme die Intel Postville G2 in betracht - ein gutes Teil, aber auch deutlich teurer. Die Onyx ist eine gute Wahl - Du hast einen erheblichen Performancevorteil (da kommt kein RAID dran) für einen relativ geringen Preis. 128GB wäre insofern besser, als dass Du mehr Spiele darauf installieren könntest. Bei 64GB bekämst Du quasi nur Deine Lieblingsspiele drauf - den Rest müsstest Du auf der langsameren Cavia Green auslagern. Die ist dafür nicht gerade optimal - aber da die Last sich dann in einem solchen Spiel auf beide Laufwerke verteilt, ginge dies - so einigermaßen.

Arbeitsspeicher:
die 2x4GB würden bei 1366 keinen Sinn machen - da entweder 3x2GB oder 3x4GB. 2x4GB nur bei LGA 1156(1155).

Gehäuse:

Das Cieftec würde ich nicht nehmen. Ich würde eher was nehmen, was auch der Grafikkarte (besonders ggf. den GraKas) Luft von der Seite zuwedelt. Das HAF-X wäre sozusagen optimal - aber deutlich teurer. Das M59 ist Dir zu klein ... müsste ich noch mal suchen ... bw. such auch selber.
m
0
l
13. November 2010 20:41:21

marabunta sagte:
ich hab versucht mich ein wenig über den neuen sockel zu informieren, scheint neue mittelklasse zu werden, da ich aber bis spätestens mitte dezember warten kann muss und bevorzuge ich 1366


Gut, dann beim Arbeitsspeicher 3er-Kits nehmen, bei den Netzteilen jeweils die höhere Variante (single 600W, SLI ab 800W) ... und den 950.

Bei dem Mainboard selber würde ich eher Richtung ASUS denken ... für SLI ist 1366 zunächst mal auch besser geeignet. Ich schau mal gerade wegen Board-Alternativen ... Deines hätte ich jetzt nicht angesetzt.
m
0
l
13. November 2010 20:42:19

Ich muß dir da an mehreren Stellen teils deutlich widersprechen, 1Hz: zunächst mal finde ich es absurd, Hardware zu empfehlen, die noch keiner kennt, niemand getestet hat und deren Qualitäten somit unbekannt sind, wie natürlich auch die flaws.

Zu schreiben, daß der TE auf Sandy Bridge warten soll, weil das wahrscheinlich eine gute Idee ist - klar, mach ich ja auch, aber jetzt schon Hardware zu empfehlen und Konfigs zu basteln?

Ausgehen von dem, was konkret da ist, halte ich für besser.

Und dann Punkt 2: du schöpfst nicht nur das maximale Budget aus, sondern weist gleich noch auf eine weitere sauteure Karte hin, die dann im SLI-Verbund genutzt werden kann, als sei eine GTX 480 oder GTX 580 nicht schon mehr als ausreichend für gefühlt 96,8 % aller Spieler.

Und wenn SLI oder Xfire, dann -das ist meine Meinung- auch mit dem 1366er, denn der P55 ist dafür einfach nur Mist, wenn man USB3 und SATA 6 Gb auch will und am besten alles zusammen bei bester Speed.
Mit einem nForce200er Board mag das noch vernünftig zu bewerkstelligen sein, aber das ist dann -vom günstigen ASUS SuperComputer mal ab- gleich wieder sehr teuer, so daß man nicht nur nix spart, sondern ein Board hat, was trotzdem schlechter ist als ein 200 Euro teures 1366er.

Dazu kommt, daß der TE vornehmlich spielen will, die Packerei ist ebensowenig relevant wie die Filmeguckerei, was aus meiner Sicht ne SSD überflüssig macht.

Ich finde seine Startkonfig bis auf einige wenige Stellen sehr gut, ändern würde ich:
-den CPU-Kühler, statt des Noctuatrumms ein Megahalems mit gut schaufelndem Lüfter
-die AMD-Karte, weil ich von dem Zeugs nix halte
-das Netzteil, da gibt es bessere Geräte (X-560)
-den RAM; ich nähm sofort 3x4 GB
-das angedachte RAID0, denn sowas ist -sorry, Marabunta- sinnfrei.

