Anmelden mit
Registrieren | Anmelden
Ihre Frage

asus p6t ws professional: 24gb RAM möglich?

Stichwörter:
Letzte Antwort: in Motherboards, Chipsätze & RAM
Teilen
9. Juni 2012 16:04:11

Ist es möglich auf meinem asus p6t ws professional 24 GB Ram zu verbauen?
Laut Gebrauchsanweisung sind Maximl 6 x 2GB Riegel möglich. Ich habe allerdings schon gelesen, dass auch 6 x 4 GB ohne Probleme möglich sind.

Stefan
9. Juni 2012 17:02:39

http://www.asus.de/Motherboards/Intel_Socket_1366/P6T_W...

Asus gibt auf seiner Homepage für den LGA 1366 oder auch X58 Chipset
6 X 4 GB Ram für das Brettl an. Also wird es gehen.
Dazu muss man allerdings wissen, daß die Dame ASUS eine echte Ramdiva ist.
Und daß man nur dann definitiv halbwegs sicher sein kann, daß es klappt,
wenn man einen geeigneten RAM aus der Qualified Vendor List = QVL Liste
einbaut. Auch mal beim ebay gebraucht gucken. Es muß ein zugelassener Ram sein. Sonst garantiere ich für nichts.

Schönes Wochenende
9. Juni 2012 20:46:38

Danke für die rasche Antwort
Ähnliche Ressourcen
Fragen Sie die Community
9. Juni 2012 22:24:24

drno sagte:
... RAM aus der Qualified Vendor List = QVL Liste
einbaut. Auch mal beim ebay gebraucht gucken. Es muß ein zugelassener Ram sein. Sonst garantiere ich für nichts.

Schönes Wochenende


Hab mir gerade die Liste bei Asus angesehen.
Die Liste ist aus 2009 und den einzigen 4GB Riegel der dort steht kann man nicht mehr bestellen.
Kann ich den "KINGSTON KHX1600C9D3K6/24GX
DDR3-RAM" verwenden?

Hat jemand eine Ram Empfehlung? Oder gibt´s irgendwo eine aktuellere Liste?

9. Juni 2012 23:03:11

Ich würde es mit 1333er Kingston Value Ram versuchen, das sind die Chancen am größten. Hilft eh nur probieren. Wenn der Kingston nicht läuft kannst fast sicher sein das andererer Ram auch nicht läuft.
14. Juni 2012 15:12:18

Eine Frage noch: Eigentlich wird der Speicher doch von der CPU verwaltet.
Warum sollte es dann bei einem 980 extreme Prozessor auf einem Asus p6t ws Pro nicht möglich sein auch 6 x 8 GB, oder 3 x 8 GB Riegel zu verwenden?

Bitte um entschuldigung falls das ein totaler Unsinn ist, aber ich habe von diesen Dingen nicht all zu viel Ahnung....
14. Juni 2012 15:25:51

Weil das Mainboard den Ram erkennen und lieben muss :D  Nö im ernst, Kombinationen von Ram die nicht auf der QVL stehen sind bei ASUS meist problematisch. Wie gesagt da hilft nur ausprobieren.
16. Juni 2012 09:18:10

Irgendwie ist diese Sache was Konsumentenfreundichkeit angeht schon ein wenig seltsam.
Da wird ein Mainboard bei Asus mit bis zu 24GB Ram beschrieben und dann findet man auf einer veralteten Liste nur einen einzigen 4GB Ram Riegel, den es mittlererweile zumindest in Österreich in keinem Geschäftmehr zu kaufen gibt.
Ist da nicht die Grenze zur Seriösität bereits überschritten????
16. Juni 2012 09:38:24

Hallo :) 
Zur Unseriösität meinst sicher.
Nein.
Der Hersteller testet eine gewisse Auswahl an Speichern, um dem Kunden eine hilfreiche Liste an die Hand zu geben. das macht -in dem Fall ASUS- sinnvollerweise passend zum Verkaufsstart des Boards.

Selbst da wurde, wie schon erwähnt, zwangsweise nur ein kleiner Teil des auf dem Weltmarkt verfügbaren Speichers getestet, geht ja gar nicht anders, da die sonst wahrscheinlich immer noch testen würden und die haben sicher andere Dinge zu tun, als für jedes ihrer Boards jeweils den ganzen RAM auf Funktionalität zu testen.

Was du machen kannst: lesen, zB hier:
http://www.hardwareluxx.de/community/f219/asus-p6t-ws-p...

Möglicherweise hast nicht nur du den Wunsch, 24 GB RAM zu nutzen, also schau halt durch, ob wer anders dort welchen RAM nutzt(e). Meld dich an und frag, falls du keinen findest.
Und natürlich suchen, ob es noch woanders einen derartigen Thread gibt.
Und such nach Boardtests, vielleicht wurden da auch mal 24 GB verwendet.
Ansonsten ValueRAM, 1333er Kingston, wie schon vorgeschlagen. Der ist sehr kompatibel und gutmütig, könnte höchstens sein, dass du wegen der Vollbestückung die Spannung im BIOS etwas erhöhen mußt.
14. September 2012 00:14:15

Also ich habe das Mainboard mit 24 GB Exceleram betrieben. Das ging auch eine ganze Weile gut so ca 1 Jahr, allerdings erkennt es mittlerweile nur noch 8 GB. Könnte aber auch ein anderes Problem sein. Mainboard ist jetzt schon 3 Jahre alt und da hatte ich schon öfters Probleme mit der Qualität von Asus-Mainboards.