Ihre Frage
Gelöst

Neue Platten formatieren?

Stichwörter:
  • Western digital
Letzte Antwort: in Festplatten, optische Laufwerke und Controller
22. September 2017 09:26:29

Sollten neu gekaufte Festplatten, etwa eine WD 8 TB My Book (http://www.mediamarkt.de/de/product/_wd-my-book%E2%84%A...) oder eine Seagate Backup Plus 8TB (https://www.amazon.de/Seagate-STEL8000200-Externe-Festp...) vor deren Gebrauch formatiert werden oder reicht die Werksformatierung?

Und sollte eine Vollformatierung oder Schnellformatierung gemacht werden? Und welches Format / Dateisystem (NTFS oder anderes) sollte für Win 10 auf einem Notebook verwendet werden?

Ich dachte, FAT (und ich könnte denken, bei exFat könnte es auch so sein, da es verwandt klingt) wäre hauptsächlich oder nur sinnvoll für USB-Sticks und ähnlichem, nicht etwas Win 10:
Zitat :

Durch exFAT-Formatierung ab Werk Windows- und Mac-kompatibel, Windows® 10, Windows 8, Windows 7, Mac OS X El Capitan, Yosemite oder Mavericks, erfordert für andere Betriebssysteme möglicherweise eine Neuformatierung


Mehr über : platten formatieren

22. September 2017 09:57:27

Lass es wie es ist, dann funktioniert's - kein erhöhter Aufwand nötig. Mehr gibt's nicht zu sagen ^^
m
0
l
22. September 2017 10:26:59

Vielen Dank!

Jegliche Formatierung brächte also offenbar nicht nur keine Vorteile (etwa bessere Geschwindigkeit, stabileren Lauf etc.), sondern nur Nachteile, wie Aufwand, eventuell sich einstellende Fehler durch die dafür erforderlichen Tätigkeiten.
m
0
l
Ähnliche Ressourcen
22. September 2017 14:37:58

Kletos sagte:
Vielen Dank!

Jegliche Formatierung brächte also offenbar nicht nur keine Vorteile (etwa bessere Geschwindigkeit, stabileren Lauf etc.), sondern nur Nachteile, wie Aufwand, eventuell sich einstellende Fehler durch die dafür erforderlichen Tätigkeiten.


Völlig falsche Schlussfolgerung...

Es kommt primär drauf an, was du mit der Platte jetzt und zukünftig machen möchtest:

- Unter Linux wird sie gewöhnlich mit allen Formaten funktionieren
- Sollen Dateien größer als 4 GB gespeichert werden, wird es mit FAT nix
- exFAT wird gewöhnlicherweise an deinem Fernseher/Auto und anderswo nicht funktionieren

Davon abgesehen gibt es eine Vielzahl von Eigenschaften der Vielzahl an Formaten...ohne Einsatzszenarien kann man hier nix ableiten...

Partitionierung mit GPT lassen wir mal aussen vor, da das nicht gefragt wurde und es sich anscheinend um externe Platten handeln soll...

m
1
l
22. September 2017 21:08:47

Vielen Dank!

Verzeihung, ich verstehe nicht so ganz.
m
0
l
22. September 2017 21:18:50

Kletos sagte:
Vielen Dank!

Verzeihung, ich verstehe nicht so ganz.


Nicht so schlimm, einfach gesagt war die Aussage:
Die Platte ist ab Werk einsetzbar für WIndows und benötigt keinerlei zusätzliche Arbeit damit für die EInrichtung.
Es kommt jedoch auf Deinen konkreten Einsatzzweck an. Wenn Du Sie für ein anderes System verwenden willst ist es eventuell doch ratsam sie entsprechend einzurichten.

Für WIndows 10 ist das Dateiformat NTFS ausrecichend, Du könntest Sie auch mit dem Dateiformat exFat formatieren. Damit kannst Du sie aber zum Beispiel nicht mit Linux / Android oder dergleichen verwenden, nur mit Windows.
m
0
l
22. September 2017 21:30:11

Dankesehr.

Die Platte soll nur - jedenfalls ist das jetzt so gedacht - unter Win 10 laufen, nicht unter einem anderen OS.

Die Platte ist bereits mit exFat vorformatiert, ab Werk. Welche Vorteile brächte NTFS oder GPT bei einziger Nutzung unter Win 10? Wäre eines von beiden vielleicht doch sinnvoller? Und könnte man zu deren Einrichtung eine Schnellformatierung machen?

Vielen Dank nochmals
m
0
l
22. September 2017 21:41:02

Kletos sagte:
Dankesehr.

Die Platte soll nur - jedenfalls ist das jetzt so gedacht - unter Win 10 laufen, nicht unter einem anderen OS.

Die Platte ist bereits mit exFat vorformatiert, ab Werk. Welche Vorteile brächte NTFS oder GPT bei einziger Nutzung unter Win 10? Wäre eines von beiden vielleicht doch sinnvoller? Und könnte man zu deren Einrichtung eine Schnellformatierung machen?

Vielen Dank nochmals


Das Initialisierungsformat GPT MUSS sein, da Du sonst im Betriebssystem gar nicht erst den vollen Speicherplatz der Festplatten verwenden könntest. GPT ODER MBR iInitialisierung sagen dem Betriebssystem wie es mit dem "rohen" Speicherplatz der Festplatte umgehen kann /soll. Das Initialisierungsformat setzt somit VOR / UNTER dem Dateiformat an. FAT / FAT32 /exFAT / NTFS ist das Dateiformat der Festplatte. Wenn Du die Platte nur an Windows Rechnern verwendet willst ist exFat OK

LG
m
0
l
22. September 2017 22:10:57

Ah ja, gut, verstehe. Dann ist und bleibt es also einfach, wie Du schon in Deinem ersten Beitrag hier sagtest.

Wunderbar, vielen Dank!
m
0
l

Beste Lösung

22. September 2017 22:32:25

Sehr gerne, Lösung noch auswählen bitte, dann bist Du entlassen aus diesem Thread ;) 
Teilen