Anmelden mit
Registrieren | Anmelden
Ihre Frage

einige fragen zu intel cpu

Stichwörter:
Letzte Antwort: in Prozessoren
Teilen
25. April 2012 22:08:45

Hallöchen :) 

Ich habe einen Rechner aus alter Hardware zusammengebaut.

Intel E5400 2x2.7 Ghz
Asrock G41M-GS
2GB DDR 2 800 (ein 2. Riegel folgt noch)
Geforce 7300GS
NT Codegen 300W
Win 7 64 Bit

So nun zu meiner Frage/Problem:
Ich habe den Verdacht, dass der Prozessor nur auf einem Kern läuft. Im Taskmanager werden zwar zwei CPU-Diagramme gezeigt, aber von der Leistung her merkt man dies nicht, finde ich. Laut Everest wird nur 1 Kern belastet, siehe hier: http://imageshack.us/photo/my-images/831/everestq.jpg/
Ja, ich weiß, dass es Anwendungsabhängig ist, wann und wie stark die einzelnen Kerne belastet werden. Aber ich habe es bei Everest beobachtet und der 1. Kern stand die ganze Zeit auf 0%.

Dann hab ich noch beobachtet, dass etwas mit der Temperatur des 2. Kerns, sofern er denn arbeitet, nicht stimmt, denn dieser bleibt dauerhaft bei 49 Grad, egal ob im Idle oder unter Last. Der 1. Kern schwankt aber hin und her so wie es auch sein sollte. Hier ein Bild um es euch besser zu verdeutlichen was ich mein: http://imageshack.us/f/15/argus.jpg/
Prime 95 ändert auch nichts an der Temperatur: http://imageshack.us/photo/my-images/843/primeb.jpg/

Auch wird der Prozessor sehr schnell ausgelastet, sogar bei normaler Anwendung..

Ein anderes Problem: der Lüfter (Boxed) reguliert sich nicht von alleine. Dabei müsste er es doch können, ist ja schließlich ein 4Pin Anschluss am Lüfter drane.


Ich weiß, viele Fragen, hoffe einer hat nen Überblick und kann mir weiterhelfen.
Gruß

Mehr über : fragen intel cpu

25. April 2012 22:10:24

Achja, das Motherboard hat bereits das neueste Bios-Flash von mir bekommen. Vielleicht sollte ich noch erwähnen, dass die Hardware frei auffm Tisch steht.
26. April 2012 08:39:26

Was stehtn bei msconfig unter Prozessorkerne?
Ähnliche Ressourcen
26. April 2012 13:13:41

Dort hab ich bereits manuell 2 Kerne ausgewählt.
26. April 2012 13:51:20

Im Bios wird die CPU richtig erkannt?
26. April 2012 14:43:56

Komisch ist außerdem noch, dass bei Everest Intel Pentium III Xeon steht...
26. April 2012 15:00:25

Die Home Version von Everest ist laut copyright von 2005. Bei Chip.de wurde die SW 2008 mit dem Kommentar: "Aktuell ist derzeit nur die so genannte Ultimate-Version der Software, die auch mit der neuesten Hardware-Generation zurecht kommt." aufgenommen.

Am besten verwendest du CPU-Z und Coretemp, so wie die große Mehrheit hier. Beides kostenlose und vor allem aktuelle Tools die funktionieren.

http://www.alcpu.com/CoreTemp/

http://www.cpuid.com/softwares/cpu-z.html
26. April 2012 17:20:22

Wieder dasselbe Ergebniss, hier ein Screen:
Irgendwie macht Prime Probleme. Beim ersten Test hat er nur den 1. Kern belastet, beim zweiten Test beide, und beim dritten nur den 2. Kern...


