Ihre Frage

X99 Board, 8-CoreCPU, 40 Lanes für 2xPCIx16-SLI...?

Stichwörter:
  • 44 Lanes
  • PCIe 3.0x16
  • GA-X99-UD4
  • H.265-ruckelfrei
  • H.265
  • Konfigurieren
  • Pcie
  • Sli
  • 8-Core
  • 40 Lanes
Letzte Antwort: in Produkte: Meinungen, Erfahrungen, Empfehlungen
8. August 2017 16:33:07

...wer kennt sich aus ?

"So lassen sich bei einer Triple-SLI-Konfiguration zwei Karten mit 16facher und eine Karte mit 8facher Geschwindigkeit ansteuern." ? ? ?

Wer hat schon 3 x GTX980 für 600 Euro pro Stück, - aber 2 x GTX980 Phantom im SLI Verbund wird "NIE" hinreichend beachtet! - Da wäre schon von höchstem Interesse, ob hier 2 x PCIe 3.0x16 = 32 Lanes unterstützt werden, oder doch "nur" 1 x PCIe 3.0x16 und 1 x PCIe 3.0x8 = 24 Lanes insgesamt ? - Wofür eine 8 Cores-CPU pure Verarschung und nur Geld verbrennen bedeuten würde, weil nicht optimiert. - Unter welchen X99-Board- Bedingungen sind also 32 Lanes am GA-X99-UD4 Board mit 8 Cores - CPU und 2 x Grafikkarten im SLI Verbund "optimal" nutzbar ? 

Mehr über : x99 board corecpu lanes fuer 2xpcix16 sli

8. August 2017 21:05:46

Wobei SLI sowieso eher aufm absteigenden Ast ist was man so liest. Ich würde keine zwei GTX 980 einsetzen. Eine GTX 1080ti dürfte problemloser und besser sein.
m
0
l
9. August 2017 07:27:29

vor allem mehr video RAM bei ner 1080 TI, weniger Hitze und Verbrauch, dadurch evtl. langlebiger
m
0
l
15. August 2017 16:41:06

...Danke für all` die Antworten, die mir zwar den Weg gezeigt haben, i7-6900k irgendwann, damit meine zweite GTX 980 Phantom, noch zum Einsatz kommt, aber die Entscheidung, einen "Tausender Euro" zusätzliche zu investieren, noch nicht "leicht" gemacht haben!
Weil, - mit meinem Aufruf, hier, hatte ich mir "selbst einige Gedanken" über die sauerstoffarmen Blutbahnen in meinem alten Gehirn "fließen" lassen, worauf einige "Meßwerkzeuge" aus dem Free - Program - Sektor installiert, eine neue Sicht der Dinge für H.265 - Video erscheinen ließen....
Lange Rede, kurzer Sinn, CPU 3,300 GHz seit Betrieb Jan 2015 zögerlich auf 3,400 GHz im X99 Giga-Board eingestellt. Nach nun zwei Jahren "Probieren" mit 2. GRAKA und Ruckel-Zuckel-Video H.265, mit zweiter GraKa schlimmer als mit einer GTX 980 Phantom, habe ich nun von Gigabyte (gibt`s auch bei Intel) ein "Boost-Programm" installiert, welches im Auto-Modus ermittelt mit welcher Taktung der Prozessor i7-5820k mit "seinem Kühlturm", gerade noch, ohne abzurauchen zurecht kommt. Dies war hier 4,2 GHz ???, als "Extreme" - Olallah..! - Das hätte ich nun nicht gedacht !
Aber nun waren Temperaturen einzelner Kerne bis zu 100 Grad Celsius, normalerweise tödlich, zu sehen! Zeitgleich regelt die Taktfrequenz bis 1100 GHz herunter, die Kerne kühlen wieder ab, die Frequenz geht wie gehabt auf 4,2 GHz, um dann wieder gedrosselt zu werden! - Unter diesen widrigen Umständen war aber H.265 Video FHD 50p "normal" mit "einer" Grafikkarte ruckelfrei anzusehen, ein Teilerfolg!
Eine Nacht darüber geschlafen waren Nachforschungen wegen dieser Temperatur - Sprünge angesagt, - der "Kühlturm" rießig und mächtig für 140-180 Watt bringt den Lüfter nicht auf Touren, was eindeutig auf Kontaktschwierigkeiten zur Wärmeableitung der CPU schließen ließ, und mit einigen "Kunststoff-Kabelbindern" zur Erhöhung des Anpressdrucks besser war!
Nun arbeitet die CPU mit 4,2 GHz - Boost, bei Temperaturen zwischen 45 Grad und 75 Grad Celsius und lässt nun ruckelfrei Videos in H.265 Full HD 50p "HQ" ablaufen!

Was ist nun mit H.265 Full HD 50p "Professional" oder UHD - 30p "Professional" oder 4k - 24p "Professional" ? ? ?

Muß ich mit Wasserkühlung auf 4,5 GHz i7 5820k "boosten" oder genügt dann ein i7-6900k und die rumliegende Grafikkarte bei 4,2 GHz Boost-Mode "EXTREME" ? Oder bringt Intel® Turbo Boost-Technologie 3.0 noch dieses Quäntchen zur ruckelfreien Wiedergabe?

Ganz am Rande kann ich meine Verwunderung über den Riesenkasten mit 4k-Euro Aufwand für H.265, gegenüber einem DVB-T2 - Empfänger der für 45 Euro, nicht nur das Video terrestrisch empfängt, sondern auch noch H.265 - Video HDMI - gerecht aufbereitet und in FHD - 50p der HDMI - Buchse eines TV Gerätes anbietet. - Da fühle ich mich von "Software Entwicklern" ganz einfach verarscht, weil eine simple Aufbereitung & Zwischenspeicherung dann verzögert, aber fließend übertragenes Video
mit der heutigen Technik möglich ist. - DVB-T2 ca. zwei Jahre auf Sendung und ein PC muß auf 4,2-4,5 GHz geboostet werden? - Das glaube ich nicht ! - Ich spare für i7 - 6900k - zum Sehen!!!
Gruß aus der Südpfalz pit
m
0
l