Anmelden / Registrieren
Ihre Frage

Eure Meinung zu meiner Zusammenstellung

Stichwörter:
  • Mainboard
  • Gaming
  • Grafikkarten
Letzte Antwort: in PC im Eigenbau: Zusammenstellung und Konfiguration
20. März 2017 23:06:02

Hallo zusammen,

ich würde gerne mal Eure Meinung zu meiner Zusammenstellung meines neuen Gaming-PCs hören. Insbesondere zur Kombination des Mainboards und der Grafikkarte. Hier bin ich noch nicht ganz klar was es denn sein soll.. MSI / ASUS ?

Hier nun was ich bisher rausgesucht habe:

PC-Netzteil: Pure Power 10 CM 600W
Solid State Drive: 960 PRO 512 GB
Arbeitsspeicher: 2x DIMM 16 GB DDR4-2400 Kit
Prozessor: Core™ i7-7700K
HDD: WD40EFRX 4 TB
Kühler: Hydro Series H100i v2
Grafikkarte (soll ne 1080 werden): GeForce GTX 1080 STRIX ADVANCED GAMING ODER Grafikkarte / MSI Geforce GTX 1080 Gaming X 8G
Tower-Gehäuse: Define R4 Black Pearl
Mainboard: MSI Z270 Gaming PRO Carbon ODER STRIX Z270E GAMING

Was ist Eure Meinung dazu? Irgendwelche Vorschläge / Änderungen ?


Vielen Dank im Voraus,

eimire

Mehr über : eure meinung zusammenstellung

a b U Grafikkarten
20. März 2017 23:42:08

Definitiv nicht die ASUS Grafikkarte. Die Strix hat ein Kühlsystem Anno 2006 und schon damals war das scheisse. Laut, Heiß, kann Boost nicht halten, negative Features werden bei der als Pluspunkte angepriesen.

Solltest du beim Board zu Asus greifen, dann solltest du genau darauf achten, dass der Ram auch in der QVL Liste steht.

Rest kann man meiner Meinung nach so machen. Vielleicht das Netzteil ne Stufe kleiner, dafür Qualität ein wenig höher? Kenn mich da aber nicht so aus.
m
1
l
21. März 2017 00:06:21

Ich würde dir empfehlen eine Sata SSD zu nehmen, die sind etwas günstiger und den zuwachs an Speed merkt man eher weniger im normalen Gebrauch. Außerdem würde ich eher zu einer WD Blue raten, die Red haben leichte defizite was die Datenübertragungsrate angeht, die sind eher fürn 24/7 Betrieb im Nas ausgelegt.
Was Mainboards angeht schwöre ich eher auf Gigabyte, ich hab z.B den Vorgänger von dem : https://www.mindfactory.de/product_info.php/Gigabyte-GA... und bin ziemlich zufrieden mit dem.
Was die Grafikkarten geht kann ich leider nichts sagen, ich würd da mal die Tests hier durchlesen und dann eine passende raussuchen.
Beim Netzteil bin der gleichen Meinung wie Plitz, vlt etwas höherwertiges, man kann imho auch auf die Modularität verzichten, bei nem modernen Case kann man das gut unten verstauen. Und nein, der Kabelsalat hat keinen Einfluss auf die Kühlung.
m
0
l
Ähnliche Ressourcen
21. März 2017 11:56:26

-> Wenn Du übertakten möchtest (worauf Board und CPU hindeuten), dann könntest Du auch schnelleren Speicher (3000er oder so) nehmen, oder?

-> Netzteil vielleicht besser eine Effizienzklasse höher (80+ Gold) nehmen? Muss nicht mal teurer sein.

-> Dein gewählter AiO-Kühler kühlt zwar gut, aber die Lüfter dabei gehören zur lauteren Kategorie. Aber die lassen sich ja gegen leise Exemplare tauschen.

-> Zur Grafikkarte, da gibt es in der Preisklasse nur eine einzig wahre (ja, der spricht ein kleiner Fanboy aus mir^^):
https://geizhals.de/kfa-geforce-gtx-1080-hall-of-fame-8...
KFA2 ist zwar nicht so der Mainstream, aber bessere (sowohl Effizienz als auch Lautstärke) Kühllösungen gibt es mMn nur noch unter Wasser. Und Du kannst davon ausgehen, dass sich die Karte ohne Schwierigkeiten überdurchschnittlich hoch takten lässt. Und falls Du das R4 mit Sichtfenster hast, sieht das dann auch noch mega aus.

