Anmelden / Registrieren
Ihre Frage

2. Festplatte (interne HDD) funktioniert nicht ordnungsgemäß unter Windows 7

Stichwörter:
  • Windows 7
  • Problem
  • PC-Systeme
Letzte Antwort: in Festplatten, optische Laufwerke und Controller
17. Dezember 2016 12:43:50

Hallo zusammen,

Nach endlosen Google-Suchen habe ich mich entschieden selbst mal zu fragen:

Vor einiger Zeit habe ich mir eine neue 2. HDD gekauft, da die alte den Geist aufgegeben hat. Diese funktionierte wunderbar, doch sobald ich probiert habe, etwas auf dieser Festplatte zu installieren, wurde der Vorgang irgendwann "unterbrochen" (keine Rückmeldung vom Programm). Gleichzeitig ist die Festplatte sowohl aus dem Explorer, als auch aus der Datenträgerverwaltung verschwunden.

Ich dachte mir, dass ein Neustart vielleicht hilft, musste dann feststellen, dass das Herunterfahren extrem lange dauerte (mehr als 10 min), selbes mit dem Hochfahren (ca. 10 min). Nachdem der PC hochgefahren wurde war die Festplatte aber immer noch verschwunden.

Nach mehreren Versuchen habe ich gesehen, wie beim booten der SATA-Port überprüft wurde, aber nichts erkannt hat. ("Auto-Detecting SATA Port 3...Not Detected").
Anschließend hab ich also einen neuen SATA-Port probiert (Stromkabel auch neu angesteckt) --> gleiches Problem

Daraufhin habe ich Festplatte und Kabel gewechselt und es funktionierte wieder, bis ich etwas installieren wollte...Festplatte war wieder raus...

Ist das ein Mainboard-Problem? Oder vielleicht das Netzteil?

Habe bis jetzt schon folgendes getan:
RAM überprüft --> keine Fehler
SATA-Port, Kabel und HDD gewechselt
PC gesäubert
Treiber aktualisiert

Hier mein PC:
CPU: Intel Core i7 920 @2,67 GHz
RAM: 3x2 GB
Grakfikkarte: Nvidia Geforce GTX 750Ti
Netzteil: 780Watt-Netzteil
Mainboard: MSI
BIOS: American Megatrends Inc. A7522MLN.103
Betriebssystem: Windows 7 Ultimate SP1 64 Bit
1. Festplatte(SSD): SanDisk SSD 128 GB (SSD)
2. Festplatte(HDD): Westerndigital HDD 500 GB (HDD)

Falls noch Fragen sind, bitte nicht zögern!
MfG
Pebbles

Mehr über : festplatte interne hdd funktioniert ordnungsgemaess windows

17. Dezember 2016 16:19:01

Ist halt nen Schrottnetzteil. Hast alle sata Ports getestet?
m
0
l
17. Dezember 2016 18:55:07

Verstehe ich das richtig, dass jetzt schon die zweite WD-Platte kaputt ist? Dreht die denn wenigstens noch, wenn Du den PC einschaltest?
m
0
l
Ähnliche Ressourcen
17. Dezember 2016 19:45:07

gibt auf dem Board 2 Jmicron Sata ports und 6 von Intel. Nutz mal die von Intel oder eben einen von jmicron

BIOS aktuell von dem Board auf Version 3.9?
m
0
l
17. Dezember 2016 22:31:30

Zitat :
gibt auf dem Board 2 Jmicron Sata ports und 6 von Intel. Nutz mal die von Intel oder eben einen von jmicron

BIOS aktuell von dem Board auf Version 3.9?

SATA-Ports habe ich alle durchprobiert,
ans BIOS habe ich mich noch nicht getraut, da ich wenig Ahnung davon habe. Möchte mir nicht mein ganzen System zerschießen^^

Zitat :
Verstehe ich das richtig, dass jetzt schon die zweite WD-Platte kaputt ist? Dreht die denn wenigstens noch, wenn Du den PC einschaltest?

Die erste Festplatte vor nicht von WD (war glaube auch nur 250 GB). Die war dabei, als ich den PC geschenkt bekommen habe.
Die neue Festplatte an sich ist ok. Dreht sich und ist ja auch teilweise benutzbar.

