Ihre Frage

Budget PC-Build: Was haltet ihr von dieser Konfiguration? Wo kann man evtl. sparen?

Stichwörter:
  • Eigenbau
  • Pc
  • Konfigurieren
Letzte Antwort: in PC im Eigenbau: Zusammenstellung und Konfiguration
8. Januar 2017 13:13:18

Guten Tag alle zusammen,

Ich habe mir vor etwa einem Jahr einen seltsamen hp compaq 8200 elite gekauft; damals wusste ich noch nicht wie grottenschlecht dieser PC sein würde...
Nun ist es also Zeit für etwas leistungsfähigeres, nicht mal Minecraft ließ sich auf dem Alten ordentlich spielen.
Dennoch möchte ich nicht zuviel Geld investieren, und habe mich aus demselben Grund für einen Custom-PC entschlossen.

Bauteile:

-Gehäuse: Sharkoon VG5-W
-Netzteil: Corsair Vengeance 400 400W ATX 2.4
-Prozessor: Intel Core i5-7500, 4x 3.40GHz
-Grafikkarte: Gigabyte GTX 750ti Windforce
-Mainboard: Gigabyte GA-B250-HD3P
-Arbeitsspeicher: Crucial Ballistix Sport LT rot DIMM Kit 8GB, DDR4-2400
-SSD: Toshiba OCZ TL100 240GB, SATA



Ich habe die Grafikkarte und das Netzeil bereits gekauft, wenn man sie jedoch in den Gesamtpreis einbezieht, so kostet das Ganze rund 500€.
Ist es irgendwie möglich den Preis nochmal runterzuschrauben? Ich kann euch gerne eine Liste mit allen Geizhals-Links erstellen.
Nun wende ich mich an euch, liebe Community, um mich des Besseren zu belehren...

Ich bedanke mich im Voraus für eure Hilfsbereitschaft :) 

Bis bald,
Nils

Mehr über : budget build haltet konfiguration evtl sparen

8. Januar 2017 17:19:18

1. Schritt: kauf nicht bei Amazon, sondern mach nen Preisvergleich. Geizhals bietet sich an.
2.: Gib Netzteil und Karte nach Möglichkeit zurück.
3.: Kauf keinen alten AMD-Krempel als Basis.

Jetzt zu den Teilen selber (von 3. mal ab):
2*18 beim RAM dürften wohl 2x8 GB sein, oder? 2x4 langen fürn Anfang auch. Was immer du spielen willst wird durch die relative lahmheit der Karte sowieso eingeschränkt, so dass so viel RAM sowieso nicht Anwendung finden wird.
Dafür ist die SSD zu klein.
Knapp 60.- fürs gehäuse sind bei 600.- Gesamtbudget imo recht viel. Ich schlag selbst bei Konfig für mehr als 1000.- nach wie vor gern das DS3 für 70.- vor, was hier natürlich noch weniger paßt, aber zB dieses:
https://geizhals.de/fractal-design-core-2300-fd-ca-core...
Einige Sharkoonhütten sind auch in der Verlosung, bevorzugt welche mit 2 oder mehr Lüftern, zB:
https://geizhals.de/sharkoon-t3-w-blau-mit-sichtfenster...
Ein Lüfter von vorn nach hinten versetzt und es paßt.
https://geizhals.de/sharkoon-vg5-w-schwarz-mit-sichtfen...
Hier sind sogar 3 ab Werk drin.


m
1
l
8. Januar 2017 18:29:01

Derfnam sagte:
1. Schritt: kauf nicht bei Amazon, sondern mach nen Preisvergleich. Geizhals bietet sich an.
2.: Gib Netzteil und Karte nach Möglichkeit zurück.
3.: Kauf keinen alten AMD-Krempel als Basis.

Jetzt zu den Teilen selber (von 3. mal ab):
2*18 beim RAM dürften wohl 2x8 GB sein, oder? 2x4 langen fürn Anfang auch. Was immer du spielen willst wird durch die relative lahmheit der Karte sowieso eingeschränkt, so dass so viel RAM sowieso nicht Anwendung finden wird.
Dafür ist die SSD zu klein.
Knapp 60.- fürs gehäuse sind bei 600.- Gesamtbudget imo recht viel. Ich schlag selbst bei Konfig für mehr als 1000.- nach wie vor gern das DS3 für 70.- vor, was hier natürlich noch weniger paßt, aber zB dieses:
https://geizhals.de/fractal-design-core-2300-fd-ca-core...
Einige Sharkoonhütten sind auch in der Verlosung, bevorzugt welche mit 2 oder mehr Lüftern, zB:
https://geizhals.de/sharkoon-t3-w-blau-mit-sichtfenster...
Ein Lüfter von vorn nach hinten versetzt und es paßt.
https://geizhals.de/sharkoon-vg5-w-schwarz-mit-sichtfen...
Hier sind sogar 3 ab Werk drin.



