Anmelden mit
Registrieren | Anmelden
Ihre Frage

Fragen zur Komponentenzusammenstellung / Gaming PC bis 900 Euro

Letzte Antwort: in PC im Eigenbau: Zusammenstellung und Konfiguration
Teilen
29. April 2012 17:59:06

Hallo zusammen,

ich möchte mir demnächst einen neuen Gamingpc zusammenstellen. Preislich sind ca. 900 Euro wobei ich das nicht unbedingt ausnützen möchte

Folgende Komponenten sind geplant.

Mainboard: MSI Z77A-G43, Intel Z77, ATX, DDR3
Netzteil: be quiet! PURE POWER BQT L7-630W
HDD: Seagate Barracuda 7200 1000GB, SATA 6Gb/s
Grafikkarte: Gainward GeForce GTX 570 Phantom, 1.25GB GDDR5
CPU: Intel Core i5-2500K Box, LGA1155
RAM: 8GB-Kit Corsair Vengeance DDR3 1600 MHz CL9
DVD Brenner: Sony NEC Optiarc AD-7261S LS, SATA, schwarz, bulk
Gehäuse Cooler Master 690 II Advanced USB 3.0 - pure black, ohne Netzteil

Beim Mainboard bin ich mir nicht sicher, die Graka habe ich jetzt mal so gewählt, habe mich aber noch nicht genauer erkundigt.
Passt der Ram ? Ist das Netzteil ausreichend ? Bitte um ein paar Info`s :) 

Vielen Dank vorab!
29. April 2012 18:27:56

Hallo :) 
Du hast das Netzteil vergessen (das isn potentieller Böller, die L7-Serie vergiß besser, ach was, die ganze Firma, ich bin mal nicht so^^), die Karte halte ich für einen Fehlkauf, da die GTX 670 Ti wohl demnächst kommt (oder eine der schon erschienenen AMDs nehmen), der RAM ist Grütze und der letzte User, der sich nen Sonybrenner kaufte, fand das Düsenjetgeräusch nicht ganz so prickelnd, aber frag mich nicht, welches Gerät das war.

Wenn du nur zocken willst, wäre eine nette 128 GB große SSD schon ne gute Idee, denke ich.

Kannst du noch warten oder brauchst du den PC schnell?
29. April 2012 18:47:00

Ok, was schlägst du vor ? welchen Ram würdest du empfehlen? Welches Netzteil ? dachte bequiet wäre ein anständiger Hersteller. SSD bin ich noch am überlegen, wobei mir's doch eigentlich fast du teuer ist.
Ähnliche Ressourcen
Fragen Sie die Community
29. April 2012 19:55:01

Anständig? Ja, das denken weiterhin echt viele. Die L7-Serie hams vergeigt, davor auch so einige, davon ab sind so viele Watt eh unnötig. Zumal 564 W an 12 V bei nem Gerät, was mit 630 W etikettiert ist, erbärmlich wenig sind, aber hier immer noch viel zu viel.

Super Flower Golden Green Pro mit 450 Watt und gut. Was nen i5 -2500K plus GTX 580 plus Restsystem unter Vollast brav versorgen kann, sollte das mit ner GTX 570 im System allemal schaffen, wobei die ja auch noch - dazu später, erstmal 2 Links:
http://www.tomshardware.de/Netzteil-richtige-Dimensioni...
http://geizhals.at/de/596382

Der RAM ist halt Kiddiequark. Ich mein, die gehen hin und schweißen diese überflüssigen Kammzinken dran und dann hams denselben RAM als Low Profile (was natürlich dem völlig normalen Profil entspricht) und das ist doch Beweis genug für die schon erwähnte Überflüssigkeit. Sind eh nur dem Kühlerlüfter im Weg^^.
Wenn du zB nen Macho als Kühler nähmst, wäre Kingston ValueRAM und zwar zwei Einzelriegel sehr gut, das ist der hier:
http://geizhals.at/de/448854

Auch bei anderen Kühlern steht der Lüfter oft über dem ersten Speicherslot, von daher am besten prinzipiell nur RAM ohne Heatspreader nehmen oder eben genau prüfen, ob die Kombi paßt.

