Anmelden mit
Registrieren | Anmelden
Ihre Frage

Q6600 übertakten auf 3 GHz

Stichwörter:
Letzte Antwort: in Prozessoren
Teilen
4. Januar 2012 21:54:00

Hallo zusammen,

ich bin gerade dabei meinen Q6600 zu übertakten, ich habe mir auch bereits diverse Themen hier auf der Homepage durchgelesen und auch das ein oder andere HowTo Video bei YouTube angeschaut, nur leider, sieht mein BIOS etwas anders aus als in den ganzen Anleitungen beschrieben





anbei 2 Fotos von meinem System (Bild 1 Core Temp + CPU-Z)

Bild 2 mein BIOS

Kann mir wohl ein Experte mitteilen was ich im BIOS bei mir alles umstellen muss damit ich den PC auf 3 GHz hochtakten kann ?

Danke im Voraus

Gruss

Mehr über : q6600 uebertakten ghz

Ähnliche Ressourcen
Fragen Sie die Community
4. Januar 2012 22:20:38

ich habs oft genug mit dem guid versucht, aber bei mir klappt des nicht. immer bluescreen wenn ich ihn übertakte. am netzteil kann es nicht liegen, da ich früher 2 x 5770 drinn hatte und jetzt nicht mehr
4. Januar 2012 22:36:06

Welches Mainboard, Ram und Kühler hast jetzt?
4. Januar 2012 22:44:52

@alterSack66:
Er hat ein kleines 775er Brett mit nForce 630i-Chipsatz.

@BlackH0wk:
Bitte nicht weiter abstrampeln, das wird nie was. Auf einem kleinen nForce-Brett geht der Q6600 nicht bis 3 GHz. Du könntest die NB-Spannung leicht erhöhen, aber fast alle diese Bretter versagen bei dieser CPU. Hier hilft nur ein Intel-Chipsatz (P35, P45, X38, X48). Es ist bekannt, dass der Q6600 nicht mit den Brettern kann - vergiss es besser. Bis 2,7 Ghz solltest Du aber kommen.
4. Januar 2012 22:47:57

@FormatC

also bei mir geht das mit dem übertakten nicht oder
wie kann ich deine Antwort deuten ?

Gruß

AJ
4. Januar 2012 22:53:52

Es ist so. Bretter mit nForce 630 sind eh so eine Sache für sich. Budget-Ware und genau der Q6600 ist eine elende Diva.
4. Januar 2012 22:56:10

okay,
trotzdem Danke für eure Hilfe ;-)
4. Januar 2012 23:00:20

Ich würde Dir wegen des Boards noch aus einem anderen Grund abraten. Das kleine Brett knickt spätestens bei 125 Watt ein, mit den kleinen 3+1 phasigen Spannungswandlern geht hier gar nichts. Die Teile sind noch nicht mal gekühlt. Du verheizt das Brett schneller als Dir lieb ist.
4. Januar 2012 23:02:33

okay werde es sein lassen...

hole mir im Herbst sowieso einen neuen PC

habe mir nur Arkham City gekauft und wollte den PC ein wenig tunen weil das Game doch einiges an Hardwarepower verlangt !!
4. Januar 2012 23:07:30

Naja, die CPU wird eigetlich nicht sooo sehr belastet... Was hast Du für eine Grafikkarte, welches OS und wieviel RAM?
5. Januar 2012 01:11:26

@FormatC ich hab aber ein gigabyte p45-ds3 oder so ähnlich (eig bin ich mir sicher) ;D
5. Januar 2012 06:20:56

Sorry, war verwirrt - hier suchen gleich zwei in einem Thread Hilfe. Ich hatte mir die Fotos aus dem Eingangspost angeschaut. Das kommt davon, wenn Hilfesuchende nicht mal ihre Hardware komplett posten - woher soll meine Glaskugel wissen, woran Ihr scheitert?
5. Januar 2012 09:46:25

BlackH0wk sagte:
@FormatC ich hab aber ein gigabyte p45-ds3 oder so ähnlich (eig bin ich mir sicher) ;D


Dann poste doch auch du mal deine komplette Hardware! ;) 
5. Januar 2012 14:01:50

