Ihre Frage

RAM Übertaktet ungewöhnlich

Stichwörter:
  • Bios
  • RAM
  • DAS
Letzte Antwort: in Motherboards, Chipsätze & RAM
16. Oktober 2017 00:04:53

Hallo zusammen,

Ich habe heute das erste Mal Übertaktet und war bei der CPU auch erfolgreich (von 4 auf 4,5GHz).
Probleme bereitet mir aber der RAM.

System:
* i7 6700k (gekühlt von Alpenföhn Brocken 2)
* Gigabyte Z170X Gaming 3 EU (Auf neuestes BIOS updated)
* 16GB (2x 8192MB) Corsair Vengeance LPX DDR4-3000 DIMM CL15-17-17-35
* GTX 1070

Der RAM lief bisher im Standardtakt von 2133. Da ich aber RAM mit 3000MHz Bezeichnung gekauft habe, wollte ich auch das entsprechend einstellen via XMP. Also habe ich das Profil eingestellt und die dram Spannung auf 1,35V erhöht.
Zu meiner Überraschung ist der Takt nun schneller, aber nicht bei 3000, sondern bei 2666! (Laut BIOS und CPU-Z) und das obwohl die BIOS Settings erwarten lassen dass er mit 3000mhz laufen müsste, siehe Fotos:
https://imgur.com/a/DJjQL

Entschuldigt bitte die schlechte Qualität, aber ich hoffe es lässt sich alles wichtige erkennen.

Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen! Vielleicht habe ich ja etwas offensichtliches übersehen, ich bin jedenfalls für jeden Tipp dankbar.

Lieben Gruß,
Jarrek

Mehr über : ram uebertaktet ungewoehnlich

16. Oktober 2017 06:46:25

Die Bilder sind irgendwie nicht erreichbar.

XMP Profile beinhalten in der Regel auch die Spannungseinstellungen des Rams. XMP Profil noch mal laden und danach nicht von Hand etwas umstellen.
m
1
l
16. Oktober 2017 08:26:57

Plitz sagte:
Die Bilder sind irgendwie nicht erreichbar.

XMP Profile beinhalten in der Regel auch die Spannungseinstellungen des Rams. XMP Profil noch mal laden und danach nicht von Hand etwas umstellen.


Danke für den Hinweis, den Link habe ich korrigiert und die Bilder dürften jetzt erreichbar sein.

Aber was das Problem betrifft, wird es nur noch skurriler:
Ich habe deine Anweisungen befolgt und die DRAM Voltage wieder auf Auto bzw. 1,2V gestellt, das XMP profil mal disabled (erfolgreich lief er dann mit 2133).. und es dann wieder ausgewählt. Ergebnis: Der Speicher läuft jetzt mit einer Frequenz von 2800Mhz!

Es ist natürlich nicht so, dass ich wegen der fehlenden 200Mhz unerträgliche Leistungseinbußen haben werde, aber ich finde das Problem schon sehr merkwürdig und die Einstellungen hätte ich prinzipiell schon gerne "richtig".

EDIT: Falls jemand über das Bild mit Gigabyte EasyTune stolpert: Diese App habe ich nur zusätzlich benutzt um die Frequenz und die Timings auszulesen. Ich habe inzwischen aber die Gigabyte Programme deinstalliert, weil ich vermutete, dass vielleicht die Software Einfluss auf die Einstellung hat. Danach gleiches Verfahren wie vorher: XMP wieder abgewählt, XMP wieder ausgewählt. RAM läuft weiterhin auf 2800Mhz.
m
0
l
Ähnliche Ressourcen
16. Oktober 2017 09:36:47

Gerade der imaginierte Corsaren RAM hat seine Eigenheiten mit interessanter - oft auch undokumentierter Chips Bestückung und oft auch hoffnungsvollen und Appetit machenden - jedoch letzlich aber geduldigen Aufklebern. Es soll immer mal Leute geben, die glauben, daß es wirklich stimmt, was da draufsteht. *:-)* Leute mit Erfahrung sind schon erwartungsvoll, doch auch gleichmütig - so wie du auch.

Gigabyte Bretter sind allgemein RAM wenig RAM-kritischl. .
Ob sich mit ohne ohne ANwendung der XMP Einstellung Speicher generell auf 3000 Mhz und das zumindest mit reichlich V-Dimm Zuigabe in den Bratferkel Modus bringen läßt, das ist per Ferndiagnose so nicht bestimmbar. Der Erfolg von OC hängt u.a. von der Verwendung geeigneter Bauteile + Know How ab.
http://
alt - aber durchaus hilfreich, um das Prinzip zu lernen, wie oder ob es geht.

Noob-OC sowie die Nutzung dafür mehr oder minder unbrauchbarer Clocking Tools ist eher schnurz. Die Hersteller gaucklen damit vor, daß Clocking 4 everone lediglich eine Sache der Einstllung sei. Die Erfahrung zeigt, daß dem nicht so ist. Google ist dein hilfreicher Freund bei der Erfahrung (anderer), wenn der Renn-Bolide nicht 300 sondern nur 280 fährt, und es ist ja nicht überall 30er Zone, wo sich das gut ausprobieren läßt.^^

Corsair hat seit jeher den Ruf des SChwanz-Rams.
Versuchs sonst mal mit dem hier:
http://www.autozeitung.de/assets/styles/article_image/p...
m
1
l
16. Oktober 2017 10:53:24

Entnehme ich deiner Antwort also, dass Corsair Arbeitsspeicher gerne mal unter falscher Beschriftung verkauft/produziert wird?
Und Bratferkelmodus heißt vermutlich, die Spannung (ungesund) zu erhöhen.

