Anmelden mit
Registrieren | Anmelden
Ihre Frage
Gelöst

Videoschnitt PC für AVCHD / RAID Verbund nötig?

Stichwörter:
Letzte Antwort: in PC im Eigenbau: Zusammenstellung und Konfiguration
Teilen
28. November 2010 19:17:06

Hallo zusammen,
Bin kurz davor mir einen neuen Rechner zu kaufen. Besitz eine Sony HDR XR 500. Deren Ausgabeformat ist AVCHD.
So ich möchte euch meinen zusammengestellen Schnittrechner kurz auflisten.

Prozessor: Intel Core i7-950 4x3.06GHZ
Mainboard: ASUS P6T Deluxe V2
(jedoch bin ich mittlerweile unentschlossen da ich zwei weitere gefunden hab die zusagen, zum einen
ASUS P6X58D-E oder
ASUS Sabertooth X58
vielleicht. kann mir jmd. sagen welche er persönlich nehmen würde und wieso.)
Arbeitsspeicher: Hab ich leider keine Ahnung. Vorschläge? Wollte 12GB.(Weiß nicht wie relevant die Mhz Zahl ist.) Passend für das Board. Danke.
Grafikkarte: ASUS GTX 470
Festplatten: System: jetzige 250 GB Festplatte (später SSD-Platte)
2 x WD Caviar Black 1 TB (eine Material, eine Projekte)
Netzteil:Hab ich noch ein 550 Watt Netzteil

So das war es ersteinmal..
Arbeiten werde ich mit Sony Vegas 10 oder Adobe Premiere CS4 + After Effects.
Hoff ihr könnt mir noch iwas sagen, welche Teile beispielsweise besser sind.
Vorallem bei dem Arbeitsspeicher, bei dem Mainboard oder andere Festplatten.
Sonstige Empfehlungen sind auch willkommen!

Andere Frage am Rande:
Ist ein RAID Verbund nötig? Wenn ja wie funktioniert das eigl. mit den Platten.

Danke euch im vorraus.

Gruss...

Beste Lösung

29. November 2010 02:45:31
Teilen

Es wäre schon entscheidend, welche Software Du nimmst. Auch wäre interessant zu wissen, ob Du 3D-Spiele zocken willst.

Bei Adobe läuft das jedenfalls über OpenGL - da würde ich Dir viel eher zu einer entsprechend spezialisierten Grafikkarte raten. Da liegst Du mit einer Spielekarte falsch. Bei Sony geht das aus den Systemanforderungen nicht hervor, da steht aber bei den Features ebenfalls was von GPU-Beschleunigung, ohne dass diese spezifiziert wird. Wahrscheinlich aber auch hier eine entsprechende Grafikkarte viel leistungsstärker. Du kannst die ja auch mal anschreiben und konkret nachhaken.

http://www.tomshardware.de/Nvidia-Quadro-FX-4800,testbe...

Im Weiteren würde ich auf LGA 1156 gehen bzw. besser auf den neuen, LGA 1155 (Sandy Bridge) bis Januar warten. Preis/Leistung und Energie/Leistung liegt bei beiden deutlich besser.

Mal beispielsweise:

Systembasis

Mainboard
Asus Sabertooth P67 130,- bis 175,- (?)
Die besonderen Kühleigenschaften, insbesondere die Möglichkeit, hierzu einen Lüfter zu montieren, könnte im Hinblick auf Übertaktungen sehr vorteilhaft sein. Auch die besondere Stromstabilität. Sozusagen prädestiniert für Übertaktungen im (quasi-)professionellen Bereich. Als besonders stabiles Mainboard aber auch ohne Übertaktung hier eine gute Wahl. Auch wird das Board von der abgestrahlten Hitze der Grafikkarte geschützt.
oder LGA 1156
ASUS SABERTOOTH 55i 120,-
CPU
Intel Core i7-2600K (4(/8)x3,4/3,8GHz, HT, 8MB, 95W) für 280 € oder Intel Core i7-2500K (4x3,3/3,7GHz, 8MB, 95W) für 190 €
Da der Grafikkern nicht genutzt wird und das Ding gut gekühlt wird, kann der Turbo besonders aggressiv zu Werke gehen. Die TDP des integrierten Grafikkerns steht zur Verfügung. Als K-Variante mit freigeschaltetem Multiplikator. 8 Threads - bei Deiner Software skalieren die.
oder LGA 1156
Intel Core i7-875K 290,-
oder
Intel Core i5-760 (4x2,8/3,33Ghz, 4x256kB+8MB, 95W) 165,-
CPU-Kühler
Zalman CNPS9900 MAX (135 mm blau oder rot) 60,-
http://www.computerbase.de/artikel/gehaeuse-und-kuehlun...
Wärmeabführung bis 300W. Gut gekühlt steht der Turbo voll zur Verfügung - und weitergehenden Übertaktungen ist der Weg bereitet.
Wärmeleitpaste
Coollaboratory Liquid Ultra 9,-
http://www.coollaboratory.com/de/produkte/liquid-ultra/
Arbeitsspeicher
2x RipJaws DIMM (2x4GB, 1333MHz, CL9, 1,5V) 200,-
16GB Vollbestückung
Grafik
nVidia Quadro 600 155,-
oder
nVidia Quadro 2000 415,-

Die Quadro 2000 wäre nicht nur deutlich leistungsstärker, sondern auch SLI-fähig, so dass Du jederzeit eine Karte als Trumpfkarte nachlegen kannst, wenn Dir die Leistung nicht mehr reicht. Die Quadro 600 braucht 40W, die Quadro 2000 62W - auch hier läge ein deutlicher Vorteil gegenüber einer Spielegrafikkarte - besonders im SLI. Du könntest mit Deinem 500W-Netzteil locker zwei Quadro 2000 betreiben - und wärest noch überdimensioniert.