Vielen Dank für die schnelle Antwort.
Ich habe die Liste der Komponenten in der Fragestellung aktualisiert; was hältst du davon?
Übersicht der Änderungen:
-günstigeres Gehäuse
-Umstieg von AMD auf Intel, d.h. neuer Prozessor, neues Mainboard und deshalb auch neuer RAM.
-SSD: Kapazität verdoppelt.
Ich verwende nun Geizhals (sehr praktisch), aber die Investitionen sind im Gegensatz zur "alten Generation" um 25€ gestiegen...
Insbesondere Prozessor und Mainboard sind teuer ausgefallen. Was die GraKa angeht, dar sie seit Längerem bei mir herumliegt
kann ich sie wahrscheinlich nicht mehr zurückgeben. Ich habe sie für ca. 130€ gekriegt... guter Deal? Laut PSU-Calculator brauche ich nur 188W für das System, und dar ich das Netzteil noch umtauschen kann, hab ich dieses DeepCool (250W) auf Geizhals ausgewählt. Ich kenne diese Marke nicht, sind ihre Produkte verlässlich (trotz des günstigen Preises)?
Grüße, Nils
m
0
l
8. Januar 2017 18:56:04

Nuja, das mit der Karte konnt ich ja nicht wissen, dann halt die. Du bekämst halt für die genannten 130.- jetzt ne gut schnellere RX 460 oder für 150.- rum ne deutlich flottere GTX 1050 Ti.
Es geht beim NT weniger um die 350 Watt als ums Gerät selber. Das ist die Billigserie und dafür kriegste vielleicht von den Fanboys bei computerbase ne Kaufempfehlung, aber sicher nicht hier.
Entweder
https://geizhals.de/super-flower-golden-green-hx-350w-a...
oder
https://geizhals.de/corsair-vengeance-400-400w-atx-2-4-...

Das Problem mitm Gesamtpreis ist knifflig. Wieviel hasten netto verfügbar (NT mal außen vor, das ist ja erstmal da)?
m
0
l
8. Januar 2017 19:15:27

Ok. Jedoch habe ich das Gefühl das be quiet! ist gar nicht so schlecht... oder?
Ich habe kein genaues Budget; mein Ziel ist es, so wenig wie möglich zu bezahlen. Ich suche quasi das optimale Preis/Leistungsverhältnis.
P.S.: Tut mir Leid dass ich "fremdgegangen" bin, meine Befürchtung war, keine Antwort zu bekommen.

m
0
l
8. Januar 2017 19:26:23

Maue Leistung zu nem hohen Preis = be quiet, besser als erwartet zu nem fairen Preis = Corsair, 2 Links:
http://www.jonnyguru.com/modules.php?name=NDReviews&op=...
http://www.jonnyguru.com/modules.php?name=NDReviews&op=...

Fremdgegangen? Bei den Computerbassisten? Niedlich. Das war mehr ne Pauschalverdammung an sich denn auf dich gemünzt. Als läse ich dort im Forum, nee, echt nicht.

Du solltest darüber nachdenken, dir nen i5 zuzulegen. Oder warte auf AMDs neue CPUs,
m
0
l
8. Januar 2017 19:40:33

Alles klar, ich hol mir das Corsair Vengeance.
Ich warte jedoch sicher nicht auf die CPUs von AMD, die sehen zwar echt krass aus aber werden, wenn sie mal rauskommen, wahrscheinlich zu teuer für mich sein. Da klingt der i5 interessanter. Wenn der Gesamtpreis nicht die Decke platzen lässt.
Hast du vielleicht ein parr Vorschläge für mich? Auf Geizhals muss man erst den Sockel auswählen, ich weiß nicht welchen ich auswählen muss.
m
0
l
8. Januar 2017 19:51:32

Der i5-6500 wär der fürs ausgesuchte B150er Board, sind halt etwa 100.- mehr:
https://geizhals.de/intel-core-i5-6500-bx80662i56500-a1...

