Anmelden mit
Registrieren | Anmelden
Ihre Frage

i7 2600K vs. i7 3820 vs i7 3930K

Stichwörter:
  • Intel
Letzte Antwort: in Prozessoren
Teilen
16. Februar 2012 10:27:37

Hey Tomshardwarecommunity,

ich habe einige Fragen.
Momentan besitze ich ein i7 2600K, bin am überlegen auf 2011 zu wechseln, da die Intels High End Plattformen "länger halten" siehe 1366, wie lang dieser die Leistungsspitze war.

Überwiegend zocke ich, programmiere etwas, nehme Videos mit Fraps und Ähnlichem auf, höre Musik und gucke Filme.
Macht da ein Wechsel auf 2011 schon Sinn? Da ich auf "nur" 24 Zoll spiele, werde ich warscheinlich kein CF/SLI nutzen, doch man sollte niemals nie sagen.

Meine derzeitige Hardware sieht so aus:

i7 2600K
Mugen 2 Rev. B - muss neu
Asus P8P67 PRO - wird verkauft, wollte ein Board mit PCIe 3.0 und mehr Features
4GB Ram Corsair - wird verkauft 8GB wandern rein
GTX 470AMP! fliegt raus, sobald Kepler da ist


Könnt ihr mir was empfehlen?

Grüße

Mehr über : 2600k 3820 3930k

16. Februar 2012 10:50:33

Ich sage es lohnt sich nicht. Hier und da paar Sekunden schneller und dafür ziemlich hohe Kosten. Glaub zumindest übertaktet hält ein i7-2600K schon noch paar Jährchen.
16. Februar 2012 11:04:46

Bei welchen Anwendungen / Programmen lohnt ein 6 Kerner von 2011 richtig?

Ähnliche Ressourcen
Fragen Sie die Community
16. Februar 2012 11:18:48

Ich klau mal ausm Test von THG:
Zitat :
Bei diesem Vergleich liegen die Dinge nicht so klar. Bildet man erneut für unsere 16 Benchmark-Anwendungen den Durchschnittswert, liegt der gut 500 Euro teure Core i7-3930K mit Werkstakt nur etwa 15% vor dem ebenfalls mit Standardtakt betriebenen Core i7-2600K.


Schauen wir uns also genauer an, wo der teurere Prozessor punkten kann und wo er sich schwer tut. In Lame, WinZip, Acrobat X, iTunes und zum Teil in After Effects gibt es praktisch kein Performance-Plus, oder die teurere Plattform fährt sogar ein schlechteres Ergebnis ein. Demgegenüber zeigt der i7-3930K in Photoshop, 3DS Max, Premiere Pro, SolidWorks, FineReader, 7-Zip, MainConcept und Handbrake ein Verbesserung von etwa 20 bis maximal 30 Prozent.


Wer seine Brötchen mit diesen oder ähnlichen Multi-Thread-Anwendungen verdient, für den ist Zeit Geld. Ist das Video schneller geschnitten, die Szene eher fertig gerendert oder der Photoshopfilter flinker angewendet, kann sich der Aufpreis von aktuell gut 240 Euro für den Core i7-3930K schnell amortisieren.


Wer aber eher mit einer (oder sogar zwei) Grafikkarten spielt, hauptsächlich mit typischen Desktop-Anwendungen zu tun hat oder einfach weniger Geld in ein System investieren kann, der ist mit einem Core i7-2600K besser bedient. Ehrlich gesagt, in den allermeisten Fällen reicht dann sogar ein i5-2500K.

16. Februar 2012 12:03:18

Gut, dann wird ein i7 3930K für mich keinen Sinn machen, denn ich zocke überwiegend.
Würde es sich lohnen ein Board mit PCIe 3.0 zu kaufen , also mein Rechner Ivy Bridge ready machen ?
Welchen Low Voltage ram kann man empfehlen ? 8GB oder 16 GB?

16. Februar 2012 12:20:55

Also kein Gen3 Board kaufen ? Eher auf Z77 setzen, wenn es rauskommt?

Macht es Sinn, den Speicher < 1.5 V laufen zu lassen ?

Dann brauche ich nur noch einen verdammt starken CPU Kühler für OC > 4.5Ghz
16. Februar 2012 12:29:15

Ich kann mir nicht vorstellen, daß irgendein 2600K-Besitzer mal meinen wird, diese CPU sei zu langsam und müsse durch nen Ivyprozessor ersetzt werden. Was sollen denn das für Features sein, die das vorhandene Board dir nicht zu bieten vermag?

Sinn? Nein. Es 'macht' etwas weniger Stomverbrauch.

Was spricht gegen den Mugen 2?

16. Februar 2012 13:46:33

Oder ich kaufe mir eine Wakü .. gerade für die GPU wäre es doch gut oder ?
Was meint ihr? Lohnt eine Wakü heute noch?
16. Februar 2012 14:09:50

Na sicher lohnt ne vernünftige Wakü Lösung! Mit genügende Leistung für CPU und GPU und dann die zukünftige Graka mit Waküblock kaufen :)  . Anleitungen gibt es in Massen im Inet.
16. Februar 2012 15:36:23

Eine Wakü lohnt höchstens für Bastler und Leute mit empfindlichen Ohren, die SLI/Crossfire fahren.
16. Februar 2012 16:37:37

Immer dieses "Wettrüsten" Es kommen jedes Jahr neue Grakas/CPU´s etc. auf den Markt muss man denn wirklich immer das beste haben? Ich hab noch nen "Horn alten" E7200 und es läuft noch auf alles auf Mittel (Skyrim sogar auf Ultra mit 8x MSAA).