Bei den Prozessoren habe ich mal ganz oben angesetzt. Kann ich im Moment aber nicht verifizieren, ob da nicht auch was Kleineres geht. Hängt letztlich davon ab, inwieweit die CPU von der Grafikkarte entlastet wird - und was Du ggf. sonst noch damit machen willst.

Überspannungsschutz

APC SurgeArrest Performance 8 Überspannungsschutz 25,-
ganz wichtig: alle physikalisch mit dem Computer direkt oder indirekt verbundenen Geräte hier anschließen, auch das Netzwerkkabel hier durchschleifen, Telefon ggf. auch

RAID/Laufwerke

Einen RAID-Tanz würde ich mir ersparen. Das schafft eher Probleme. Mit zwei Festplatten arbeiten - also von einer auf die andere beim Codieren - hätte da eher noch einen besseren Effekt.

Eventuell eine SSD eher als Cache - da kannst Du dann was schön kleines nehmen. Als Systemplatte würdest Du wohl eher kaum davon profitieren, da Du viel Arbeitsspeicher hast und die Lasten sich ja bereits auf mehrere Laufwerke verteilen.

Cache
Intel X25-V (40GB) 80,-

Als Massenspeicher würde sich dann noch eine WD Caviar Green (3,5", 2TB) anbieten. Zum Arbeiten aber sind die Caviar Black schon sehr gut.
29. November 2010 07:07:11

Moin

Soweit ich das mitbekommen habe, wird nur die Video-Vorschau per OpenGL beschleunigt, die Filter, falls überhaupt, nutzen direkt GPGPU (also CUDA), beides schafft eine Spielekarte mit links, eine Quadro hier einzubauen wäre Perlen vor die Säue.

Der Zalman 9900 kühlt zwar gut, ist aber auch laut und kostet das Doppelte vom Scythe Mugen 2 Rev. B. Falls du etwas sparen möchtest, hier wären rund 30€ drin.

Welches Netzteil hast du denn? Sag nicht LCPower, das spar dir lieber zu Sylvester auf, dauert ja nicht mehr lange :p 

Zum Mainboard: Was soll es denn alles mitbringen? Im Grunde unterscheidet sich hier nur die Ausstattung. Nimm eins durchgehend mit Solid State Caps und den Features, die du brauchst, zB FireWire oder USB3.0.

RAID1 oder StripeSet ist nicht notwendig, dein PC wird langsamer rendern, als die Platten lesen/schreiben können. Wie 1Hz schon sagte, eine für das Quellmaterial, eine als Ziel für die fertig gerenderten Videos.

RAM: Falls du ein Sockel 1366-System nimmst, solltest du 3 Module nehmen (oder 6), wegen Triple-Channel, Sockel 1156 kann nur Dual-Channel, ergo tun es hier 2 oder 4 Module. RAM aus der QVL des Mainboards nehmen, die von 1Hz vorgeschlagenen Module dürften drin stehen.
Ähnliche Ressourcen
29. November 2010 08:02:15

Das der Zalman CNPS 9900 MAX laut sein soll, wäre da der Anfang eines Gerüchtes. Nicht die Modelle verwechseln.

http://www.computerbase.de/artikel/gehaeuse-und-kuehlun...

Aber Mugen 2 nie verkehrt, vor allem Preis-Leistungsmäßig. Bei Übertaktungsabsichten vielleicht eher nicht.

Mit der Grafikkarte und welche Funktion wo zum tragen kommt, sollte man wirklich genau analysieren - von Fall zu Fall. Da kannst Du in beide Richtungen leider jeweils völlig falsch liegen. Aber auch CUDA wird doch bei den professionellen deutlich schneller - bin mir aber nicht sicher.
29. November 2010 09:05:20

1Hz sagte:
Es wäre schon entscheidend, welche Software Du nimmst. Auch wäre interessant zu wissen, ob Du 3D-Spiele zocken willst.

Bei Adobe läuft das jedenfalls über OpenGL - da würde ich Dir viel eher zu einer entsprechend spezialisierten Grafikkarte raten. Da liegst Du mit einer Spielekarte falsch. Bei Sony geht das aus den Systemanforderungen nicht hervor, da steht aber bei den Features ebenfalls was von GPU-Beschleunigung, ohne dass diese spezifiziert wird. Wahrscheinlich aber auch hier eine entsprechende Grafikkarte viel leistungsstärker. Du kannst die ja auch mal anschreiben und konkret nachhaken.

http://www.tomshardware.de/Nvidia-Quadro-FX-4800,testbe...

Im Weiteren würde ich auf LGA 1156 gehen bzw. besser auf den neuen, LGA 1155 (Sandy Bridge) bis Januar warten. Preis/Leistung und Energie/Leistung liegt bei beiden deutlich besser.

