Anmelden mit
Registrieren | Anmelden
Ihre Frage

So etwas wie ein Allround PC für max. 800€ mit Schwerpunkt in Bildbearbeitung und 3d Programmen

Letzte Antwort: in PC im Eigenbau: Zusammenstellung und Konfiguration
Teilen
12. August 2012 02:51:19

Hallo erstmal alle!

ich möchte einen neuen PC bzw. nach fast 2 Jahren garkeinen Computer und davor 2 Jahre Mac: mal wieder einen PC :) 

Software die ich benutze:

Adobe CS5 insbesondere Photoshop
Unity3d
Blender
evntl noch andere 3d Programme/CAD
Musiksoftware (Ableton Live)

dazu muss gesagt sein, das ich das alles nicht in hochprofessionellem Maße betreibe und mir auch bewusst ist das mit so einem Preisrahmen das auch kein High End Rechner wird in dem ich in Bestzeit Filme rendern kann etc.

zum Thema Computerspiele:
Ich kann mir vorstellen dass ich sobald ich wieder ein PC habe auch wieder anfange ein bisschen zu zocken.
Spiele sollten laufen, aber ich bin kein "Alles mit den besten Einstellungen"-Fetischist und ausserdem werden es wohl doch eher ältere Spiele sein.

So jetzt kommt meine Konfig die ich gerade im AlternateKonfigurator erstellt habe, welche wahrscheinlich sehr viele Fehler beinhaltet(!)

1 x Alpenföhn Triglav € 24,99*
1 x Gainward GeForce GTX 560 PHANTOM € 167,90*
1 x Intel® Core™ i5-2400 € 187,90*
1 x LEPA N500-SA-EU € 44,49*
1 x LG GH-24NS € 18,29*
1 x ADATA S510 2,5" SSD 120 GB € 87,90*
1 x ASRock H61M-GS € 45,99*
1 x CnMemory 3,5" interne HDD (66204) € 109,90*
1 x ADATA DIMM 8 GB DDR3-1866 Kit € 54,90*

= ca 750€

So Frage auf jeden Fall zur GraKa, ist es unmöglich mit einer Quadro zu spielen, bzw lohnt sich eine Quadro im gleichen Preissegment wie die GTX 560? Wenn ja welches Modell? Oder ist eine GTX 560 doch die bessere Wahl?

Dann hat mir Alternate angezeigt das ich zuviel Arbeitsspeicher für den Prozesser hätte?! 8gb?

Naja ich bin sehr verwirrt, das letzte mal dass ich das gemacht habe ist vllt 6 jahre her damals kam mir das alles viel einfacher vor.

Achja ein Gehäuse habe ich hier eigentlich noch, oder haben sich die Löcher im Mainboard geändert so dass ich dass da nichtmehr reinbekomm?


liebe Grüße

Max
12. August 2012 09:24:26

Hallo :) 
Uuuh, nice: Baustellen :D 

Vergiß Konfiguratoren, vergiß Alternate: zu schlecht geschrieben, zu teuer.

Du kannst mit ner Quadro nicht spielen (also nicht wirklich), allerdings ist die hier auch so gut wie nicht notwendig, die Ausnahme ist CAD, da wär die schon hilfreich.

Die Konfig, die du da gelistet hast, ist -wie gesagt- vor allem zu teuer.

Zum Vergleich mal die CPU:
http://geizhals.at/de/580325

Fast durchweg im Bereich um 175.- zu bekommen.

Mal davon abgesehen, dass ich da eher einen Ivy Bridge-i5 verkonfigurierte.

Der RAM ist schlicht nicht empfehlenswert, da der möglicherweise eine zu hohe Betriebsspannung benötigt: 1,55 - 1,75 V sind übelst ungenau.
Für den i5-2400 sind 1,65 V das Maximum, für Ivy-CPUs sind es 1,575 V. Und 1866er brauchst du so oder so nie im Leben, weder für Sandy noch für Ivy:
http://www.computerbase.de/artikel/arbeitsspeicher/2011...

http://www.computerbase.de/artikel/arbeitsspeicher/2012...

Das Mainboard ist igitt; sowas zu kaufen ist falscher Mut, wenn es für wenige Euros mehr schon sichere Qualität gibt.
Auch CnMemory ist eigentlich nicht empfehlenswert, das gilt auch für die SSD.