Es ist leider so, dass es Spiele gibt, die tatsächlich 4 echte Kerne verlangen statt 2 echten + 2 virtuellen, wie sie ein i3 hat.

Und sieh es so: ein etwa 6 Jahre alter i5 hält auch weiterhin gut mit, von daher kannst du auch irgendwann die Karte ohne diesbezügliche Sorgen gegen eine deutlich schnellere tauschen, auch was wert.
m
0
l
8. Januar 2017 20:05:47

Ich denke ich bleibe beim i3.
Dann wäre jetzt die Einkaufsliste fertig
Ist es zuviel gefragt, ob auch wirklich alle Komponenten kompatibel sind?
m
0
l
8. Januar 2017 21:32:09

Das paßt schon so :) 
m
0
l
8. Januar 2017 21:33:30

Passt schon, aber ist halt kein echter 4-Kerner.
m
0
l
9. Januar 2017 10:32:28

Der Trend geht schon seit Jahren zu nem echten Vierkerner. Ich rate dazu, denn der 4 beinige Prozzi verlängert die Nutzungsdauer erheblich. Und ist besser als ein 2 + HT. Weil: Mehr ist ein echter 4kerner immer. Kaufe lieber ne preiswertere Grafix - wenn es mit der Knete kneift, die kannste dann einfach wechseln, wenn es nicht mehr reicht.

Hier noch ein echter umweltfreundlicher und stromsparender Rechner.

http://
m
0
l
9. Januar 2017 10:43:11

@ drno: die Karte hat er leider schon, siehe n paar Antworten vorher.
m
0
l
9. Januar 2017 10:51:58

In Scheiben oder im Stück - ich habe das auch schon gelesen. Der Beitrag war eher als "prinzipielle oder generelle Überlegung" angedacht. Was allgemein und häufig bei den TE's wichtig ist, das ist einfach eine geordnete und durchdachte Budget-Planung, dann kommts auch mit dem Projekt bis zum Ende durch. Andererseits kennen wir den guten Spruch:
"Wer am 3. noch Geld hat, ist geizig" *LOL*
m
0
l
9. Januar 2017 10:59:50

Gäbe es hier tatsächlich ein Budget wär alles einfacher.
m
0
l
9. Januar 2017 11:06:16

Stimmt auffallend. Oft sind oder werden von Useherrn Themen am "IT-Projekt" festgemacht, deren Ursachen ganz woanders liegen.
m
0
l
21. Januar 2017 17:45:25

Guten Tag,
ich habe das Projekt für ein paar Wochen ruhen lassen; und nun hat sich in der Konfiguration einiges geändert...
Crucial DIMM Kit 8GB, DDR4-2133, CL15 -> Crucial Ballistix Sport LT rot DIMM Kit 8GB, DDR4-2400
SanDisk Plus 240GB -> Toshiba OCZ TL100 240GB, SATA.
und sogar für das Mainboard habe ich eine scheinbar neuere, besser Version gefunden:
Gigabyte GA-B150-HD3P -> Gigabyte GA-B250-HD3P
Desweiteren habe ich mich letzendlich für den 4-Kerner von Intel entschieden... Vielen Dank für die Erläuterungen zum Thema.
Meines Erachtens nach sieht das ganz gut aus, auch wenn das Ganze ein Tacken teurer ist als zuvor.
Ich freue mich natürlich auf eure kritische Rückmeldung,
Nils

P.S.: Für eine Übersicht der aktuellen Konfiguration bitte einen Blick auf die ursprüngliche Fragestellung werfen.
m
0
l
21. Januar 2017 17:58:26

Kannst so machen, das B 250 ist etwas besser ausgestattet und kostet praktisch gleich viel. Wobei du auch auch für nen 10er mehr den i5-7500 nehmen kannst.
m
0
l
21. Januar 2017 18:01:49

Danke für den Hinweis! Das klingt sehr angemessen...

m
0
l
21. Januar 2017 18:11:45

Ein 10er für 200 MHz ist bei Intel eigentlich fast geschenkt. :D 
m
0
l
21. Januar 2017 22:20:52

Das mit der strukturierten Budgetplanung scheint ja zu klappen!^^
m
0
l