Das unbrauchbare Clocking-Tool habe ich nicht zum übertakten benutzt, sondern nur um die Werte, die ich in BIOS/CPU-Z gesehen habe zu überprüfen. Das Tool ist darüber hinaus, wie gesagt, zum jetzigen Zeitpunkt deinstalliert.

Noob-OC ist definitiv mein aktueller Stand und Google war mir bei der CPU ein sehr hilfreicher Freund, beim RAM habe ich bisher keine Antwort auf mein Problem gefunden - oft waren es nur Lösungvorschläge zu 2133er Taktraten die "enable XMP" lauteten. Deswegen mein Forumsbeitrag hier. Bei mir laufen ja scheinbar willkürliche Taktraten, die schneller sind.

Danke jedenfalls für den Input bisher!
m
1
l
16. Oktober 2017 12:21:32

Yepp - Du hast Bingo! Auch was den "Bratferkel-Modus" angeht.
(Die guten DDR II Rams von OCZ waren besonders hot! Bis 2,35 Volts V-Dimm)
Das ist natürlich der Haltbarkeit aller Bau-Teile *enorm zuträglich..(LOL)*

Also, echte Chiphersteller sind Samsung, Micron (Crucilla), Hynix und Toshiba.
Alle anderen sind lediglich Labelkleber.
Darum: Es gibt, wenn du auf den Tech-Foren-Seiten guckst, auch immer mal mehr oder minder aktuelle Seiten, wo Anwender ihre Erfahrungen mit Brettern und RAMs posten.. http://www.tomshardware.de/foren/241585-7-ultimative-in...

http://www.hw-journal.de/testberichte/arbeitsspeicher/2...

Beachtung: Der Corsare benötigt eine CR Customer Ratte von 2T, man sollte sich auch nicht bei den Einstellungen voll auf das "Noob-Clocking" verlassen, sondern überprüfen, ob die erforderlichen Einstellungen nach dem Boot im CPU-Z stimmen. Die anderen nicht genannten Einstellungen auf Auto lassen, dann richtet das BIOS die erforderlichen Werte danach ein.

http://www.tomshardware.co.uk/answers/id-3182121/dual-c...
m
1
l
16. Oktober 2017 12:53:57

Hallo Jarrek,

hab die gleiche CPU und RAM-Module (i7 6700K, Corsair DDR4-3000 CL15-17-17-35)

Das Mainboard ist allerdings ein ASUS Z170-A, hab mein System zusammengebaut.

Kann Dir bestätigen dass ich im BIOS nur das XMP 2.0 -Profil aktivieren musste und schon taktete der RAM auf 3000MHz (bzw. tatsächlich sinds ja 1500MHz DRAM-Frequency , aber wegen DDR= double data rate als 3000 bezeichnet)


m
1
l
16. Oktober 2017 13:14:41

Gute Meldung - ja - das Z170A und das Pro sind gute Bretter, ohne einen Tadel.
Wie sind die (vollständigen...) Timings jedenfalls mindestens die von CPU-Z ausgelesenen. - Ich habe den Verdacht, das entweder die bestückten Chips auf dem RAM außerhalb der Spezifikation liegen, oder das Gigabyte - mit seinen Einstellungen? - und dem XMP - mit den Steinen so nicht völlig klarkommt.
m
1
l
16. Oktober 2017 14:25:55

Die Timings sind unter CPU-Z so wie sie sein sollten:

DRAM Frequency 1499.3 - 1500.4 MHz schwankt leicht
FSB : DRAM 1:30

CL - 15.0
tRCD - 17
tRP - 17
tRAS - 35
tRFC - 390
CR - 2T

oder ging die Frage an Jarrek?
m
1
l
16. Oktober 2017 16:48:36

astroc sagte:
Die Timings sind unter CPU-Z so wie sie sein sollten:

DRAM Frequency 1499.3 - 1500.4 MHz schwankt leicht
FSB : DRAM 1:30

CL - 15.0
tRCD - 17
tRP - 17
tRAS - 35
tRFC - 390
CR - 2T

oder ging die Frage an Jarrek?


Ich schätze die Frage ging an dich, und ich danke dir für deine Werte!

Meine lauten:
DRAM Frequency 1400MHz
FSB : DRAM 1:28

CL - 15.0
tRCD - 17
tRP - 17
tRAS - 35
tRFC - 525
CR - 2T

Man sieht hier also doch Unterschiede, vielleicht stimmen die hinterlegten Einstellungen im XMP bei meinen Riegeln nicht. Merkwürdig bleibt, dass die Frequenz mit 3000Mhz in den Riegeln hinterlegt ist (siehe Bioseinstellungen), und doch 2800 laufen. Die übrigen Timings werde ich bei Zeit vergleichen (Also Vgl. zwischen Timings von XMP Einstellungen und meinen CPU-Z Werten) und gegebenenfalls dann auch mal deine Einstellungen Manuell eingeben und ausprobieren.
m
0
l
16. Oktober 2017 17:12:34

Die Frage ging an astroc - damit Jarrek was zum an- bzw. abgucken hat.
Eventuell hat das BIOS vom Gigabrett ein Problem,
wenn er im BIOS 3000 einstellt - und nur 2800 kriegt.
Auf das nächste BIOS - Flash warten.
m
0
l