Mal beispielsweise:

Systembasis

Mainboard
Asus Sabertooth P67 130,- bis 175,- (?)
Die besonderen Kühleigenschaften, insbesondere die Möglichkeit, hierzu einen Lüfter zu montieren, könnte im Hinblick auf Übertaktungen sehr vorteilhaft sein. Auch die besondere Stromstabilität. Sozusagen prädestiniert für Übertaktungen im (quasi-)professionellen Bereich. Als besonders stabiles Mainboard aber auch ohne Übertaktung hier eine gute Wahl. Auch wird das Board von der abgestrahlten Hitze der Grafikkarte geschützt.
oder LGA 1156
ASUS SABERTOOTH 55i 120,-
CPU
Intel Core i7-2600K (4(/8)x3,4/3,8GHz, HT, 8MB, 95W) für 280 € oder Intel Core i7-2500K (4x3,3/3,7GHz, 8MB, 95W) für 190 €
Da der Grafikkern nicht genutzt wird und das Ding gut gekühlt wird, kann der Turbo besonders aggressiv zu Werke gehen. Die TDP des integrierten Grafikkerns steht zur Verfügung. Als K-Variante mit freigeschaltetem Multiplikator. 8 Threads - bei Deiner Software skalieren die.
oder LGA 1156
Intel Core i7-875K 290,-
oder
Intel Core i5-760 (4x2,8/3,33Ghz, 4x256kB+8MB, 95W) 165,-
CPU-Kühler
Zalman CNPS9900 MAX (135 mm blau oder rot) 60,-
http://www.computerbase.de/artikel/gehaeuse-und-kuehlun...
Wärmeabführung bis 300W. Gut gekühlt steht der Turbo voll zur Verfügung - und weitergehenden Übertaktungen ist der Weg bereitet.
Wärmeleitpaste
Coollaboratory Liquid Ultra 9,-
http://www.coollaboratory.com/de/produkte/liquid-ultra/
Arbeitsspeicher
2x RipJaws DIMM (2x4GB, 1333MHz, CL9, 1,5V) 200,-
16GB Vollbestückung
Grafik
nVidia Quadro 600 155,-
oder
nVidia Quadro 2000 415,-

Die Quadro 2000 wäre nicht nur deutlich leistungsstärker, sondern auch SLI-fähig, so dass Du jederzeit eine Karte als Trumpfkarte nachlegen kannst, wenn Dir die Leistung nicht mehr reicht. Die Quadro 600 braucht 40W, die Quadro 2000 62W - auch hier läge ein deutlicher Vorteil gegenüber einer Spielegrafikkarte - besonders im SLI. Du könntest mit Deinem 500W-Netzteil locker zwei Quadro 2000 betreiben - und wärest noch überdimensioniert.

Bei den Prozessoren habe ich mal ganz oben angesetzt. Kann ich im Moment aber nicht verifizieren, ob da nicht auch was Kleineres geht. Hängt letztlich davon ab, inwieweit die CPU von der Grafikkarte entlastet wird - und was Du ggf. sonst noch damit machen willst.

Überspannungsschutz

APC SurgeArrest Performance 8 Überspannungsschutz 25,-
ganz wichtig: alle physikalisch mit dem Computer direkt oder indirekt verbundenen Geräte hier anschließen, auch das Netzwerkkabel hier durchschleifen, Telefon ggf. auch

RAID/Laufwerke

Einen RAID-Tanz würde ich mir ersparen. Das schafft eher Probleme. Mit zwei Festplatten arbeiten - also von einer auf die andere beim Codieren - hätte da eher noch einen besseren Effekt.

Eventuell eine SSD eher als Cache - da kannst Du dann was schön kleines nehmen. Als Systemplatte würdest Du wohl eher kaum davon profitieren, da Du viel Arbeitsspeicher hast und die Lasten sich ja bereits auf mehrere Laufwerke verteilen.

Cache
Intel X25-V (40GB) 80,-

Als Massenspeicher würde sich dann noch eine WD Caviar Green (3,5", 2TB) anbieten. Zum Arbeiten aber sind die Caviar Black schon sehr gut.


Oh man.. Jetzt bin ich ganz durcheinander. Das heißt meine PC Zusammenstellung ist Schrott?
Ja es sollen auch 3D-Spiele gespielt werden, jedoch nur nebenbei. Der Grund für die Wahl der Geforce 470GTX war das diese auf der Adobewebsite stand für die Unterstützung von GPU-Beschleunigung.
http://www.adobe.com/de/products/premiere/systemreqs/

Ich dachte die LGA 1156 Sockel laufen aus. Das die iwann nicht mehr genutzt werden? Und wenn ich mir die Sachen nun kauf, wenn sie neu rauskommen sind doch auch Fehler mit verbunden oder etwa nicht?

Ich bin durcheinander :( 
Danke trotzdem :) 

Gruss...
29. November 2010 10:15:38

veralten tut alles in der IT recht schnell - auch der 1366 wird nicht viel später abgelöst, dann der AM3 - nicht verunsichern lassen ...

also bleibts bei ner Spielegrafikkarte:

MSI N470GTX Twin Frozr II 230,-

Die wäre wenigstens leise ... aber wenn Du sowieso wegen LGA1155 noch warten würdest, wäre der Nachfolger GTX570 bis dahin raus und wahrscheinlich die bessere Wahl ...

was für ein Netzteil hast Du?
29. November 2010 15:50:06

1Hz sagte:
veralten tut alles in der IT recht schnell - auch der 1366 wird nicht viel später abgelöst, dann der AM3 - nicht verunsichern lassen ...

also bleibts bei ner Spielegrafikkarte:

MSI N470GTX Twin Frozr II 230,-

Die wäre wenigstens leise ... aber wenn Du sowieso wegen LGA1155 noch warten würdest, wäre der Nachfolger GTX570 bis dahin raus und wahrscheinlich die bessere Wahl ...

was für ein Netzteil hast Du?


