Anmelden mit
Registrieren | Anmelden
Ihre Frage

Muss man die Wärmeleitpaste erneuern, nach 3Jahren?

Stichwörter:
Letzte Antwort: in Prozessoren
Teilen
11. August 2012 01:45:43

Hallo Liebe Users,

Informationnen zum Rechner:
Intel Core i7 - 950
CoolerMaster Real Power M620
Asus P6T SE
Crosair 6Gb Dominater Set 1600mhz
Geforce Gtx 580 3Gb Zotac ( Geforce Gtx 680 4Gb Zotac) Bereits bestellt

ich habe eine kleine frage, und zwar geht es darum das ich meinen cpu nun fast 3 jahren drinnen habe, und ich die wärmeleitpaste nicht einmal erneuert habe.. kann dadurch etwas kaputt gehen oder ist es notwendig ma eine neue drauf zu machen? habe bei einen bestimmten spiel immer solche fps einbrüche vllt liegt es daran! Bei anderen spielen bis jetzt nix bemerkt

mfg zetN
11. August 2012 13:24:38

Erneuern?Müssen muß man gar nichts. Und wenn, gibts dafür das stille Örtchen. Paste wechseln oder neu auftragen. Kommt auf die Paste an. Aber mal was anderes. Du suchst eine Ursache für die Einbrüche. Das liegt aber sicher nicht an der Paste. Neuen grafix und Mobotreiber geladen? Wenn nicht dann bitte.

Paste...Ich verwende derzeit liebend gern IC Cooling, andere sind überzeugt von der PK1, wieder andere sind begeistert von Tomatenketchup. Lade mal CPUID Hardwaremanager und primetest 95, und schau dir die Temps in Idle und bei Vollast an. Dann siehste ob die Kiste zu heiß wird.
11. August 2012 17:35:55

Wenn es nur bei einen Spiel ist, würde ich als erstes mal das Spiel hinterfragen ...

Btw-WLP, Ich halte es seit Jahren so, wenn der PC gereinigt wird wo natürlich auch der Kühler abkommt, eben dann neue druff.

Wenn ein Rechner längere Zeit nicht in Benutzung war, sollte man mal nachschauen, evtl. wird dat Ketschup schlecht ^^
Ähnliche Ressourcen
13. August 2012 10:40:56

Poste doch bitte zuerst mal die Temperaturen von GPU und CPU (welcher Kühler?). Dann werden wir ja sehen, was nötig ist, und was nicht. ;) 
15. August 2012 22:38:09

Ja, man soll die Wärmeleitpaste alle 2 Jahre Erneuern steht auch auf den Webseiten der Hersteller den wenn sie austrocknet geht die Wärmeübertragungsleistung um bis zu 40% zurück.
21. August 2012 23:07:22

Nach drei Jahren die Wärmeleitpaste zu erneuern kann nicht schaden. Ich würd die MX3 oder MX4 von AC empfehlen. Wenn du die draufpackst hast du laut Hersteller 8 Jahre Ruhe, keine Ahnung ob das stimmt. Aus eigener Erfahrung kann ich aber sagen, dass die MX-Serie gut ist. Außerdem ist sie nicht elektrisch leitfähig, man kann also nicht viel falsch machen, selbst wenn man sich wie der letzte Mensch anstellt.
Um die alte Wärmeleitpaste sauber zu entfernen würd ich Brennspiritus auf einem Taschentuch empfehlen, die letzten Krümel an den Ecken kriegt man gut mit einem Q-Tip ab. Bei richtig hartnäckigem Scheiß aus dem OEM Bereich würd ich Nitroverdünner empfehlen, dafür baut man die CPU aber am besten aus. Wichtig ist, dass man es mit der neuen Wärmeleitpaste nicht übertreibt, sonst ist der Effekt dahin. Schau dir einfach ein paar Videos darüber an wie man das macht bevor du den Rechner aufschraubst. Die Wärmeleitpaste auf dem Grafikchipsatz zu erneuern ist auch eine gute Idee, schließlich werden GPUs viel heißer als CPUs, da muss man aber vorsichtiger als bei CPUs sein, weil Ecken der DIEs abplatzen können, da GPUs anders als neuere CPUs i.A. nicht verschalt sind.
Wenn du es richtig wissen willst kannst du die Verschalung der CPU und den Ansatz des Kühlkörpers auch noch planschleifen, das nennt sich "Lapping", und das ganze dann über eine Gallium-Flüssigmetall-Folie wieder verbinden. Ich würds aber nicht empfehlen, da geht schnell mal was kaputt, und wie lange das hält ist auch so eine Frage. Also: Nichtleitfähige Wärmeleitpaste benutzen und die CPU und den Kühlkörper mit Alkohol reinigen und entfetten.

Es gibt übrigens hier auf Tom's Hardware auch einen etwas älteren Test zu Wärmeleitpasten:
http://www.tomshardware.de/CPU-Warmeleitpaste-Kuhlung,t...