Daß die Apollishdinger laut sind, aber eben gut leuchten und ebenso gut kühlen, kann man ja einfach mal erwähnen (ich hab eine rote Lichtorgel hier, kühlt wie Sau, von daher sind die erstmal prima, der Lärm juckt mich net).
Das Case muß mir ja nicht gefallen, aber seinen Job würde es sicher tun, allerdings ist das ganz ohne Lüfter und wird dadurch eben sehr teuer (nebenbei: 1 Apollish 12 cm reicht, alle anderen sind 9,2 cm).

Will sagen: die ist besser zusammengestellt als viele andere Startkonfigs hier, die wenigen Mängel lassen sich ja beseitigen.
Und besser eine mit abstrakter Hardware ist sie allemal.

Aber bitte nicht bei Alternate...
m
0
l
13. November 2010 20:50:18

@ Derfnam

Die aufgezeigten Bauteile dienen der Veranschaulichung, um eine konkretere Vorstellung davon zu geben, was bei 1155 kommt. Kann gerne - und hab das auch an diversen Stellen - dazu schreiben, dass das nur der Veranschaulichung dient.

Das Budget ist lange nicht am Limit - je nach Konfig der restlichen Teile - GTX580 schon mit 1.000 € SLI-Ready machbar.

Anbetracht der verschiedenen Qualitätsmerkmale halte ich die GTX580 gar nicht für zu hoch gegriffen. Alle Anfragen laufen darauf hinaus, dass die Leute lange von dem System haben wollen - dem trage ich Rechnung. Und wenn Du mal nur beispielsweise an Crysis oder Metro2033 denkst ...

Was den nForce200 angeht - oder die x8/x8-thematik: Die paar Frames machen den Bock nicht Fett - bzgl. USB stimmt das, wenn Du Dir aber mal zum Beispiel das von mir vorgeschlagene ASUS anschaust, wirst Du feststellen, dass ich das berücksichtigt habe.

Bei der Einstiegsdroge hingegen (EVGA P55 V) - dass das keine Luxusvariante ist, ist preislich gerechtfertigt - Spielen mit SLI und gleichzeitig USB-transfer - da wartet man halt beim USB. Aber wer macht schon seine externe Datensicherung während des Spielens ...
m
0
l
13. November 2010 20:58:58

@ Derfnam

SLi funktioniert mittlerweile hervorragend. Die richtigen Karten ausgewählt - und Du hast auch im IDLE Stromwerte, die zu verkraften sind - besonders aufgebaut auf 1156(1155) - wenn Du das mal mit Spielesystemen vergangener Tage vergleichst. Die Karten haben ganz andere IDLE-Lasten - da bist Du heute mit 2 Karten unter dem, was Du noch vor nicht langer Zeit mit einer Karte hattest.

Ausserdem sag ich auch nicht, die Leute sollen direkt 2GTX580 verbauen - sondern die Zweite nachlegen, wenn es soweit ist. Natürlich kann jeder, dem es das Geld wert ist, auch direkt 2 reinbauen - oder später, wenn er nicht SLI-ready ist, deutlich höhere Kosten akzeptieren, um wieder aktuell mitspielen zu können.