Aber wie immer gilt bei solchen Fragen im Forum: 3 Experten, 4 Meinungen :) 
m
0
l
21. März 2017 14:10:42

Bist du sicher das du diese SSD wirklich brauchst? Der Geschwindigkeitsvorteil gegenüber einer Sata SSD ist bei Standardprogrammen überschaubar. Wenns denn unbedingt ne m.2 sein soll, würde auf jeden fall ne Evo reichen.
m
0
l
a b U Grafikkarten
21. März 2017 14:28:31

Ruvinio sagte:
-> Wenn Du übertakten möchtest (worauf Board und CPU hindeuten), dann könntest Du auch schnelleren Speicher (3000er oder so) nehmen, oder?

-> Netzteil vielleicht besser eine Effizienzklasse höher (80+ Gold) nehmen? Muss nicht mal teurer sein.

-> Dein gewählter AiO-Kühler kühlt zwar gut, aber die Lüfter dabei gehören zur lauteren Kategorie. Aber die lassen sich ja gegen leise Exemplare tauschen.

-> Zur Grafikkarte, da gibt es in der Preisklasse nur eine einzig wahre (ja, der spricht ein kleiner Fanboy aus mir^^):
https://geizhals.de/kfa-geforce-gtx-1080-hall-of-fame-8...
KFA2 ist zwar nicht so der Mainstream, aber bessere (sowohl Effizienz als auch Lautstärke) Kühllösungen gibt es mMn nur noch unter Wasser. Und Du kannst davon ausgehen, dass sich die Karte ohne Schwierigkeiten überdurchschnittlich hoch takten lässt. Und falls Du das R4 mit Sichtfenster hast, sieht das dann auch noch mega aus.

Aber wie immer gilt bei solchen Fragen im Forum: 3 Experten, 4 Meinungen :) 


Nur weil 3000 auf dem Speicher steht, ist er nicht schneller. Er ist nur hoher getaktet. Kann trotzdem so langsam und sogar langsamer sein, als RAM von der Stange. Man achte auf die Timings...
m
0
l
a b U Grafikkarten
a b 4 Gaming
21. März 2017 16:47:59

DerFred sagte:
Und nein, der Kabelsalat hat keinen Einfluss auf die Kühlung.


Bei so locker dahingesagten nicht postfaktischen Tatsachen kann man ja eine Fortsetzung von

http://www.tomshardware.de/foren/id-147305/amd-6300-hoh...

closed :) 

Tese hat zu gemacht, weil einige mit anderer Meinung Profil lassen mussten.
m
0
l
a b U Grafikkarten
21. März 2017 18:14:50

LinusTechtips? Ohmeingott. Verbrennt es mit Feuer! Bevor es Eier legt! :D 
m
0
l
a b U Grafikkarten
21. März 2017 20:59:10

fffcmad sagte:
LinusTechtips? Ohmeingott. Verbrennt es mit Feuer! Bevor es Eier legt! :D 


JA LinusTechTips ist flach, aber der Test ist recht eindeutig xD
m
1
l
21. März 2017 23:01:42

Was soll denn groß den Luftstrom aufhalten? Die guten alten ATA-Kabel? Vor allem wenn man die Kabel unten im Gehäuse und hinterm Mainboard verstauen kann, fliegt da eh nicht mehr großartig was rum. Und ja, LTT mag flach sein, aber ich finde den Test auch relativ eindeutig.

m
0
l
21. März 2017 23:19:55

Ich danke Euch allen sehr für Eure Meinungen und Gedanken. Ich überdenke es nochmals und lass Euch dann wissen wie ich mich entschieden habe, fall es jemanden interessiert..
danke sehr!
m
0
l
a b U Grafikkarten
a b 4 Gaming
22. März 2017 09:50:54

Plitz sagte:
fffcmad sagte:
LinusTechtips? Ohmeingott. Verbrennt es mit Feuer! Bevor es Eier legt! :D 


JA LinusTechTips ist flach, aber der Test ist recht eindeutig xD



Ich spendier da keine 12min, aber bei Durchklickern sehe ich, dass der Typ da Zeugs, Kleidung in die Kiste stopft.

