Anmelden mit
Registrieren | Anmelden
Ihre Frage

Windows 7 Stop error code 0x00000101 / BSOD während des Spielen

Stichwörter:
Letzte Antwort: in Motherboards, Chipsätze & RAM
Teilen
24. November 2011 20:00:02

Moin Moin,
mein Name ist Benedict.T bin 20 Jahre alt und bin technischer Zeicher und außerdem ganz neu hier.
Habe mir vor einigen Tagen einen Pc zusammen gestellt und unter der Aufsicht eines IT-Systemelektroniker in zusammenarbeit zusammengebaut.

Meine Komponeten sind :

4GB Kingston ValueRAM DDR3-1066 DIMM CL7 Single (x2) (in den ersten beiden Slots Schwarz+Blau)

Sharkoon T9 Value Green Edition ATX

Intel Core i7 2600K 4x 3.40GHz So.1155 BOX

LG Electronics GH24NS70 24x SA bk Bulk

Asus P8P67M Pro Intel P67 So.1155 Dual Channel DDR3 ATX

530W be quiet! Pure Power L7 80+

1536MB EVGA GeForce GTX 580 DS Superclocked Aktiv PCIe 2.0 x16 (Retail)

60GB Corsair Force Series 3 2.5" (6.4cm)

Windows 7 64bit
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Zu meinem Problem:

Sobald ich Spiele spiele, bei denen es zur Sache geht bekomme ich ein BOSD. Zuerst dachte ich es wäre ein BIOS-Fehler, das habe ich aber geupdatet (ASUSTeK Computer Inc. - Motherboards- ASUS P8P67-M PRO Version: 1002)

Dann war oder ist der Verdacht, dass der Arbeitsspeicher der Übeltäter ist, diesen habe ich jedoch Manuell mit den vorhanden Daten aus dem BIOS eingetragen. Immer noch BOSD. Möglicherweise Falsch.. ?!

Dann bin ich auf ein gleiches englisches Problem getroffen
(http://answers.microsoft.com/en-us/windows/forum/window...)

darauf hin habe ich http://www.microsoft.com/downloads/details.aspx?display... heruntergeladen und gehofft, dass der BOSD verschwunden ist. Aber falsch geirrt

Unter Ereignissanzeige wird folgender Kritischer Fehler angezeigt :

- <Event xmlns="http://schemas.microsoft.com/win/2004/08/events/event">
- <System>
<Provider Name="Microsoft-Windows-Kernel-Power" Guid="{331C3B3A-2005-44C2-AC5E-77220C37D6B4}" />
<EventID>41</EventID>
<Version>2</Version>
<Level>1</Level>
<Task>63</Task>
<Opcode>0</Opcode>
<Keywords>0x8000000000000002</Keywords>
<TimeCreated SystemTime="2011-11-20T18:15:10.930407800Z" />
<EventRecordID>375650</EventRecordID>
<Correlation />
<Execution ProcessID="4" ThreadID="8" />
<Channel>System</Channel>
<Computer>bene-PC</Computer>
<Security UserID="S-1-5-18" />
</System>
- <EventData>
<Data Name="BugcheckCode">257</Data>
<Data Name="BugcheckParameter1">0x19</Data>
<Data Name="BugcheckParameter2">0x0</Data>
<Data Name="BugcheckParameter3">0xfffff880009b2180</Data>
<Data Name="BugcheckParameter4">0x4</Data>
<Data Name="SleepInProgress">false</Data>
<Data Name="PowerButtonTimestamp">0</Data>
</EventData>
</Event>









PS.: Gestern habe ich den PC komplett deinstalliert und wieder neu installiert mit allen Treibern, die ich auf der ASUS Seite gefunden hab, das heißt keine Treiber von der beiliegenden Mainboard CD.
ich bin ratlos und bitte euch um Hilfe !!!

Mehr über : windows stop error code 0x00000101 bsod waehrend spielen

24. November 2011 22:01:14

Moinsen.
Seit wann haben IT-Systemelektroniker nen Plan von PCs und Hardware?
Dein Vertrauen möcht ich ha- nee, lieber nicht, am Ende rät mir auch wer zu nem Böllernetzteil mit zu wenig Leistung, um so ne fette Karte usw daran zu betreiben.
Hau das Dingen dem Fachmann um die Ohren und besorg dir ein gutes NT: Super Flower Golden Green 550 W.

Außerdem mal zwei Links:
http://www.nirsoft.net/utils/blue_screen_view.html

http://www.jasik.de/shutdown/stop_fehler.htm


24. November 2011 22:20:39

Derfnam sagte:

nem Böllernetzteil mit zu wenig Leistung, um so ne fette Karte usw daran zu betreiben.
Hau das Dingen dem Fachmann um die Ohren und besorg dir ein gutes NT: Super Flower Golden Green 550 W.


