Anmelden mit
Registrieren | Anmelden
Ihre Frage

Sockel 478 P4 Temperatur senken

Stichwörter:
  • Intel
Letzte Antwort: in Prozessoren
Teilen
13. Dezember 2011 17:24:50

Hi,
ich habe einen Fujitsu Siemens C610 hier stehen.
An sich langt er für die Sachen, die er zu erledigen hat, allerdings bläst der Lüfter ziemlich.
Ich hatte gehofft, eine PCI Grafikkarte würde Abhilfe schaffen, aber diese wird leider nicht erkannt, also muss die Onboard Grafik weiterhin den ganzen Werbungskram im Internet packen und daher wird die CPU wohl heiß.
Zur Zeit ist ein P4 mit 3Ghz drin (533Mhz). Ich hatte vorher einen 2,66er drin gehabt und bin der Meinung, dass die genauso heiß wurde.
Laut Everest 53° beim surfen, Coretemp meint, dass die Cpu nicht supported wird.
Ich würd ja nen anderen Lüfter drauf machen, aber das gehäuse lässt das wohl weniger zu und ein Radiallüfter brachte auch keinen Erfolg.

ich hab hier noch etliche CPU´s rumliegen, nur weiß ich nicht, ob die mir Temperaturmäßig weiterhelfen, da ich keine Angaben im Netz finde. Wäre nett, wenn mir jemand nen Link geben könnte, wo die Temps der CPU´s liegen.
Hätte folgende CPU´s, die überhaupt in Frage kämen (800er Bus kann das Board wohl nicht) :
2,80Ghz/512/533 (SL6PF)
2,66Ghz/512/533 (SL6DX) Malay
2,66Ghz/512/533 (SL6PE) Philippines
2,40Ghz/1M/533 (SL88F) Costa Rica
2,40Ghz/512/533 (SL6PC) Philippines
Eingebaut ist derzeit ein 3.0Ghz/1M/533 glaube ich.
Hätte auch noch 2,6Ghz Celeron /128/400, aber die haben dann ja spürbar weniger Leistung würd ich mal behaupten, daher stand der nicht zur Debatte.

Für Tipps, wie ich tempmäßig runterkomme wäre ich dankbar.
Externe Grafikkarte bringt doch auch nix, oder ?

mit dem Rechner wird zu 99% nur gesurft und E-Mails gecheckt, aber dank Werbung hat die Onboard Grafik eben viel zu tun.
2x1024 MB DDR1 333
400GB IDE Platte
DVD Brenner
Motherboard ist ein Fujitsu 1644 A-Modell mit dem neustem Bios.

Mehr über : sockel 478 temperatur senken

13. Dezember 2011 18:40:27

Moin,
findest Du das jetzt für so nen alten P4 zu heiss? Ich hätte gedacht, daß das annähernd normal ist. Welcher Kühler sitzt denn drauf? Boxed?
Wie sind denn die Temps vom Board/Chipsatz? Kriegst Du in dem Gehäuse einen leichte Luftstrom hin, oder eher nicht?
Wenn ich mal blauäugig bei CPU-World die Temps/TDPs so vergleiche, empfiehlt sich der SL88F als derjenige welche. (Außer dem Celeron, der liegt noch mal 7 Grad von der TDP drunter.)
Gruß
14. Dezember 2011 05:03:56

Der P4 hat nicht umsonnts den Spitznamen "Heizplatte". Der geht locker bis 90° hoch. Da hilft nur ein anständiger Luftdurchzug im Gehäuse und dicker Towerkühler.

Da er aber aus der Zeit der 80mm Lüfter kommt, wird das Gehäuse dann zur Turbine. Da wo die Möglichkeit besteht, sollte vorne ein möglichst grosser Lüfter rein blasen und hinten wieder einer rausblasen. Wie gesagt ist in den alten Gehäusen aber meist bei 2x80mm Lüftern Schluss. Manchmal ist noch ein Seitenquirl möglich, der aber meist wenig bringt.

