Ihre Frage
Gelöst

Suche neuen Tintenstrahldrucker

Stichwörter:
  • Multifunktionsdrucker
  • Canon
  • Tintenstrahldrucker
Letzte Antwort: in Ein- / Ausgabegeräte
4. September 2017 15:34:35

Hi@ll

Ich brauche für zu Hause einen neuen Tintenstrahldrucker.

2 bis 3 Sachen sind mir wichtig.

1. Ein Stand Alone Gerät. Am besten kein Multifunktionsdrucker da ich einen Canon Lide Scanner extra deswegen habe und wenn eins davon mal kaputt geht müssen alle 3 Sachen weg geschickt werden
2. Der Papiereinzug von unten aus einem Fach und nicht von oben da der Drucker unter einen Computerschreibtisch soll und ich habe dann dort keinen Platz für ein ausklappbares Papierfach von oben. Meine Abmessungen maximal 54 cm Länge 38 Breite bzw Tiefe und 34 Höhe
3. Der soll schon schnell sein und auch wenn man es braucht gute Bilder machen können und am liebsten nicht bevor er anfängt zu drucken lange vorher trödeln wie man es früher von Epson kennt.
Vorzugsmarken Canon, Brother, HP
Preis zwischen 60 und 180 €

Habe mir selber 2 vorab ausgesucht

Canon Prixma IP 7250 für 62,99€

https://www.amazon.de/gp/product/B009DA7AZG/ref=s9u_sim...

und Brother DCP-JS62DW. 102,99 €

https://www.amazon.de/gp/product/B014U39JP4/ref=s9u_sim...

Ja ich weiß der Brother ist ein Multifunktionsdrucker aber der Papiereinzug ist von vorn und er hat auch sehr kleine Ausmaße

Für alle möglichen Vorschläge wäre ich dankbar
Danke vorab
Slayer

Mehr über : suche tintenstrahldrucker

4. September 2017 16:48:21

Wenn du nur Fotos (und zwar viele) Drucken möchtest, kann ich dir nur ganz dringend empfehlen, von dieser Preisklasse abstand zu nehmen. Für Office kann man mit einem Steinzeit-Tintenstrahler ohne Patronen-Chip oder nem S/W-Laser gut leben. Bei Platzproblemen gibt ja mittlerweile i.d.R. (W)LAN als Verbindungsmöglichkeit. Für den Gelegenheitsdruck empfehle ich Rossman und Konsorten oder nen CopyShop. Einschalttrödeln kommt von der Druckkopfselbstreinigung, da sind die billigen vermutlich allesamt langsam und ineffizient. Kann dir leider keinen konreten Tipp geben. Ich nutze einen Canon iP-3000 aus dem Jahre ~2004 ohne eingebaute Sollbruchstelle (Selbstabschaltung) mit chiploser Tinte. Der kann auch Fotos, optische Medien und Duplexdruck ordentlich und ausreichend schnell - leider ohne UV Versiegelung. Wenn der Druckkopf abraucht kostets bei Ebay dann ca. 60€ - ein Wechsel dauert 5min. - das lohnt sich dann allerdings auch.
Na ja sorry, etwas an deiner Frage vorbeigeredet, aber eventuell trotzdem hilfreich. ^^
Grüße
m
0
l
4. September 2017 17:01:28

Nein Bilder sind nur eine mögliche Option aber kein Muss. Deswegen auch bei dem Druckerauswahl Assistenten bei Canon wurde mir ja auch der IP7250 empfohlen. Der eigentliche Photo Drucker wäre dann für 185
https://www.amazon.de/gp/product/B00HZDLDK6/ref=s9u_sim...
und das Spitzenmodell für 323€ erst zu haben
https://www.amazon.de/gp/product/B00HZDLDF6/ref=s9u_sim...