SLI-ready ist ein sinnvolles Konzept - eine Option, auf die ich hinweise. Entscheiden tut der Käufer selber - je besser er die Alternativen kennt, umso besser wird er sich entscheiden. Genau dafür gibt es genau solche Foren ...
m
0
l
13. November 2010 21:00:26

Kein normaler User braucht zwei GTX 580.
Ich sags mal so: wenn ich die Startkonfig nehme und an einigen Stellen qualitativ anpasse (welche, habe ich ja geschrieben), dann ist das auch High End. Zwei GTX 460 (310.-) mit X-650 (135.-) in nem Raven 02 (130.-) und dem Rest dazu (etwa 750.-) sind Pi mal Daumen so 1300 Euro und alles, was darüber hinaus noch machbar ist, finde ich zu speziell.
m
0
l
13. November 2010 21:00:38

3x4gb RAM leuchten mir ein weil tripple channel wens preislich haltbar ist gerne!
Ich halt mal fest:
-Sockel 1366
-i7 950
-3x4gb ->wen preis ok
-gtx580 oder ati 5870 bzw. 6970 ->wen p/l stimmt oder spielraum für 500€monster
-anderes netzteil,board und gehäuse
m
0
l
13. November 2010 21:20:08

Derfnam sagte:
Kein normaler User braucht zwei GTX 580.
Ich sags mal so: wenn ich die Startkonfig nehme und an einigen Stellen qualitativ anpasse (welche, habe ich ja geschrieben), dann ist das auch High End. Zwei GTX 460 (310.-) mit X-650 (135.-) in nem Raven 02 (130.-) und dem Rest dazu (etwa 750.-) sind Pi mal Daumen so 1300 Euro und alles, was darüber hinaus noch machbar ist, finde ich zu speziell.


Was der User braucht und was nicht, bestimmt keiner von uns beiden. Und wenn es keinen Bedarf an einer oder zwei GTX580 gäbe - warum gibt es die dann?

http://www.youtube.com/user/LinusTechTips#p/u/10/FEZRaO...

Also ich hätte gerne 2 GTX580, und ne SSD. Und die Budgets, mit denen die Leute hier aufschlagen, geben sowas durchaus her.

Und denk noch mal über SLI-Ready nach. Du argumentierst falsch - beisst Dich fest an 2GTX580. Wie wäre es mit einer - und später die Zweite, wenn was weiß ich welches Spiel rausskommt, ich meinen Monitor gegen 3D tausche - oder mir ein Vision Sourround gönne - oder gar ein 3D-Vision Sourround. Mit SLI-Ready auf GTX580 hast Du eine Menge Optionen, jederzeit recht günstig mehr machen zu können. Weil Du Dir nämlich nicht erst einen neuen Computer kaufen musst. Karte rein, Strom dran - fertig.

Modulare Konzepte sind immer etwas teurer - aber nach hinten heraus nun mal besser. Und High-End - hmmm - das wäre für mich High-End. Beziehungsweise zumindest der Anfang davon. Der Anfang vom Ende. Wo Dein System am Ende ist, fängt meines erst an.
m
0
l
13. November 2010 21:41:42

Ich sage, daß es keinen Bedarf an zwei 580ern gibt, jedenfalls keinen großen, sondern einen vernachlässigbar kleinen seitens spezieller User.
Und du willst mir doch nicht ernsthaft einen Bedarf verkaufen, oder? Das sind Promille.

Wenn du das willst - bitte, aber erklär mir nicht, woran ich mich festbeiße, dazu sind meine Zähne eh zu locker :D 

Ein GTX 460 SLI ist prima, sowohl preislich, als auch von der Performance. Natürlich ist mit dem Budget eine GTX 580 machbar, auch die Option auf ein SLI davon ist inbegriffen, der Mittelweg wären zwei GTX 470, auch noch bezahlbar, aber alles andere ist doch Kaffeesatzlesererei und Wunschdenken.