Hmmm.. Kann nicht mehr so richtig warten.. Da der Schnitt PC wichtig ist :) 
Wegen der MSI Grafikkarte, ist es nicht besser in ein ASUS Board eine ASUS Grafikkarte reinzustecken?
Was sagst du jetzt aber ganz allgemein zu der PC Konfiguration?
Ist es trotzdem TOP? Oder eher FLOP?

Zu meinem Netzteil..Hatte ich mal im Media Markt fix gekauft nachdem meins durchbrannte.
Ist von "Ednet Power Supply 500Watt"
Zu wenig? In einem anderem Forum wurde gemeint ich solle 850 wenn nicht sogar 1000 Watt Netzteil nehmen!
Ist da etwas dran?

Danke dir..

P.S.: Machst iwie etwas im IT Bereich beruflich? :) 
29. November 2010 16:04:47

Moin

Zitat :
Wegen der MSI Grafikkarte, ist es nicht besser in ein ASUS Board eine ASUS Grafikkarte reinzustecken?

Das ist völlig Hupe. Ich habe in meinem Asus Mainboard auch eine Gainward Grafikkarte drin, wäre schlimm, wenn das nicht funktionieren würde ;) 

Ednet ... ich glaube, von dem Teil kann man nicht viel erwarten, wenn man das auch nur mit 400W belastet, dürfte es direkt aussteigen. Ich schätze, es hat schon so seinen Grund, warum man kaum Informationen zu der Kombinierten Leistung (combined power) im Internet findet *g*
Das Ding würde ich auf jeden Fall austauschen. mehr als 550W wirst du allerdings nicht brauchen, wer auch immer dir 850W oder noch mehr für deine Konfiguration vorgeschlagen hat, ist bekloppt.

Such dir eins aus von BeQuiet, Corsair, Silverstone, OCZ, Enermax, zwischen 500W und 600W, reicht.
29. November 2010 16:12:46

Also das Ednet solltest Du dann besser umweltfreundlich entsorgen, denke ich. Ich kenn es zwar nicht, aber beim Googeln kommen da direkt Probleme und bei dem Preis kann das nichts sein. Im Zweifel kann Dir ein mieses Netzteil den PC abschmaucheln ...

Die Dimensionierung des Netzteiles ist wichtig ... aber 800W bis 1000W - bei einer GTX470 ist schon ausgemachter Blödsinn.

FLOP war das soweit nicht - aber deutlich günstiger geht es eben mit LGA1156 - hast ein deutlich besseres Preis/Leistungsverhältnis und weniger Energiekonsum. Die 1366-Plattform hat einen besseren Speicherdurchsatz ....

Die Mischung der Komponenten quer durch die Hersteller ist völlig problemlos - dafür ist alles gut genormt.

Entscheide Dich für die Plattform (1366 oder 1156) - und beim Netzteil was richtig solides, im Zusammenhang mit bisherigen Dimensionen wärest Du bei einem Seasonic S12II-520 quasi schon überdimensioniert.

Bei 1156 wäre der Core i5-760 sicher eine sehr gute Wahl - oder den Core i7-860, wobei ich nicht weiß, ob Deine Software von dem profitieren würde. Und der ist recht teuer. Der i5-760 sollte hervorragend passen.
29. November 2010 16:22:51

Ja, doch .. Deine Software würde vom Core i5-860 profitieren ....
29. November 2010 19:39:15

Okay.. Also ist meine jetzige Zusammenstellung sogesehen okay, jedoch das Preis/Leistungsverhältnis passt nicht?
Versteh jedoch nicht wieso in i7-860, besser sein sollte als ein i7-950 oder sogar ein i5 ?
Bei der Grafikkarte ist der Unterschied lediglich der Geräuschpegel oder?
Zu den Arbeitsspeichern nocheinmal. In der Boardbeschreibung stehen passende Speicher drin oder? Weil ich hatte gelesen, zuviel Spannung beschädigt die CPU. Ist da was dran?

Danke Danke Danke..

Gruss
29. November 2010 19:49:02

Das mit dem Preis-Leistungsverhältnis kann man so auch nicht sagen (außer im Zusammenhang mit Spielen) - der 1366 hat mehr Bandbreite beim Speicher - tripple Channel eben - aber braucht mehr Strom und ist schon recht teuer - ich würde eher den LGA1156 empfehlen - aber letztendlich macht man auch mit 1366 nichts falsch in Deinem Bereich, da kann die Speicherbandbreite Vorteile bringen - ich mag den 1366 halt nicht - wegen Ineffizenz

Beim Speicher nimm einen aus der QVL - mit möglichst geringem Volt - haste am wenigsten Ärger. Beim Übertakten dann nicht übertreiben - und nichts passiert. Bis 1,65V bist Du sicher - aber besser drunter bleiben ...

