Ihre Frage
Geschlossen

PCI Express 4.0 und 5.0: Bis zu 32 GT/s ab 2019

Stichwörter:
  • Cartes mères
Letzte Antwort: in News
9. Juni 2017 20:15:09

Und wann machen die was an der Latenz?
Punkte
0
10. Juni 2017 00:30:40

Im Vergleich zum aktuellen PCIe-Standard soll PCIe 4.0 den Datendurchsatz verdoppeln, was 16 GT/s bzw. 2 GB/s pro Leitung und Richtung bedeuten würde und bei einem PCI-Express-x16-Port einer Übertragungsrate maximal von 64 GB/s entspricht.

kleiner fehler, 64GB/s werden erst mit PCIE-5 erreicht, nicht schon mit PCIE-4. es sind dann 32GB/s bei PCIE-4 x16 und später 64GB/s bei PCIE-5 x16.....
Punkte
0
10. Juni 2017 20:29:58

Jupp. Aber den Datendurchsatz braucht keiner. Die Latenzen sind zu hoch.
Punkte
0
10. Juni 2017 23:37:11

Mit PCIe 4.0 gehen sogar 25GT/s/56GT/s, wenn man CCIX nutzt.

AMD, ARM, Qualcomm, Mellanox,... werden es unterstützen, Intel macht wie immer nicht mit.
Punkte
0
11. Juni 2017 09:01:18

Wozu auch? Und warum sollte Intel nicht mitmachen?
Geschwindigkeitsvorteil gibts in der Praxis aktuell eh nicht.
Punkte
0
11. Juni 2017 11:09:28

Eine Titan Xp liefert 12 TFlops in Single Precision, also 48 TFlops*Byte. Wenn der PCIe-Bus nur 16GB/s liefern kann, wird jeder Algorithmus mit weniger als 3000 Rechenschritten klar durch den Bus ausgebremst.

Das mag für die Bilderdarstellung in Spielen kein Problem sein, aber für den Einsatz der Grafikkarte als Bildfilter für die Video- und Foto-Bearbeitung, oder als KI-Prozessor ist das jetzt schon eine schmerzhafte Einschränkung.

GV100 wird nicht umsonst mit NVLink 2.0 => 150GByte/s ausgestattet.

Die Latenz von PCIe-Geräten auf der anderen Seite ist zu 99.9% durch das Geräte-Design und die Treiber-Auslegung getrieben, die üblicherweise 320ns oder 640ns reine Buslatenz gehen da eh völlig unter.
Punkte
0
11. Juni 2017 13:48:45

Ja. Deswegen versucht man sich an Vilcan und DirectX12. Weil die Latenz keine Rolle spielt...

Und NVLINk umgeht gerade das Problem mit PCIe. PCIe ist viel zu traege um effektiv fuer die Berechnungen ueber die GPU geeignet zu sein. Was du da gennat hast ist ein EInzelfall. Streaming von großen Datenmengen kommt in der Praxis so gut wie nie vor.
Punkte
0
11. Juni 2017 14:14:34

Wozu?
Weil man damit zb. eine GPU oder einen FPGA schneller anbinden kann?

Cache Kohärenz geht mit PCIe auch nicht.
Punkte
0
11. Juni 2017 16:10:44

Sarkasmus funktionier um einiges besser wenn man vorher sicherstellt, das man funktionierende Argumente hat ...

Das Beispiel Vulcan und DirectX 12 bestätigt ja gerade meine Aussage. Die Gesamtlatenz in der Darstellung von 3D-Szenen war stark durch die Software getrieben, und bei weitem nicht durch den PCIe-Bus. Zwischen den Millisekunden Latenz die in der 3D-Berechnung auftretten, und der Sub-Mikrosekunden Latenz der reinen Bus-Implementierung liegen gute vier Größenordnungen.

Zu deiner Behauptung das Videokodierung und Datamining in der Praxis so gut wie nie vorkommen fällt mir aber ehrlich gesagt überhaupt nichts mehr ein. Vielleicht verwenden wir aber auch einfach nur völlig unterschiedliche Definitionen von "Praxis"?
Punkte
0
11. Juni 2017 19:41:42

Nein, bestaetigen sie eben nicht. Meine Herren...

Die Latenz kam durch -einen- Teil der Software...

Schon mal den AGP-Slot uebertaktet? Welcher bereits eine bessere Latenz aufweist als PCIe?
Gesehen was passiert, wenn man eine Grafikkarte nimmt (AMD/ ATI faellt da halt raus) die davon profitiert? (Um es vorweg zu nehmen, der Unterschied von 66 zu 100MHz ist mehr als nur spuerbar)

PCIe ist dramatisch traeger als AGP. So traege, das selbst Soundkarten mit Hardware-DSP ohne Modifikation nicht sauber liefen (X-FI Titanium unterscheidet sich zu den Vorgaengern in was? Guck mal nach).

Nur weil man bei 3D-Grafik versucht, die schlechte Latenz durch Schnueren von Paketen auszugleichen, macht es sie nicht wett. Deswegen leidet eben auch I/O.

Und ja: Videoencoding und Fotobearbeitung ist fuer Grafikkarten seltene Arbeit. Und funktioniert auch mit PCIe 2.0.

In Normalfall laufen Spiele und GUI auf einer Grafikkarte. Und da braucht es keinen Datendurchsatz. Da braucht es I/O.
Punkte
0