saved
Anmelden mit
Registrieren | Anmelden
Ihre Frage

C2D E8400 zu warm?

Stichwörter:
Letzte Antwort: in Prozessoren
Teilen
10. Oktober 2011 09:45:04

Hey hey,
habe leider ein kleines Temperaturproblem nach Übertaktungsversuchen:

C2D E800 gekühlt von Groß Clockner
Asus P5Q
A-Data Vitesta Extreme 800+

Was habe ich gemacht:
FSB auf 400
Ram fest auf 800
vcore auf auto gelassen

im Leerlauf ist der Prozi bei 400*6 bei vcore 1,312V (bissl viel oder?)
unter Vollast bei 400*9 (so wie ich mir das gewünscht habe) vcore immer noch so hoch

jetzt mal die unterschiedlichen profile mit temp:

standard leerlauf
328,5mhz*6=1,97ghz, vcore=0,936V, temp=39°C

standard last
363,8mhz*9=3,27ghz , vcore=1,184V, temp nach 5 min=56°C

fsb400 leerlauf
400mhz*6=2,4ghz, vcore=1,312V, temp= 47°C

fsb400 last
400mhz*9=3,6ghz, vcore=1,312, temp= 69°C

jemand ne idee was da falsch läuft?

Mehr über : c2d e8400 warm

10. Oktober 2011 10:38:56

Ja, die Kühlung ist scheiße...

Ich hatte bei 1,37V mit dem Freezer 7Pro bessere Temperaturen. Schau mal ob der Kühler richtig sitzt. Paste drauf? Was sagt die Gehäusekühlung??? Luftstrom oder Luftstau?
10. Oktober 2011 10:54:05

das gehäuse ist ein thermaltake soprano dx mit einem 120er der vorne ansaugt und einem 120er der hinten rauspustet, daran sollte es nicht liegen...

der cpu kühler sollte auch richtig sitzen und wärmeleitpaste ist da ja "serienmäßig" drauf
Ähnliche Ressourcen
Fragen Sie die Community
10. Oktober 2011 11:10:27

Hey, kann mich Denn1s nur anschliessen! Hatte früher auch den Freezer7 Pro und bei 400x9 deutliche bessere Temperaturen!

Einfach mal demontieren, WLP erneuern (Klecks in die Mitte!) und erneut messen.

Die Vcore von 1,31V bei 400x9 sieht ja passabel aus.

Für den Belastungstest bitte immer alle Lüfter voll aufdrehen. Mal die Lüfterprofile im Bios prüfen. ;) 
10. Oktober 2011 11:46:50

hm ja, dann muss ich erstmal neue wlp besorgen^^
10. Oktober 2011 11:55:53

Die Arctix Cooling MX-2 kannst du gut verwenden. ;) 
10. Oktober 2011 12:04:34

bestellt :) 

edit:
ich glaube ich habe den schuldigen gefunden: Mich!!

Bei dem Kühler war ein Liquid-Metal-Pad bei. Jenes ist gerade fast abgefallen als ich den Kühler in der Hand hatte...

Daher nehme ich an, dass es nicht geschmolzen ist...

Soll ich das jetzt nochmal richtig machen oder auf die Paste warten?
10. Oktober 2011 13:19:01

Liquid-metal-irgendwas gehört nur in erprobte Hände. Lass mal lieber die Finger davon und benutze die unproblematische MX-2.
Einen ungefähr erbsengroßen Klecks in die Mitte, Kühler richtig aufsetzen und fest verschrauben. Fertig! ;) 
10. Oktober 2011 13:26:14

mhm, jetzt will ichs wissen :D 

ich habs zugeschnitten und richtig platziert...

fehlt ja nur der richtige burn-in

bis wieviel grad sollte ich denn jetzt gehen?

was mich nur wundert. ich hatte beim übertakten angebliche 69°C und das pad ist nicht geschmolzen sondern war einfach abnehmbar???

vlt doch lieber auf die paste warten :D 
10. Oktober 2011 13:52:10

Eh...warte auf die Paste! :D 
10. Oktober 2011 14:48:39

jap ich glaubs auch

nach entstaubungsaktion übrigens schon 36°C, es wird weniger :D 

mal ne frage zum stromsparen.

das board hat ja diese epu 6 engine oder wie sich das schimpft, d.h. cpu ram hdd gpu chipsatz werden je nach last gedrosselt/erhöht.

