Anmelden / Registrieren
Ihre Frage

Zotac GTX 1070 Mini hält nicht den Takt in Furmark

Stichwörter:
  • Zotac
  • Benchmark
  • Grafikkarten
  • Full hd
Letzte Antwort: in Grafikkarten
18. März 2017 16:30:46

Hallo,
ich hatte vorher eine KF2 GTX 1070, die im Furmark-Test glaube ich einen Boost-Takt von 1728 MHz problemlos gehalten hat, und zwar sowohl im GPU Stress Test wie auch im Full-HD Benchmark, der anspruchsvoller ist.

Die Zotac hält hingegen im Stress Test mit Leichtigkeit einen Takt über 1800 MHz und auch eine Übertaktung darüber hinaus. Die Temperaturen sind dabei im unteren 70°C-Bereich, nicht wie bei der KFA2 im oberen 70°C-Bereich.

Im Full-HD Benchmark hingegen, der wie gesagt anspruchsvoller ist, schafft sie es geradeso auf 1609 MHz, und niemals auf 1800 MHz. Ich habe das Powertarget hochgesetzt, und sowohl Undervolting versucht als auch die Spannung hochzusetzen.

Heißt das, dass der Chip einfach schlechtere Qualität hat?

GPU-Z zeigt an, dass der limitierende Faktor das Power Limit sei. Dieses geht im MSI Afterburner bis Maximum 112%. Die 1070 ist glaube ich nicht anspruchsvoller als die RX 480, und bei dieser weiß ich, kann man weit darüber gehen.

Oder ist das maximal was die Karte oder das System aushält (leider zeigt Nvidia nicht den Verbrauch an) und heißt das wiederum, dass der Chip vermutlich schlechter ist?

Mein Netzteil ist ein Corsair Vengeance 500W.

Könnte mal jemand schauen, was er im FullHD-Preset Benchmark in Furmark für einen Takt hält?

Mehr über : zotac gtx 1070 mini haelt takt furmark

19. März 2017 15:13:08

Anscheinend hat die Zotac Mini ein niedriges maximales Powerlimit von 150W, das sich auch nicht weit anheben lässt. Je nach Auslastung der GPU (aber unabhängig von Prozent, da immer 100%) können die Taktraten daher extrem schwanken, zwischen 1900 MHz und knapp unter 1600 mHz. Daher weiß ich nicht, ob ich die Karte behalten möchte.

Ich habe übrigens darauf geachtet, dass die Powerphasen nicht zu wenige sind, und übrigens ist es eine Zwei-Lüfter-Karte, also eigentlich ganz normal.
m
0
l
a b U Grafikkarten
24. März 2017 10:45:40

Die Entscheidung können wir Dir leider nicht abnehmen. Wenn Du unzufrieden bist schick sie zurück, ansonsten behalte sie. Um verlässliche Aussagen zu erhalten müsste jemand ein annähernd identisches Setup haben.
m
0
l
27. März 2017 22:44:43

Ich wollte das nur als Stellungnahme erwähnen. Aber ist ja auch mal nett, wenn einem das überlassen wird. Ich glaube übrigens der Energieverbrauch hängt zusätzlich zu der "Auslastung" mit den FPS zusammen. Im Burn-In-Test kann man Antialiasing hochstellen, und der Takt wird gehalten. Im Preset ist es aus, die Frames sind höher, aber der Energieverbrauch auch (genauso wie bei der AMD RX 480). Wenn man Antialiasing manuell ausstellt natürlich auch. Und ich bin sicher, das kann jeder mit seiner Karte und einer Übertaktung reporduzieren (oder den genannten). Ist halt irgendwie nur Zufall, dass sich das so im Furmark äußert.

Das Netzteil ist DC-DC, soll ganz ordentlich sein, und wird konventionell mit 500W auch generell als völlig ausreichend für so ein System angegeben. Die Powerlimit-Beschränkung mancher Karten, ausgerechnet auf Werte wie 150W, halte ich mal wieder für typisches Nvidia-Kalkül (die RX 480 war übrigens stabil mit 230W). Sie haben ja glaube ich auch die Kernspannung beschränkt, damit sich keiner eine 1080 aus der 1070 taktet.
m
0
l