Ihre Frage
Gelöst

8 Jahre altes System aufrüsten oder ersetzen?

Stichwörter:
  • Upgradeware
  • PC-Systeme
  • Aufrüsten
  • Grafikkarten
  • CPU
Letzte Antwort: in Produkte: Meinungen, Erfahrungen, Empfehlungen
30. Oktober 2017 17:33:12

Hallo,
ich bräuchte mal eine Empfehlung ob ein (zweckmäßiger) Grafikkarten-Upgrade oder ein System-Neukauf sinnvoller ist. Ich bin mir nicht sicher, wobei ich die Antwort glaube ich schon kenne...

Meine aktuelle Hardware:
MB: ASUS p7p55d
Grafikkarte: AMD Radeon 5750 HD
CPU: Intel i5-750
RAM: 12GB DDR3
eine SSD, sowie noch DVD-Player und Zeug.

Ich würde gern aktuellere Spiele zocken, sowie ein bisschen schnellere Video-/Bildbearbeitung machen. Da stößt das aktuelle System oft an die Grenzen, da es schon 8 Jahre alt ist.
Ein Grafikkartenupgrade mit mehr Video-RAM macht da wenig Sinn, oder?
Die CPU hingegen ist oft noch ausreichend schnell. Aber wenn ich auch nur eins austausche, bremst das System doch die aktuellen Komponenten?!

Vielen Dank für kurze Tipps :) 
Martin

Mehr über : altes system aufruesten ersetzen

a c 104 U Grafikkarten
30. Oktober 2017 18:50:29

Wenns um Spiele geht, neue Grafikkarte und CPU geht schon noch.

Videobearbeitungsprogramme können teilweis auf Grafikarten zugreifen und sind dann auch scneller, allerdings wirst da nicht um ne bessere CPU mit mehr Kernen rumkommen.
m
0
l
a b U Grafikkarten
30. Oktober 2017 20:45:14

Also ich würde kompletten neuen Untersatz vorschlagen. Wo liegt den die Sparschweingrenze?
m
1
l
Ähnliche Ressourcen
30. Oktober 2017 23:00:27

Alles alte ab in die Bucht. Hast leider die sonntägliche 1€ Aktion verpasst..

MB: ASUS p7p55d Locker 70€ +
Grafikkarte: AMD Radeon 5750 HD 20€+
CPU: Intel i5-750 20€ würde ich versuchen
RAM: 12GB DDR3 2 mal 4 ca. 40€+ und 2 mal 2 ca. 30€ +

Sind die ersten 150€ für was neues am Start.. ;) 
Dann, Ryzen 1600 und B 350 Board und Ram, wenn viel Video und Bildbearbeitung ansteht, 2 mal 16 GB, und los gehts. Gediegen zocken, exxellent Videos und Bilder bearbeiten.
Best Bäng for the Bug..
m
1
l
31. Oktober 2017 11:35:38

El-Locko sagte:
Also ich würde kompletten neuen Untersatz vorschlagen. Wo liegt den die Sparschweingrenze?


Also das neue System soll schon zukunftstauglich sein. Tendenz ist so, dass es möglichst lange halten soll. Der jetzige war damals auch "nur" obere Mittelklasse. Ich denke so an die 800/900€. Alles andere ist sinnlos. Mittelklasse will ich nicht, da ärgere ich mich nur. ^^


Alles alte ab in die Bucht. Hast leider die sonntägliche 1€ Aktion verpasst..

MB: ASUS p7p55d Locker 70€ +
Grafikkarte: AMD Radeon 5750 HD 20€+
CPU: Intel i5-750 20€ würde ich versuchen
RAM: 12GB DDR3 2 mal 4 ca. 40€+ und 2 mal 2 ca. 30€ +

Sind die ersten 150€ für was neues am Start.. ;)
Dann, Ryzen 1600 und B 350 Board und Ram, wenn viel Video und Bildbearbeitung ansteht, 2 mal 16 GB, und los gehts. Gediegen zocken, exxellent Videos und Bilder bearbeiten.
Best Bäng for the Bug.. sagte:

Alles alte ab in die Bucht. Hast leider die sonntägliche 1€ Aktion verpasst..

MB: ASUS p7p55d Locker 70€ +
Grafikkarte: AMD Radeon 5750 HD 20€+
CPU: Intel i5-750 20€ würde ich versuchen
RAM: 12GB DDR3 2 mal 4 ca. 40€+ und 2 mal 2 ca. 30€ +

Sind die ersten 150€ für was neues am Start.. ;) 
Dann, Ryzen 1600 und B 350 Board und Ram, wenn viel Video und Bildbearbeitung ansteht, 2 mal 16 GB, und los gehts. Gediegen zocken, exxellent Videos und Bilder bearbeiten.
Best Bäng for the Bug..


Das ist natürlich eine gute Idee das alte Zeug zu reinvestieren.
Also ist die momentane Situation Richtung AMD mit dem Ryzen anstatt Intel?
Ich hab ja das Gefühl das die AMD Sachen momentan preisgünstiger und oftmals auch besser sind?!

