Ihre Frage
Gelöst

Für dieses Gerät sind nicht genügend Ressourcen verfügbar. (Code 12)

Stichwörter:
  • Anzeigetreiber
  • Grafikkarten
  • Samsung
  • Grafiktreiber
  • Notebook
  • Windows 7
Letzte Antwort: in Windows 7
18. Oktober 2017 08:06:38

Hallo, bei meinem alten Samsung r730 Notebook (NP-R730-JA02AT) erscheint nach der Aktualisierung des Treibers im Geräte Manger bei der integrierten Grafikeinheit, ein gelbes Dreieck, macht man Doppelklick darauf, steht unten:

Für dieses Gerät sind nicht genügend Ressourcen verfügbar. (Code 12)
Wenn Sie dieses Gerät nutzen möchten, müssen Sie ein anderes Gerät mit Anschluss an den Computer deaktivieren.


Ich habe schon sämtliche Grafiktreiber installiert, alle aber mit dieser Warnung.
Windows Updates sind schon alle gemacht.

Informationen (Vielleicht sind diese Informationen hilfreich): Ich habe eine alte Festplatte, eines alten Laptops ausgebaut und in diesen Samsung r730 gepackt. Alle AMD Treiber deinstalliert, da dieser Samsung nichts von AMD verwendet und erstmal Windows Updates gemacht.

Die Bildschirmauflösung geht nur bis ~1000x600 genaue Zahlen weiß ich gerade nicht, es müssen aber 1600x900 gehen.
Einen zweiten Bildschirm kann ich auch nicht verwenden, egal ob per DVI oder HDMI, er wird nicht erkannt.

Offizielle Treiber bietet die Intel Seite nicht mehr an.
Das Intel Tool dafür, dass Treiber suchen soll, findet nichts.


Mein System: Wie erwähnt Samsung r730 Notebook (NP-R730-JA02AT).
Prozessor: Intel Duo Core T4500
GPU: Müsste die integrierte Grafikeinheit sein.

Ich bitte um Hilfe!
Vielen Dank. :) 
MfG

Mehr über : fuer geraet genuegend ressourcen verfuegbar code

Beste Lösung

a c 104 U Grafikkarten
a b D Notebooks
18. Oktober 2017 09:53:47

Installier Windows neu, sonst wirst immer Probleme haben.

Falls du es dir antun willst, deinstallier alle Treiber und versuche den Intel chipset Treiber zu installieren.
Benutz evtl. dafür das intel update utility

Recovery Solution könnte auch helfen, auf jeden Fall sind hier mal alle Treiber die brauchen könntest:
www.samsung.com/de/support/model/NP-R730-JA02DE

per windowstaste+ P kannst zwischen Monitoren wählen, falls der Treiber funktioniert
Teilen
18. Oktober 2017 10:01:52

Okay, ich werde heute Abend mal Windows neuinstallieren, danke soweit :) 
m
0
l
a b U Grafikkarten
a b D Notebooks
18. Oktober 2017 15:13:31

Nimmste am Besten gleich Windows 10 (32Bit!) wenn Du schon neu installierst. Nach Installation aller Updates, Treibern und so weiter kannst Du dann Windows 10 mit Deinem originalen Windows 7 / 8 / 8.1 Key freischalten. Beim Installieren auswählen: Ich habe keinen Produktkey und im nächsten Schritt de richtige Windows 10 Installation wählen (Home, Pro....)
m
0
l
18. Oktober 2017 15:33:57

@robberlin
Hi, warum keine 64-bit WIN10 Version? Das ist doch ein 64-bit Prozessor. Bei der Aktivierung ist es doch egal ob du einen 32/64-bit KEY hast. Habe ich doch schon so gemacht. 64-bit Treiber gibt's auch für das Gerät.

Gruß
m
0
l
a b U Grafikkarten
a b D Notebooks
18. Oktober 2017 15:48:08

Wenn Du eh nur 4GB (2x2) im Laptop hast brauchst Du keine 64Bit version. Da Du keine PCIExpress Grafikkarte hast, steht Dir der volle Arbeitsspeicher 4GB abzüglich dem zur Verfügung, was die interne GRafik sich davon nimmt. 64Bit braucht mehr Systemressourcen als 32 Bit und lohnt somit wirklich erst dann, wenn man einen potenten 2Kern Prozessor und minimum 5GB RAM hat den man nutzen möchte. Der T4500 ist jetzt nicht gerade eine Rechensau. Also wenn Du mehr als 4GB RAM hast nimm 64Bit, ansonsten die 32bit Version.
m
0
l
18. Oktober 2017 15:55:40

@robberlin

Schönen Dank für den Erkenntnisgewinn. Ich denke im Alltagsbetrieb spielt es keine große Rolle. Das merkt man kaum.