Zur Relevanzprüfung dieses Pappnasenvideos schlage ich vor: Jeder geht mal nach draussen, statt Kleidung mit Kabelzeugs umwickelt. Aber nicht bis August warten. Ich selbst brauch nicht, ich glaube so schon, da ist ein Unterschied.

Zitat Dietmar Schäfer: "Mann, Mann, Mann..."
m
0
l
a b U Grafikkarten
22. März 2017 12:31:20

@Quixx: Kabel stoehren den Luftstrom. Das ist logisch. Findet sich sicherlich ein Video wo es mit Rauch aufgezeigt wird. Es zwar sicherlich nicht extrem, aber da. Kabel soll man immer vernuenftig legen. Die Luefter in deinem PC sind keine Staubsauger, die mit extremer Kraft ohne Probleme Luft durch enge Ritzen druecken. Selbst spezielle Luefter fuer Radiatoren mit mehr Druck sind eigentlich recht schwach. Schon ein einfaches grobmaschiges Gitter reicht, um den Luftstrom deutlich abzuschwaechen.
m
0
l
a b U Grafikkarten
a b 4 Gaming
22. März 2017 16:53:50

nimm ein Backofenspray oder ähnlich hohe Dose. Stell eine brennende Kerze dahinter und puste auf die Dose. Viele erraten bei drei Versuchen, was passiert. Gut, nicht alle...

Elektroakustik, Thermodynamik, Aerodynamik. Wenn er noch nicht mal Differentialgleichungen lösen kann, hängt sich ein Möchtegern trotzdem immer gerne weit, ganz weit zum Fenster raus.

Schon allein einen mit T-Shirts vollgestopften Rechner als argumentatives Beispiel bringen zeugt von reichlich Ignoranz oder Frechheit.
m
1
l
a b U Grafikkarten
22. März 2017 18:26:04

Man hätte auch einfach das Video schauen können und wüsste wieso der Test so ausgeführt wurde ... und hätte evtl. auch die anderen Zwischenschritte gesehen.
m
0
l
a b U Grafikkarten
a b 4 Gaming
23. März 2017 10:19:04

12 Minuten für schlecht Ausgebildete sind zu viel. Mach einen Zusammenschnitt auf eine Minute.
m
0
l
a b U Grafikkarten
23. März 2017 10:25:37

gutes Kabelmanagement -> Temperatur
ein paar Kabel zusätzlich -> gleiche Temperatur
jede Menge unnütze Kabel direkt im Luftstrom und direkt vor den Lüftern -> gleiche Temperatur
T-Shirt, Mütze, Snoopy zusätzlich um die Wege zu blockieren -> gleiche Temperatur
Mit Kartons die Lüfter direkt blockiert -> +30°C auf einigen Komponenten.
m
0
l
a b U Grafikkarten
a b 4 Gaming
23. März 2017 11:00:05

Plitz sagte:
gutes Kabelmanagement -> Temperatur
ein paar Kabel zusätzlich -> gleiche Temperatur
jede Menge unnütze Kabel direkt im Luftstrom und direkt vor den Lüftern -> gleiche Temperatur
T-Shirt, Mütze, Snoopy zusätzlich um die Wege zu blockieren -> gleiche Temperatur
Mit Kartons die Lüfter direkt blockiert -> +30°C auf einigen Komponenten.



Danke, genau so kapier ich das!

Und: Meine Rede. Und meine Erfahrung stammt aus der PATA -Zeit.

Aber dennoch: immer schön abbinden, zum einen, damit keine Lüfter blockiert werden, zum anderen, falls der Laie mal einen Blick reinwirft.

Und vielleicht auch, falls mal jemand hineinsieht, der tatsächlich glaubt, ein paar spillerige Kabel könnten den Luftstrom zum Erliegen bringen. Immer noch besser als zahlende Kunden zu brüskieren.

Ja, viel von meinem Kabelmanagement beruht auf zufälligen Begegnungen des Kunden mit dem Inhalt.
m
0
l
a b U Grafikkarten
23. März 2017 12:23:34

Wir hatten gestern halt ein Paradebeispiel wie man Panik verbreiten kann in unserer Spielegemeinschaft.

Jemand ohne größere PC Kentnisse hat gepostet, dass seine CPU beim Dauerspielen 70°C erreicht. Er hat einen Intel Xeon E3-1231 v3 und kühlt diesen mit einem 120er Radiator.