Ist es denn absehbar ob das System mit einem Ryzen dann auch ähnlich lange hält wie mein jetziges System? Möchte höchstens nochmal eine Grafikkarte und ein paar Ram nachschieben, aber nochmal komplett aufrüsten weiß ich nicht ob ich das in 10 Jahren brauche ;) 

Schon interessant... was sich in ein paar Jahren nicht alles verändert.

Danke für eure Tips!
m
0
l

Beste Lösung

31. Oktober 2017 20:30:54

Grade wenn du was längerfristiges möchtest ist z.Z. Amd die richtige Wahl. Denn Intels akt. Chipsatz für die Boards ist eine Eintagsfliege. D.h. da wird nur diese einzige z.Z. akt. Prozessorgeneration drauf laufen. Eine Unverschähmtheit sondersgleichen, nur mal so am Rande. Bei Amd kannst du dir mit Sicherheit noch die kommenden 7nm Prozzis in das jetzt gekaufte Board setzen. Das wird grade wieder im Bereich Video & Bild nochmals einen Schub geben. Für 800 bis 900 gibt es schon was schönes, nur bei den Grakas ist es z.Z. ein bisschen schwierig. Aber das wird auch noch..

Welche Auflöung hat dein Monitor? Möchtest du jetzt zur tat schreiten, oder noch warten? Kannst du selber bauen?
Teilen
1. November 2017 11:22:05

Michalito sagte:
Grade wenn du was längerfristiges möchtest ist z.Z. Amd die richtige Wahl. Denn Intels akt. Chipsatz für die Boards ist eine Eintagsfliege. D.h. da wird nur diese einzige z.Z. akt. Prozessorgeneration drauf laufen. Eine Unverschähmtheit sondersgleichen, nur mal so am Rande. Bei Amd kannst du dir mit Sicherheit noch die kommenden 7nm Prozzis in das jetzt gekaufte Board setzen. Das wird grade wieder im Bereich Video & Bild nochmals einen Schub geben. Für 800 bis 900 gibt es schon was schönes, nur bei den Grakas ist es z.Z. ein bisschen schwierig. Aber das wird auch noch..

Welche Auflöung hat dein Monitor? Möchtest du jetzt zur tat schreiten, oder noch warten? Kannst du selber bauen?


Also ich würde gern Mitte November das Ding kaufen. Über den Winter würde ich dann doch gern das schon noch auskosten wollen. Und ja ich kann selber bauen, solange sich im Vergleich zu 8 Jahren nix großartig verändert hat :) 
Ich hab mir letztens ein relativ guten 27" geholt, der mit einer WQHD Auflösung läuft(Asus PB278QR). Schon mit der Aussicht, das 4k nicht drin sein wird, weil das einfach alles noch zu teuer ist.

Also die Tendenz ist jetzt eher ein AMD mit 6 Kernen. 4 Kerne sind raus und 8 sind m.M. auch nicht wirklich nötig. Wie ist da die Tendenz, wird Intel da nochmal was nachliefern? Ich hab schon einmal den Fehler gemacht AMD zu kaufen und ein halbes Jahr später kam von Intel die Non-Plus-Ultra Dinger auf den Markt.^^

Für die Grafikkarte wird es wohl Richtung 1060 mit 6GB gehen. 3GB war ja schon vor Jahren Minimum.
m
0
l
1. November 2017 14:13:41

So, wo liegt dennn bei dem Sys die Prio? Spielen oder Video/Bildbearbeitung? Ach, und Intel wird innehalb der nächsten 12 bis 18 Monate nicht Weltbewegendes mehr vorstellen? Die haben ihr Pulver verschossen, vorerst. Grafikarte ist so ein Thema, da solltest du auch schauen, mit welchem Hersteller dein Bild%Schittprogramm besser harmoniert. Open GL/CL oder Cuda, da ist ein bisschen Recherche gefragt. Wie groß sind deine Video/Bildjobs i.d.R.? Wohin steckst du die Kohle lieber, zocken oder arbeiten?
m
0
l
2. November 2017 10:51:27

Michalito sagte:
So, wo liegt dennn bei dem Sys die Prio? Spielen oder Video/Bildbearbeitung? Ach, und Intel wird innehalb der nächsten 12 bis 18 Monate nicht Weltbewegendes mehr vorstellen? Die haben ihr Pulver verschossen, vorerst. Grafikarte ist so ein Thema, da solltest du auch schauen, mit welchem Hersteller dein Bild%Schittprogramm besser harmoniert. Open GL/CL oder Cuda, da ist ein bisschen Recherche gefragt. Wie groß sind deine Video/Bildjobs i.d.R.? Wohin steckst du die Kohle lieber, zocken oder arbeiten?


Wird wohl vorrangig ums Spielen gehen. Mit der Videobearbeitung war ich schon bei meinem jetzigen System (damals) zufrieden, und den hatte ich auch so ausgelegt.
Also ich werde das System nicht auf Videobearbeitung hin optimieren. ;) 

Okay, ich glaube, ich weiß nun was ich ungefähr mache. Ich warte jetzt mal noch ein paar Wochen und dann entscheide ich mich. Auf was besseres könnte man ja sonst immer warten. Und ob das in 8 Jahren die richtige Entscheidung war, werde ich sehen :) 

Danke jedenfalls!
m
0
l