Was wäre, wenn die nächste Generation das alles mit einer Karte kann und die günstiger ist als die Anschaffung einer zweiten 580er (vom Verbrauch mal ganz zu schweigen? Und wo soll die ganze Grafikpower hin?) ?
Sorry, aber wenn hier von 1500.- die Rede ist, dann versuch ich, das Beste daraus zu machen und nicht schon im Voraus weitere 450.- (ja, wohl eher weniger später, klar) für ne zweite Karte plus neuem Moni und Schnickschnack theoretisch zu verplanen, das bringt es einfach nicht.
m
0
l
13. November 2010 22:06:54

Wie wäre es wen die Grafikkarten frage ans Ende geschoben wird und erstmal das Board ausgesucht etc.
Ist es sinnvoll 3pci-e steckplätze zu haben für 3grakas die alles in den nächsten Jahren mitmachen? 2sollten schon sein, Triple Channel RAM 6steckplätze also. Ab 3 anschlüssen für Sata3 Platten und ab 4usb3.0 Anschlüssen. Garantie min 3jahre. Was braucht man sonst noch?
m
0
l
13. November 2010 22:16:03

Natürlich sind zwei GTX460 ein schönes System - aber im Vergleich zu einer GTX580 zum Beispiel Flaschenhals Speicher - wie Du an oben stehendem Video siehst. Letztendlich kommst Du mit einer GTX580 weiter - hängt aber auch am Spiel, den Auflösungen, etc - wie immer.

Und früher oder später wirst auch Du Bedarf an der Spieleleistung bekommen, die Dir 2 GTX580 liefern. Mit Sicherheit. Das ist also nicht speziell, sondern gilt für die meisten hier.

Der Aufpreis - SLI-Ready mit GTX580 oder SLI-Ende mit 2 GTX460 ist lange keine 450,- €. Sagen wir mal ... 150,- € - wobei Du wie gesagt auch schon mehr Spieleleistung out of the Box hast. Geht auch für nur 75,- € Aufpreis - mit EVGA P55 V - dann verzichtest Du eben auf Mainboardfeatures. Letztendlich ist der Aufpreis sogar nur 50,- € beim Netzteil ... wenn Du die Variante GTX580 einzeln oder SLI-Read nimmst.

Darüber hinaus denke ich, dass es mehrere Leute gibt als Du glaubst, die relativ früh die Zweite GTX580 reinhauen würden, wenn das einfach damit getan wäre, die Karte reinzuhauen, Strom anzuschließen - und fertig. Weil weder 2GTX460 noch eine GTX580 alles Full-HD High Details spielen können. Jetzt schon nicht. Und wer High-End anfragt, will eigentlich genau das.

Was kosten ein Monitorset für Vision-Sourround? Unter 400,- €, da Du bereits einen Monitor hast, bist Du mit unter 300,- dabei (250,-). Dann kommt das nächste Spiel auf den Markt ... mal angenommen, ich komme recht bald auf die Idee, mir für zusätzlich 250,- bis 300,- € die 2 fehlenden Monitore zu kaufen ... merke dann aber mehr und mehr, dass es eng wird ... und freue mich, dann nochmal für sagen wir 400,- die 2.GTX580 einzubauen. Das wäre High End - mittleres Segment.
m
0
l
13. November 2010 22:30:56

Es gibt da Pro's und Contra's, die beide berechtigt sind. Für den einen ist die eine Lösung besser, für den anderen die andere. Genau das soll ja in solchen Foren herauskristalisiert werden ...
m
0
l
13. November 2010 22:35:20

marabunta sagte:
Wie wäre es wen die Grafikkarten frage ans Ende geschoben wird und erstmal das Board ausgesucht etc.
Ist es sinnvoll 3pci-e steckplätze zu haben für 3grakas die alles in den nächsten Jahren mitmachen? 2sollten schon sein, Triple Channel RAM 6steckplätze also. Ab 3 anschlüssen für Sata3 Platten und ab 4usb3.0 Anschlüssen. Garantie min 3jahre. Was braucht man sonst noch?


@ Derfnam ... der hier möchte sogar 3 Karten reinbauen.

Das wäre ein gewagtes Unterfangen ... jedenfalls musst Du da das Netzteil noch höher dimensionieren. Das macht nur Sinn, wenn Du Dir wirklich sicher bist, das Du das brauchen wirst. Dann kommt nämlich umso deutlicher die Frage der CPU ...

