Ihre Frage

HILFE! Diverse BSOD nach mehrfachem Neuaufsetzen des Systems

Stichwörter:
  • RAM
  • Bios
  • Motherboards
  • Windows 7
  • GPU
  • Blue screen
  • CPU
Letzte Antwort: in Motherboards, Chipsätze & RAM
21. Oktober 2017 19:57:03

Hallo liebe Community.

Vor drei Tagen habe ich meinen Tower zum ersten mal nach drei Monaten wieder einmal in Betrieb genommen. Bevor ich dies gemacht habe, habe ich ihn mit einem ungeerdeten Staubsauger zuerst gründlich gereinigt. Kurz nachdem ich Diablo 3 gestartet hat es mit den BSODs angefangen.

Specs:

Win 10 64x
Intel Core i7-3770
nVidia GeForce GTX 780Ti
ASUS P8Z77-V
Corsair Vengeance 2x8GB
Samsung 128GB
Seagate 1TB

BSODs:

IRQL_NOT_LESS_OR_EQUAL
KMODE_EXCEPTION_NOT_HANDLED NTFS.sys
SYSTEM_SERVICE_EXCEPTION
BUGCODE_USB_DRIVER 0x000000FE
*** STOP: 0X00000101
PAGE_FAULT_IN_NONPAGED_AREA BEDaisy.sys

Leider hatte ich zu dem Zeitpunkt als die Bluescreens auftraten noch kein Bluescreenview installiert.

Folgendes habe ich schon probiert (alles erfolgslos):
Mit Memtest86 den Arbeitsspeicher geprüft. Es sind keine Fehler aufgetreten.
Die letzten Windows Updates wieder deinstalliert.
Mein System von Win10 64x aud Win7 64x heruntergesetzt mit einer Neuinstallation.
Win7 auf ein anderes Laufwerk installiert.
Das CMOS gelöscht.
RAM aus- und wieder eingebaut.
Graka aus- und wieder eingebaut.
Das BIOS auf den neusten Stand gebracht. Das einzige was durch das BIOS Update passiert ist, ist das mein CPU_FAN nicht mehr funktioniert und vom BIOS auch nicht erkannt wird.

Ich werde in nächster Zeit diese BSODs ein bisschen provozieren damit ich euch die Dumps von Bluescreenview hochladen kann.

Ich weis, dass mein System wahrscheinlich Schrott ist. Trotzdem hoffe ich dass mein System durch eure Hilfe noch gerettet werden kann.

Mit freundlichen Grüssen

Diego





Mehr über : hilfe diverse bsod mehrfachem neuaufsetzen systems

a b V Motherboards
21. Oktober 2017 20:42:50

Neuestes BIOS auf dem Hobel?
m
0
l
21. Oktober 2017 20:48:25

drno sagte:
Neuestes BIOS auf dem Hobel?


Jawohl gestern erst installiert.

m
0
l
21. Oktober 2017 21:00:11

Lüfter hoffentlich festgehalten beim Staubsaugen?
m
0
l
a b V Motherboards
21. Oktober 2017 21:32:46

Und du hast sicher ein stromstabiles High End PSU drin?
Die kompletten Treiber dazu hast auch für das Z77 selbst gesucht und installiert?
m
0
l
21. Oktober 2017 22:25:42

connor sagte:
Lüfter hoffentlich festgehalten beim Staubsaugen?


Es kann gut sein dass ich den nicht konsequent festgehalten habe :S Denkst du ein defekter Lüfter könnte die Ursache für die ganzem BSODs sein? Ich habe eben noch mit CrystalDisk die Festplatten überprüft, die sollten in Ordnung sein. Vielen Dank schonmal für die Antworten, ich werde mich Morgen wieder melden.

LG Diego und einen schönen Abend :) 

m
0
l
21. Oktober 2017 22:30:12

@drno

Mein PSU ist Corsair GS800
m
0
l
21. Oktober 2017 22:58:06

Ein nicht festgehaltener/blockierter Lüfter wird in Verbindung mit einem Staubsauger zum Generator, der Spannung auf das Mainboard abgibt und dadurch evtl. Schäden verursacht...
m
0
l
a b V Motherboards
21. Oktober 2017 23:49:32

Das PSU ist auch von 2011. Alte Schätzchen können natürlich noch funzen, müssen jedoch leider nicht.
m
0
l
22. Oktober 2017 10:21:49

connor sagte:
Ein nicht festgehaltener/blockierter Lüfter wird in Verbindung mit einem Staubsauger zum Generator, der Spannung auf das Mainboard abgibt und dadurch evtl. Schäden verursacht...


Vielen Dank für die Info ich werde mich in Zukunft mehr darauf achten. Hoffen wir jedoch das dies keine Hardwareschäden ausgelöst hat.

m
0
l
22. Oktober 2017 10:23:32

drno sagte:
Das PSU ist auch von 2011. Alte Schätzchen können natürlich noch funzen, müssen jedoch leider nicht.