Was nun die Karte angeht: kannst du nehmen, schön leise ist die ja, aber auch alt.

Warum hast du die gewählt?

Und welches Gehäuse hast du da, welches Betriebssystem besitzt du und wie sieht es mit nem Monitor aus?

12. August 2012 15:56:53

yes genau wie ich es mir gedahct habe, alles falsch :D 

okay gut dann hat sich das mit der quadro schonmal erledigt.

gehäuse: ich seh da drauf kein name kann aber gut sein dass der irgentwie zugestickert ist.
ist für meine begriffe ein 08/15 miditower 4 laufwerk plätze 3* 3,5" ca. maße: 41 * 41 * 19 cm.
vorne und hinten jeweils ein stelle für einen 80mm lüfter
bei bedarf kann ich auch ein foto machen

betriebssystem: für internet surfen mails etc. werde ich eine kleine ubuntu partition haben.
für anwendungen, denke ich an win7 64bit.

monitor: hab hier noch einen SyncMaster 940BF von Samsung rumstehen, dabei bleibt es aus kostengründen auch erstmal.

so jetzt zur cpu:
gut ivy hört sich ja irgentwie logisch an, neuer besser etc.
insbesondere lese ich dass die gpu wesentlich verbessert wurde, wo sich dann doch auch die frage stellt:
brauche ich überhaupt eine grafikkarte?! spätestens wenn ich mal was mit video mache wahrscheinlich schon ?!

jut von den einzelnen bezeichnungen bin ich ein bisschen überfordert deshalb habe ich jetzt nochmal ein modell ungefähr um 180€ rausgesucht:
http://geizhals.at/de/760576

bessere wahl? :??:  :) 

mainboard:
ok jetzt sehe ich gerade dass das kein usb 3.0 hat, das ist natürlich nichts. aber woran erkenne ich denn jetzt sonst ein gutes mainboard? bestimmt nicht an der platinenfarbe ;) 

Riegel:
ok das mit der Spannung ist ganz klar.
aber mit der taktfrqz blick ich auch nicht ganz durch, jetzt lese ich auf dem von dir verlinkten Test zu RAM + Ivy auf Seite 5 ganz unten :

"Der Sprung von DDR3-1333 zu DDR3-1600 ist markant, doch auch vor dort auf DDR3-1866 passiert noch so einiges. Manchmal sind es nur einige Prozent, in jedem Fall profitiert man bei der Nutzung der integrierten Grafikleistung von schnellerem Speicher. Da sich DDR3-1600 und DDR-1866 preislich pro Gigabyte nur noch um 1,50 Euro unterscheiden, sollte man direkt zum flotteren Kandidaten greifen."

:heink: 

Und zur GraKA. Warum ich genau die Asugewählt habe weiss ich nicht so ganz genau, vllt hatte es auch was mit Müdigkeit zu tun, den ich lege zum beispiel kein soo großen Wert auf einen extrem leisen Computer.

Also schon eher GTX6xx oder vllt wie oben schonmal gefragt erstmal garkeine Karte?!

Liebe Grüße
Max

Ähnliche Ressourcen
12. August 2012 16:00:04

sorry doppelpost
12. August 2012 16:59:26

Das mit dem RAM bezieht sich auf den Betrieb/die Nutzung der Grafikeinheit auf der CPU, ist also für dich irrelevant, du willst ja eine dedizierte Karte ntzen.

Es ist übrigens nicht alles falsch, sondern - hmm, ja, holprig, unrund, so die Ecke.

Dein Gehäuse spricht sehr dafür, dass dir ein leiser PC nicht wichtig ist, denn je kleiner die Gehäuselüfter sind, desto schneller müssen die drehen, um nen guten Luftstrom zu erzeugen und das machen die dann eben lauter. Die Abmaße sprechen jedenfalls dafür, dass du dort ein ATX-Board eingebaut bekommst, es könnte vielleicht ein Chieftec sein.

Ist aber auch egal, solange alles reinpaßt. Verstehe ich das richtig, dass du auch noch Lüfter benötigst? Du schreibst von 'Stellen für 80 mm-Lüfter, liest sich leer.