Als er ein Bild von seinem Gehäuse gepostet hat wo ein Lüfter Kabel quer durchs Gehäuse hing und das 12V Kabel nicht so radikal abgeknickt wurde, sondern geschmeidig nach Hinten verlegt wurde war das Problem auch direkt ausgemacht. "Du hast eine Wasserkühlung, DAS DARF NICHT WÄRMER ALS 45°C WERDEN! DAS KABELMANAGEMENT IST KACKE! DAS LIEGT DADRAN!"

Also baut der arme Junge seinen PC komplett auseinander und verlegt alle Kabel neu ... und schön ... Besserung? Null!

Schnell war ein neues Problem ausgemacht: "DU HAST BESTIMMT VIEL ZU VIEL WÄRMELEITPASTE, MACH DIE MAL NEU! DAS LIEGT GARANTIERT DADRAN!"

Also schaut der Junge sich 20 Youtube Tutorials an wie man WLP richtig aufträgt, gerät wieder halb in Panik, jedes Video empfiehlt etwas anderes.

Also baut der Junge seine Wasserkühlung noch mal neu ... richtige Menge (streitbar) WLP mit der richtigen Methode (streitbar) aufgetragen ... Besserung? Null!

Als ich nach Hause komme und das Trara des ganzen Tages nachlesen darf bin ich entsetzt. Der Junge ist verstört und traut sich nicht mehr seinen PC an zu machen, da er Angst hat seine CPU würde ihm wegschmelzen ... Weil die Typen ihm so eine scheiss Panik einreden.

Tja, ohne Last hält die Kühlung den PC bei stabilen 30°C, alles okay! Unter Last sind alle Kerne nach 5 Minuten immer noch bei einem Maximum von 40°C! Alles super! Nun kommen wir zum Anfang zurück ... es ist ein 120er Radi! Es ist kein Ausgleichsbehälter vorhanden! Irgendwann ist die Wärmespeicherkapazität vom Wasser nun mal voll und der Radi mit dem billigen Lüfter kann auch nur einen gewissen Teil abführen. Solange nicht ein gewisses Temperaturdelta Wasser/Umgebung erreicht ist kommt so ein Miniradiator nun mal nicht hinterher!

Und was soll die Geschichte nun? Die Profis machen gerne Panik was Kabel und WLP angeht, aber im großen und ganzen spielen Kabel kaum eine Rolle bei der Kühlung und WLP hat auch keinen großen Einfluss, solange man zumindest WLP aufgetragen hat.

Natürlich ist es schön, wenn man alles optimal machen kann und es lässt sich bestimmt 0,5°C durch geiles Kabelmanagement rausholen und vielleicht auch 1-2°C durch die richtige Menge WLP und die richtige Methode. Aber diese beiden Faktoren lassen bestimmt nicht den PC explodieren.
m
0
l
a b U Grafikkarten
23. März 2017 13:50:06

Ja. Ich sag mal so: Auch unserer eins muss staendig dazu lernen oder ist auf Grund seines Wissens mal mit solchen Aeußerungen mit Falschinformationen durch die Weltgeschichte gewandert. Wichtig ist, das man daraus lernt.
m
0
l
a c 223 U Grafikkarten
a c 132 4 Gaming
23. März 2017 23:42:50

Ich stopf mein T-Shirt in den Trockner oder häng es an die Leine :D  Wenn man die Kabel nicht total blödsinnig vor die Lüfter oder Öffnungen legt macht das kaum was aus denk ich. Die paar Kelvin Unterschied reissens nicht raus. Jedenfalls für 99 % der Anwender.
m
0
l
a b U Grafikkarten
a b 4 Gaming
24. März 2017 11:58:58

alterSack66 sagte:
Ich stopf mein T-Shirt in den Trockner oder häng es an die Leine :D  Wenn man die Kabel nicht total blödsinnig vor die Lüfter oder Öffnungen legt macht das kaum was aus denk ich. Die paar Kelvin Unterschied reissens nicht raus. Jedenfalls für 99 % der Anwender.


Zwischen dem Zustand "Kein Kabel kann Lüfter blockieren" und "sauber abgebunden" lässt sich kein Unterschied messen. Also weniger* als ein Kelvin, wenn überhaupt ein 0,x .

* man kann es nicht messen, also auch nichts sagen, wenn es vorher 55,5°C waren und dann 56,499°C sind, zeigt die Software immer konstant den Wert 56 an.



m
0
l