Ihre Frage
Gelöst

MSI r9 390x und Netzteil kompatibel mit dem Rest des Systems?

Stichwörter:
  • Netzteile
  • MSI
Letzte Antwort: in PC im Eigenbau: Zusammenstellung und Konfiguration
16. Dezember 2015 16:05:57

Hi,
wie der Titel schon sagt, wollte ich hier mal fragen, ob folgendes System mit der MSI r9 390x Graka und dem PSU 650 Watt Corsair VS Series Non-Modular Netzteil kompatibel ist.

Mein System:
Mainboard: Gigabyte H67M-D2-B3
Prozessor: i5-2500 @ 3.30 GHz
RAM: 8GB
SSD: Samsung Basic MZ-7KE128BW 850 Pro interne SSD 128GB
HDD: weiß ich nicht mehr genau, wurde damals aber als komplett-pc gekauft.

Grüße,
Albert

Mehr über : msi 390x netzteil kompatibel rest systems

16. Dezember 2015 20:24:01

Die 390X ist keine so gute Idee. In 1080p der GTX 970 kaum überlegen und in 1440p zwar über alles vor der, aber imo nicht die richtige Wahl:
http://www.tomshardware.de/sapphire-r9-390-nitro-radeon...
Und übelst versoffen.
Das NT langt locker, aber schreib doch mal, in welcher Auflösung die ihren Job machen soll.
Zudem solltest du vorher das BIOS des Mainboards auf den letzten Stand flashen.
m
0
l
17. Dezember 2015 10:13:49

Also Stand Jetzt, wird demnächst wohl ein neues Mainboard incl Bildschirm fällig, hatte gestern beim Einbau des Netzteils das Problem, dass die 2x2 CPU Stromversorgung gar nicht erst beim Netzteil dabei war. Ich musste mich beim Kauf generell für die kürzeren Grafikkarten entscheiden, da jegliche Karte mit 3 Lüftern von der Länge her nicht in mein Gehäuse gepasst hätten. Über die Auflösung nachher hab ich mir noch keine großen Gedanken gemacht^^
Ach ja, ich hab hier in dem Forum auch gelesen, dass langsame RAM platten die Graka etwas einschränken sollen, stimmt das? Meine haben eine Frequenz von ca 665 und man sollte in dem Thread richtung 1500-1600 MHz gehen
m
0
l
Ähnliche Ressourcen
17. Dezember 2015 10:26:41

665 = 1333er und der war/ist für ne Sandy Bridge-Basis genau richtig.
http://www.computerbase.de/2011-02/test-welcher-speiche...
Es gibt keine 2+2-Stromversorgung, höchstens 4+4 und manchmal leider nur einen einzelnen 8er. Wenn dein NT nur 1x8 bietet, dann ist das ein böser Designfehler seitens Corsair.
Manchmal klemmen die beiden 4er aber auch nur zusammen.
m
0
l
6. Januar 2016 11:36:09

Hello again,
sorry, dass das jetzt etwas länger gedauert hat. Habe mir über die Feiertage etwas gedanken gemacht und mich überzeugen lassen, mein altes System bis auf die Festplatten übern Haufen zu werfen und mir die "restlichen" Bestandteile ebenfalls zu kaufen. Folgendes ist bereits in meinem Besitz:

- Grafikkarte: MSI R9 390x Gaming 8g (Damals bestellt, da die länge der Karte für mein Gehäuse entscheidend war)
- Netzteil: PSU 650 Watt Corsair VS Series Non-Modular
- Hauptmonitor: Asus VS247HR 24"

Meine Überlegungen für Mainboard, Prozessor und -lüfter, Gehäuse und RAM sind praktisch durchweg von Gamestar motiviert und da ich lieber mal in einem Forum nachfrage, das für mich etwas mehr Fachkompetenz ausstrahlt, hier mein Vorschlag:

- Prozessor: Intel Core i5 6500 4x 3.20GHz So.1151 TRAY
- Prozessorlüfter: Thermalright Macho 120 Rev. A
- Mainboard: Gigabyte GA-Z170-HD3P
- Arbeitsspeicher: 8GB Corsair Vengeance LPX schwarz DDR4-2666 DIMM CL16 Dual Kit
- Gehäuse: Zalman Z3 Midi Tower

Von der bereits vorhandenen Hardware könnte ich das Netzteil noch zurückschicken, aber laut einem Test auf der BeQuiet Homepage sollte ich (meine Meinung) wohl eher ein 650W Netzteil nutzen anstelle meines bereits vorhandenen und alten 550W Netzteils. Graka würde ich gerne behalten.