Aber beide passen bei mir nicht unter den Tisch da sie in der Breite 59 cm haben und ich habe ja nur 54 und ich möchte ihn auch nicht woanders hinstellen weil ich dafür auch nicht wirklich Platz habe und auf den weißen Wohnzimmermöbel links vom Rechner würde es auch blöd aussehen. Außerdem haben beide Papiereinzug von oben. Und da hängt schon oben drüber der rechte Möbelpart an der Wand.
So fern andere hier nicht weitere Vorschläge haben werde ich wohl bei den 7250er bleiben. Ich will aber auch morgen nach der Arbeit noch zum Medimax da sie eben eine bessere Auswahl haben als unser Saturn
m
0
l
Ähnliche Ressourcen
4. September 2017 20:31:16

Die Patrronen machen dich arm. Und bei nen 60 Euro Drucker lohnt sich der Kauf von Ersatzpatronen kaum. Ich hab nen Brother MFC-J625DW geht so aber eben auch der Verbrauch. Mein letzter Canon wurde duch nicht originale Patrronen zerstört.
m
0
l
4. September 2017 20:47:04

Ich drucke vielleicht 25-50 Blatt max im Monat und das mit den Verwenden der Originalpatronen habe ich schon bei den Bewertungen gelesen. Und das Komische ist. Die Patronen kosten für den 63-66€ Drucker genau das Selbe wie wie für das Testsiegesmodell unter allen Tintenstrahler 2017 für 180 €

Und so teuer sind die dann nicht

https://www.amazon.de/Original-Setp-UP-Tintenpatrone-Ca...
m
0
l
4. September 2017 20:56:37

Ist halt Erstausstattung, da ist in der Regel weniger drin.
m
0
l
4. September 2017 23:28:28

Wenn keine Bilder gedruckt werden muessen (Die laesst man eh besser professionell drucken) dann ist ein guenstiger OKI Laser zu empfehlen. Bei 60 Seiten im Monat kommt man gut 3 Jahre hin bis man mal 90€ fuer den großen Nachfuelltoner spendet um dann sechs Jahre ohne neuen Toner durch zu kommen. Und klein sind die DInger auch noch.
m
0
l
5. September 2017 07:29:51

Du es müssen aber Dokumente in Farbe gedruckt werden und der billigste Farblaser war erst ab 144 so viel ich weiß zu haben.
Wäre vielleicht eine Überlegung wert. Müsste mir mal heute die Ausmaße der Drucker genauer ansehen.

https://www.idealo.de/preisvergleich/ProductCategory/33...

Habe mir gerade die Abmessungen bei Amazon angesehen. Die Laser sind zwar schmal aber von der Tiefe sind sie auch über 38 cm und sie sind viel höher. Die Höhe würde noch gehen nur bei der Breite wäre es knapp denn bei 38 cm ragt er schon nach Vorne über das Fach raus

@alter Sack

Ja bei den beigelegten Patronen ist viel weniger drin.
m
0
l
6. September 2017 07:34:42

Tja der Besuch bei Medimax hat auch nicht so viel gebracht. Denn die hatten da vorwiegend Multifunktionsgeräte und auch den Canon 7250.
Und da es ab 144€ erst den Billigsten Laserdrucker gibt werde ich erst mal bei den 7250 Tintenstrahler von Canon bleiben und vielleicht irgendwann noch einen teuren Laser kaufen für 400 €. Aber ich denke bei dem Wenigen dass ich zur drucken habe komme ich mit dem hier bestens aus.

vielen herzlichen Dank für Eure Hilfe. Ihr seid immer spitze
m
0
l

Beste Lösung

7. September 2017 09:14:21

Der Laserdrucker macht sich auf Lange Sicht bezahlt. Ein gutes Eintstiegsmodell kostet um die 200€ neu. Du kannst aber auch gebrauchte kaufen. Wenn der Laserdrucker netzwerkfaehig ist laufen die 10 -20 Jahre ohne Probleme mit den neueren Betriebssystemen.
Teilen