Anmelden mit
Registrieren | Anmelden
Ihre Frage

Bluescreen mit P8Z68-V Pro

Stichwörter:
  • Intel
Letzte Antwort: in Motherboards, Chipsätze & RAM
Teilen
6. Oktober 2011 12:31:36

Hallo Zusammen,

ich hab mir vor kurzem einen neuen Rechner zusammengebastelt, bestehend aus:

  • Asus P8Z68-V Pro (neu)
  • 2 x 4GB Corsair Vengeance DDR3 1600 RAM (neu)
  • i7 2600k (neu)
  • GTX260
  • Creative xfi Gamer Soundblaster
  • 620Watt Corsair Netzteil
  • 2 x 1TB Seagate Barracude HDDs im Raid 1
  • Windows 7 Prof 64Bit


  • Mein Problem ist, dass ich völlig unerwartete und nicht zu reproduzierende Bluescreens bekomme. Ich hab bereits mit SeaTools einen Langzeitentest mit dem Raid durchgezogen. Mit der Windows interene Arbeitsspeicherdiagnose und mit memtest wurde der RAM durchgetestet. Der Ram läuft derzeit mit dem XMP Profil mit 1600Mhz. Hier mal 2 Bluescreenmeldungen mit bluescreenviewer ausgelesen:



    Hat jemand ne Ahnung an was das liegen kann? Oder was ich noch testen könnte? Sollte ich den RAM zurückschicken?

    Thx

    Robbat

  • Mehr über : bluescreen p8z68 pro

    6. Oktober 2011 16:14:56

    Hey, ich könnte wetten, dass ist der RAM, da Asus da für seine Empfindlichkeiten in Sachen Speicher bekannt ist. Auf der QVL von Asus für dein Board sehe ich zwei mögliche Corsair RAMs. Genau die sollten auch verbaut werden, um Stabiltät zu gewährleisten.

    http://www.asus.de/Motherboards/Intel_Socket_1155/P8Z68...

    Du hast leider nicht die exakte Bezeichnung des Vengeance angegeben, so dass ich nicht weiter prüfen kann. Findest du deinen RAM in der QVL wieder?
    Wenn nicht, wird das die Erklärung für die Fehler sein! -> RAM tauschen! ;) 

    Mit welchem Takt läuft der RAM? Mal versucht, DDR3 1333 mit manuellen 1,5V einzustellen?
    6. Oktober 2011 16:34:22

    7664stefan sagte:
    Hey, ich könnte wetten, dass ist der RAM, da Asus da für seine Empfindlichkeiten in Sachen Speicher bekannt ist. Auf der QVL von Asus für dein Board sehe ich zwei mögliche Corsair RAMs. Genau die sollten auch verbaut werden, um Stabiltät zu gewährleisten.

    http://www.asus.de/Motherboards/Intel_Socket_1155/P8Z68...

    Du hast leider nicht die exakte Bezeichnung des Vengeance angegeben, so dass ich nicht weiter prüfen kann. Findest du deinen RAM in der QVL wieder?
    Wenn nicht, wird das die Erklärung für die Fehler sein! -> RAM tauschen! ;) 

    Mit welchem Takt läuft der RAM? Mal versucht, DDR3 1333 mit manuellen 1,5V einzustellen?


    Hi,

    erstmal danke für die Antwort. Ich hab den CMZ8GX3M2A1600C9. Der steht bei mir bei denDDR3-1600 MHz Speichern im Handbuch dabei. Ich hatte ihn Anfangs mit als 1333 laufen, da er ja vom BIOS direkt so erkannt wird. Im Moment läufter er mit dem XMP Profil bei 1600Mhz und 1,500 Volt.
    Ähnliche Ressourcen
    6. Oktober 2011 19:45:38

    Ok! Bekommst du auch mit 1333 Mhz und 1,5V Bluescreens?
    Wurde die i7 übertaktet? Wenn ja, mit manueller Spannung oder Offset?
    6. Oktober 2011 21:34:40

    Nein der i7 läuft normal. Ich lass jetzt grad nochmal einen erweiterten RAM Test von Windows durchlaufen bei 1600MHz. Ich bin mir aber ziemlich sicher das es da keine Fehler geben wird. Danach werd ichs mal mit 1333MHz im Betrieb testen. Könnte das auch an den Festplatten liegen? Beim letzten mal nach dem Bluescreen hat eine oder beide Platten wieder hochgedreht. Allerdings hat ich da keine Probleme bei meinem alten System und sowohl der Festplattentest, als auch SMART melden keine Probleme. Allerdings hatte ich auf einer Partition ein Problem mit dem NTFS Dateisystem. Ich weiß allerdings nicht ob das nun von dem Bluescreen kam oder der Bluescreen von dem :) 
    7. Oktober 2011 14:32:38

    Also der Rechner lief jetzt über nacht im Idle ohne abzustürtzen. Aber als ich mir das System Log angeschaut hab, sind mir 2 Sachen aufgefallen:



    und




    Jetzt stellt sich mir die Frage. Hängt das mit mit den Bluescreen zusammen. Und wie find ich heraus welches Gerät \Device\Ide\IdePort0 ist.
    7. Oktober 2011 22:00:02

    Hängt oft mit USB-Geräten zusammen was man so liest, evtl. auch mal SATA-Kabel tauschen. Festplatte hast gecheckt?
    10. Oktober 2011 12:44:31

    alterSack66 sagte:
    Hängt oft mit USB-Geräten zusammen was man so liest, evtl. auch mal SATA-Kabel tauschen. Festplatte hast gecheckt?


    Ja Festplatte hab ich gecheckt und ich denk die Kabel werdens nicht sein da das die gleichen waren wie im alten System und da gabs keine Probleme.

    Bezüglich dem USB könntest du recht haben. Scheinbar gibt das das beim P8Z68-V Pro Probleme mit dem USB 3.0 Controller und den Treibern. Hab die jetzt nochmal frisch installiert und auf das neuste beta Bios 0902 geflasht. Außer das sich der Raid neu initialisiert hat, warum auch immer :) , kamen bisher keine Bluescreens mehr. Hoffentlich bleibts so :) 
    28. November 2011 08:57:17

    Hi,
    leider erst heute gelesen. Hatte mit dem gleichen RAM das gleiche Problem - allerdings 4*4GB (CMZ16GX3M4A1600C9). Habe mich dann erinnert, dass schon mal ein Board nicht konnte, weil das Tempo zu groß war und den RAM gegen 4*4GB Corsair CMP16GX3M4A1333C9 getauscht. Der läuft jetzt laut XMP auf 1066, keine Probleme mehr seit 8 Wochen.
    Ähnliche Ressourcen