wenn ich aber im bios rumspiele, dann hat der im leerlauf zwar 6x400 anstatt 9x aber die restlichen stromsparfeatures werden dann vom programm nicht mehr unterstützt, ausserdem rennt die vcore die ganze zeit auf der relativ hohen spannung

ist dieses stromsparprogramm eh mist und gaukelt nur stromsparen vor, weil windows das selbst genau so gut kann oder sollte ich vielleicht schauen, dass ich mit asus-programmen tune um die stromsparfeatures zu erhalten?
10. Oktober 2011 16:21:24

In der Regel setzt man zum Übertakten die VCore manuell. Sofern die Load Line Callibration ausgeschaltet ist (was man unbedingt tun sollte) fällt dann unter Last die VCore leicht ab. Alternativ Übertakten mit Nutzung des Offsets (nicht mein Favorit).

Musst du mal mit CPU-Z beobachten, nachdem die WLP erneuert wurde.

Die scheinbar höhere Spannung im Idle hat m.E. nur informatorischen Charakter! Wenn du keine CPU-Leistung abrufst, kann/muss auch kein Strom fliessen, der verbraucht werden könnte.



10. Oktober 2011 16:48:29

okay, gut zu wissen.
aber softwaremäßig kann man da nichts mehr reißen, ne?

und wie sieht das mit dem energiesparen via EPU6 engine aus, bringts was oder nich?
10. Oktober 2011 20:12:22

nimm als richtwert 60°

maximale kerntemperatur würd ich 65° nehmen
besser ist halt 60 oder gar darunter.

Vcore natürlich auf das minimalste durchtesten

nur so viel bis der rechner auch startet und Prime/linx übersteht.

dann eventuell noch mit nem hardwarefressenden spiel testen.

crysis zb.

Prime oder linx allein heißt nicht das er auch wirklich stabil läuft.

er kann stundenlang ohne fehler laufen. dann startest ein spiel und bluescreen.

deswegen bevorzuge ich es erst mit linx/prime und anschließend ein richtiges game zu testen

dann is er auch wirklich stabil
14. Oktober 2011 17:45:07

neues von der front.
wlp draufgepackt, mit ner kreditkarte hauchdünn verteilt, 37/38°C im leerlauf...

was nun???
14. Oktober 2011 21:33:27

Sind also jetzt 10 Grad weniger, nicht wahr? Ein ungefähr erbsengroßer Tropfen hätte es getan! Was passiert unter Last?

Poste doch mal ein Photo vom Gehäuseinnenleben.
14. Oktober 2011 23:20:32

ehm, ich meinte im ungetuneten zustand, also effektiv genau so warm wenn nicht sogar ein paar grad wärmer...

ist das etwa was kaputt?
15. Oktober 2011 10:22:43

Bitte Frage beantworten und Photo posten.
15. Oktober 2011 10:44:47

klick

habs mit einer erbensgroßer portion probiert, aber das war zu eingleichmäßig., ein kleiner teil des prozis war nicht abgedeckt und an der anderen seite kam es schon raus...

last mach ich gleich, muss nur mal eben weg
15. Oktober 2011 15:13:23

so ganz funzt das forum hier irgendwie nich, kann das sein??
a b K Overclocking
16. Oktober 2011 02:04:21

Wie groß sind bei dir Erbsen? [:altersack66:26] Ein kleiner Klecks, nicht mehr viel rumschieben, gerade von oben drauf. Wenns rausquillt wars wohl eher größeres Gemüse :D 
16. Oktober 2011 09:25:13

Ich würde erstmal den Kühler um 90° drehen. Warme Luft von der Graka anzusaugen ist nicht sinnvoll, da hilft auch keine noch so gute Paste.
a b K Overclocking
16. Oktober 2011 11:56:19

Jetzt seh ichs auch. So wird das klar nix.
16. Oktober 2011 12:35:37

haha da war ich genau so skeptisch mit der richtung, habe damals sogar hier im forum gefragt...

passt wegen der kondesatoren nicht anders aufs p5q

aber ich kann mir auch nicht vorstellen, dass das mit der graka so viel ausmacht oder???

und wegen der erbse, ich habe doch gesagt, dass es an einer ecke zu wenig war und dafür an der gegeüberliegenden rausgekommen ist. wenn das rausgequollene in der andere ecke gewesen wäre, dann wär die menge völlig in ordnung gewesen

intel burntest auf standard übrigens schon 58°C nach wenigen sekunden
a b K Overclocking
16. Oktober 2011 13:05:51

