Ihre Frage
Gelöst

Neuer Eigenbau-PC startet immer wieder neu

Stichwörter:
  • Eigenbau
  • Pc
  • Problem
  • Komponenten
Letzte Antwort: in PC im Eigenbau: Zusammenstellung und Konfiguration
26. Oktober 2016 23:56:53

Hallo community

Ich habe heute endlich die letzten Komponenten für meinen PC erhalten und gleich alles zusammengebaut. Bevor ich aber zum Problem komme hier mein neues System:

MB: Gigabyte GA-X99P-SLI
GK: Gigabyte GeForce GTX 1080 G1 Gaming
CPU: Intel Core i7 6800K
Cooler: Thermalright True Spirit 140 Power CPU Cooler
RAM: 2x HyperX Savage Black DDR4 8GB
SSD: Samsung 850 EVO Basic
NT: http://www.pc-ostschweiz.ch/product-1a19219046.htm
Gehäuse: Phanteks Enthoo Pro Window

So, und nun zu meinem Problem. Nachdem ich alles zusammengebaut hatte wollte ich den PC starten, aber das Problem ist dass er nach ca. 10sec von alleine wieder neu startet. Der Bildschirm bleibt schwarz, ich komme nicht mal bis zum Bios. Alle Lüfter laufen, die GK leuchtet, das MB auch.

Nach einer ersten Suche auf Google habe ich folgendes probiert: Alles abgehängt, nur CPU und Kühler dran gelassen. Diesmal startete der PC sogar praktisch im 1-Sekundentakt neu. Danach habe ich die RAM wieder eingebaut. Diesmal lief der PC zwar wieder ca. 10 Sekunden, aber danach selbes Problem - Neustart. Nach und nach habe ich wieder alle Teile eingebaut und angehängt, aber das Problem bleibt bestehen.

Hat hier jemand noch einen Tipp für mich? An was könnte es liegen? Hoffe mal nicht an einem defekten MB.

Besten Dank für eure Hilfe.

Mehr über : neuer eigenbau startet neu

27. Oktober 2016 07:49:19

Pieper für Mainboard kaufen, anchließen und Code auswerten:
http://www.ebay.de/itm/PC-Speaker-Intern-Lautsprecher-M...

Ganz Pauschal würde ich sagen der RAM funktionietr mit dem Mainboard nicht zusammen. Hast nen Kumpel von dem Du Dir mal zwei DDR4 Rams leihen kannst?

Ansonsten Standard Programm:
Abstandhalter vom Mainboard nur da wo auch Löcher am Board sind?
Pins vom CPU SOckel alle gerade?
Alle Stromstecker gesteckt?
Andere Grafikkarte zum Testen bzw anderen Slot probieren.
m
0
l
27. Oktober 2016 10:12:07

Guten lorgen robberlin

Besten dank schon mal für deine antwort.

Also distanzschrauben sind nur die 9 drin welche auch benötigt werden. Alle nötigen stecker sind angehängt (im minimum CPU, MB, Fans, aber such mit allen hats nicht geklappt).
CPU-Pins sind alle gerade. Einen anderen PCIe-Slot habe ich noch nicht versucht.

Habe leider keine anderen DDR4 Ram zur verfügung, kann auch keine ausleihen auf die schnelle. Würde allenfalls in betracht ziehen ein weiteres kit zu kaufen (2x 4gb). Falls es daran liegt brauch ich eh neue, und falls das problem woanders liegt und die jetzigen doch gehen würden könnte ich ja dann alle 3 kits verbauen. Oder können nur modell-gleiche kits zusammen betrieben werden?
Habe die kits auch schon einzeln getestet (also jeweils das eine und dann das andere kit), hat aber nichts gebracht. Welche Ram könntest du denn für das board empfehlen? Irgendwelche ddr4? Sollten nicht zu teuer sein für den test....

Könnte es ev. am bios liegen? Das board sollte aber ziemlich aktuell sein und eine vorgängige recherche ergab zumindest dass cpu und mb kompatibel sein sollten.

Danke.
m
0
l
Ähnliche Ressourcen
27. Oktober 2016 10:23:18

Ich würde es mal mit Ram der 1,2 V braucht versuchen.
m
0
l
27. Oktober 2016 13:59:00

Findest du auf dem boardkarton ein f1, f2, f20 oder so?
Das wäre die bios version und die wäre interessant. Es gab bei dem board ja auch biosse die die neuen cpus nicht unterstützen, erst ab f20 werden die unterstützt.
Falls sich auf der packung nichts findet dann vielleicht auf den
Bios chips selber. Falls du dual bios hast kannste mal aufs andere umschalten.
Und guck obs eine möglichkeit zum bios flashen ohne laufenden pc gibt, bei asus nennt sich das usb bios flashback.
Falls bei mf gekauft dann kannste das bios von denen aktualisieren lassen.

Falls das nichts bringt setz die cpu nochmal sauber ein, nicht reinkippen sondern plan auflegen.
m
0
l
27. Oktober 2016 14:09:30

Das beste wäre nen pieper , die codes sagen dir genau an welchem teil es hapert.
m
0
l
27. Oktober 2016 14:10:54

Der Stecker "1x 8-Pin EPS12V" ist drin? Also die 12V Versorgung für CPU.
Hatte das gleiche Problem auch schon und da hatte ich nur auf diesen Stecker vergessen...
m
0
l
27. Oktober 2016 19:43:56

danke erstmal für all die Antworten:

@robberlin:
- am RAM liegts nicht, konnte doch noch noch DDR4 mit 1.2V auftreiben, funzt auch nicht
- Abstandhalter: ja, nur die 9 benötigten Stück
- Pins sind alle gerade
- alle relevanten Stecker gesteckt (CPU, MB und CPU_FAN)
- anderer GK Slot bringt auch nichts