Der Unterschied in den Grafikkarten war die Lautstärke, ja

29. November 2010 20:31:54

Also ich hab jetzt Speicher gefunden, 1,5V, 12GB-Kit Corsair Vengeance.
Bei Hardware-Versand, die Pc-Kofiguration, da hab ich ein Problem.
Bei dem ASUS Mainboard werden mir nur Schrottkarten angeboten. Weiß jemand warum? Hab auch schon eine Mail rausgeschickt bezüglich der GTX 470.
Und meine zweite Frage ist, bei den Festplatten, da hab ich 2 SATA II Samsung F3 Festplatten gewählt.
Die erste 1 TB, die zweite 2 TB.
Ich kann noch Karten unter IDE und SCSI auswählen. Was ist da der Unterschied? Weil brauch noch eine für System!
Ist der Mugen 2 Kühler auch gut? Weil die Zalman CNPS9900 nicht hatten.
Danke mal wieder :) 
Gruss
29. November 2010 20:55:38

Mugen 2 sehr gut, IDE oder SCSI völlig irrelevant, warum die da bei Asus nur Schrottkarten anbieten, weiß ich nicht - hat aber keine Systemspezifischen Ursachen sondern dürfte ein Fehler bei denen sein ...
29. November 2010 21:02:43

Okay.. Hab denen Mail geschickt wegen Grafikkarte.
Die haben am Schluss geschrieben, das der Kühler Mugen 2 sehr schwer ist und deshalb nicht montiert wird. Nicht das während des Transports der Prozessor abfällt.
Ist es sehr schlimm wenn er schwer ist?
29. November 2010 21:11:35

nein - aber wenn beim Transport die Kartongs rumgeworfen werden - wollen die verständlicherweise nicht das Risiko eingehen, dass der dann abbricht
29. November 2010 21:30:03

Okay danke..
Also ist kein Unterschied zwischen MSI und ASUS GTX 470 ?
Und noch eine Frage.. Was meintest du mit dieser Cache Platte?
29. November 2010 21:35:39

Unterschied ist in der Lautstärke - die MSI ist deutlich leiser ...

In den Adobi-Programmen kann man (bzw muss man) einen Cache zuweisen. Tut man das nicht, ist der vielleicht zu klein und die Sache wird langsam. Die Standardeinstellungen sind oft nicht ausreichend. Den Cache braucht das Programm zum Arbeiten - ähnlich wie zusätzlichen Arbeitsspeicher.

Je nach Anforderungen kann es sinnvoll sein, den auf eine kleine SSD zu legen. Aber ich würde vorschlagen, dass Du erst mal so arbeitest - und wenn das alles nicht schnell genug ist, wäre das so eine Art Feintuning.
30. November 2010 21:13:46

Noch eine Frage.. Macht es auch diese Grafikkarte?

MSI N470GTX-M2D12, 1280MB GDDR5, PCI-Express

Da mir aufgefallen ist das die Frozen nur DVI Eingänge hat.
Hoffe diese ist nicht so extrem laut..
Was heißt eigl bei euch laut? :) 

Gruss
30. November 2010 21:29:31

Moin

Was ist an DVI-Ausgängen so schlimm? Ein DVI-zu-VGA Adapter liegt quasi jeder Grafikkarte bei, falls dein Monitor keinen digitalen Eingang hat.
1. Dezember 2010 06:28:02

DHAmoKK sagte:
Moin

Was ist an DVI-Ausgängen so schlimm? Ein DVI-zu-VGA Adapter liegt quasi jeder Grafikkarte bei, falls dein Monitor keinen digitalen Eingang hat.


Achso hab vergessen das ich eigl über HDMI anschließen wollte :) 
Das ist das einzig schlimme.. Ansonsten hatte ich ja die ganzen Jahre schon HDMI! :) 
Vorallem hab ich gesehen, dass andere GTX 470, von anderen Herstellern, HDMI Eingänge haben.. Versteh ich nicht :( 

Gruss
1. Dezember 2010 11:25:08

Moin

Achso, nuja, ein DVI-HDMI Adapter sollte ebenso beiliegen. Ansonsten hat die Karte doch einen Mini-HDMI Ausgang, wenn du dir mal die Spezifikationen anschaust.
1. Dezember 2010 12:10:33

Hallo,

also ich finde eine GTX470 für einen Video Schnitt PC fehl am Platz. Teuer, Stromhungrig, laut (sofern nicht die noch teureren Herstellerlösungen).

Vorallem aber der hohe Stromhunger ist eher suboptimal.

Von deiner Adobe CS4 nutzt OpenGL, also ATI und Nvidia. Nur Adobe Premire CS5 nutzt fü bestimmte Berechungen die GPU (Stichwort: Mercury Playback Engine). Dies wird seit kurzem auch von der GTX470 unterstützt, in wieweit es aber für dich relevant ist musst du herausfinden.

Aus dieser Sicht würde ich mir eine GTX460 oder HD6850 anschauen. Der Vorteil der ATI ist, dass man 3Monitore parallel betreiben kann. Ist für den Schnitt auch interesant. Es gibt auch DVI zu HDMI Adapter.

Zu den Systemen an sich:
Ich würde mir einen i7 LGA1366 oder einen Phenom II 1095T kaufen. Der Preisunterschied zu einem i7 870 ist zu vernachlässigen und man bekommt damit, zumindest bei Intel die Arbeitsplattform mit höherer Speicherperformance. Evtl. kommen da auch mal bezahlbare 6Kerner.