Zitat :
Ist halt nen Schrottnetzteil.

Dachte ich mir auch, aber eigentlich habe ich das Netzteil als Ursache ausgeschlossen. Solange es funktioniert muss ich mir ja kein neues anschaffen
m
0
l
17. Dezember 2016 22:53:02

Das hört sich jetzt aber doch ziemlich klar nach einer Platte mit defekten Sektoren an. Wenn es Dir gelingt, sie noch einmal zu aktivieren, kann Du ja mal einen Checkdisk laufen lassen. Alternativ reicht eventuell auch ein Blick in die Windows Ereignisanzeige. Da müssten zum Zeitpunkt des "Verschwindens" dann die i/o-Fehler. SATA-Timeouts usw. auftauchen
m
0
l
18. Dezember 2016 00:19:10

Wenn das Mainboard nicht defekt ist, was eigentlich durch den Wechsel der SATA-Ports auszuschließen ist kanns eigentlich nur die Platte sein.
m
0
l
18. Dezember 2016 02:10:24

Zitat :
Das hört sich jetzt aber doch ziemlich klar nach einer Platte mit defekten Sektoren an. Wenn es Dir gelingt, sie noch einmal zu aktivieren, kann Du ja mal einen Checkdisk laufen lassen. Alternativ reicht eventuell auch ein Blick in die Windows Ereignisanzeige. Da müssten zum Zeitpunkt des "Verschwindens" dann die i/o-Fehler. SATA-Timeouts usw. auftauchen

So habe chkdsk jetzt durchlaufen lassen. --> Keine Fehler
Im Moment funktioniert sie aber, ich melde mich später noch einmal.

Trotzdem danke schon mal für die Hilfe
m
0
l
18. Dezember 2016 08:23:10

wenn das Netzteil den Anlaufstrom der hdd nicht packt, macht die Platte auch nix

würde zumindest nen Netzteil mal von jmd. ausleihen und testen

hast auch schon nen anderes sata Stromkabel vom Netzteil mal angeschlossen?

BIOS Version kannst ganz einfach nachsehen, ohne was zu ändern. Einfach ins BIOS reingehen mit entsprechender Taste und ablesen. Dann wieder ohne zu speichern rausgehen oder einfach reset Knopf am Gehäuse drücken.

8-pin ATX 12V Stecker hast drin im Mainboard und nicht nur 4polig?

Lass mal Data Lifeguard Diagnostic die Platte testen
http://support.wdc.com/downloads.aspx?DL
m
0
l
19. Dezember 2016 07:19:21

Es scheint, als hätte sich das Problem gelöst. Ich habe die Festplatte jetzt ein wenig ausgetestet und sie funktioniert jetzt einwandfrei. Falls sich noch etwas ändern sollte, sage ich bescheid.
Danke für die schnelle Hilfe =)
m
0
l
19. Dezember 2016 08:49:32

mal gespannt wie lange, aber wenns geht ists natürlich gut :) 
m
0
l
29. Dezember 2016 17:35:08

Wie schon erwartet, ist die HDD wieder ausgefallen. Diesmal kann ich aber sehr sicher sagen, dass es mit der Stromversorgung zusammenhängt.
Leider habe ich davon keine Ahnung und würde mich über "einfach gehaltene" Tipps freuen.

@helpstar könntest du deine vorherige Antwort noch mal etwas genauer erklären, habe das nämlich nicht richtig verstanden =/
m
0
l
29. Dezember 2016 21:19:21

450W Bronze/Silber/Gold und mindestens 5 Jahre Garantie, dann kannst eigentlich nix falsch machen
m
0
l
29. Dezember 2016 21:37:12

Dachte ich mir schon...kam mir auch verdächtig vor, als ich den PC überprüft habe.
Trotzdem danke
m
0
l
2. Januar 2017 12:00:17

