Ihre Frage
Gelöst

Diascanner Reflecta Proscan 4000 unter Windows 10 möglich?

Stichwörter:
  • Silverfast
  • Vuescan
  • Scanner
  • Virtuelle Maschine
  • Reflecta
  • Virtual Box
  • Windows 10
  • Windows 7
  • Cyberview
  • Software
Letzte Antwort: in Ein- / Ausgabegeräte
1. November 2017 20:29:35

Hallo und guten Abend,

mit meinem Dia- und Negativscanner Reflecta ProScan 4000 habe ich tausende von Bildern unter Windows 2000, Windows XP und Windows 7 gescannt. Das lief bislang immer problemlos sowohl mit der Haus-Software CyberView als auch mit der Software von Fremdanbietern wie Vuescan oder Silverfast. Nach intensiver Einarbeitung in Silverfast waren die Ergebnisse mit dieser Software immer um Klassen besser als mit den anderen Alternativen, weshalb ich unter keinen Umständen wechseln möchte.

Für die Verwendung von Scannern mit Silverfast unter Windows 10 wird laut Hersteller die aktuelle Software-Version 8.x benötigt. Die letzte verfügbare Version für den ProScan 4000 ist allerdings die 6.5.2r5. Daher habe ich Silverfast bislang nicht zum Laufen gebracht. Vuescan funktioniert zwar, liefert aber keine akzeptablen Ergebnisse.

Versucht habe ich auch den Scanner über eine virtuelle Maschine zum Laufen zu kriegen. Bislang freilich ohne Erfolg.

Eine zweite Windows-Lizenz für einen Dual-Boot wollte ich vermeiden, weil das neben den Zusatzkosten meinen Workflow auch komplett durcheinander würfeln würde.

Hat jemand noch eine Idee für mich?

Vielen Dank im Voraus für eure Antworten!

Mehr über : diascanner reflecta proscan 4000 windows moeglich

a b 6 Softwareanwendungen
1. November 2017 21:38:50

was genau ist denn das problem? softwar e6x lässt sich nicht installieren oder der scanner wird nicht erkannt?
m
0
l
2. November 2017 00:42:24

Wo liegt das Problem bei einer VM? Wenn die Software nicht unter Win10 läuft, nimm eine Win7 VM oder so... VMware Player kann USB und Co. durchschleifen zur VM.
m
0
l
Ähnliche Ressourcen
2. November 2017 01:27:57

robberlin sagte:
was genau ist denn das problem? softwar e6x lässt sich nicht installieren oder der scanner wird nicht erkannt?

Die Software lässt sich installieren, aber nur bedingt starten. Beim Initialisierungsprozess erkennt die Software den Scanner nicht, der ordnungsgemäß installiert ist und auch unter Cyberview und Vuescan verwendet werden kann:

Zitat :
Es wurde kein Scanner gefunden !

Überprüfen Sie bitte, ob der Scanner richtig am Computer angeschlossen und die Stromversorgung hergestellt ist. Wenn SilverFast weitherhin keinen Scanner findet, lesen Sie bitte die Hinweise in der Datei "SF_LogFile.txt" in Ihrem SilverFast Ordner.

Das Logfile liefert mir leider auch keine weiteren Erkenntnisse: Ich hänge es auf die relevanten Daten reduziert einmal mit an:

Zitat :

*** SilverFast LOGFILE ***

Falls SilverFast Ihren Scanner nicht findet, führen Sie bitte folgende Schritte aus:
1. Überprüfen Sie bitte, ob der Scanner richtig am Computer angeschlossen und der Strom an ist.
2. Überprüfen Sie bitte, ob Ihr Scanner in der Liste der unterstützten Scanner eingetragen ist.
Diese Liste befindet sich weiter unten in diesem Logfile,
die jeweiligen Einträge beginnen mit dem Titel "Supp. Scanner:".
3. Wenn ihr Scanner über USB bzw. FireWire (IEEE 1394) angeschlossen ist:
Stellen Sie sicher, dass der aktuellste Treiber für Ihren Scanner installiert ist.


Date and time: 2.11.2017 1:5:43

Platform : PC
Plugin : PhotoShop
Host : 0x53464170 (SF_Launcher)

Path : C:\Program Files (x86)\SilverFast Application\SilverFast AFL\SilverFast (AFL).8ba

Permissions : <SilverFast (AFL).8ba>: unlocked
Permissions : <SilverFast AFL>: unlocked
Permissions : <SilverFast Application>: unlocked
Permissions : <Program Files (x86)>: LOCKED
Permissions : <C:>: unlocked

Version : SilverFast AFL v6.6.2r5

System : (Version 6.1, , Build 7600)
Memory : 8192 MB RAM

-------------------------------------------------------------------------
Detailed Hardware Information:
-------------------------------------------------------------------------