SSD ist ne gute Sache, aber halt teurer, klar. ich denk halt, bei nem Budget von 900 Euro solltest du zumindest darüber nachdenken, denn auch Spiele profitieren durchaus vvon der SSD-Speed, zB wenn die beim Nachladen von Maps auf die Festplatte zurückgreifen.

Und was die Karte selber angeht: die Frage ist jetzt, nachdem Nvidia die GTX 690 für den 3. Mai angekündigt hat, ob ne Woche später die GTX 670 Ti diekt nachgeschoben wird, wie hier gemutmaßt wurde:
http://www.3dcenter.org/news/die-geforce-gtx-670-ti-kom...
Die könntest du noch abwarten, ansonsten wäre über eine AMD 7870 nachzudenken, finde ich.

Beim Brenner heißt mein Vorschlag: Lite On iHAS 122.
30. April 2012 12:54:05

Hey,

danke nochmals für den ganzen Input,
SSD schau ich mir nochmals genauer an, hab mich jetzt erstmals auf die Samsung SSD 830 Series 128GB eingeschossen, hat wohl bei ein paar tests ganz gtu abgeschnitten.
Wieso kann ich die nicht bei Hardwareversand direkt in den PC Konfigurator "einbauen" lassen?

Recht unsicher bin ich mir auch bei dem Mainboard, taugt das was ?
Danke soweit
30. April 2012 13:14:25

3erlei dazu: vergiß jedweden Konfigurator, die Dinger taugen nichts. Spätestens beim Netzteil drehen die ab, weil die Vorgaben der Grafikkartenhersteller meist viel zu hoch sind, die aber eingehalten werden müssen. Gut, das ist nachvollziebar, wenn beispielsweise Gigabyte für seine GTX 560 Ti ein NT mit mindestens 550 Watt empfiehlt (Wert spontan erfunden, geht nur ums Verdeutlichen), weil die halt sagen: gibt so viele Leute, die miese Netzteile in ihrem PC haben, da setzen wir die Mindestvoraussetzungen einfach höher an, damit nix passiert. Und genau die Werte müssen in den ganzen Konfiguratoren berücksichtigt werden. Dass das bei hochwertigen Netzteilen schlicht Blödsinn ist, wollte ich ja auch mit dem verlinkten Praxistest beweisen.
Einfach alles, was du willst, einzeln in den Warenkorb legen (dazu kommt noch Punkt 3).

Zweitens ist es oft schon schwierig, dort einen separaten Prozessorkühler auszuwählen, wenn du die CPU als Boxedversion gewählt hast. Warum nun die Samsung nicht will: ?

Drittens geht es um dein Geld: wenn du direkt auf die HWV-Seite gehst und dort die Hardware in den Warenkorb legst, wird die Sache teurer als mit einem Trick, klick mal hier für die SSD:
http://www1.hardwareversand.de/articledetail.jsp?aid=52...
148, 04 Euro, wenn du die direkt von der Seite auswählst.
Klick nochmal:
http://geizhals.at/de/682607
140.- glatt, wenn du den Artikel via Geizhalslink auswählst.

Such dir einfach mal für alles, was du haben willst, erst den Produktlink bei Geizhals raus und vergleich mal die Preise, das spart echt gut was.

Das Board ist ohne unnötigen Schnickschnack, kein SLI, kein Bluetooth oder was sonst noch nur wenige brauchen, einfach ein gutes, solides Board. Sollte reichen :) 
1. Mai 2012 20:31:54

Samsung SSD 830 128GB SATA 6GB's PC Upgrade Kit
Super-Flower SF450P14XE Golden Green Pro 80plus gold
Thermalright HR-02 Macho
MSI Z77A-G43, Intel Z77, ATX, DDR3
LiteOn iHAS122-18 schwarz SATA
Seagate Barracuda 7200 1000GB, SATA 6Gb/s
8GB-Kit Corsair XMS3 DDR3-1333 CL9
Cooler Master 690 II Advanced USB 3.0 - pure black, ohne Netzteil
TP-Link TL-WN951N, 300Mbps PCI-Adapter
Intel Core i5-2500K Tray, LGA1155

So, hab die Zusammenstellung nochmal geändert. Die Grafikkarte lass ich jetzt mal aussen vor.
Der Intel Core Tray ist quasi der i5 ohne Kühlung, oder ? - ist der Mucho viel leiser als der Standartkühler ?


