Anmelden mit
Registrieren | Anmelden
Ihre Frage

WD My Book Elements wird nicht am USB 3 erkannt, aber am USB 2

Stichwörter:
Letzte Antwort: in Festplatten, optische Laufwerke und Controller
Teilen
3. August 2011 18:34:22

Hallo,

als ich mir gestern eine WD My Book Elements 2TB, gekauft hatte und sie an den PC am USB3.0 Anschluss geschlossen hatte, lief sie einwandfrei und ich konnte meine erste Sicherung machen. Als ich dann den PC ausgeschaltet habe, habe ich dann auch die WD My Book am ausschalter ausgemacht. Als ich heute dann den PC und die ext. HDD angemacht habe, wurde sie nicht von Windows erkannt. Ich habe noch den anderen USB 3.0 Anschluss probiert und die Treiber und Firmware upgedatet. Um zu gucken, ob die USB3.0 Anschlüsse noch funktionieren, habe ich noch einen USB-Stick mit USB2.0 angeschlossen, und dieser wurde sofort erkannt. Ich habe auch mal, wenn der PC an war, den Anschluss gewechselt, die ext. HDD ausgeschaltet und den PC neugestartet.

Leider gab es immer wieder Anschuss probleme.

Vielen Dank schon mal im Voraus,

MfG Crysis_02

Mehr über : book elements usb erkannt usb

3. August 2011 22:21:37

Hast Du deine Dasi mit einem speziellen Tool (Beigabe auf der Platte?) oder mit Windoof durchgeührt?
3. August 2011 22:58:54

Ich habe das beigelegte Tool WD SmartWare zur Dasi benutzt...
Ähnliche Ressourcen
3. August 2011 23:15:20

Crysis_02 sagte:
Ich habe das beigelegte Tool WD SmartWare zur Dasi benutzt...


Soweit ich das richtig weiß, merkt sich das Tool die Connection zwischen Platte und PC. Wird denn die Platte erkannt, wenn du den PC runterfährst und die Platte an den USB 3.0 Anschluß ansteckst und dann hochfährst? Technische Probs im Alltag vorhanden. Leider ist USB 3.0 noch nicht da, wo es sein sollte. Alles nachgerüstet und nicht direkt an der Southbridge, das ist immer schon nix. NEC Chipsets dafür okay, aber eine Garantie ist das auch nicht.

Frage: Hast Du im Gerätemanager nachgesehen? Wenn nicht dann bitte...

3. August 2011 23:18:11

Nein, das habe ich noch nicht ausprobiert aber ich werde das jetzt mal tun.
3. August 2011 23:19:14

Hab seit Wochen Probleme mit Paragon und einer USB 3.0 externen. Aber ich schaffs noch den Support in den Wahnsinn zu treiben. :D  So richtig ausgereift ist USB 3.0 scheints wirklich nicht.
3. August 2011 23:24:55

@drno:

Ich hab den PC mal runtergefahren und andenselben usb 3.0 port angeschlossen an dem sie beim ersten mal ging und er hat sie nicht erkannt. Meinst du ich soll mal die SmartWare runterschmeissen und wieder draufziehen???

@alterSack66:

Wenn es jetz nicht in den nächsten Tagen geht, dann dann mach ich das auch mal :D 
3. August 2011 23:29:20

Wird die Platte am USB 2.0 erkannt?
3. August 2011 23:31:21

ja, mein USB-Stick mit 2.0 wird auch am 3.0 erkannt
3. August 2011 23:35:26

Dann tausch die Platte um oder treib den WD Support in den Wahnsinn
3. August 2011 23:57:54

alterSack66 sagte:
Hab seit Wochen Probleme mit Paragon und einer USB 3.0 externen. So richtig ausgereift ist USB 3.0 scheints wirklich nicht.


e-sata ist eine feine Sache. Das funzt mit Paragon Disk Image vom feinsten. Auch intern ist es gut, aber USB 2.0 kannst vergessen, jedenfalls wenns um Disk Image geht. Wozu soll Paragon sonst dienen? Ich würde kein Image auf einen 2.0 oder 3.0 legen.
Opticals, netzwerk, interne, esata, Sata stehen zur freundlichen Auswahl, Aber wer ein Dasi Image auf einer USB Kiste hat, der hat keines. Der Bootloader kann im Linux, Bart PE oder sonstigen Tools dat Teil nicht finden, weil es die USB's nicht findet/bootet.

Greetz aus Kiel

At Youngster. Zurück damit zum Händler uund gut is.
Kauf Dir was anderes. Man lernt im Leben. Guck mal nach etwas, wo Plextor draufsteht.
4. August 2011 00:06:22

Hab ich auch schon festgestellt drno. Das nächste mal kauf ich mir eine interne fürs Backup. Nur Probleme mit dem USB scheiß. Klappt schon mit der 2. Platte nicht wirklich. [:altersack66:16]
4. August 2011 00:17:14

Aber guter Herr Kollege, frag mich doch vorher. Backup Tools sind mein täglich Brot. Aber nun ehrlich, ist doch alles kein Problem.
e-sata hängt direkt an der Southbridge, das kannst genauso ansteuern wie internes. Treiber? Ahci? Egal! Der löppt mindestens als IDE oder Sata I. Und das reicht doch für das 'Umspulen'...Ansonsten ist ein sauberes Disk Image von Paragon kein Schweinebackup wie sonst ein Scheiß. Ich bevorzuge es gegenüber Acronis, die sich in der letzten Zeit einiges geleistet haben. K.Kezeug einfach.

Ich meine, daß Bedürfnis auf Backup extern ist so eine Art " Ich packs mir in den Save". Der Grundgedanke ist ja auch richtig. Wer weiß was intern passieren kann. Aber, wer denkt soweit zu wissen, daß er seine Installation nicht wieder hochbringt, auch wenn die tollen Bikinifotos von Jenni gerettet sind. Nächste Woche läuft sowieso - spontan - eine andere Sau durch's Dorf, die kriegt man am besten mit nem Disk Image gesichert.

4. August 2011 00:34:19

Mit externen hab ich eh nur pech, einzig meine iomega ausm jahr 2000 oder so läuft und läuft. Demnächst verkauf ich glaub meine adata und die samsung story. Schnauze voll [:altersack66:16]