CPU: Q6600 4x 2.4 ghz (Stepping B, Revision G0)
CPU kühler: Asus Lion Square 2
GPU: XFX HD 5770 1gb
HDD: western digital 500gb black
Ram: 4x2 gb Geil black dragon ddr2 800mh ( denk ich)
NT: Sharkoon Sha500 500W 80+ bronze
MB: Gigabyte P45- DS3
2x Lg Laufwerk
2x 80mm lüfter(hinten) und 1x 250mm lüfter (seite)
5. Januar 2012 14:10:40

In welche VID hat die CPU? Findest Du in CoreTemp (einmal unter Last und im Idle). Schlimmstenfalls musst du die Vcore anheben und den Speicher etwas runtertakten.
5. Januar 2012 14:13:26

Asus Lion Square 2...Sachen gibts! :)  Wo hängt denn da der Propeller?

Wie weit kommst du denn mit nem FSB von 333 oder 400 und variablem Multi?
Was hast du in Sachen VCore getan?
5. Januar 2012 14:31:08

Den Propeller ham se versteckt stefan, der hängt im Kühler. :D 
5. Januar 2012 15:06:50

Achso...cool! :D  So wie beim Zalman nur andera herum. :) 
5. Januar 2012 16:40:38

was ist VID?
VCore habe ich für den Standart takt runter auf etwa 1.125V oder so und es läuft ohne probleme ;D weil bei den serienmäßsigen 1.35V(falls ich mich vertan habe, korrigiert mich) waren es 68°C unter 100%last ;D
jetzt sind es so ca. 44°C (plus/minus 2°C) unter 100% last.
aber eins versteh ich nicht bei mir ist die FSB:D RAM verteilung bei 2:3 und ich habs so oft versucht aber nie geschaft das es bei 1:1 ist -.-
5. Januar 2012 16:45:33

VID=Voltage Identification Defintion...am besten auch mal den Guide lesen! ;) 
1,35V bei AUTO ist zu viel, was dir dann auch die Temperatursensoren flüstern.
Die RAM-Teiler sind auch ausführlich im Guide erklärt.
5. Januar 2012 16:49:28

ach ja mir ist eben aufgefallen das es nicht P45 ist sondern EP45. ist da ein unterscheid?
5. Januar 2012 18:14:45

BlackH0wk sagte:
vllt. könnt ihr mir ja sagen was ich alles hoch/runter schrauben soll im bioas ;D
1. bild
http://www.teabagpsc.co.uk/mh/images/5vqmcxcy3q5u2xzpak...

2.bild
http://www.teabagpsc.co.uk/mh/images/qiuli2heqra838efcm...

3.bild
http://www.teabagpsc.co.uk/mh/images/a2skg6u61pqawfqnkv...


Für 3Ghz mal als Idee und alles auf eigene Gefahr!
CPU Host Frequency = 333 x 9
PCI-E Frequency = 100
CPU VCore = ? (an die Minimalvoltage musst du dich herantasten, bis das System stabil ist)
Immer brav die Temperaturen der Kerne mit CoreTemp überwachen (Ziel -> unter 60 Grad).

Ich persönlich bevorzuge 400 x 8/9 bei DDR2 800Mhz.
5. Januar 2012 18:19:45

"Ich persönlich bevorzuge 400 x 8/9 bei DDR2 800Mhz."
meinste CPU host frequenzy 400 x 8 ?
5. Januar 2012 18:26:01

Was ist der unterschied zw. P45 und EP45? Gibt es da überhaupt einen Unterschied?
5. Januar 2012 20:40:31

Zitat :
1,35V bei AUTO ist zu viel
Erstens: falls die CPU mit einer VID von 1,3215 Volt ausgeliefert wurde (sieht man in CoreTemp unter Last) wie fast alle zuletzt verkauften Q6600, dann sind 1.35 Volt im Mainboard als Voreinstellung doch genau richtig! Die gemessenen Vcore-Werte aus CPU-Z haben mit der VID und der eingestellten Vorspannung erst einmal NICHTS zu tun. Wozu schreiben wir Guides, wenn die keiner liest?

Zweites: der Kühler ist leider ein kleiner, aber ziemlich nutzloser Blender. Bunt, spacig aber leider auch ziemlich mies. 68° bei 3 GHz sind geradezu schockierend, ein guter Kühler schafft die CPU auch noch bei 3.6 GHz und 1.4 Volt unter 70°. Womit wir bei den Temperaturen wären. Test mit Intels BurnIn, LinX oder mit Prime95 und large FFTs, die anderen Tests bei Prime95 sind für den Q6600 eher ungeeignet.