Achja, was ich vergessen hatte zu erwähnen, die Grafikkarte ist seit Montag beim Händler, weil sie einen Wackelkontakt hatte(bei geringster Erschütterung gegen das Gehäuse verlor sie ihr Bild und dreht furchtbar hoch). Deshalb benutze ich momentan, also auch gerade, eine Ati 1950gt und selbst damit habe ich BSOD
Ähnliche Ressourcen
Fragen Sie die Community
24. November 2011 22:28:07

Trotzdem taugt das NT nicht für die Konfig.

Check mal mit dem Bluescreenviewer, was da alles so mit reinspielt.
24. November 2011 22:31:11

Im Minidump ordner ist nichts. Und die Memory.dmp zeigt mir das an, was ich weiß : stop code, parameter und zeit (sihe Bild)

Muss ich etwas einstellen, damit Dateien im Minidump ordner gespeichert werden ?
24. November 2011 22:36:07

Gute Frage, deren Antwort ich nicht kenne...
Ich dachte, die landen immer da, wenn man es nicht selber verändert, also: hast du?
24. November 2011 22:37:30

Nein! habe gestern Windows neu aufgesetzt. Seitdem nichts verspielt/verändert. habe nur an den Ram Einstellungen im Bios herumprobiert.
24. November 2011 22:43:46

Komisch.
Ich les oben nix von einem RAM-Test, nimm mal Memtest:
http://www.computerbase.de/downloads/system/memtest86/

Und laß das Board den RAM automatisch erkennen, der sollte unter den Defaulteinstellungen erkannt werden. Vielleicht nicht mit den angegebenen Timings, aber das ist erstmal egal.
24. November 2011 22:46:46

Schuldigung, schon wieder etwas, das ich nicht erwähnt habe...
Wenn ich den Memtest durchführe(muss den Memtest ja 4mal starten) bekomme ich einen BSOD nach ca. 30% der ersten 3x2gb getesteten Arbeitsspeicher
24. November 2011 22:49:19

Gucki da! Mit deinen händisch vorgenommenen Einstellungen?
Memtest immer nur mit einem Riegel.
24. November 2011 22:56:43

Ja aber habe nur "versucht" alle Möglichkeiten fürs übertakten auszuschalten(mit Hilfe der Betriebsanleitung von asus.de).
Habe bei den Ram Einstellungen nur die Taktung verändert: habe gelesen, dass die RAM hersteller gerne übertakten deshalb habe ich 800Mhz getestet. Und danach 1333Mhz. Nun ist aber wieder auf Auto gestellt
24. November 2011 22:59:21

1066er mit 7er Timings sollte normal erkannt werden, da braucht es keine Anpassung/Veränderung.
24. November 2011 23:02:22

Okay, sollte ich überlegen mir andere Arbeitsspeicher zu beschaffen? z.B.: http://www.compuland.de/product_info.php/info/p721463_4...

Dann kann ich ja morgen direkt, die Ram Einstellungen auf Default bzw. Auto lassen

Zwischenfrage: kann ich die Graka zerstören, wenn ich sie morgen mit dem momentanen Komponeten einbaue ?
24. November 2011 23:11:28

Nö, der Kingston Value ist an sich sehr zuverlässiger RAM. Kann natürlich trotzdem ein Riegel nen Defekt haben, was nichts an der Quali an sich ändert, sowas ist halt pech.

Die Karte laß draußen; erst, wenn du ein taugliches NT hast, bau das Dickschiff wieder ein. Es geht jetzt eh um die Fehlerfindung und die Karte isses eh nicht, also laß die weg.
25. November 2011 10:00:36

Derfnam sagte:
Moinsen.
Seit wann haben IT-Systemelektroniker nen Plan von PCs und Hardware?


Immer Langsam her Kollege. ;) 

25. November 2011 21:33:37

Stimmt es, dass i7 2600k oder Sandy Bridge im allgemeinen Ram 1333Mhz brauch ?

Erster Ram Riegel zu 100% funktionstüchtig. Memtest zu 100% drauflaufen lassen und 0 Errors. 2ter Riegel ist nun dran.
25. November 2011 21:39:33

1333er ist an sich für fast alles ausreichend, brauchen ist nicht korrekt:
Ein Geheimtipp hat sich mit dem Test am Ende sogar noch aufgetan: Liegt noch DDR3-1066 aus einem älteren System vor, kann man auf neuen Arbeitsspeicher beim Kauf eines Sandy-Bridge-Systems verzichten. Denn der Unterschied zu DDR3-1333 ist dort genau so gering wie von 1.333 auf 2.133 MHz – messbar, aber nicht spürbar.