MFG
1. Dezember 2010 12:21:19

Prozessor: Intel Core i7-960
Mainboard: Intel SO x58
Arbeitsspeicher: 12GB kit 1600mhz (hersteller müsste ich nochmal schaun)
Grafikkarte: EVGA GTX295
Festplatten: 2xOCZ 60GB SSD +500GB Samsung zum auslagern.
Netzteil:Seasonic 680W

Videoschnitt (nachladen von neuen schnittmarkenpositionen etc) dank SSD im Raid0 sehr fix
Videocodierung oder neuberechnung über CUDA je nach Codec 10-20min für 60min Film

AVCHD macht mein Program nicht mit Cuda dauert über CPU etwa doppelt so lange.
1. Dezember 2010 12:33:56

Moin

Zwei SSDs im Stripe-Set und dann Gigabyteweise drauf schreiben? Ohne TRIM kann man doch hier auch gleich normale Platten nehmen, oder?
1. Dezember 2010 12:51:09

DHAmoKK sagte:
Moin

Zwei SSDs im Stripe-Set und dann Gigabyteweise drauf schreiben? Ohne TRIM kann man doch hier auch gleich normale Platten nehmen, oder?


Also der Controler auf dem intelboard arbeitet ziemlich fix war einer der Gründe warum ich es genommen habe beim Kopieren komme ich im Schnitt (je nach menge und größe der Daten) 250-300MB/s realwert.
1. Dezember 2010 15:22:22

1. i7 960 ist Sinnlos, da überteuert. Der i7 950 ist kaum langsamer kostet aber nur die Hälfte
2. Intel Board sind nicht schlecht, dafür aber wenig RAM Plätze + keine Solid Caps + teuer
3. 1600Mhz müssen nicht sein (wichtig sind 1.5V oder weniger + QVL vom Hersteller)
4. GTX295 ist sowas von Sinnlos für so einen PC, da:

  • Hoher Stromhunger
  • Hoher Preis
  • Hohe Lautstärke
  • GTX4xx/5xx haben deutlich mehr CUDA Power
  • Seine Software nutzt CUDA nicht (Premiere CS5 unterstützt nur Quadro + GTX285/ GTX470)

    5. SSD is Stripe ist schwer schnell, aber ich kann mir etwas besseres Vorstellen.

    MFG
    1. Dezember 2010 16:47:02

    michael21 sagte:
    1. i7 960 ist Sinnlos, da überteuert. Der i7 950 ist kaum langsamer kostet aber nur die Hälfte
    2. Intel Board sind nicht schlecht, dafür aber wenig RAM Plätze + keine Solid Caps + teuer
    3. 1600Mhz müssen nicht sein (wichtig sind 1.5V oder weniger + QVL vom Hersteller)
    4. GTX295 ist sowas von Sinnlos für so einen PC, da:

  • Hoher Stromhunger
  • Hoher Preis
  • Hohe Lautstärke
  • GTX4xx/5xx haben deutlich mehr CUDA Power
  • Seine Software nutzt CUDA nicht (Premiere CS5 unterstützt nur Quadro + GTX285/ GTX470)

    5. SSD is Stripe ist schwer schnell, aber ich kann mir etwas besseres Vorstellen.

    MFG


  • Naja ich werde in Zukunft sicherlich auf CS5 umsteigen, von daher kann ich schon planen mit CUDAuntersützung.
    Kannst du mir einen Rechner für AVCHD Schnitt auflisten, der deiner Meinung nach gut ist?
    Budget liegt in etwas bei 1300Euro.
    Also nicht sehr hoch :( 
    Danke!

    Gruss..
    1. Dezember 2010 17:06:24

    hab Dir eine gemacht - in genau diesem Preisrahmen - und glaube kaum, dass es besser geht ...
    1. Dezember 2010 22:22:45

    1Hz sagte:
    hab Dir eine gemacht - in genau diesem Preisrahmen - und glaube kaum, dass es besser geht ...


    Hmmm.. Mich macht das iwie bissi stutzig.. Nur 8 GB und so kleiner Prozessor.. Und die Technik ist neu, wo meistens noch Fehler auftreten. Ist das nachvollziehbar? :) 
    1. Dezember 2010 22:27:21

    @1Hz welche meinst du? Die es noch gar nicht gibt?

    Bei Intel:
    - i7 950 ~ 250€
    - Mugen II rev. B ~ 30€
    - ASUS P6X58D-E ~ 200€ (Für dieses Board stehen 4GB Module in der QVL)
    - Kingston ValueRAM DIMM 4GB PC3-10667U CL9 (DDR3-1333) (KVR1333D3N9/4G) ~ 50€ (3x)
    - HIS Radeon HD 5450 Silence (auf CUDA würde ich setzten wenn es soweit ist - bis dahin gibt es dann sicher auch schnellere) ~ 50€
    - Corsair Force 120GB, 2.5" ~ 200€
    - Western Digital Caviar Black 1000GB, SATA 6Gb/s ~ 75€ (2x)
    - Seasonic X-Series X-560 560W ~ 130€ (das kann später auch eine Dicke GPU ab)
    - Lian Li PC-7FN ~ 100€


    Summe: ~ 1300€ damit bist du richtig schnell und fast lautlos (was GPU, Netzteil usw. angeht)

