Anmelden mit
Registrieren | Anmelden
Ihre Frage

Intel 2600K welches MoBo?

Letzte Antwort: in Motherboards, Chipsätze & RAM
Teilen
24. Juli 2011 21:27:31

Hallo,

suche ein MoBo für den 2600K ... habt ihr da schon Empfehlungen / Erfahrungen? Kenn mich mit den Specs leider nicht aus, von daher lass ich mich mal hier beraten. Preisklasse bis 250 €. Wäre einer Hilfe sehr verbunden.

MfG John

Mehr über : intel 2600k mobo

24. Juli 2011 21:44:17

Welche Anschlüsse brauchst? Extrawünsche?
25. Juli 2011 04:49:02

alterSack66 sagte:
Welche Anschlüsse brauchst? Extrawünsche?


Naja ... Wünsche insofern nicht, will nur ein vernünftiges Board für eine dementsprechende Preisklasse haben ;)  sofern diese Boards USB 3.x haben, 4x DDR Slots und evtl. noch SLI-Support bieten ist alles schnieke (PCIe für GraKa - gibts AGP überhaupt noch? :) . Muss alles in allem aber auch nicht unbedingt sein, da es durchaus inzw. - hoffentlich - schon Erfahrungen zu Boards gibt, die meine Wünsche dann relativieren könnten ;)  Hauptsache die Konfiguration schnurrt dann wie Kätzchen, ... versteht sich hoffentlich - sprich das passt alles 1:1 zusammen und die Leistung leidet nicht.

Danke schon mal!

MfG John
Ähnliche Ressourcen
25. Juli 2011 07:11:39

High Little John,

AGP, das gute Pferd, ist lange schon erschossen.
Und ASROCK muss auch nicht sein.
Das sagen die Kollegen:
http://www.chip.de/news/Die-besten-Sandy-Bridge-Mainboa...
Ein paar Hersteller sind mittlerweile aus dem Rennen.
Asus oder Giggerbreit haben sich ein wenig durchgesetzt.
Was willste denn nehmen?
25. Juli 2011 07:19:28

Moinsen.
Was soll denn das für ein PC werden? Der 2600K deutet ja eher auf einen Rechenknecht und weniger auf ne Gamingkiste hin, von daher kämen sowohl P67 als auch Z68-Boards in die Verlosung.
Willst du Videos schnell enkodieren können, also Intels Quick Sync nutzen wollen, oder benötigst du SSD-Caching oder spielt Virtu für dich ne Rolle?
Hier ein Test, dir sich um den Z68-Chipsatz kümmert:
http://www.tomshardware.de/intel-z68-express-smart-resp...
Wenn keines dieser Features für dich relevant ist, langt ein P67-Brett.

@ drno: Chip? Warum nicht gleich Computerblöd :p  ?
25. Juli 2011 07:25:54

@derfnam
Da kann ich voll zustimmen. Warum denn eigentlich nicht :sol: 
(Langsam verblöde ich hier...)

Grundsätzlich ist der Vorschlag mit dem Z68 schon das Sinnvollste.
Da hat er ein aktuelles Brett mit Vollausstattung in den Händen.

25. Juli 2011 07:48:37

Und da nimmt man natürlich Toms Testsieger von AsRock^^.
25. Juli 2011 14:37:15

Derfnam sagte:
Und da nimmt man natürlich Toms Testsieger von AsRock^^.


man vielleicht ....

Wir wissen jetzt nicht was drno empfiehlt...
aber sein Kollege Zynismaus sagt dazu: K.V. = Kannst vergessen.

25. Juli 2011 20:03:35

Derfnam sagte:
Moinsen.
Was soll denn das für ein PC werden? Der 2600K deutet ja eher auf einen Rechenknecht und weniger auf ne Gamingkiste hin, von daher kämen sowohl P67 als auch Z68-Boards in die Verlosung.


Derfnam sagte:
Willst du Videos schnell enkodieren können, [...]


Den Nagel auf den Kopf getroffen! ;) 

drno sagte:
Wir wissen jetzt nicht was drno empfiehlt...
aber sein Kollege Zynismaus sagt dazu: K.V. = Kannst vergessen.