Durch die Verwendung einwandfrei funktionierender Mittelklasse-Bauteile kann man sich einigen Ärger ersparen, den man sonst leider oft bei einer Bastelbude hat. Gilt nicht nur für IT. Alt ist in der Regel ein weniger großes Problem als billig. Wenn aber beides zusammenkimmt, wirds haarig. So ein PSU wie dieses Ultra Away Al Quaida Bombenleger Teil kennt in der Tat wirklich nur eine Bestimmung: Ganz heimlich - am besten noch im Dunkeln -auf den bringen! Denn das ist ein ganz schlimmer Böswatz!
m
0
l
6. Januar 2017 21:39:07

Hallo zusammen,
ich habe gerade mein neues Netzteil eingebaut und alles funktioniert wieder super. Danke für die nette Hilfe (obwohl es ja eigentlich kein richtiges Problem war ;)  )!
MfG
Pebbles
m
0
l
15. Januar 2017 10:55:12

Hallo,
ich bin's mal wieder...

Nachdem ich nun am 07.01. das neue Netzteil eingebaut habe (850W), funktioniert erstmal alles wunderbar.

Doch vor einigen Tagen kam es vermehrt zu Abstürzen, wenn ich Spiele spiele (Bluescreens aller Art, Programm XY funktioniert nicht mehr, Game has crashed, Graphics Driver has crashed, ...). Ich konnte leider keine Regelmäßigkeit feststellen und weiß nicht mehr so ganz weiter.
Was auch noch interessant war ist, dass vor zwei Tagen Windows-Update meldete, dass noch nie nach Updates gesucht wurde. Habe dann den Update-Fix von Microsoft verwendet und die Windows-Update-Komponenten mithilfe der CMD zurückgesetzt. Nun funktioniert zumindest die Updatefunktion wieder.

Folgendes habe ich bis jetzt gemacht:
- alle Anschlüsse überprüft und ausgetauscht, sofern möglich
- chkdsk
- Backup
- Systemwiederherstellung
- Grafiktreiber neu installiert
- Malwarebytes Anti-Malware Suchlauf

Ist das Netzteil vielleicht doch nicht in Ordnung?
Hab mal die Spannungen mit HWMonitor ausgelesen:
Spannungen

MfG
Pebbles
m
0
l
15. Januar 2017 11:25:34

Dein erstes Netzteil wurde auf Amazon verissen. Vom 2. wissen wir nur 850W, was bei 99,999% aller PCs völliger Blödsinn ist.

Wenn Du bei dem 850W weniger als 100€ bezahlt hast, kannst Du es gleich in die Tonne schmeissen.

Für Deine Mühle reicht ein 300W Netzteil, aber das darf nicht vom Wühltisch sein.
m
0
l
15. Januar 2017 11:28:22

klick mal auf 850 rauf ;) 
m
0
l
15. Januar 2017 11:34:36

Ein Luxusnetzteil. Das Fehlerbild passt auch nicht zum Netzteil. Vielleicht Windows mal neu installieren?
m
0
l
15. Januar 2017 12:37:59

Windows neu installieren oder zurücksetzen halte ich auch für ratsam

In der Eregnisanzeige noch was gesehen? z.B. DISK ,.... mit nem gelben Ausrufezeichen?
m
0
l
15. Januar 2017 12:48:53

Nein , habe nichts auffälliges gesehen.
Dann werde ich wohl windows neu aufsetzen müssen. Da ich das noch nie gemacht habe, irgendwelche besonderen dinge, die zu beachten sind?
Backup werde ich vorher natürlich machen
m
0
l
15. Januar 2017 13:05:08

per Microsoft media creation tool nen USB Installations-Stick erstellen

auf eine SSD installieren

evtl. im BIOS den SATA Mode auf AHCI stellen
m
0
l
15. Januar 2017 15:48:05

Und die 2. Platte vorher abklemmen.
m
0
l
15. Januar 2017 21:33:00

Ich habe jetzt Backup gemacht und mein PC wäre fertig dafür.
Problem ist, dass ich die Win-CD nicht habe, den Key aber schon.
Wo bekomme ich jetzt die Installationsdatei für mein Windows? Denn auf der Microsoft Seite wird mein Key nicht aktzeptiert ("Mit dem eingegebenen Product Key ist ein Problem aufgetreten.").
m
0
l