    Klar könnte man ein günstigeres Gehäuse und Netzteil nehmen. Insgesamt würde ich das aber so machen. Ein AMD 6Kern System kann übrigens auch eine gute Alternative darstellen:

    - Phenom II 1090T ~ 200€
    - Mugen II rev. B ~ 30€
    - ASUS M4A87TD Evo, 870 ~ 80€ (Für dieses Board stehen 4GB Module in der QVL)
    - Kingston ValueRAM DIMM 4GB PC3-10667U CL9 (DDR3-1333) (KVR1333D3N9/4G) ~ 50€ (4x)
    - HIS Radeon HD 5450 Silence (auf CUDA würde ich setzten wenn es soweit ist - bis dahin gibt es dann sicher auch schnellere) ~ 50€
    - Corsair Force 120GB, 2.5" ~ 200€
    - Western Digital Caviar Black 1000GB, SATA 6Gb/s ~ 75€ (2x)
    - Seasonic X-Series X-560 560W ~ 130€ (das kann später auch eine Dicke GPU ab)
    - Lian Li PC-7FN ~ 100€

    Summe: ~ 1200€ dafür mit 16GB RAM und flottem 6Kerner - das Board kann hier ruhig günstiger sein, da es bereits Solid Caps./ USB3.0/ SATA 6Gbit und 4GB Module in Vollbestückung unterstützt.

    MFG
    1. Dezember 2010 23:43:39

    Beste Antwort ausgewählt durch promo89.
    1. Dezember 2010 23:46:48

    michael21 sagte:
    @1Hz welche meinst du? Die es noch gar nicht gibt?

    Bei Intel:
    - i7 950 ~ 250€
    - Mugen II rev. B ~ 30€
    - ASUS P6X58D-E ~ 200€ (Für dieses Board stehen 4GB Module in der QVL)
    - Kingston ValueRAM DIMM 4GB PC3-10667U CL9 (DDR3-1333) (KVR1333D3N9/4G) ~ 50€ (3x)
    - HIS Radeon HD 5450 Silence (auf CUDA würde ich setzten wenn es soweit ist - bis dahin gibt es dann sicher auch schnellere) ~ 50€
    - Corsair Force 120GB, 2.5" ~ 200€
    - Western Digital Caviar Black 1000GB, SATA 6Gb/s ~ 75€ (2x)
    - Seasonic X-Series X-560 560W ~ 130€ (das kann später auch eine Dicke GPU ab)
    - Lian Li PC-7FN ~ 100€


    Summe: ~ 1300€ damit bist du richtig schnell und fast lautlos (was GPU, Netzteil usw. angeht)

    Klar könnte man ein günstigeres Gehäuse und Netzteil nehmen. Insgesamt würde ich das aber so machen. Ein AMD 6Kern System kann übrigens auch eine gute Alternative darstellen:

    - Phenom II 1090T ~ 200€
    - Mugen II rev. B ~ 30€
    - ASUS M4A87TD Evo, 870 ~ 80€ (Für dieses Board stehen 4GB Module in der QVL)
    - Kingston ValueRAM DIMM 4GB PC3-10667U CL9 (DDR3-1333) (KVR1333D3N9/4G) ~ 50€ (4x)
    - HIS Radeon HD 5450 Silence (auf CUDA würde ich setzten wenn es soweit ist - bis dahin gibt es dann sicher auch schnellere) ~ 50€
    - Corsair Force 120GB, 2.5" ~ 200€
    - Western Digital Caviar Black 1000GB, SATA 6Gb/s ~ 75€ (2x)
    - Seasonic X-Series X-560 560W ~ 130€ (das kann später auch eine Dicke GPU ab)
    - Lian Li PC-7FN ~ 100€

    Summe: ~ 1200€ dafür mit 16GB RAM und flottem 6Kerner - das Board kann hier ruhig günstiger sein, da es bereits Solid Caps./ USB3.0/ SATA 6Gbit und 4GB Module in Vollbestückung unterstützt.

    MFG


    Danke dir.. Von AMD halt ich leider nicht so viel und 6 Kerne werden von den aktuellen Schnittprogrammen meines Wissens nach nicht unterstützt.
    Mein weiteres Problem ist Radeon.. Sind für mich keine guten Karten. Kann mich jmd eines besseren belehren?
    Trotzdem vielen Dank für deine Mühe :)  Werd sicherlich drauf zurückkommen :) 
    Gruss
    2. Dezember 2010 09:00:28

    Also Adobe nutzt mehr als 4 Kerne. Sonst hätte ein i7 auch keine Chance gegen einen i5. Die Frage ist halt bei Phenom II 1090T vs. i7 950: 6echte Kerne gegen 4echte und 4virtuelle Kerne.

    Die ATI Karten sind derzeit einfach Top. Für den Preis bekommst du eine lautlose Karte die dazu gleichzeitig 3 Monitore ansprechen kann. Man kanna ber auch ersteinmal eine GT420 einbauen.

    MFG
    2. Dezember 2010 15:35:15

    Muss ich jetzt neuen Thread aufmachen, welche Grafikkarte ich verwenden will? :) 
    Grafikkarten hab ich leider keine Ahnung. vielleicht. Anregungen oder ähnliches???
    Dankeschöööön :) 
    2. Dezember 2010 16:50:42

    bin gerade zeitlich was kanpp - komme drauf zurück

    zwei GraKas hab ich Dir schon in der Beispielkonfig gegeben, kannst ja mal schauen ... sind aber nicht spieletauglich. Willst Du spielen?