Gruß aus Bonn am Rhein :) 
m
0
l
a b U Grafikkarten
a b D Notebooks
18. Oktober 2017 15:59:24

pitter_schmitz sagte:
@robberlin

Schönen Dank für den Erkenntnisgewinn. Ich denke im Alltagsbetrieb spielt es keine große Rolle. Das merkt man kaum.

Gruß aus Bonn am Rhein :) 


Bei älteren Systemen die schwach gebrüstet sind merkt man das auf jeden Fall. Trotz allem ist so ein älteres Notebook vor allem ein guter Kandidat um ihn mit einer SSD aufzurüsten. Dann kann der ohnehin nicht so flotte, alternde Prozessor wenigstens seine 100Prozent Leistung entfalten. Eine HDD ist selbst für so ein Gerät eine echte Handbremse. Und das Gute ist: Die SSD kann man dann wenn das Notebook mal defekt ist ohne Probleme in einem normalgroßen Folge Notebook einbauen. Bei dessen Kauf kann man dann sparen indem man eins ohne SSD nimmt
m
0
l
18. Oktober 2017 16:04:01

@robberlin

Habe grade ein altes Dell Lap D820 mit T7400 CPU, 4 GB RAM überholt und ne SSD eingebaut. Kann ich nur bestätigen. Läuft mit WIN10 - 64-bit hervorragend.

Gruß
m
0
l
a b U Grafikkarten
a b D Notebooks
18. Oktober 2017 17:47:23

pitter_schmitz sagte:
@robberlin

Habe grade ein altes Dell Lap D820 mit T7400 CPU, 4 GB RAM überholt und ne SSD eingebaut. Kann ich nur bestätigen. Läuft mit WIN10 - 64-bit hervorragend.

Gruß


Ja Win10 ist relativ Ressourcenschonend. Allerdings hat der Thread Ersteller keine T7400, sondern eine T4500 CPU - Ein großer Unterschied ;) 
m
0
l
18. Oktober 2017 18:04:30

robberlin sagte:
pitter_schmitz sagte:
@robberlin

Habe grade ein altes Dell Lap D820 mit T7400 CPU, 4 GB RAM überholt und ne SSD eingebaut. Kann ich nur bestätigen. Läuft mit WIN10 - 64-bit hervorragend.

Gruß


Ja Win10 ist relativ Ressourcenschonend. Allerdings hat der Thread Ersteller keine T7400, sondern eine T4500 CPU - Ein großer Unterschied ;) 


Wenn man die alten Gurken noch nutzen und nicht verschrotten will ist eine SSD wirklich die Alternative.
;) 
m
0
l
a b U Grafikkarten
a b D Notebooks
18. Oktober 2017 18:13:17

Ja weiß ich, es geht aber nicht um die SSD sondern um die Frage ob 32Bit oder 64Bit und bei einer T4500 mit 4GB RAM sage ich ganz klar: 32Bit!
m
0
l
18. Oktober 2017 18:26:58

robberlin sagte:
Ja weiß ich, es geht aber nicht um die SSD sondern um die Frage ob 32Bit oder 64Bit und bei einer T4500 mit 4GB RAM sage ich ganz klar: 32Bit!


Ich gebe Dir ja Recht. 32-bit!!! Wir tauschen doch hier nur Erfahrungen aus. Immer lächeln!!
:) 
m
0
l
18. Oktober 2017 19:27:35

robberlin sagte:
Ja Win10 ist relativ Ressourcenschonend.

Weder relativ noch absolut. Auf genanntem System gehts gerade noch in Ordnung, bleibt aber hinsichtlich der Alltagsperformance sicher die letzte Wahl.
Grüße
m
0
l
a b U Grafikkarten
a b D Notebooks
18. Oktober 2017 19:30:29

Monkey Joe sagte:
robberlin sagte:
Ja Win10 ist relativ Ressourcenschonend.

Weder relativ noch absolut. Auf genanntem System gehts gerade noch in Ordnung und ist hinsichtlich der Alltagsperformance sicher die letzte Wahl.
Grüße


Meine Mutter hat ein altes Toshiba Notebook von mir mit nem T4400, 4GB Ram und 256GB SSD bekommen. Läuft mit Windows 10 32Bit mega flüssig und ist ein perfektes Office Notebook.