Es sollte aber an gar keiner Ecke rausquillen. Dein CPU-Lüfter muss ja quasi mit der warmen Abluft der Graka die CPU kühlen. Solltest evtl. über eine Kühlerwechsel nachdenken.
16. Oktober 2011 14:18:35

alterSack66 sagte:
Es sollte aber an gar keiner Ecke rausquillen. Dein CPU-Lüfter muss ja quasi mit der warmen Abluft der Graka die CPU kühlen. Solltest evtl. über eine Kühlerwechsel nachdenken.


deswegen habe ichs ja manuell verteilt, weil der druck beim anbringen zu ungleichmäßig verteilt ist, weil ja auch zuerst nur eine klammer fest ist...
16. Oktober 2011 19:25:46

Ausser sich nach einem neuen Kühler umzusehen, würde ich auch ein Gehäusewechsel in Betracht ziehen. Deines ist gnadenlos überfüllt und zudem ist keine Kabelhinterführung hinter die andere Seite drinn.

40° warme Abluft der Graka hilft deinem CPU sicher nicht. Kalte Luft bekommst du durch den Kabelsalat auch nicht wirklich durch.

so sollte es aussehen

ps: die Xigilüfter sind 2 Enermax Apollish Vegas gewichen
16. Oktober 2011 21:12:29

also gut,
habe mir das mal genauer angeschaut und den northbridge kühlkörper abgeschraubt, dann den cpu kühler in den luftstrom gebaut(90° gegen uhrzeigersinn gedreht) und dann wieder northbridge drauf, hat dann sogar gepasst :) 

wlp natürlich nochmal neu nach reinigung und dann zuerst einmal per hand gerade gleichmäßig fest von oben den kühler gedrückt

naja kabel verstauen ist so ne sache, müsste mir mal ein sata dvd laufwerk anschaffen und den sachen wie floppy oder so rausschmeißen, habs aber jetzt nochmal en bissl ordentlicher gemacht und die kabel aus dem luftstrom genommen.


bin jetzt bei 35/36°

burn test jetzt bei 54°
a b K Overclocking
16. Oktober 2011 22:14:53

Normal oder übertaktet?
16. Oktober 2011 22:43:28

normal...
17. Oktober 2011 09:25:49

Lüfter am CPU-Lüfter richtig herum montiert? Was passiert, wenn du alle Lüfter auf 100% Drehzahl betreibst?
17. Oktober 2011 11:09:21

CPU lüfter halt in den Luftstrom gedreht.

ich könnte wenn überhaupt einfluss auf den CPU lüfter nehmen, weil die anderen beiden direkt am netzteil angeschlossen sind. die haben scheinbar auch nur + und - und sind dann wohl nicht regelbar

aber cpu lüfter kann ich nicht per speedfan steuern...
17. Oktober 2011 14:25:14

Kannst du Lüfter an die auf dem Board vorhandenen Stecker für FAN1 etc. bringen und dann, genau wie auch den CPU-Lüfter, über das Bios steuern. Speedfan ist keine optimale Wahl.
17. Oktober 2011 14:42:12

hm ja dann brauche ich ja adapter von molex auf 3-pin fürs mainboard. wie heißen die und gibts sowas überhaupt?

soll ich dann im bios ne feste drehzahl einstellen oder wie???
17. Oktober 2011 15:17:44

Adapter findest du z.B. bei Amazon.de, was keine Werbung sein soll.
Im Bios kannst du dann die Lüftergeschwindigkeit in % von 60-100 in 10ner-Schritten einstellen, oder aber über die Zieltemperatur für den Innenraum automatisch regeln lassen.

Alternativ eine Lüftersteuerung verbauen.
17. Oktober 2011 17:03:40

hm joar gute idee...

wie heißen die stecker mit den 3 pins?

edit: schon gefunden

lüftersteuerung wäre gut, aber gibts da auch welche die mit zieltemperatur arbeiten?
am besten wäre natürlich eine, die softwaregesteuert wäre...

habe den T-Balancer bigNG gefunden, gibts auch noch günstigere 4-kanal alternativen?

adapterkabel wens interessiert gibts z.b. hier
http://www.caseking.de/shop/catalog/Luefter/Adapter-Kab...
18. Oktober 2011 10:38:13

Ich habe das jetzt hier einmal komplett überflogen. Kannst du mit CoreTemp mal schauen was für eine VID die CPU hat? Möglicherweise hast du eine schlechte VID erwischt, dann wird von Haus aus etwas heißer, benötigt aber kaum Mehr-Spannung beim OC und bleibt somit in erträglichem Rahmen! Wenn alle anderen Eventualitäten ausgeräumt sind sollte man mal schauen ob es nicht doch an der CPU selbst liegt. Und wir wollen mal nicht vergessen das die CPU für 3 GHz gebaut wurde ;)  OC ist kein einklagbarer Faktor.
18. Oktober 2011 17:08:43

im leerlauf bin ich bei
1970,83MHz (328,47*6,0)
VID 1.1000 v

intel burn test standard
2956,24MHz (328,46*9,0)
VID 1.2500 v

oder meinst du revision? die wäre bei mir E0
18. Oktober 2011 18:08:41

Das ist eigentlich vollkommen ok... Allerdings frage ich mich was du da für krumme Frequenzen raus haust...