Bezüglich des Boards: es ist so, dass der H61-Chipsatz an sich und speziell die ganz billigen Boards sowas wie den Bodensatz darstellen.
Du kannst zwar ein Board mit dem Chipsatz nehmen, aber dann wenigstens eines mit 4 Speicherslots und eben auch einer besseren Ausstattung, zB mit USB3, wie dir ja auch auffiel, fehlt das.
4 Slots, weil Photoshop ja schon sehr von wiel RAM profitiert (zumindest stellenweise), von daher kann es durchaus passieren, dass dir die 8 GB schneller nicht mehr reichen, als dir lieb ist und bei nur zwei Slots wird das ne teure Aufrüstung, weil du den vorhandenen RAM nicht mehr weiter nutzen kannst, sondern der komplett ersetzt wird. Schlechte Idee. Wobei ich eh dafür bin, dass du gleich 2x8 GB nimmst UND ein Board mit 4 Slotplätzen.

Zur Karte: es gibt User, die meinen, dass Photoshop von Nvidias Cuda profitiert. Ich dachte, das wäre der Grund. Nun, dem ist nicht so, es handelt sich nur um einige Filter von Drottanbietern, die Cuda in Verbindung mit PS nutzen können. Das kann also immer noch auf dich zutreffen, kommt halt drauf an, ob überhaupt und -wenn ja- welche Filter du verwendest, aber prinzipiell kannst du dich bei der Grafikkartenwahl eher vom Preis/Leistungsverhältnis leiten lassen und das ist bei der Phantom ziemlich schlecht.

Was ich als fehlend empfinde: eine SSD.

Ich mach dir mal nen Vorschlag (die CPU, die du gefunden hast, ist ne Nummer zu groß, ich dachte an den 3450), der finanziell noch Luft nach oben hat:

i5-3450 Boxed - http://geizhals.at/de/761775 - ab 175.-

Cooler Master Hyper TX3 Evo - http://geizhals.at/de/684740 - unter 20.-
Dazu gibt es mehrere Alternativen, falls der nicht lieferbar ist: EKL Alpenföhn bietet zwei, den Civetta und den Sella, preislich eher noch darunter.
Es geht auch nicht um die Lautstärke, sondern darum, dass die CPU-Kühlung damit schlicht deutlich besser ist.

Gigabyte H77-Board - http://geizhals.at/de/749607 - um 85.-

2x8 GB DDR3-1600er RAM G.Skill Ares - http://geizhals.at/de/734667 - um 90.-

Samsung SSD 830 128 GB - http://geizhals.at/de/740867 - unter 100.-

1 TB-Platte Seagate Green - http://geizhals.at/de/447820 - um 70.-

DVD-Brenner LiteOn iHAS 122 oder 124 - http://geizhals.at/de/375191 oder http://geizhals.at/de/426837 - unter 20.-

Cougar A350 - http://geizhals.at/de/543107 - unter 40.-
Du kannst optional eines mit 400W nehmen, für diese Konfig langen 350W aber völlig aus.

Radeon HD 7770 - http://geizhals.at/de/738368 - 110.-

Zwei leise Lüfter - http://geizhals.at/de/535716 (x2, logo) - unter 10.-

Überschlagen sind das 720 Euro.

Wenn du doch Filter nutzt, die von Cuda profitieren, ist ne GTX 550 Ti schon ne taugliche Idee, zB diese ASUS:
http://geizhals.at/de/622558

Du könntest auch ne SSD mit 256 GB nehmen, was den Vorteil böte, alle deine Projekte innert der SSD abarbeiten zu können, was ne schön schnelle Sache wäre.

Oder du kaufst dir ein vernünftiges Gehäuse:
Bitfenix Shinobi USB3 - http://geizhals.at/de/736663 - ab 51.-
Einen 12 cm-Lüfter dazu, wieder der Enermax - http://geizhals.at/de/535732 - ab 6.-
13. August 2012 12:27:35

