Ihre Frage

unerklärliche Neustarts ohne Bluescreen unter Win7

Stichwörter:
  • Windows 7
  • Problem
Letzte Antwort: in Windows 7
28. Oktober 2017 01:50:22

Ein wunderschönen zusammen!

Ich habe ein Problem und bin mit meinem Latein am Ende und hoffe auf Hilfe.

Ich hole mal etwas weiter aus:

Mein Vater hat seit zwei Jahren folgenden PC:

ASRock FM22A88M-HD+ rev.2
AMD A6-6400K
8GB DDR3-1600 Corsair
LG HL-DT-ST BD-RE BH16NS40
SanDisk SDSSDA120G 120GB
(NoName) PCI - PATA Karte
Maxtor 120GB IDE
Netzteil zu dem Zeitpunkt weiß ich nicht mehr
Bildschirm: BengQ GL2250

Später wurde dann eine Gigabyte RX550 2GB GDDR5 eingebaut und dann fing alles an:
Erst brannte das Netzteil durch, da wurde dann ein 500W BeQuiet eingebaut, die Hardware schien nix abbekommen zu haben. Ein halbes Jahr später fingen dann die Bluescreens an: "IRQL_NOT_LESS_OR_EQUAL" , eine Datei wurde im BSOD angezeigt: vsmraid.sys Irgendwann merkte ich das der BSOD immer kommt, wenn Schreibzugriffe auf die alte Maxtor HDD ausgeführt werden sollten, also baute ich die Uralte Festplatte sammt der PCI - PATA Karte aus. Dafür fand dann eine Toshiba HDWD130 3TB HDD den Weg in den Pc, danach war dann erstmal Ruhe.

Seit ein paar Wochen allerdings startet der PC einfach neu und fährt wieder hoch. Bluescreens gab es keine (habe mit Bluescreenviewer nachgesehen, wurden keine angezeigt). In der Ereignisanzeige steht dazu auch nur:
Ebene: Kritisch
Quelle: Kernel Power
Ereignis-ID: 41
Aufgabenkategorie: (63)
Allgemein: Das System wurde neugestartet, ohne das es zuvor ordnungsgemäß heruntergefahren wurde. Dieser Fehler kann auftreten, wenn das System nicht mehr reagiert hat oder abgestürzt ist oder die Stromzufuhr unerwartet unterbrochen wurde.

Probleme mit der Stromversorgung ansich, wie Schwankungen haben wir hier nicht, jedenfalls keine fühlbaren(Bsp. flackernde Lampen, etc.)

Ich habe dann auch die automatischen Neustarts deaktiviert. Zuerst dachte ich an ein Überhitzungsproblem, aber alle Werte waren im normalen Bereich, dann habe ich (so komisch wie das klingen mag) den Resetknopf verdächtig und vom Board gezogen. S.M.A.R.T. Werte auslesen lassen(alles ok) und mit AS SSD Benchmark auch mal auf beiden Platten denn Test durchgeführt, mit Memtest86+ den RAM getestet (per BootCD, über Nacht laufen lassen, 12h keine Fehler) , unter Beobachtung die Grafikkarte per FurMark bis an die Grenzen gebracht, auch alles ok. Mit AMD Overdrive habe ich dann die CPU voll belastet(auch ohne den Fehler). Und trotzdem geht der PC zwischendrin einfach aus, ich muss dazu sagen dass das nur passiert wenn er im Leerlauf ist, wenn er was zu tun hat, trat der Fehler jedenfalls noch nicht auf.

Eins noch zu der Abwärme der CPU bzw. APU: Mir ist aufgefallen das sie im Vergleich zum Rest des Systems am wärmsten ist mit ca. 40°C - 45°C im Leerlauf. Und unter Last sehr schnell springt, also Bsp. 65°C, 75°C und bei wegfallender Last sehr schnell (5sec - 10sec) wieder auf 45°C zurückgeht. Unter Volllast bei AMD Overdrive waren 91°C das Maximum (Ist das schon ein kritischer Wert?), aber auch da ist der PC nicht ausgegangen.

Wie dem auch sei, ich habe keine Ahnung woran das liegen könnte und hoffe das ihr vielleicht noch eine Idee habt.

In dem Sinne schonmal vielen Dank und gute Nacht.

Grüße LiKeR_1

Mehr über : unerklaerliche neustarts bluescreen win7

29. Oktober 2017 12:46:13

welches bequiet ists genau?

91°C sind viel zu viel. Schau dir in overdrive die Temperatur reserve an, wenn der Wert negativ ist bei Last:
Wärmeleitpaste erneuern (z..B. Arctic mx-2) und Lüfter reinigen
m
0
l
30. Oktober 2017 06:11:27

Hey helpstar.

Die thermische Reserve war im Minus. Wenn ich nachher wieder dort bin werde ich die beides mal machen, sofern ich auf die schnelle die Paste bekomme.
m
0
l