Liegen da keine gescheiten 333MHz an das du mit 328,48 rum eiern mußt! Hast du Loadline Calibration aktiviert im Bios? Irgendwas passt da nicht. Eine Abweichung von 5 MHz liegt nicht mehr im grünen Bereich. Selbst das scheißboard meiner Freundin (irgend ein billiges mit P41-Chip für 50€) zaubert da etwa 334 MHz raus. Wie stehst mit nem Biosupdate?

PS: Der Freezer ist ja so ein Push-Pin-Ungetüm... Sind da auch wirklich alle 4 Pins eingerastet und verriegelt? Sitz der Kühler fest? Es darf kein Spiel geben.
18. Oktober 2011 19:03:52

Denn1s sagte:
Das ist eigentlich vollkommen ok... Allerdings frage ich mich was du da für krumme Frequenzen raus haust...

Liegen da keine gescheiten 333MHz an das du mit 328,48 rum eiern mußt! Hast du Loadline Calibration aktiviert im Bios? Irgendwas passt da nicht. Eine Abweichung von 5 MHz liegt nicht mehr im grünen Bereich. Selbst das scheißboard meiner Freundin (irgend ein billiges mit P41-Chip für 50€) zaubert da etwa 334 MHz raus. Wie stehst mit nem Biosupdate?

PS: Der Freezer ist ja so ein Push-Pin-Ungetüm... Sind da auch wirklich alle 4 Pins eingerastet und verriegelt? Sitz der Kühler fest? Es darf kein Spiel geben.


bios auf dem neusten stand...
das ist kein push pin, der hat zwei 2 klammern... natürlich sitzt der fest
19. Oktober 2011 11:13:40

Ach sorry, ich hab mich jetzt von dem Freezer 7Pro geredet total irritieren lassen. du hast ja den EKL.
20. Oktober 2011 08:21:39

hast du denn mal versucht, die vcore manuell einzustellen? oder hast du die immernoch auf auto?
ich habe einen q9650 auf einem strike 2 nse und hatte im stock modus und auto vcore auch so ähnlich hohe temps
dann habe ich die vcore manuell gesenkt, und da ging wirklich einiges, und die temps sind um über 10 grad gesunken
hatte teilweise unter auto ne vcore von über 1.3v, nach manuellem absenken von 1.2v
20. Oktober 2011 08:46:29

Ne oder? Die Spannung hast du nicht wirklich automatisch regeln lassen?!
20. Oktober 2011 08:59:59

Jo, das wird wohl einer der Übeltäter sein. Ich erinnere noch mal an die ursprünglich genannten Werte:

fsb400 leerlauf
400mhz*6=2,4ghz, vcore=1,312V, temp= 47°C

fsb400 last
400mhz*9=3,6ghz, vcore=1,312, temp= 69°C


Demnach fiele die Spannung nicht unter Last, was für mich bedeutet, dass LLC aktiv ist.
Kannst du das bitte mal prüfen und auch eine Aussage zur VCore im Bios machen?
21. Oktober 2011 18:28:39

ja, das llc war tatsächlich noch an.
aber auch wenn alles unangerührt ist und auf auto steht finde ich die temperaturen zu hoch oder etwa nicht?
21. Oktober 2011 23:18:27

Da spielen halt diverse Faktoren eine Rolle! Spannungen, Kühlermontage, aber auch der richtige Airflow im Gehäuse. Alle Punkte wurden bereits angesprochen. Mehr als 60 Grad sind nur bei nem boxed Kühler üblich (hatte die E8400 früher selbst).
Am besten also mal von vorne anfangen. Spannungen manuell, LLC beim OC immer auf OFF/DISABLED, und poste doch bitte mal ein Photo von dem Gehäuseinnenleben.
23. Oktober 2011 12:06:58

http://

bevor ich takte würde ich gerne mit dem standardtakt und auto auf vernünftige werte kommen, ich kann mir das einfach nicht erklären