1. Mai 2012 20:45:24

Achso, noch ein paar Fragen :) 

der Intel Core i5 3570K ist dass die neue Ivybridge CPU ?
1. Mai 2012 20:53:30

CPU immer boxed kaufen wegen Garantie und der schönen Schachtel. Ja das ist eine Ivy.
2. Mai 2012 10:08:22

die boxed kühlung sollte doch reichen ? ich will nicht übertakten - somit reicht doch der Standartkühler ?
2. Mai 2012 10:24:30

Klares jein :D 
Der Boxedkühler reicht für den Normalbetrieb, ist aber da schon nicht leise und wird unter Last laut und recht ineffizient (d.h. die CPU wird trotz voller Lüfterdrehzahl sehr warm bis heiß), vor allem aber kannst du damit keinen ernsthaften Übertaktversuch starten. Und da du dir den 2500K ausgesucht hast...
Dann nimm einfach eine CPU, die gar nicht übertaktbar ist, ein i5-2400 zB ist auch ein sehr guter Prozessor. Spart auch noch was.
2. Mai 2012 14:55:06

Ich hol mal ein extremes Beispiel heraus, ein AMD 6000er Boxed Kühler samt Lüfter, logisch nee, kann bis zu 5.500 U/min hochdrehen, und das ist sehr sehr laut. ^^
5. Mai 2012 15:21:02

Hallo zusammen, erstmal einen dank an die vielen Antworten.
Hab jetzt ein bissl umgeschwenkt, aktuell schauts bei mir so aus:

RAM: G.Skill Sniper PC3-12800U CL9-9-9-24 (DDR3-1600)
Gehäuse: Cooler Master 690 II Advanced USB 3.0 - pure black, ohne Netzteil
DVD Laufwerk: LiteOn iHAS122-18 schwarz SATA oder iHas124 1
Grafikkarte: Sapphire HD 7870 OC 2GB GDDR5 PCI-Express
Kühler: Thermalright HR-02 Macho
Netzteil: Super-Flower Amazon 80Plus 550W evtl. auch das 450 +
Mainboard: MSI Z77A-G43, Intel Z77, ATX, DDR3
HDD: Seagate Barracuda 7200 1000GB, SATA 6Gb/s
CPU: Intel Core i5-3570K Box, LGA1155

was denkt ihr ? bei der Grafikkarte bin ich mir noch unsicher.
Bei der Festplatte weiß ich auch nicht- evtl. tendiere ich noch zur Samsung SSD 128gb + einer externen usb3 festplatte - wo die spiele draufkommen, geht das ? Netzteil 450 od,. 550 ? Mainboard ok ?

Danke schonmal für die Antworten :) 
Anonymous
5. Mai 2012 23:33:00

Bei dem Board kann man nicht die Vcore der Cpu einstellen, d.h. ist fürs übertakten nicht geeignet. Nimm bitte eins von Asus, ASrock oder Gigabyte.

Willst du später übertakten?? wenn ja wäre ein stärkerer Kühler besser, sonst kaufst du nachher doppelt.

Bei der Graka würde ich mal die 670/ti variante abwarten. Da ist imo zu viel Bewegung im Markt^^

450 Watt reicht locker^^

Also Spiele sollten schon mit auf die SSD, haben auf einer externen FP nix zu suchen
6. Mai 2012 10:08:55

ah den kühler hab ich ganz vergessen, soll der Mucho werden.
Bei der externen Festplatte hab ich gelesen dass es keinen unterschied macht obs auf der externen usb 3.0 liegt oder auf der internen standart Platte.
Anonymous
6. Mai 2012 12:41:12

Ich hab den Mucho selber, und muss iwan nochmal nachkaufen. Beim OC kommt er an seine Grenzen^^

Ja dürfte egal sein ob auf externe USB3 Platte oder standart HDD. Aber wenn eine SSD vorhanden, dann die Spiele halt da drauf!
6. Mai 2012 13:49:22

ja, ich werd die regelmäßig gespielten Spiele auf die ssd hauen.
Die 120gb sind ja doch relativ begrenzt, deshalb meinte ich