Also: wir brauchen zunächst mal die VID der CPU. Ich hab mittlerweile Dutzende von den alten Quads übertaktet, die gehen alle - jedoch mehr oder weniger heiß.
5. Januar 2012 22:02:57

Ahh...du hast natürlich vollkommen Recht! Ich war in Gedanken bei meiner alten Q9650, die für 3,6Ghz 1,3125V brauchte.
5. Januar 2012 22:35:58

VID schwankt immer von 1.1625v zu 1.3125v (und anders herum)
Von Core Temp abgelesen

Mir wurde mal von einem von euch gesagt, dass beim Q6600 Adjust offset auf -10 setzen muss, des stimmt doch noch, oder?
5. Januar 2012 22:48:47

CoreTemp sagt nach ~10min LinX
1.Core 42°C
2.Core 42°C
3:Core 41°C
4.Core 45°C
6. Januar 2012 00:43:28

Nein, das stimmt nicht. Es gibt Bretter, die falsch auslesen, aber das ist nicht zwingend. Die Temperaturen erscheinen mir zu niedrig, wie hoch ist Tcase? Du hast ja Tcore gemessen. Liegt Tcase höher, hast Du einen Bock geschossen mit dem Offset.

CPUs mit 1,3125 sind die letzten Reste, beschissen zum übertakten, aber es geht. Hier musst Du die Vcore-Voreinstellung schon auf 1,35 Volt und deutlich höher setzen, sonst bekommst Du den nie auf bzw. über 3 GHz.
6. Januar 2012 01:04:02

naja im Moment ist mein Vcore auf 1.1125V und davor, als es auf 1.3125/1.35 V war, stiegen die temps bis auf 65°C

Ach lassen wir es einfach. Im Herbst kommt ne neue Kiste ins Haus, hoff ich mal
6. Januar 2012 09:45:41

Das Problem ließe sich mit einem brauchbaren Kühler sicher schnell und preiswert lösen. Nur eben nicht mit dem Asus-Dingens. Die haben nur einen einzigen wirklich brauchbaren Kühler produziert: den Silent Knight. Alles, was dann noch kam, war bunter Kiddie-Müll ohne Leistung. Ich hatte den Q6600 auf 3,6 GHz bis 4 GHz im Alltag laufen (517 x 7 / 500 x 8), der hat jeden Q9650 weggenascht, der nicht extrem übertaktet wurde. Der Einsatz für den Kühler waren damals immerhin 50€, heute kostet ein Mugen knapp über 30.
6. Januar 2012 15:53:34

was für brauchbare kühler gibts denn, die Leise sind aber auch gut kühlen? Schön wärs, wenn der kühler die temps bei 3.6 GHz unter 60 halten würde
:D 
6. Januar 2012 15:58:07

BlackH0wk sagte:
was für brauchbare kühler gibts denn, die Leise sind aber auch gut kühlen? Schön wärs, wenn der kühler die temps bei 3.6 GHz unter 60 halten würde
:D 


Eine Q6600 bei 3,6 GHz leise unter 60 Grad kühlen ... du hast Ansprüche! ^^

Schau mal hier: http://www.tomshardware.de/charts/cpu-cooler-2011/bench...

Auf Prolimatech und große Scythe Kühler schwören hier viele...
7. Januar 2012 14:02:09

Ein Kühlturm von 160 mm Höhe braucht eine Gehäusebreite von 200 mm = 20 cm.
Natürlich kann man hier diese gutgelaufene Kiste takten.... wenn man will.
Aber sollte man das auch? Lohnt sich das noch? Ich meine daß NEIN!
Tipp: Lieber alles in Teilen mit schönen Fotos ins ebay stellen.
Gute Knete dafür kriegen und sich einen tollen Nebenjob beim Kaufpark suchen.
Dann kann der Neubau mit Sandy Bitch kommen.



9. Januar 2012 17:54:34

also mein Q6600 läüft etz mit 3GHz und bei Bf3 bleibts bei 48-50°C
9. Januar 2012 18:43:57

alles bestens!