Grüße
Albert
m
0
l
6. Januar 2016 11:52:08

Gamestar hat keine Ahnung von Hardware und wenn mich meine Erinnerung nicht täuscht, auch wenig von Spielen.
1. kauft man CPUs grundsätzlich in der Boxedvariante: längere Garantie, versiegelte Originalverpackung und (sofern nicht anders angegeben) ein Ersatzkühler für alle Unfälle (oder nen Briefbeschwerer, der unten etwas klebrig ist, ganz nach Wunsch^^).
2. ist es erstmal Unfug, eine nicht übertaktbare CPU (also eine ohne K) auf ein Z170er Board (was OC kann) zu klemmen. Wär das ein Pentium oder i3 und stünde da sowas wie 'ich will erstmal ne Basis, nen K-Prozzi kauf ich mir in einigen Monaten' - okay, aber so ist das Quatsch, da du den i5 schwerlich nochmal tauschen wirst. Du wärst einer von verschwindend wenigen Nutzern, die das machen.
B150 oder H170, ein Board, was die ganzen neuen goodies der Chipsätze bietet (M.2-Slot und USB 3.1 A und C) ist das hier:
http://geizhals.de/gigabyte-ga-b150-hd3p-a1319239.html?...
Quasi der kleine Bruder des von dir gewählten, zumindest ham die mit Hadedreipeh den gleichen Nachnamen^^.
Den Macho für ne 65 W-CPU? kann man machen, kann man aber auch lassen, 10.- sparen und den Iori nehmen:
http://geizhals.de/scythe-iori-scior-1000-a1089784.html
Nimm hochwertigen Speicher von Criucial oder Kingston, 2133er langt:
http://geizhals.de/crucial-dimm-kit-8gb-ct2k4g4dfs8213-...
Und das Z3? Ich vermute extrem wenig Platz fürs Kabelmanagement und rechne mit eher lauten Lüftern, letzteres wäre typisch für Zalman.

Warum hast du jetzt die Karte gekauft? Selbst für die sind 650 Watt nicht wirklich nötig.

m
0
l
6. Januar 2016 12:44:25

Deswegen bin ich auch froh, hier gefragt zu haben^^ Die Karte hab ich aufgrund der Maße gekauft, da zb jegliche Version mit 3 kühlern Platztechnisch nicht in mein Gehäuse gepasst hätte. Ich wollte von vornherein eine Graka, die mir auf sehr lange Sicht hin gute Dienste erweisen soll. und mit 8gb vram hat sie die gtx 970 mit ihren eigentlichen 3,5 ziemlich stark ausgestochen. die 980 war mir dann zu teuer.

Tray hatte ich gedacht zu kaufen, da ich eh nen Lüfter kaufen wollte, aber Boxed kann man natürlich auch machen

Also soll ich das Netzteil zurückschicken? ist die Frage, ob dann mein altes Netzteil von vor 5-6 jahren noch ausreichend ist...gerade bzgl der Anschlüsse

Hättest du einen konkreten Vorschlag für den Prozessor? einfach nur den i5-6500k oder meinst du, ich soll ne Stufe runter gehen/hoch gehen?

Bzgl. Gehäuse: meine Preisspanne beträgt dafür max 50 €. muss nicht groß Schnickschnak haben, auf LEDs oder offener Seite lege ich keinen Wert. Soll sozusagen seinen Dienst erfüllen (mit leiseren Lüftern schadet natürlich nicht^^)
m
0
l
6. Januar 2016 12:54:50

Der Punkt ist, dass die 970er dank ihrer Treiber ein deutlich klügeres Speichermanagement besitzt als die AMD, d.h. dass die 4 GB (3,5, whatever) deutlich bessser eingesetzt werden.
Dafür säuft die 390er dann wie ein Loch.
Für die GTX langt ein NT mit 450 Watt, um den deutlichsten Unterschied mal herzunehmen.
Bevor 187 hier wieder rumzuargumentieren versucht, worauf ich sowas von keinen Bock mehr habe (du wirst gleich den Grund verstehen), verlink ich dir mal was:
http://www.tomshardware.de/techsupport/id-139640/netzte...