Ersteinmal solltest du alles reinigen und wenn möglich die Wärmeleitpaste erneuern. Eine Investition in Gehäuse mit mind. 2x120/140mm Lüftern und einem gescheiten Kühler kostet dich allerdings ca. 90-100€. Ob es dir das noch Wert ist musst du selbst entscheiden.
Ähnliche Ressourcen
Fragen Sie die Community
14. Dezember 2011 08:20:48

hi,
nur damit das nochmal geklärt ist, in welchem gehäuse er derzeit werkelt :
http://images.harlander.com/upload/files/artikelbilder/...
tower, gehäuselüfter etc. fällt flach, das gehäuse ist quasi das wichtigste an dem teil.
es ist der boxed lüfter drauf, richtig, ich sehe da leider auch kaum ne möglichkeit was anderes drauf zu bauen.
wärmeleitpaste ist neu drauf, da ich von celeron, auf p4(2,66) und nun auf p4 (3,0) gewechselt habe.
ich denke, die ganzen grafiken, die bei werbung einfließen, bringen die onboard zum schwitzen, was die cpu mit schaffen soll. idle macht sie stolze 52°.
ihr habt ja recht, dass es ne heizplatte ist, aber so war ich das irgendwie nicht gewohnt bzw. die 52° wären mir egal, hauptsache der lüfter macht nicht soviel wind.

gibt es denn ne lösung im grafikkarten bereich, dass ich die onboard vielleicht entlasten könnte ?
15. Dezember 2011 11:21:23

hab ihn mal wieder aufgemacht.
also da passt nur die größe eines boxed lüfters rein :
16. Dezember 2011 05:56:23

Da wirst du wohl nichts machen können. Eine zusätzliche Grafikkarte würde dir auch nicht helfen, da diese widerum auch Abwärme produziert, was dem CPU noch mehr schaden würde. Lass die Onboard die Arbeit verrichten. Für eine so starke CPU war das Desktopgehäuse auch nicht bestimmt.
16. Dezember 2011 08:45:40

Schade, hab ich befürchtet.
Die Grafikkarte sollte als Unterstützung die Cpu entlasten, war zwar ne passive, aber durch nur surfen wäre die doch nicht so warm geworden, oder ?

Wenn ich die Cpu untervolte, würde das auch wenig bringen ? Hätte sie dann noch genug Leistung für den ganzen Werbungskram ?
Wohl sinnvoller dann den Celeron oder den kleinen P4 wieder einzubauen.
16. Dezember 2011 17:11:17

Eine passive Karte wird in dem kleinen Gehäuse nicht glücklich werden. Da musst du locker mit 60° rechnen. Damit hat dann wieder die CPU ein Problem. Beide Komponenten heizen sich somit gegenseitig hoch, weil die Frischluft nicht genügend vorhanden ist. Eine aktive Karte mit Auspuff würde zwar deine CPU von der Hitze her entlasten, aber sie bekommt dann selbst keine Luft und wird somit auch laut werden. Die Onboard Karte belastet im übrigen den Prozessor nicht mehr als eine normale Karte.
Abhilfe könnte evtl. so etwas schaffen http://www.caseking.de/shop/catalog/Luefter/92mm-Luefte...
Die Systemlüfter die allerdings die Luft von aussen ansaugen und ins Gehäuseblasen, hab ich nur in PC Shop's gesehen und bei Conrad.
16. Dezember 2011 19:53:42

genau so einen hatte ich eh noch da und hatte es ausprobiert, leider ohne erfolg :( 
die luft im gehäuse ist glaube ich gar nicht so das problem, sondern die temp der cpu.
die cpu saugt die luft direkt von außen an und wird durch ein leitblech nach außen geblasen.
der kühlkörper an der cpu ist vermutlich recht klein bemessen für nen p4 mit 3ghz. ohne werbungs dreck im netz läuft die cpu noch akzeptabel auf ~50/52°, aber mit werbung bläst sie dann ordentlich los.
ich wollte schon das board tauschen, nur um ne grafikkarte einbauen zu können.
ich möchte halt gerne so ein kleines gehäuse weiterhin haben und das recht kostengünstig, aber in das gehäuse werden ja nicht viele boards passen, wenn dann wieder nur p4 und das dürfte mir nix bringen, da z.b. das b-modell von dem board bestimmt auch keine pci grafikkarte unterstützt.
mist, dabei hab ich daheim noch nen core2duo mit ner 8800gts und 2gb ram rumstehen, nur leider im midi tower, der zu groß ist für den zweck.
17. Dezember 2011 11:15:50

firefox + adblock und die Werbung verschwindet aus dem Netz. Eventuell noch Flash per Browser deaktivieren, denn das schafft das System ohnehin nicht. Kannst auch versuchen zu undervolten. Sprich die Spannung so lange absenken wie die CPU noch stabil läuft. Testen kannst du mit prime95 oder Ähnlichem. An der Leistung ändert sich bei reinem undervolten gar nichts.
Ähnliche Ressourcen