Und dann auf jeden Fall ein HAF-X sowie ein anderes Board. Damit würde ich zu EVGA gehen ... die machen genau die richtigen Boards für sowas. Aber halte ich die Wahrscheinlichkeit für sehr hoch, dass das übertrieben ist. Wofür willst Du 3 Grafikkarten - beantworte mir das, und ich sag Dir, wie das geht ...
m
0
l
13. November 2010 22:45:44

2 Karten reichen...welche bitte am Ende klären hab ein 17" schirm max. 1280x1024 das packt jede aktuelle... Wird iwann auf 22 oder 24" aufgerüstet jetzt aber bitte erstmal das mainboard in den das alles rein soll
m
0
l
13. November 2010 22:53:30

marabunta sagte:
2 Karten reichen...welche bitte am Ende klären hab ein 17" schirm max. 1280x1024 das packt jede aktuelle... Wird iwann auf 22 oder 24" aufgerüstet jetzt aber bitte erstmal das mainboard in den das alles rein soll


...brauch gerade ne Pause - melde mich gleich in Ruhe
m
0
l
13. November 2010 22:57:08

Zitat :
Wird iwann auf 22 oder 24
Zeitraum 6 Monate 1 Jahr? Da gibts wieder vollkommen neue Grakas
m
0
l
13. November 2010 23:04:00

Das von dir ausgesuchte AsRock ist ein hervorragend ausgestattetes Board mit allem, was du an neuester Technik haben kannst und zudem reichlich davon.
Zwei Tests dazu sind hier verlinkt:
http://geizhals.at/deutschland/a570454.html

Die 2 Leerslots Platz zwischen den Kartenslots sind ein zusätzlicher Grund, das Board in die ganz enge Auswahl zu hieven.

Ich würde hier auch ein Gehäuse nehmen, was dir USB 3 als Frontanschluß bietet, ein Beispiel und ganz neu, das Xigmatek Pantheon:
http://geizhals.at/deutschland/a588131.html
Wie alles von denen wirst du auch das Case nicht bei Alternate finden, was denen täglich peinlicher werden sollte.

Zum Rest habe ich weitestgehend alles weiter oben geschrieben, Detailfragen kann man immer -ääh, ja: bis ins letzte Detail dingsen ;) 

@ 1Hz: deine Aufpreisrechnung liest sich abenteuerlich. Eine 580er kostet 450.- (Untergrenze), macht: 450.-. Der vorhandene 17er dürfte nicht ganz in deinen Kram passen, okay, wußte keiner von uns, aber egal: es läuft auf den Preis eines Gamer-PCs der gehobenen Mittelkasse hinaus.
m
0
l
13. November 2010 23:14:44

Derfnam sagte:

@ 1Hz: deine Aufpreisrechnung liest sich abenteuerlich. Eine 580er kostet 450.- (Untergrenze), macht: 450.-. Der vorhandene 17er dürfte nicht ganz in deinen Kram passen, okay, wußte keiner von uns, aber egal: es läuft auf den Preis eines Gamer-PCs der gehobenen Mittelkasse hinaus.


Danke für die Board-Info.

hab noch nicht geschlafen (letzte Nacht), vielleicht versteh ich deswegen gerade nicht was Du meinst ... ich denke meine Rechnung geht auf und was meinst Du mit dem 17er ...

Finde die Diskussion aber sehr erquicklich - ein guter Prüfstein für das SLI-ready Konzept ... also bitte nichts für Ungut ... weiß gerade in meinem übernächtigten Zustand auch nicht, ob ich den Ton im Eifer des Gefechts verfehle ...
m
0
l
13. November 2010 23:18:24

ach so - der 17"er - alles klar - siehste, der Junge denkt modular - und ich mach jetzt Pause ... 450 abzüglich zwei GTX460
m
0
l
13. November 2010 23:33:06

ich brauch ein mainboard das 2 usb3.0 anschlüsse vorne und 4 hinten hat
und die ganzen anderen anschlüsse
m
0
l
13. November 2010 23:52:27