Was dein altes NT angeht: was hat sich denn bezüglich der Anschlußsache ergeben? Da biste nicht mehr drauf eingegangen.
m
0
l
6. Januar 2016 13:17:57

Also die Graka wäre (da schon eingebaut ins alte System und auch etwas Faulheit) das Letzte, was ich zurückschicken würde, weshalb ich gerne das Augenmerk richtung Prozessor etc lenken würde, was nicht heißen soll, dass ich deine Hilfe dahingehend nicht zu schätzen weiß.

bzgl meines alten NTs: http://www.gigabyte.de/products/product-page.aspx?pid=3... ist mein derzeitiges Mainboard und hat (in der Vogelperspektivischen Ansicht) rechts oben den von mir gemeinten 2x2 Anschluss, den das neue 650W netzteil nicht hat.
m
0
l
6. Januar 2016 14:57:19

Yoah, das ist der 4polige CPU-Stecker. Manche Boards haben den einfach, bei anderen sind es 2x4, deswegen sollte an sich jedes Netzteil diesen Anschluß auch als 2x4 anbieten.
Das Problem mit Corsair ist ganz simpel: Kackladen.
Auf der HP findet man nix konkretes zu den Anschlüssen:
http://www.corsair.com/en-us/vs-seriestm-vs650-650-watt...
So ziemlich alles, was da steht, bedarf Details.
PCI 2x. Super, aber wie? 2x6, 2x8 oder 2x6/8 oder je einen 6er und 8er?
2x Floppy ist krank.
Bei Caseking jedenfalls steht in den technischen Details, dass es 4+4 sein soll:
https://www.caseking.de/corsair-vs-series-vs650-netztei...

Wenn der Umtausch möglich ist, dann nimm den vor.
Link mal zum Shop, wo das her ist, dass ich da mal nach Ersatz gucken kann.
m
0
l
6. Januar 2016 15:25:08

Also ich habe sowohl NT als auch Graka von Mindfactory. Das Problem ist gerade, dass die 14 Tage Widerrufsrecht bereits verstrichen sind, müsste da mal Anrufen und Fragen, ob man das immernoch zurückschicken könnte.
Das nächste Problem ist, dass ich den 6500k Prozessor nirgends bei Geizhals oder Mindfactory gefunden habe...Sollte ich den 6600K stattdessen nehmen?
Mainboard, Kühler und Arbeitsspeicher habe ich nach deinem Rat in den Warenkorb.

Falls ich mich doch entscheiden sollte, die graka zu wechseln, würde ich eher überlegen, die gtx 980 zu holen anstatt die 970..jedoch sind die schon um einiges teurer und sollten vllt max 530 kosten...da weiß ich aber nicht, ob die Hersteller, deren Preis sich unter 530 befindet, so gut sind in diesem Bereich
m
0
l
6. Januar 2016 15:40:38

6500K gibt es nicht, nur 6600K. Du sagst also, dass das definitiv ein 8 poliger Stecker ist und nicht 4+4? ich halte das für einen Reklamationsgrund, der Grund ist dein altes Mainboard. Klär das mal mittels Anruf dort oder ner Mail und warte, bis das klar ist. Zumindest beim NT. bei der karte würd ich eher nicht mit Kulanz o.ä. rechnen.
Wenn du nen K-Prozzi nimmst, dann ist meine Liste oben aber falsch, von daher: was genau willst du ordern?
m
0
l
6. Januar 2016 16:01:11

Also ich schreibe hier mal alle Anschlüsse rein, die das NT hat: 1x den großen 24-poligen, 1x 8polig, 2x 6+2, 4 sata, 4 HDD und 2 FDD.

Mal angenommen, die Graka würde ich jetzt behalten, bräuchte ich auf jeden fall: Prozessor und evtl -lüfter, RAM, Mainboard, Gehäuse.
Beim NT bin ich mir jetzt unschlüssig, aber sollte ja eher anhand der anderen Komponenten gewählt werden. derzeit ist es mein altes 550W NT http://www.bequiet.com/de/powersupply/292

Bin dir übrigens sehr dankbar für die Hilfe :) 
m
0
l
6. Januar 2016 16:09:34

S6er Serie. Hmmm. Recht alt. Laß das mal lieber weg.
m
0
l
6. Januar 2016 16:24:00

ok, dann kommt also zur Liste auch ein neues Netzteil.
Wenn man jetzt von einem i5-6600K und der r9 390x graka ausgeht, dvd laufwerk, HDD und SSD behält, was würdest du mir für den Rest raten (du meintest ja, dein vorheriges "Loadout" stimmt dann nicht)? Sockeltechnisch müsste das von dir vorgeschlagene Mainboard ja passen
Mein Budget beläuft sich incl netzteil auf ca 500 Euro. viel mehr würde ich ungern ausgeben.
m
0
l
6. Januar 2016 17:41:51

Wie weiter oben schon geschrieben: ne K-CPU sollte auf nem Z170er Board klemmen (nur damit kannst du übertakten), dazu brauchste dann auch nen entsprechenden Kühler, sonst wird das nix.
Problem bei der Aktion ist: du merkst bei der Karte vom CPU-OC erstmal selten was und sehr wenig, das wird sich ändern, wenn dann mal ne richtig schnelle Karte verbaut ist.
Und die CPU kostet die Hälfte des Budgets.
m
0
l
6. Januar 2016 18:17:08