PS: (CPU läuft OC auf 3.2GhZ)
26. April 2012 22:13:54

Ebay-Einkauf?
27. April 2012 00:07:14

Ja ^^
27. April 2012 05:46:10

Dann wäre mein Tipp - Mainboard defekt. Die CPU deaktiviert sich nicht selbst, schongarnicht abwechselnd beide Kerne. RAM kann auch nicht für die Deaktivierung der Kerne verantwortlich sein.

Nimm mal das OC raus und teste erneut. Ein AsRock G41 ist nicht gerade zum Übertakten geeinet und kann daher spinnen. CPU-Z und Everest werden schon ihren korrekten Dienst erledigen.

Tritt ohne OC immernoch der Fehler auf, besorg dir ein gebrauchtes P35 o. P45 von Asus, Gigabyte o. MSI.
27. April 2012 14:17:01

Gast -.- sagte:
Wieder dasselbe Ergebniss, hier ein Screen:
Irgendwie macht Prime Probleme. Beim ersten Test hat er nur den 1. Kern belastet, beim zweiten Test beide, und beim dritten nur den 2. Kern...

PS: (CPU läuft OC auf 3.2GhZ)


Kannst du den Test bitte bei Standard Takt wiederholen?!
Der Prime Screenshot zeigt doch deutlich das ein Fehler aufgetreten ist. Prime startet dann den Prozess auch nicht neu ... also kein Wunder, dass nur ein Kern benutzt wird.

29. April 2012 02:39:09

Habe jetzt den Standart-Takt genommen und mal die Spannung etwas erhöht (von 1,28V auf 1,3V). Diesmal verändert sich die Temperatur des 2. Kerns, aber nur minimal. Hier wieder zwei Screens:

Last: http://imageshack.us/photo/my-images/9/lastvq.jpg/
Idle: http://imageshack.us/photo/my-images/69/idlecm.jpg/

Temperatur des 2. Kerns wäre somit um 3 Grad gestiegen. Minimumtemp. ist immer 49 Grad.


Sehe grade, dass CoreTemp meint Vcore ist immernoch bei 1,2V? Hatte im Bios erhöht gehabt, komisch..
Achja, habe jetzt mal das NT gewechselt. Zwar nicht wirklich viel mehr Leistung, aber immerhin etwas. Weiß nicht ob's ausschlaggebend ist, aber habe jetzt auch einen 24Pol (20+4) Stecker am Board angeschlossen.

Gruß
29. April 2012 03:13:59

Es scheint wohl nur ein Fehler bei der Temperaturauslesung zu sein. Leistungstechnisch habe ich keine Einbußen. Werde das jetzt einfach dabei belassen.

Mal ne andere Frage, wieso reguliert sich mein CPU Lüfter nicht von selbst? Ist ein 4Pin Stecker, müsste sich doch also selbst regulieren.
29. April 2012 09:14:43

Die Lüfterregelung muss im Bios aktiviert sein. Sonst läuft er immer mit Fullspeed.

Der Temperatursensor des einen Kerns scheint defekt zu sein, oder der CPU Kühler liegt nicht richtig auf.

Zur Beobachtung der CPU Auslastung nimmt man am besten den Taskmanager.

Der PC könnte sich aufgrund einer Uhraltfestplatte langsam anfühlen.
29. April 2012 12:36:45

Der Rechner läuft mittlerweile flüssig.

In den Bios Einstellungen habe ich CPU Quiet Fan gefunden, was mir allerdings kaum was bringt. Damit kann ich nur einstellen wie schnell der Lüfter drehen soll

slow: 1100-1250 RPM
middle: 1250-1500 RPM
fast: 1500-1750RPM

Ich hätte jetzt eher erwartet, dass der Lüfter beispielsweise zwischen 800 und 1500 Umdrehungen reguliert.
Target Temperatur hab ich auf 45 oder 50... bringt aber nichts.
Wenn keine ne Idee dazu hat werde ich einfach SpeedFan zum regulieren benutzen.
29. April 2012 13:17:43

Also wenn da was von "target temperature" steht, sollte der Lüfter automatisch geregelt werden.