Du meinst Gehäuse? Das ASRock X58 Extreme6 hat glaub die meisten fürn 1366. Wozu auch immer
m
0
l
14. November 2010 00:00:33

Naja, alterSack: wozu haben andere Boards 10 x (oder noch mehr) USB 2.0?
m
0
l
14. November 2010 00:02:04

er meint 2 interne USB am Board
m
0
l
14. November 2010 00:13:16

das gehäuse sollte die anschlüsse bieten die das mainboard hat mein ich =)
m
0
l
14. November 2010 09:26:12

mal was ganz anderes: du willst so viel geld in den pc stecken, und wenn dir einmal jemand eine blueray in die hand drückt, soll er die nicht lesen können?
m
0
l
14. November 2010 11:19:36

Hab keine Verwendung dafür kann man ja bei bedarf nachrüsten ohne PS3 o.ä brauch ich's nicht
m
0
l
14. November 2010 15:39:49

Budget: 1000-1500

Fettgedruckt: steht fest! Kursiv: unklar
Prozessorlüfter:Noctua NH-C12P SE14
Prozessor:Intel® Core™ i7-950 Prozessor
Case Modding Lüfter:Enermax UCAPV12A-BL Apollish Vegas
Gehäuse Lüfter:p apst 3412/2L Tacho
Festplatte:WD Caviar Green 2 TB
Laufwerk:0815 Brenner <20€

Grafikkarte:Auf 6970 warten dann entscheiden
Netzteil:be quiet! Straight Power E7 700W
Alternativ Netzteil (je nachdem welches besser ist):
Seasonic X-Series 750 Watt

Gehäuse:Sind bei dem hier die ausgänge des Mainboards vorhanden?
Chieftec LBX-02B-B-B

Mainboard: ASRock X58 Extreme6
Arbeitsspeicher:3x2gb oder 3x4gb DDR3 1600 wird gesucht
Optional SSD mit bis zu 128gb je nach Kosten des Systems

m
0
l
14. November 2010 16:18:39

Die Netzteilentscheidung würde ich mal im Zusammenhang mit der Grafikentscheidung fällen ... ich würde nicht BeQuiet nehmen ... es muss aber auch nicht unbedingt Seasonic sein aber mal abwarten ...
m
0
l
14. November 2010 16:23:49

und das mainboard? ich weiß nicht welches gehäuse dazu passt weil es sind mehr usb 3.0 ausgänge am mainboard als das gehäuse hat ist das schlimm bzw. kann man da was machen?
m
0
l
14. November 2010 16:26:21

Das ist völlig egal bzw. ganz normal ... bzw. gut so - dann kannst Du bei Bedarf immer noch ein Frontpanel nach vorne legen
m
0
l
14. November 2010 16:58:51

dann nehm ich das mainboard RAM such ich mir 3x4gb zusammen gibts da empfehlungen? ob ssd oder nicht entscheid ich ganz zm schluss
m
0
l
14. November 2010 18:07:33

keine 2er Kits auf LGA1366 - sonst macht der ja gar keinen Sinn mehr
m
0
l
14. November 2010 18:11:27

Keiner, das ist Müll. OCZ solltest du wirklich nur nehmen, wenn entweder genau der RAM in der Memoryliste steht oder du definitiv weißt, daß er auf dem Board läuft.
Mal ganz davon abgesehen, daß du ja hier Triplechannel nehmen könntest.
Die Memoryliste gibt ja nicht aus Jux und Dollerei.

Ich würde dann eher zu G.Skill RipJaws tendieren.

Wieso muß es 1600er sein?
m
0
l
14. November 2010 18:19:40

weils schneller is? =)

und weil in der liste keine 4gb riegel aufgeführt sind nur 1 bzw. 2gb
m
0
l
14. November 2010 18:58:04

ok ich geb dir recht, finde aber keine g.skill ripjaws 12gb kit
m
0
l