Einzige was wirklich Laggy ist aber das liegt ja nicht an Windows: Die Darstellung der Internetseiten und deren Multimedia Einbettungen laden nicht so flüssig aufgrund mangelhafter, alter Befehlssätze der Hardware
m
0
l
18. Oktober 2017 19:42:58

robberlin sagte:
Monkey Joe sagte:
robberlin sagte:
Ja Win10 ist relativ Ressourcenschonend.

Weder relativ noch absolut. Auf genanntem System gehts gerade noch in Ordnung und ist hinsichtlich der Alltagsperformance sicher die letzte Wahl.
Grüße


Meine Mutter hat ein altes Toshiba Notebook von mir mit nem T4400, 4GB Ram und 256GB SSD bekommen. Läuft mit Windows 10 32Bit mega flüssig und ist ein perfektes Office Notebook.

Einzige was wirklich Laggy ist aber das liegt ja nicht an Windows: Die Darstellung der Internetseiten und deren Multimedia Einbettungen laden nicht so flüssig aufgrund mangelhafter, alter Befehlssätze der Hardware

Wenns Anwenderseitig passt kein Problem, aber ressourcenschonend ist was anderes. Ich habe auf meinem Uralt Netbook über die Zeit alle Varianten mal ausprobiert (Atom 1,6er SingleCore, 2GB, SSD) und Windows 10 ist dort unbenutzbar. Auch auf nem aktuellen Kaby Lake i3 nimmt sich der Update Service 15-20% bei einer Laufzeit jenseits von gut und böse. Wenn man dagegen eine aktuelle Linux Distro oder auch nur Windows 7 nimmt - das auf dem Netbook butterweich (mit Aero natürlich) läuft, sorry, dann bleibt Windows 10 einfach ganz klar das Schlussschlicht - und zwar IMHO im Bereich von inakzeptabel.

Aber klar, es ist das aktuellste Windows, wer will schon alte Software - nur ressourcenschonend: Not.
m
0
l
18. Oktober 2017 19:51:16

Monkey Joe sagte:
robberlin sagte:
Monkey Joe sagte:
robberlin sagte:
Ja Win10 ist relativ Ressourcenschonend.

Weder relativ noch absolut. Auf genanntem System gehts gerade noch in Ordnung und ist hinsichtlich der Alltagsperformance sicher die letzte Wahl.
Grüße


Meine Mutter hat ein altes Toshiba Notebook von mir mit nem T4400, 4GB Ram und 256GB SSD bekommen. Läuft mit Windows 10 32Bit mega flüssig und ist ein perfektes Office Notebook.

Einzige was wirklich Laggy ist aber das liegt ja nicht an Windows: Die Darstellung der Internetseiten und deren Multimedia Einbettungen laden nicht so flüssig aufgrund mangelhafter, alter Befehlssätze der Hardware

Wenns Anwenderseitig passt kein Problem, aber ressourcenschonend ist was anderes. Ich habe auf meinem Uralt Netbook über die Zeit alle Varianten mal ausprobiert (Atom 1,6er SingleCore, 2GB, SSD) und Windows 10 ist dort unbenutzbar. Auch auf nem aktuellen Kaby Lake i3 nimmt sich der Update Service 15-20% bei einer Laufzeit jenseits von gut und böse. Wenn man dagegen eine aktuelle Linux Distro oder auch nur Windows 7 nimmt - das auf dem Netbook butterweich (mit Aero natürlich) läuft, sorry, dann bleibt Windows 10 einfach ganz klar das Schlussschlicht - und zwar IMHO im Bereich von inakzeptabel.

Aber klar, es ist das aktuellste Windows, wer will schon alte Software - nur ressourcenschonend: Not.


Hi,
habe noch nen alten EEE-PC R100 mit SSD, gleiche CPU, testweise WIN10 aufgespielt, kannste knicken. Auf den
alten Gurken läuft WIN7 am besten bis zum Support-Ende.

Gruss
m
0
l
19. Oktober 2017 07:47:49

helpstar sagte:
Installier Windows neu, sonst wirst immer Probleme haben.

Falls du es dir antun willst, deinstallier alle Treiber und versuche den Intel chipset Treiber zu installieren.
Benutz evtl. dafür das intel update utility

Recovery Solution könnte auch helfen, auf jeden Fall sind hier mal alle Treiber die brauchen könntest:
www.samsung.com/de/support/model/NP-R730-JA02DE

per windowstaste+ P kannst zwischen Monitoren wählen, falls der Treiber funktioniert


Es hat funktioniert! Hab meinen Laptop neu aufgesetzt und das gleich auf Windows 10.
Jetzt funktioniert alles, dankeschön an alle. :) 
m
1
l
a c 104 U Grafikkarten
a b D Notebooks
19. Oktober 2017 08:51:11

Gerne
m
0
l