Ich habe im Moment leider kein zweites PSU zum ausprobieren. Ebenso habe ich keine zweite Graka oder zusätzliche RAM...
m
0
l
a b V Motherboards
22. Oktober 2017 10:47:14

Das ist ja echt schade und ärgerlich, manche Leute im Ruhrpott haben noch Kumpels, bei Dänen Mann sich mal was ausleihen kann. Habe noch folgendes gefunden.

Falsch konfigurierte, alte oder kaputte Gerätetreiber. (sehr verbreitet)
Beschädigung in der Windows-Registry durch eine kürzliche Änderung von Software, die mit Windows zusammenhängt (Installation oder Deinstallation).
Eine Infektion mit Viren oder Schadprogrammen, welche die Windows-Datei oder mit Windows Operating System zusammenhängende Dateien beschädigt hat.
Treiberkonflikt nach der Installation neuer Hardware.
Beschädigte oder entfernte Systemdateien nachdem Software installiert wurde, die mit Windows Operating System zusammenhängt.
Fehler 0xFE Bluescreen wurde durch beschädigte Festplatte verursacht.
BUGCODE_USB_DRIVER STOP-Fehler wegen Speicher(RAM)-Beschädigung.

https://www.youtube.com/watch?v=YGPIJ53ihEU
Jetzt wissen wir alle mehr. Viel Glück, Jim!
m
0
l
22. Oktober 2017 12:28:10

drno sagte:
Das ist ja echt schade und ärgerlich, manche Leute im Ruhrpott haben noch Kumpels, bei Dänen Mann sich mal was ausleihen kann. Habe noch folgendes gefunden.

Falsch konfigurierte, alte oder kaputte Gerätetreiber. (sehr verbreitet)
Beschädigung in der Windows-Registry durch eine kürzliche Änderung von Software, die mit Windows zusammenhängt (Installation oder Deinstallation).
Eine Infektion mit Viren oder Schadprogrammen, welche die Windows-Datei oder mit Windows Operating System zusammenhängende Dateien beschädigt hat.
Treiberkonflikt nach der Installation neuer Hardware.
Beschädigte oder entfernte Systemdateien nachdem Software installiert wurde, die mit Windows Operating System zusammenhängt.
Fehler 0xFE Bluescreen wurde durch beschädigte Festplatte verursacht.
BUGCODE_USB_DRIVER STOP-Fehler wegen Speicher(RAM)-Beschädigung.

https://www.youtube.com/watch?v=YGPIJ53ihEU
Jetzt wissen wir alle mehr. Viel Glück, Jim!


Hier zwei Screenshots von CrystalDisk über den Zustand meiner Festplatten http://

Und hier meine MEMORY.dmp http://

Wie oben schon erwähnt habe ich Memtest86 14 Stunden laufen lassen und wes wurden keine Fehler erkannt.

Was ich noch erwähnen möchte: Nach der dritten Neuinstallation von Win7 habe ich als erstes mit Malwarebytes einen Scan durchgeführt welcher 15 Treffer zu Schadsoftware und 150 Treffer zu potenziell Unerwünschte Programm/Datei aufgelistet hat...

m
0
l
a b V Motherboards
22. Oktober 2017 13:01:19

Du schreibst "Neuinstallation" - meinst aber "Reparatorturinstallation"? Oder?
Daß auf nem neuen iso File soviel Dreck drauf sein soll?
Interessant. Was tun?
Ich rate dir zum örtlichen PC-Doc um die Ecke. Vorher Auftrag definieren
Preis ausmachen und sorgenfrei zurückerhalten.
m
0
l
22. Oktober 2017 13:09:15

@drno

Mit Neuinstallation meine ich alle Datenträger formatiert und Windows danach neu installiert.
m
0
l
a b V Motherboards
22. Oktober 2017 13:23:10

Ups - und wie kommt dann die Schadsoftware auf den Rechner? Das ist merkwürdig. Du hast nach der Installation auch die Updates (winfuture ist praktisch) aufgespielt und aktuelle Treiber für die Geräte installaliert? Da bin ich schlichtweg überfragt und weiß nicht woran es liegen könnte. Sorry -
Oder ist das ein Specíal Windows aus dem Darknet - Gullynet oder sowat?
m
0
l
vor 18 Minuten

Hallo,
es gab mal böse Sachen wie Festplatten-Bootblock-Viren.
Ich würde folgendes machen:

Von separaten Rechner die entsprechende WIN-ISO runterladen und brennen.
Download-Tool Link
https://heidoc.net/joomla/technology-science/microsoft/...

Dann Festplatten Formatier-ISO wie gparted oder parted-magic downloaden und brennen. Einfach googlen.

Dann Seagate HDD abklemmen.
Samsung SSD mit gparted oder pm direkt von dvd formatieren und den MBR-Bootblock neu schreiben.

Dann WIN aufspielen und beobachten. Treiber direkt von der Hersteller-Seite laden und installieren. Für Virenschutz sorgen.

Später dann die Seagate wieder anklemmen und nach DVD-Boot formatieren mit Bootblock.

Gruß und schönen Sonntag.
m
1
l