Kann das net verstehen *Kopfschüttel*
16. Februar 2012 16:39:10

Das verlangt ja auch niemand :p 
16. Februar 2012 19:42:41

Sry das ich den Fred hier missbrauche :p  Muss ich beim overclocken auch die VTT im bios ändern? Oder nur die VID anpassen?

Danke schon mal ^^
16. Februar 2012 20:12:27

Niemand mißbraucht hier^^.
17. Februar 2012 10:00:11

guter Link
17. Februar 2012 18:52:19

Den Mugen2 würde ich mit einer 4,5Ghz-Ambition nicht empfehlen. Spreche da aus eigener Erfahrung. Da sollte man zum Schutz der CPU und auch der Ohren schon ein paar Euro mehr investieren.
Ein ordentlicher Luftkühler steht einer Serien-Flüssigkühlung a la Corsair H-irgendwas sicherlich bez. der Temperaturen in nichts nach.
Dafür werden dann die Ohren geschont. ;) 
17. Februar 2012 19:20:47

Der Mugen ging bei mir bis 63° bei 4,5Ghz und 1,3VCore. Muss man aber nicht nehmen.
19. Februar 2012 01:56:01

El-Locko sagte:
Der Mugen ging bei mir bis 63° bei 4,5Ghz und 1,3VCore. Muss man aber nicht nehmen.


Ich meine, daß sich der 2500k ohnehin besser = höher takten läßt als die beiden höheren k-Modelle. Es fehlt das Hyperthreading, was die CPU zusätzlich erwärmt, und dazu nicht von jeder Software unterstützt wird.

20. Februar 2012 10:43:26

drno sagte:
El-Locko sagte:
Der Mugen ging bei mir bis 63° bei 4,5Ghz und 1,3VCore. Muss man aber nicht nehmen.


Ich meine, daß sich der 2500k ohnehin besser = höher takten läßt als die beiden höheren k-Modelle. Es fehlt das Hyperthreading, was die CPU zusätzlich erwärmt, und dazu nicht von jeder Software unterstützt wird.



Vor allem die größeren Caches (2500k 6MB vs 2600k 8MB) verbrauchen mehr Energie, was bei Übertakten noch eher auffällt. Allerdings sorgen größere Caches auch für mehr Bums :D 
20. Februar 2012 12:54:53

Naja, der Bums hält sich in Grenzen. Wenn die Software nicht gerade von HT profitiert, ist der Unterschied zwischen i5 2500 und i7 2600 eigentlich fast allein auf die paar MHZ mehr Takt zurückzuführen. Und da der Cache das Teuerste an einer CPU ist, ist es schon sehr sinnvoll da etwas zu sparen. Und der wichtigere L1 und L2 Cache ist bei beiden CPUs ja identisch.
22. Februar 2012 09:01:21

Genau! Wenn meine i5-2500k mal bei irgendwas dauerhaft über 90% Auslastung ist, denke ich über einen Wechsel nach. Mal sehen, womit Ivy locken will, bzw. was die GTX6xx der CPU abverlangen werden. ;) 
Gem. FormatC hat der i5-2500k @4,5Ghz schon im Test der HD7970 leicht limitiert (ich hoffe, ich habe das jetzt richtig wiedergegeben!).
22. Februar 2012 16:09:55

Laut Tests von formatc limitiert eine CPU bereits wenn ein Spiel was mit 110 FPS laufen kann, nur mit 100 FPS läuft ... ;) . Für mich limitiert die CPU wenn die Min FPS aufgrund der CPU unter 30 FPS fallen.
Ich warte lieber noch auf die Antwort von AMD (HD 8950 oder so :D ) bzw die 700er von Nvidia, wenn ich so lange warten kann :D . Gestern ist jedenfalls BF 3 bei mir angekommen und es läuft mit meiner HD 5850 auf ultra Details, aber ohne MSAA, total flüssig.
22. Februar 2012 16:18:17

Ja, und für FullHD müsstest du noch nachlegen. Ich gehe mal immer brav von meinem 120Hz Monitor aus. Übrigens: BF3 in 3D verursacht Brechreiz. :( 
Man schiesst sicht... ;) 
22. Februar 2012 16:27:42

Jo, es läuft flüssig @stock(undervolted). Nachgelegt wird durch OC (siehe Profil) falls es doch nötig sein sollte. Für einen hochwertigen Monitor mit 1680*1050 (16:10) habe ich mich bewusst entschieden ;) . Da spar ich mir den Aufpreis zum Grafikkarten-Topmodell und habe trotzdem die gleiche Leistung :D . Als ich mal eine Weile an einem full HD 16:9 Bildschirm arbeiten musste, war ich nicht gerade begeistert, auch kommen für mich keine TN Panel mehr in Frage. Die Farben und Blickwinkelabhängigkeit nervt mich nur noch :( . Bin wohl verwöhnt.
Ähnliche Ressourcen