    ... ansonsten - bis später, melde mich wieder

    wäre hilfreih, wenn Du zwischenzeitlich den aktuellen Stand deiner jetzigen Konfig mal festhalten und posten könntest ...
    2. Dezember 2010 17:20:32

    1Hz sagte:
    bin gerade zeitlich was kanpp - komme drauf zurück

    zwei GraKas hab ich Dir schon in der Beispielkonfig gegeben, kannst ja mal schauen ... sind aber nicht spieletauglich. Willst Du spielen?

    ... ansonsten - bis später, melde mich wieder

    wäre hilfreih, wenn Du zwischenzeitlich den aktuellen Stand deiner jetzigen Konfig mal festhalten und posten könntest ...


    Ja spielen ist auch dabei. Wieso kann man mit einer guten Grafikkarte nicht spielen? 3D können doch alle.

    @1Hz, das Problem was ich bei deinen Karten hatte, waren der Preis :) 
    Bis 250 Euro hatte ich allerhöhstens im Budget.

    Mein Stand bis jetzt sieht wie folgt aus..

    http://img189.imageshack.us/i/20101202videoworkstatio.j...

    Festplatten werden noch geändert.
    2 Western Digital Caviar Black.
    Jetziges Problem nur noch Thema Grafikkarte!

    Danke trotzdem für die Mühe von euch :) 
    2. Dezember 2010 20:04:53

    Die Karten, die ich in meinem Vorschlag hatte, waren professionelle OpenGL-Karten. Die taugen nicht zum Spielen. Da Du spielen willst, hat sich das erledigt.

    Mir gefällt die MSI N470GTX Twin Frozr II ganz gut, da sie schön leise ist. Als noch besser gilt die Zotac GeForce GTX 470 AMP! Edition, aber die ist auch teurer und bedeckt gleich 3 Slots. Grundsätzlich liegst Du jedenfalls mit einer GTX470 gut, da die von Adobe zertifiziert ist und auch gute Erfahrungsberichte im Zusammenspiel vorliegen.

    Als Netzteil hätte ich mir zu dieser Konfig dann eher das Seasonic S12II-620, oder, wenn es modular sein soll, das Seasonic M12II-620 ausgewählt. Das Beste wäre natürlich ein Seasonic X-560, wie Du zum Beispiel hier nachlesen kannst - aber kostet natürlich auch dementsprechend. Das Be Quiet ist aber sicher auch eine gute Wahl - nur zu neu auf dem Markt - es liegen weder Testergebnisse noch Erfahrungswerte vor.

    Wie kommst Du auf das Mainboard? Das ist gemacht, um drei Grafikkarten parallel zu betreiben - und dementsprechend teuer - ohne, das es Dir was bringt. Mein persönlicher Favorit wäre das SABERTOOTH X58.
    2. Dezember 2010 20:50:32

    Also Grafikkarte hatte ich auch die AMP! Edition gefunden, jedoch gibt es diese nicht bei hardwareversand.de
    Bei den Netzteilen werd ich ebenfalls noch einmal schauen.
    Bezüglich Mainboard, an welcher Zahl erkenn ich die SATA II Anschlüsse?
    Also ich brauch den Anschluss für eine SSD und 2 SATA II Platten :) 
    Wollte PC zusammen bauen lassen, und nix selbst machen. Deshalb muss ich mich nach hardwareversand.de richten :/ 

    Gruss..
    2. Dezember 2010 21:52:35

    bei Hardwareversand finden die Leute öfter mal was nicht, was die haben - schau ruhig noch mal ... ich blick selber bei denen auch nicht so ganz durch ... und muss das zum Glück auch nicht

    Was genau welches Board an Anschlüssen hat, findest Du am besten immer auf der jeweiligen Homepage des Herstellers ... aber SATA sinds immer mehr als drei ....
    2. Dezember 2010 22:43:53

    1Hz sagte:
    bei Hardwareversand finden die Leute öfter mal was nicht, was die haben - schau ruhig noch mal ... ich blick selber bei denen auch nicht so ganz durch ... und muss das zum Glück auch nicht

    Was genau welches Board an Anschlüssen hat, findest Du am besten immer auf der jeweiligen Homepage des Herstellers ... aber SATA sinds immer mehr als drei ....


    So wie du geschrieben hast les ich es so heraus das Hardwareversand alles hat :) 
    Mit Anschlüssen meinte ich eigl das ich die ganzen Namen nicht check die dort vorkommen. Ich weiß nicht welcher Anschluss wofür ist.:( 

    2. Dezember 2010 22:57:36

    alles haben die nicht - krieg da schon immer ne Menge Lücken mit, weswegen ich mich jedesmal frage, warum so viele da kaufen ... aber die Standardsachen haben die normal schon - und da gehört die AMP schon fast zu

    also ne komplette Hardwarekunde kann ich Dir jetzt nicht verpassen - aber frag, was konkret Du wissen willst
    5. Dezember 2010 19:57:21

    Ne hab eigl keine Fragen mehr bis jetzt :) 
    Mein einziges Problem ist, dass ich bei der Grafikkarte noch seeeehr unschlüssig bin, aber dennoch bei einer GTX 470 bleiben werde schätz ich mal :) 
    Danke für die Hilfen, bei weiteren Fragen meld ich mich :)