@187: nein, finde leider weder auf dem Karton, noch in der Anleitung noch auf dem MB selbst irgend einen Hinweis auf die Bios-Version. Das einzige was ich im Beschrieb finde ist:

2 x 128 Mbit flash
Use of licensed AMI UEFI BIOS
Support for DualBIOS™
PnP 1.0a, DMI 2.7, WfM 2.0, SM BIOS 2.7, ACPI 5.0

Hilft aber wohl auch nicht weiter -.-
Wie könnte ich sonst noch die Bios-Version herausfinden? Any Ideas?
Habe Dual Bios, aber wie kann ich das umschalten wenn ich nicht bis ins Bios komme? Bzw. sollte das doch automatisch umschalten wenn das Main Bios defekt ist? Habe jedenfalls keinen "Schalter" gefunden.
Es gibt die clear cmos funkton, hat aber auch nichts gebracht.
Ne, habs leider bei PC-Ostschweiz gekauft...
CPU hab ich auch schon mehrmals neu eingesetzt ohne Erfolg


Werde mir jetzt wohl mal einen Pieper bestellen, dann kann ich da vielleicht dann mehr dazu sagen
m
0
l
27. Oktober 2016 19:57:09

am besten guck mal im bios selbst ob es da einen UPDATE punkt gibt
m
0
l
27. Oktober 2016 20:06:52

Für den i7-6800K brauchst vielleicht sogar F22. Die Seite ist da etwas missverständlich. Die gibts erst seit 14.06.2016. Edit: Rob er kommt ja nicht ins BIOS.
m
0
l
27. Oktober 2016 20:18:58

alterSack66 sagte:
Edit: Rob er kommt ja nicht ins BIOS.


Ach ja, stimmt, mist. Habs verwechselt mit nem anderen Thread :/ 
m
0
l
27. Oktober 2016 20:20:18

jup, komme nicht bis zum bios...
gibts sonst irgendeine möglichkeit das rauszufinden?
m
0
l
27. Oktober 2016 20:31:20

Eine nicht ganz faire Methode gibts. Bestellt dir eine ab dem 1. BIOS unterstütze CPU, schau nach, aktualisiere ggf. das BIOS und schick die CPU zurück. Oder vielleicht nen Händler in der Nähe. Aber so teuere CPUs wird der auch nicht rumliegen haben.
m
0
l
27. Oktober 2016 20:34:58

Ist der Zusatzstecker für die PCIe-Stromversorgung drin oder nicht? 4 Pin Molex unten von recht der dritte Steckplatz. Mal mit oder ohne Testen ob du ein Bild bekommst. Der CPU Mode Schalter steht am besten erstmal in normal Mode und nicht OC-Mode.
m
0
l
27. Oktober 2016 21:03:26

@altersack: naja, das Risiko den CPU danach nicht mehr zurückgeben zu können und auf weiteren 500 CHF ausgaben sitzen zu bleiben ist mir zu gross... habe jetzt mal auch dem technischen Support von gigabyte geschrieben und so einen pieper bestellt. leider gibts die in der schweiz nicht und musst über ebay aus frankreich beziehen. Dauert also ein paar Tage bis ich den hab...

@El-Locko: habs gerade probiert, hilft aber nichts. CPU Mode hab ich auch auf Normal...
EDIT: Das Problem ist nicht dass ich kein Bild hab, sondern dass er immer wieder neu startet... solange er nur 10-15 sekunden anbleibt bevor er neustartet schliesse ich mal ein Problem der GraKa aus...
m
0
l
27. Oktober 2016 21:05:17

Den Pieper kannst auch auf dem Wertstoffhof aus einer alten Kiste nehmen. Oder irgendein alter PC.
m
0
l
27. Oktober 2016 21:11:43

Das Blöde ist nur, wenn du tatsächlich ein BIOS vor F20 drauf hast wird das in Hundert Jahren nix. Das gibts seit 12.01.16. Wenn das Board schon etwas älter ist hast Pech.
m
0
l
27. Oktober 2016 21:14:40

@altersack: kann man denn das bios updaten wenn der PC nicht startet? oder müsste man das board zurückschicken?
m
0
l
27. Oktober 2016 21:19:57

Irgendwas gibts da schon, bei Asus gehts teilweise, bei Gigabyte auch manchmal. Musst nochmal den Support fragen. Sonst schauts ohne unterstützte CPU schlecht aus.
m
0
l
27. Oktober 2016 21:29:45

ach mensch, warum können die nicht einfach die bios version in die produktedetails schreiben? hab vor dem kauf extra gegoogelt, und gemäss der Seite http://www.gigabyte.ch/support-downloads/cpu-support.as... dachte ich dass das passt da kein n/a bei meinem setup war -.-
m
0
l
27. Oktober 2016 21:30:06

nun ja, mal pieper abwarten und schauen was gigabyte meint...
m
0
l
27. Oktober 2016 21:37:51

Schreib halt auch mal den Verkäufer an, vielleicht flashen die dir das Board kostengünstig.
m
0
l

Beste Lösung

31. Oktober 2016 23:44:00

so, kurzes Update. Über die Seriennummer habe ich nun mittlerweile herausgefunden, dass mein Board in der ersten Februarwoche gebaut wurde und somit nur das F20 hat -.-

Kläre jetzt mit Gigabyte ob sie mir das ev. flashen...

Besten Dank nochmals an alle für eure Hilfe.

EDIT: Nach Rücksprache mit Gigabyte kann ich das Board bei meinem Verkäufer als Garantiefall reklamieren, Gigabyte wird mir dann das Bios updaten. Toller Service.
Teilen