Hallo

sorry erstmal für späte Antwort, wie oben erwähnt habe ich gerade garkeinen eigenen Rechner deshalb kann das manchmal dauern,

und danke für so konkrete Antworten das bin ich wirklich nicht aus Internetforen gewohnt :) 

deine Konfig scheint mir ziemlich gut zu passen,

nur mit der Karte bin ich mir nicht ganz sicher welche ich haben will, ich benutze keine externen Filter von Photoshop, aber für den Fall das ich mal ein Video schneiden will wäre doch eine Nvidea Karte (CUDA) schon besser oder?
Abgesehen davon gefällt mir bei der 550 TI das sie 2 "klassische" Ausgänge hat (VGA + DVI) sodass ich falls ich mir einmal einen neuen Monitor hole den alten - ohne Adapter - als Zweitmonitor anschliessen kann.
Was spricht den für die Radeon 7770?

zu den Gehäuselüftern, ja ich habe auch noch 80mm Lüfter hier wobei ich mir schon neue holen würde (falls ich das Gehäuse behalte) weil die schon ziemlich alt und laut sind. Ich dachte nur dass das hier nicht erwähnenswert ist :) 

zur SSD:
nunja 128gb erscheint mir schon viel da ich bisher weder eine SSD besessen habe noch jemals ne größere HDD hatte als 128gb, aber viel hilft ja bekanntlich viel ;) 
die 256gb version von der Samsung kostet ja gleich über 200€, billiger werde ich mit 256gb auch mit vergleichbaren SSD nicht wegkommen oder?

liebe grüße
13. August 2012 12:46:01

Kommt immer drauf an, welche Größe die Sachen haben, die du da abarbeiten willst. Bilder sind größentechnisch pillepalle, verglichen mit Videos usw, so dass da natürlich locker die 128 GB-SSD langt.
Ggf nimmst du dann erstmal die 128er und wenn du dann doch mal an deren Kapazitätsgrenze stoßen solltest, kannst du immer noch eine weitere nachkaufen.

Was die beiden Karten angeht: als die 7770 erschien, war die schlicht zu teuer mit einem UVP von knapp 160 Dollarlein. Nun kostet die 110 Euro 8wie verlinkt) und schneller als ne 550 Ti ist sie locker, kannst du hier mal direkt vergleichen:
http://ht4u.net/reviews/2012/sapphire_radeon_hd_7770_va...
Zudem ist die Leistungsaufnahme deutlich geringer.
Nachteil ist halt, dass AMD kein Cuda bietet, aber im Moment spielt das für dich keine Rolle, von daher denke ich, dass ne 7770 die bessere Karte ist.
Für die Monianschlüsse gibt es ja Adpater oder du schaust mal, ob du eine preislich attraktive Karte findest, die die von dir gewünschten Ausgänge bietet.
15. August 2012 02:01:05

Okay also nochmals vielen Dank,
ich war jetzt so überzeugt das ich deine Konfig zu 99% übernommen habe (nur den Alpenföhn Lüfter anstatt dem von dir vorgeschlagenen)

Ich schau jetzt wie das alles klappt mit meinem alten Gehäuse, wenn es mir doch nicht passt kann ich ja immer noch eins kaufen.

liebe grüße!!
15. August 2012 02:50:25

Warum nimmst du für Photoshop, Rendern und Co. nicht einen Intel Xeon? Kostet kaum mehr und ist deutlich schneller dank Hyper Threading! Das heißt die vier Kerne des Prozessors können gleichzeitig acht Aufgaben (Threads) bewerkstelligen! Gerade bei den von dir genannten Aufgaben bringt das immense Geschwindigkeitsvorteile!

http://geizhals.at/de/781378

Geld kannst du dann beim Board sparen, wenn es dann nötig ist. Asrock ist wirklich gut geworden. Ein B75 reicht da aus:

http://geizhals.at/de/759350


Viele Grüße

Theo
15. August 2012 08:23:09

Den Xeon-Gedanken (den mit AsRock sicher nicht) hatte ich auch, Fume^^, aber beim Videoschnitt helfen imo eher die Cudacores als die 4 virtuellen Kerne.
Die Zeitersparnis ist erheblich größer, wenn Cuda zum Einsatz kommt.

Den CS6-Link versteh ich nicht.
15. August 2012 09:07:27

Der Idee beim Board zu sparen und ein Asrock zu nehmen kann ich mich nur anschließen. Die bauen inzwischen echt sehr hochwertige Boards. die denen anderer Hersteller in nix nachstehen (außer beim Preis, da sind sie nämlich günstiger).