:) 

Bin grad noch auf Reisen ... ich lese mir die gelinkten Lektüren nachher mal durch und editiere einfach meinen Post, sofern noch keine weitere Antwort hierauf zustande kam. Trotzdem danke schon mal für die rege Diskusionsbeteiligung!

MfG John
25. Juli 2011 22:56:06

Vielen Dank schon mal ;) 

Das wäre eine Wahl von Gigabyte:
Gigabyte GA-Z68X-UD5-B3

und zwei von MSI:
MSI Z68A-GD80
Laut CHIP und dem Toms Test in Preis/Leistung top

Sofern die Boards zu empfehlen sind bzw. keine Negativreferenzen bestehen zu diesen Boards, würde ich dazwischen dann wählen bzw. zu dem GD80 Board tendieren.

MfG John
25. Juli 2011 23:13:00

Nimm doch eines, was sein Geld wert ist: das Gigabrett ist völlig übertrieben und selbst das MSI arg teuer.
Anders gesagt: du brauchst weder Crossfire noch SLI und 3-way SLI schon gleich gar nicht, oder? Das sind alles Features, die nur den Preis hochtreiben aber hier ohne jegliche Relevanz sind (Rechenknecht, nicht Mörderspielekiste, oder doch?).

Play it again, John :) 
26. Juli 2011 00:18:04

Derfnam sagte:
Nimm doch eines, was sein Geld wert ist: das Gigabrett ist völlig übertrieben und selbst das MSI arg teuer.
Anders gesagt: du brauchst weder Crossfire noch SLI und 3-way SLI schon gleich gar nicht, oder? Das sind alles Features, die nur den Preis hochtreiben aber hier ohne jegliche Relevanz sind (Rechenknecht, nicht Mörderspielekiste, oder doch?).

Play it again, John :) 


In den Genuss eines hochgradig hardwarefressenden Spieles möchte ich hin und wieder auch kommen, sowohl CPU als auch GPU lastig, da es verschiedene Genres gibt, die dementsprechend auch hardwaretechnisch unterschiedliche Anforderungen haben (Strategie - CPU, Ballerballer - meist GPU). Dennoch will ich auf die Videoencodingsleitung setzen und auf 2x SLI werde ich durchaus auch zugreifen wollen, weswegen ich mich auf der Basis dessen auf das MSI fixiert habe. 3x SLI bei dem Gigabyte habe ich überlesen, das werde ich wohl niemals nutzen also fällt das schon mal weg ;) 

Habe das GD80 B3 gefunden statt dem G3, was glatt mal 10-20 € je nach dem billiger.ist. Der einzige Unterschied ist das Feature "Diagnostic LED", was man durchaus mal gebrauchen könnte aber man(n) hat i.d.R. selber genug Hardware zuhaus, um dem Fehler auf die Schliche zu kommen. Ansonsten lasse ich mich auch gerne - wie du schon geschrieben hast - berichtigen aber durchaus sind dort Features, die ich in Zukunft nutzen werde. (SLI, Anschlüsse - intern, extern, Audio, Grafik OB). Falls es ein ebenbürtiges MoBo gibt, was billiger ist und auch gut läuft ... immer her damit ;)  Bin andere Boards durchgegangen und ... naja ... war nicht so zufrieden, wie bei diesem.

MfG
26. Juli 2011 00:37:18

Okay, das mitm SLI (auch wenn die Technik weiterhin großer (?) Käse ist, wie grad frisch hier getestet: http://www.tomshardware.de/AMD-Crossfire-SLI-Nvidia-Pow... ) ist natürlich neu für mich, trotzdem haste ja eines gefunden, was nicht ganz so ne Lücke in die Börse haut. Ist doch was :) 
26. Juli 2011 14:19:54

Derfnam sagte:
Okay, das mitm SLI (auch wenn die Technik weiterhin großer (?) Käse ist, wie grad frisch hier getestet: http://www.tomshardware.de/AMD-Crossfire-SLI-Nvidia-Pow... ) ist natürlich neu für mich, trotzdem haste ja eines gefunden, was nicht ganz so ne Lücke in die Börse haut. Ist doch was :) 


Wobei ich glaube das der liebe Herr TE, SLI wohl eher für seine Videokonvertierung in Betracht zieht. Und da denke ich das doppelte Anzahl ALU's = doppelte Leistung heißt. Soweit die Software auch derart parallel arbeiten kann.