Ihre Frage

Intel: Coffee-Lake-Chips verlangen nach neuem Chipsatz

Stichwörter:
  • Intel
  • Prozessoren
  • Chipsätze
  • Mainboard
  • Motherboards
Letzte Antwort: in News
3. August 2017 11:00:03

Wer die kommenden Intel-Chips verbauen will, benötigt ein Mainboard mit 300-Chipsatz - die technische Notwendigkeit dieser Maßnahme kann zumindest bezweifelt werden.

Intel: Coffee-Lake-Chips verlangen nach neuem Chipsatz : Mehr lesen

Mehr über : intel coffee lake chips verlangen neuem chipsatz

3. August 2017 13:44:47

Obelix hätte dazu nur gesagt: (Tick)TockTockTock - die spinnen, die Amis...
m
0
l
4. August 2017 08:14:15

"Manch Nutzer hatte die Hoffnung die neuen Chips auch auf einem Z270-Board verbauen zu können."

Oder auf einem Z170 ;)  Schließlich sind die Unterschiede zwischen Z170 und Z270 marginal.
m
0
l
Ähnliche Ressourcen
4. August 2017 09:57:52

Das war doch nur eine Aussage eines Marketingfuzzis, der Boards an den Mann bringen will. Nicht ohne Grund ist der Post wieder gelöscht wurden.
m
0
l
4. August 2017 12:28:43

Prinzipiell wäre es dämlich von Intel so zu verfahren, aber es steht ja jedem frei so dämlich zu sein wie er will.

Zumindest würde ein Plattformwechsel dem Umsatz schaden. Wer einen SkyLake mit z170 oder einen KabyLake mit z270 gekauft hat, der kauft sich nicht wegen 10% mehr theoretischer Leistung ein komplett neues System. Es sei denn ihm ist das Thema Wirtschaftlichkeit egal.

Und USB 3.1 hat's auch auf z170-Boards schon, das ist also eher nicht der Grund und WLAN ist diesbzgl. auch egal.
m
0
l