USB devices
Description: VirtualBox USB
Location: USB
Driver mfg: Oracle Corporation
Low-level name: USB\Vid_80EE&Pid_CAFE&Rev_0100

USB devices
Description: Multiple Frames Film Scanner
Location: Image
Driver mfg: Film Scanner WIA Vendor
Low-level name: USB\VID_05E3&PID_0143&REV_0302

-------------------------------------------------------------------------
Supported CPU features:
-------------------------------------------------------------------------
MMX yes
SSE yes
SSE2 yes
3DNOW! no

Supp. Scanner: < > <PF1800AFL> <37=0x25>
Supp. Scanner: < > <PowerLook 180> <37=0x25>
Supp. Scanner: < > <PF 1800> <34=0x22>
Supp. Scanner: < > <POWERSLIDE 3600> <43=0x2b>
Supp. Scanner: < > <PF 1800> <42=0x2a>
Supp. Scanner: < > <2700> <40=0x28>
Supp. Scanner: < > <3650_4000> <44=0x2c>
Supp. Scanner: < > <3650U> <46=0x2e>
Supp. Scanner: < > <MF Film Scanner> <37=0x25>
Supp. Scanner: < > <3600FilmScanner> <39=0x27>
Supp. Scanner: < > <PF3600> <39=0x27>
Supp. Scanner: < > <SmartScan 3600> <39=0x27>
Supp. Scanner: < > <FilmScan 3600> <39=0x27>
Supp. Scanner: < > <RXS 3600> <36=0x24>
Supp. Scanner: < > <MS Scanner> <47=0x2f>
Supp. Scanner: <PIE > <MF Scanner> <49=0x31>
Supp. Scanner: < > <SF Scanner> <48=0x30>
Supp. Scanner: < > <SF Film Scanner> <42=0x2a>
Supp. Scanner: <ProScan> <7200> <54=0x36>
Supp. Scanner: <PIE > <MS Scanner> <58=0x3a>
/quote]
m
0
l
2. November 2017 01:46:23

Ryu sagte:
Wo liegt das Problem bei einer VM? Wenn die Software nicht unter Win10 läuft, nimm eine Win7 VM oder so... VMware Player kann USB und Co. durchschleifen zur VM.

So hatte ich mir das eigentlich auch vorgestellt. Ich habe eine VM mit Windows 7 unter VirtualBox (Host: Windows 10) laufen. Im Geräte-Manager erscheint der Scanner wie folgt: Multiple Frames Film Scanner, allerdings mit dem bösen gelben Ausrufezeichen.

Im Hostsystem wird der Scanner sauber erkannt. Alle Versuche, das Problem zu beseitigen, schlugen bislang fehl. Versucht habe ich

    - die USB-Einstellungen in VirtualBox anzupassen (also an der Schnittstelle Host/VM)
    - innerhalb der VM den Treiber (neu) zu installieren

Beides leider mit dem oben genannten Ergebnis. Der Scanner lässt sich somit in der VM bislang mit keiner der genannten Software-Lösungen betreiben. Vielleicht liefert VMware bessere Ergebnisse? Habe ich bislang noch nicht ausprobiert und vielleicht ist das noch mal ein Ansatz. Ich werde das morgen Abend einmal testen.
m
0
l

Beste Lösung

2. November 2017 01:58:56

Welche USB Emulation nimmst du denn und an welchem Port hängt es? Vermutlich wird der Scanner eh nur USB2 machen, oder? Also am PC am USB2 und an der VM USB2 oder 1.1 Emulation.

Ich hatte es mal mit dem VMware Player gemacht und keine Probleme beim durchschleifen von Hardware, mit dem HyperV ging es nicht und VirtualBox glaub ich auch nicht, aber neuere Versionen können ja auch besser werden...
Teilen
2. November 2017 07:21:05

Ryu sagte:
Welche USB Emulation nimmst du denn und an welchem Port hängt es? Vermutlich wird der Scanner eh nur USB2 machen, oder? Also am PC am USB2 und an der VM USB2 oder 1.1 Emulation.

Ich hatte es mal mit dem VMware Player gemacht und keine Probleme beim durchschleifen von Hardware, mit dem HyperV ging es nicht und VirtualBox glaub ich auch nicht, aber neuere Versionen können ja auch besser werden...

Wunderbar! Der Wechsel der virtuellen Umgebung hat zum Erfolg geführt. Unter VMware wird alles sauber durchgeschleift und der Scanner hat seinen ersten Probelauf bestanden. Das erspart mir viel Ärger und/oder Kosten. Auf diese eigentlich einfache Alternativlösung wäre ich als bislang treuer VirtualBox-Nutzer vermutlich auch nicht selbst gekommen... Vielen herzlichen Dank!
m
0
l