Ich muss gestehen, ich werde zunehmends verwirrter^^. So wie ich es verstehe, rentiert sich fürs oben genannte Mainboard nur ein Prozessor, der übertaktet werden kann, gleichzeitig spricht aber dagegen, dass ich aufgrund meiner graka nicht viel vom übertakten merken würde. Heißt für mich im Umkehrschluss, dass ich
a) meine Graka wechseln sollte (was sich unter derzeitigen Umständen mit dem Widerrufsrecht als eher unwahrscheinlich herausstellt)
b) einen Prozessor einbaue, der nicht übertaktet werden kann (oder soll), zb den i5-6500
c) ein anderes Mainboard kaufe, dass die OC-funktion nicht unterstützt, wodurch auch der i5-6600k nicht gebraucht wird.

Man könnte das natürlich Zukunftsorientiert so machen, dass ich das Z170er board kaufe und dazu den i5-6600k + Thermalright Macho 120 Rev. A oder den von dir vorgeschlagenen Scythe Iori Topblow Kühler. i-wann werde ich mir wieder eine neue Graka holen und die dann an meinen Prozessor anpassen.
Bzgl budget: habe einfach mal das meiste in den Warenkorb bei Mindfactory gesteckt und komme ohne Gehäuse und NT auf ca 415 euro.
Hinzu käme ein Gehäuse für max 50 ==> 465 Euro.
Das 650W NT hat damals so um die 60€ gekostet, wovon ich evtl eine Gutschrift bekommen würde.
Abschließend habe ich auch noch einen 50€ Gutschein für Mindfactory zu Weihnachten erhalten, was das Budget wieder etwas vermindert.

Sollte ich das Zukunftsorientiert bestellen, oder meinst du, ich sollte den i5-6500 mit einem board bestellen, das keine OC-funktion hat? würde bestimmt auch lange reichen
m
0
l
6. Januar 2016 18:57:54

Einfach mal mittels einiger Links aufgeschlüsselt:
http://www.ocaholic.ch/modules/smartsection/item.php?it...
http://www.computerbase.de/2014-06/intel-core-i7-4790k-...
Im Testsystem bei Link 1 steckt ne Radeon HD 7970, also Pi mal Daumen ne R9 380/380X. Der Zugewinn durch OC von 1 GHz (Stock sind 3,5 GHz) ist 1 Prozent.
Im 2. Testsystem ist ne Titan verbaut, die ist etwa gleichschnell wie ne GTX 970/R9 390 und dort ist der mit 4 GHz getaktete 4790K knapp 3 % schneller als der 4770K. Ich folgere mal: weitere 500 MHz durch OC (und die Tatsache, dass die Skalierung ganz sicher nicht 1:1 geschieht, mal außen vor) und es sind etwa 6 Prozent. Immer noch sehr wenig und arg überschaubar.
Daraus folgert zudem, dass du umso mehr Gewinn durch OC herausholst, desto schneller die Karte ist (hat auch was damit zu tun, dass schlimmstenfalls sonst der Prozzi die Karte ausbremst).
Du wirst also erst wirklich massiv was davon haben, wenn du die Karte gegen eine dann deutlich schnellere austauschst.

Rechnung also:
i5-6600K - 253.-
Board - 140.-
Kühler - 40.-
RAM - 40.-
NT - 65.-
Tischaufbau :D 
m
0
l
6. Januar 2016 19:03:48

Etwas verwirrend hier :/  Nimm einen i5-6600 auf nen H 170 Board.
m
0
l
6. Januar 2016 19:19:56

ok, ich denke mal ich habe mich gegen das OC-system entschieden, da ich zum einen auch nicht so viel Ahnung vom übertakten habe und zum anderen ja meine Graka sowieso nicht so wirklich dafür geeignet zu sein scheint.
D.h. ich könnte es bei i5-6500er prozessor belassen
- i5-6500: 200.-
- Board: ?? da kann ich ja ein Anderes nehmen, das nicht OC-tauglich ist. Ansonsten würde ich die nehmen, die du vorgeschlagen hast --> 90.-
- RAM: 40
- Kühler: http://geizhals.de/scythe-iori-scior-1000-a1089784.html 30.-
- NT: 65.-
- Gehäuse: sagen wir mal 50.-
_____________
Ges.: 475.-

Wobei die insgesamten Ausgaben durch 50.- Gutschein und NT-gutschrift nochmal um ca 100 euro sinken, also sagen wir einfach 380.-
Wäre das am Logischsten?
m
0
l
6. Januar 2016 19:51:24

Jo, das werde ich machen. VIELEN vielen Dank für die Geduld mit mir, warst eine sehr große Hilfe für mich und meinen Geldbeutel.
m
0
l