Vorletzter Satz unten:
http://www.computerbase.de/artikel/arbeitsspeicher/2011...
25. November 2011 22:09:07

Grade mal wieder BSOD gehabt, jedoch hatte ich jetzt ne Datei unter /Minidump(musste man voreinstellen(kleines Speicherabbild 256kb)) und da sind 2 auffällige Meldungen wenn ich die Minidump anschaue :

PSHED.dll fffff880`00d19000 fffff880`00d2d000 0x00014000 0x4a5be027 14.07.2009 02:32:23 Betriebssystem Microsoft® Windows® Plattformspezifischer Hardwarefehlertreiber 6.1.7600.16385 (win7_rtm.090713-1255) Microsoft Corporation C:\Windows\system32\PSHED.dll

und :

ntoskrnl.exe fffff800`02a02000 fffff800`02fec000 0x005ea000 0x4ce7951a 20.11.2010 10:30:02 Microsoft® Windows® Operating System NT Kernel & System 6.1.7601.17514 (win7sp1_rtm.101119-1850) Microsoft Corporation C:\Windows\system32\ntoskrnl.exe


daraufhin habe ich erstes gegoogelt und dies gefunden : http://www.winboard.org/forum/win7-hardware/119117-blue...

Kurz Zusammenfassung : in etwa das Problem wie ich, auch mit Minidump analysiert und hat den Fehler behoben, indem er einen defekten Ram ausgetauscht hat. Muss ich nur herausfinden welcher bei mir defekt ist.
25. November 2011 22:17:17

ntoskrnl.exe ist gerne mal RAM. Du solltest aber die Möglichkeit, daß ein Slot nen defekt hat, nicht außer 8 lassen, falls du am Ende des Speichertests 4 fitte Module hast.
25. November 2011 22:55:56

Ja gut das hab ich noch nicht getestet, bis jetzt habe ich immer nur die beiden Riegel in Slot 1 gesteckt und dann mit Memtest und durchs Spielen getestet.

Da bei meinem Board die Slots Schwarz-Blau-Schwarz-Blau sind, bin ich immer davon ausgegangen, dass die Schwarzen 1+2 sind. Aber in der Betriebsanleitung steht, dass Schwarz(1) und Blau(2) ist.

Als aller erstes hatte ich sie immer in Blau und Blau sprich 1 und 3 da kam auch BSOD. Ist sehr unwahrscheinlich, dass 2 Slots defekt sind oder ? oder ein versuch wert ?
25. November 2011 22:59:23

Welche Slots zuerst bestückt werden müssen steht korrekt im Handbuch, ich weiß es grad auch nicht.
25. November 2011 23:20:03

Yo, also die ersten beiden zuerst, dann laufen die beiden Module im Dual Channel. Wie du es im Startpost stehen hast.
25. November 2011 23:23:11

Ja das funktioniert aber nicht. Weil einer der beiden Ram defekt ist. Schicke den morgen zurück und melde mich wenn der neue und hoffentlich funktiontüchtige verbaut ist. oder gibts vorher noch einwände ?

aber riiiiiiiiiiiiiesen dank für deine Hilfe
25. November 2011 23:36:37

Nö, kaputt ist kaputt, damit ist doch alles geklärt.
26. November 2011 00:27:07

El-Locko sagte:
Derfnam sagte:
Moinsen.
Seit wann haben IT-Systemelektroniker nen Plan von PCs und Hardware?


Immer Langsam her Kollege. ;) 



genau! ;) 
bin nächstes Jahr auch ITler^^

26. November 2011 01:15:50

Jetzt hatte grad der Ram Riegel, den ich für funktioniernd hielt, einen BSOD mitgemacht. Muss ich Memtest doch nochma machen. Habe aber die Version die man im Windows durchführen kann. Dazu muss ich doch nur, bei 4gb ram, 2x2048mb einstellen und das Programm denn auch 2mal Starten oder nicht ?
26. November 2011 07:34:17

Wenn du Memtest mit allen (und allen >1 ist) Riegeln machst, willst du wie rausfinden, welche/r defekt ist? Immer jeden Riegel einzeln.
26. November 2011 08:10:02

dome94 sagte:
El-Locko sagte:
Derfnam sagte:
Moinsen.
Seit wann haben IT-Systemelektroniker nen Plan von PCs und Hardware?


Immer Langsam her Kollege. ;) 



genau! ;) 
bin nächstes Jahr auch ITler^^



Dafür kannst dir leider auch nichts kaufen @dome.:( 
29. November 2011 22:06:54

Moin Moin, nochmal ne zwischen Frage,

meine Graka läuft unter IDLE bei 56°C ... sollte ich mir sorgen machen, wenn ich diese so übernacht laufen lasse ?
29. November 2011 22:11:51

Nein! 56° sind kein kritischer Zustand. Das ist eine normale Temp, wenn auch deutlich zu hoch für Idle. Temps von 35-45° sind im Idle normal. Hängt auch stark von der Belüftung ab.
29. November 2011 22:14:07

okay, danke ich muss erwähnen, dass ich zwar 3 große 120er Gehäuse lüfter hab, aber auch nur den boxed i7 cpu kühler.
und dass die räumlichkeiten nicht grade sehr gut durchlüftet sind. das heißt es wird schnell warm hier. vll bringt der neue cpu kühler abkühlung.

also kann ich beruhgt einschlafen, ohne dass ich nächsten tag die Graka wieder zurück schicken darf, weil sie sich zerstört hat ?!
Ähnliche Ressourcen