Anmelden / Registrieren
Ihre Frage

CPU Temperatur beim Start bei 80°C ohne Last

Stichwörter:
  • ASrock
  • Mainboard
  • AMD
  • 80°C
  • Pc
  • Temperatur
  • CPU
Letzte Antwort: in Motherboards, Chipsätze & RAM
19. März 2017 11:36:45

Beim Starten meines PC´s steigt die Temperatur im HW Monitor auf 80 °C und lässt damit den PC automatisch ausschalten. Das passiert auch teilweise direkt während des booten
Zum einen ist das echt lästig und zum anderen unpassend wenn ich mal schnell was am PC erledigen muss und er mir 7 mal verreckt und erst dann startet und nicht ausgeht.
Standardmäßig sollte die Temperatur nämlich auch bei 45 °C liegen, was sie auch nach den besagten 7 mal Neu starten macht.

Meine Frage ist jetzt ob vielleicht jemand eine Idee hat, das ganze zu lösen. Ich bin mir auch nicht sicher, ob es am Mainboard oder der CPU selbst liegt.
Alle Hardwaredetails jetzt:

Operating System:
Windows 10 Home 64-bit

CPU:
AMD FX-8350
Vishera 32nm Technology

RAM:
16,0 GB Dual-Channel DDR3 @ 931MHz (10-11-10-30)

Motherboard:
ASRock 970 Extreme4 (CPUSocket)

Graphics:
G236HL (1920x1080@60Hz)
2047 MB NVIDIA GeForce GTX 1060 6 GB (Undefined)

Storage:
223 GB SanDisk SDSSDA240G ATA Device (SSD)
931 GB Seagate ST1000DM003-1CH162 ATA Device (SATA)

Mehr über : cpu temperatur start 80c last

19. März 2017 12:47:47

Dreht sich denn der CPU-Lüfter auf 100%, wenn das passiert? Lt. Hardwareliste könnte das System ja schon etwas älter sein. Vielleicht ist der Lüfter einfach defekt und läuft nicht mehr zuverlässig an?
m
0
l
19. März 2017 12:52:47

Dann scheint deine kühlung ja zumindest gelegentlich zu funktionieren, mal lüfterdrehzahl überprüfen wenn er heiss läuft. Vielleicht gibt dein board auch zuviel vcore also versorgungsspannung an die cpu. Was richtig wäre kannst du tests entnehmen und dann mit hwinfo oder im bios kontrollieren. Falls dem so ist kannste mal ein bios update(nur im bios selbst nicht unter windows) probieren oder manuell eine vcore festlegen bzw ein negativ offset eintragen. Wie das alles geht steht im handbuch zum mainboard und das gibts im download bereich des herstellers.
m
0
l
Ähnliche Ressourcen
19. März 2017 12:59:48

Also der Lüfter ist im top Zustand. Er dreht auch nach dem starten sofort hoch. Es liegt also nicht an schlechter Kühlung. Schließlich funktioniert es nach ein paar Anläufen ja ohne Probleme.

Biosupdate ist auch schon gemacht, sowie mehrmals zurückgesetzt.
Was die Spannung angeht weiß ich nur, dass ich nichts verändert habe und auch laut den Werten, die Spannung der Standardmäßigen entspricht.
Ich werde mich aber mal mit dem Handbuch auseinandersetzten.

Und danke für die schnellen Antworten, sollte euch noch was einfallen, dann immer her damit.
m
0
l
19. März 2017 16:24:16

Dann dürfte ein Temperatursensor nen Treffer haben. Da kannst eher wenig dagegen machen.
m
0
l
19. März 2017 17:45:12

alterSack66 sagte:
Dann dürfte ein Temperatursensor nen Treffer haben. Da kannst eher wenig dagegen machen.

Ja das hab ich auch schon befürchtet. Irgendeine Idee wie ich mir da zu 100% sicher sein kann ohne zu einem Fachmann zu gehen? :D 
m
0
l
19. März 2017 19:06:25

MichnHokn sagte:
alterSack66 sagte:
Dann dürfte ein Temperatursensor nen Treffer haben. Da kannst eher wenig dagegen machen.

Ja das hab ich auch schon befürchtet. Irgendeine Idee wie ich mir da zu 100% sicher sein kann ohne zu einem Fachmann zu gehen? :D 

Hast Du den Rechner schon mal sauber gemacht? Wenn es geht, das Mobo auch von unten vorsichtig absaugen.
m
0
l
19. März 2017 19:36:56

VollAhnungslos sagte:
MichnHokn sagte:
alterSack66 sagte:
Dann dürfte ein Temperatursensor nen Treffer haben. Da kannst eher wenig dagegen machen.

Ja das hab ich auch schon befürchtet. Irgendeine Idee wie ich mir da zu 100% sicher sein kann ohne zu einem Fachmann zu gehen? :D 

Hast Du den Rechner schon mal sauber gemacht? Wenn es geht, das Mobo auch von unten vorsichtig absaugen.


Ja hab ich. Vielleicht auch schon zu oft. Ich hab auch mein Gehäuse gewechselt (War aber auch schon davor so, hat also nichts mit dem Wechsel zu tun.) und dabei alles tausende mal gereinigt.
m
0
l
20. März 2017 00:43:38

Hast Du schon mal ein anderes Netzteil getestet, bzw. steht Dir eins zum Test zur Verfügung?
m
0
l
20. März 2017 12:25:39

VollAhnungslos sagte:
Hast Du schon mal ein anderes Netzteil getestet, bzw. steht Dir eins zum Test zur Verfügung?


Ja hab ich auch schon gemacht. Hat nicht geholfen. Ich könnte mir vorstellen dass es doch was mit der Spannung zu tun hat. Warum auch immer. Müsste dann an den automatischen Einstellungen meines Mainboard liegen. Ich muss mich da einfach mal reinlesen.
Ich melde mich, sobald ich mehr weiß.
m
0
l
21. März 2017 13:06:22

Sitzt der Kühlkörper noch plan und fest auf? Ansonsten Wärmeleitpaste erneuern und Kühler erneut richtig montieren.
m
0
l
21. März 2017 14:08:25

Also verbaut ist zum einen diese nette Kühler: https://goo.gl/sW9iTG

Desweiteren habe ich sowohl Kühlkörper auch als Wärmeleitpasten unterschiedlicher Hersteller getestet. Zudem bin ich eigentlich in der Lage eine CPU-Kühlung richtig zu montieren.

Dennoch danke!
m
0
l
21. März 2017 14:37:52

dann solltest noch wissen, dass diese Kühlung für dieses Mainboard kontraproduktiv ist. Die Spannungswandler werden nicht mitgekühlt und versagen somit bei Last ihren Dienst.

Kauf nen Mainboard, was die FX CPU richtig laufen lässt. 5 (4+1) CPU-Phasen sind auch einfach zu wenig dafür. Nicht umsonst steht bei der CPU support Liste nen Sternchen:
http://www.asrock.com/mb/AMD/970%20Extreme4/?cat=CPU
m
1
l