Ihre Frage
Geschlossen

[Gamescom] LC Power: Lüfter- und Kühlerserie Airazor sowie neues Netzteil

Stichwörter:
  • Netzteile
  • Komponenten
Letzte Antwort: in News
15. August 2014 11:22:53

Ich seh schon, nach der Gamescom steht ein Testmarathon an :D 
Punkte
0
15. August 2014 13:01:23

Uff, der steht leider immer an ;) 
Punkte
0
17. August 2014 16:20:38

Die Lüfter sehen interessant aus, da würd ich auch gerne mal Tests drüber lesen.

Den NTs von denen trau ich einfach nicht mehr übern weg, dazu habe ich bei Kunden einfach zu viele schlechte Erfahrungen gemacht....
Punkte
0
17. August 2014 17:27:31

Wenn der Kühler kommt, werd ich sicher auch ein paar Worte zum Lüfter selbst verlieren.

Bei den NTs von LC kommt es halt sehr auf das jeweilige Modell an. Die sind keinesfalls alle schlecht (sind ja nicht alle wie die goldenen LC5550 von damals^^). Das Arkangel II hat zum Beispiel wirklich passable Messerte an der Chroma geliefert, wenngleich die Bauteilbestückung nur okay war (sprich: LC weiss, warum die Garantie bei 3 und nicht 5 Jahren liegt). Auch bei den Teilen von LC ist es eine Preisfrage: Wenn du ein aktuelles LC-500H-12 kaufst, wirst du wahrscheinlich schnell wieder enttäuscht werden, aber beim LC8850III würde ich fast annehmen, dass das auf einer passablen Plattform aufbaut - das werden die Tests zeigen. Aber das kleine LC3700 Silver Shield war beispielsweise sicher nicht verkeht!
Punkte
0
22. Oktober 2014 00:52:41

Myrkvidr sagte:
Bei den NTs von LC kommt es halt sehr auf das jeweilige Modell an. !


Und genau deshalb kann man den Hersteller von vorne herrein keinerlei Empfehlungen aussprechen, entweder es taugen durch die Bank alle NTs etwas oder eben nicht.
Dazu kommt es gerade bei solchen Herstellern oft vor das einfach mal was in der Serie verändert wird, z.B. anderer Sicherungschip und schon fehlen auf einmal essenzielle Sicherungsmechanismen um 5cent zu sparen.
Oder es wird von Marken Kondensatoren auf Chinazeugs gewechselt, alles natürlich nachdem man im Netz gute Wertungen bekommen hat...

Dazu kommt das LC-Power bewusst NT mit gefälschtem 80Plus.org Siegel bewirbt die diese definitiv nie erhalten haben konnen, da diese NUR mit 220V betrieben werden. 80Plus.org testet nämlich NUR unter 110V.
Leider wird von denen aber nix kontrolliert oder gar abgemahnt. Daher öffnen sich hier Tür und Tor für faule Hersteller.

Punkte
0
23. Oktober 2014 15:04:59

Naja, dann müsstest du aber fast JEDEN Hersteller ablehnen, der es überhaupt wagt, Netzteil im Preisbereich bis 50 Euro anzubieten und ein Großteil der namhaften Hersteller haben auch sehr fragwürdige Netzteile im Programm (bei denen man zumindest wissen sollte, dass die ersten Konsdensatoren vermutlich kurz nach Ablauf der Garantie durch sein werden - aber davon gehen lustigerweise gerade die Leute, die besonders billig kaufen, nicht aus und beschweren sich dafür umso lauter^^).

Zum Thema 80 PLUS: Korrekt, das hat generell keinerleise Aussagekraft, auch nicht bei Multirange-PSUs, die man bei 110 V einsetzen kann, insofern ist 80 PLUS maximal die Angabe einer zu erwartenden Tendenz bei der Effizienz und ein schönes, teures Badge, dass die Hersteller sich auf die Packung kleben können. Aber es ist im Prinzip wertlos und nichts, wovon ich irgendeine Kaufentscheidung abhängig machen würde.
Grund: Kaum ein bis kein Hersteller gibt ein Netzteil aus der Serienproduktion ab. Die sind so gut wie alle "von Hand" nachbearbeitet, bevor sie eingereicht werden (von kürzeren/anderen Kabeln über umgelötete Bauteile im Inneresen usw.) - wenn du einmal dein Zertifikat hast, dann hast du es. Und genau das ist der Grund, warum wir als Tester selbst bzw. gerade an perfekt und dauerhaft nachgeeichten Teststationen immer wieder Ergenisse unterhalb der 80 PLUS Sepcs bekommen.
Andererseits ist ein halber Pronzentpunkt im Hinblick auf die Effizienz nun auch nichts, wovon man wirklich die Qualität einer Plattform abhängig machen sollte. 2-3 Prozent daneben - okay, das ist ein grober Verstoß.

Das soll jetzt keine Verteidigungsschrift für LC werden, aber eben auch LC haben gute Produkte, so wie auch eine ganze Latte namhafter und oft als "gut" geltender "Premium"-Hersteller einen ganz schönen Rotz im Angebot haben (ich werde hier jetzt allerdings keine Liste posten).
Punkte
0