Ihre Frage
Gelöst

NAS von Synology

Stichwörter:
  • Fotos
  • Video-player
  • Synology
  • NAS
  • Netzwerk
  • Musik
Letzte Antwort: in Festplatten, optische Laufwerke und Controller
23. November 2017 09:42:08

Sehr geehrte Damen und Herren

Ich würde gerne ein NAS von der Marke Synology bei Kaufen.
Das NAS wehre nur für die Familie im Haus zugänglich über das W-Lan oder Lan.
Wir müssten Zugriff über Computer mit dem Windows Betriebssystem und vom iPhone wie vom iPad haben. Das NAS würde in erster Linie für Musik-/ Videostream und um die Fotos zu speichern und abzurufen. In der Familie sind wir 4 Personen und das NAS sollte mindestens 8TB Speicher fassen.

Welches Modell könnten sie mir Empfehlen.

Vielen Dank

Freundliche Grüsse

Raidtman

Mehr über : nas synology

23. November 2017 12:23:23

Hab selbst ein DS216j rumstehen und bin rundum zufrieden.

Schau einfach nach wie viele Bays du brauchst und was die Maximalkapazität des NAS ist.

Ich selbst hab nur eine Platte drinnen und bei mehreren wäre auch es nur JBODs - also ein sehr simplistischer Anwendungsfall.

Bei der Plattenwahl unter Umständen darauf schauen, dass diese NAS tauglich sind, zumindest dann, wenn das Teil 24/7 laufen soll. Ich schalte meins nur an, wenn es benötigt wird.
m
0
l
23. November 2017 12:49:18

moeppel sagte:
Hab selbst ein DS216j rumstehen und bin rundum zufrieden.

Schau einfach nach wie viele Bays du brauchst und was die Maximalkapazität des NAS ist.

Ich selbst hab nur eine Platte drinnen und bei mehreren wäre auch es nur JBODs - also ein sehr simplistischer Anwendungsfall.

Bei der Plattenwahl unter Umständen darauf schauen, dass diese NAS tauglich sind, zumindest dann, wenn das Teil 24/7 laufen soll. Ich schalte meins nur an, wenn es benötigt wird.

Von Brack würde mit das NAS DS218+ Empfohlen ist mir aber ein wenig zu teuer.
Das NAS DS218j wäre etwa das gleiche wie du hast einfach Energiesparender.
Wie ich das sehe.

Für was verwendest du dein NAS, wenn ich fragen darf?
m
0
l
Ähnliche Ressourcen
23. November 2017 14:59:51

Hauptsächlich als Datengrab. Die Daten reichen von Software (Windows Images, Serials, etc.) wie auch Konsumgüter (Serien, Filme - hauptsächlich aber Animes), Spiele-Installer (GoG Bibliothek) wie auch Sonstiger krims krams (Ausweis-Scans, Schufa etc.).

Das Teil hängt an einer FritzBox und ist via Kabel angeschlossen.

Mit den richtigen Freigaben kann man Zugriff auf bestimmten Inhalt für bestimmte User ausschließen (was ich nicht brauche) und das Streaming an Endgeräte, sofern Apps zur Verfügung stehen (in meinem Fall iPad 2 Mini), ist kein Problem.

Da der Hauptbestandteil bei mir tatsächlich hauptsächlich Animes in Form von Fansubs sind und diese periodisch (wöchentlich) releasen und ich nicht alles schaue was eine Season anbietet, läuft mein NAS in der Regel maximal 3/7 Tagen wenn nicht deutlich weniger im Schnitt.

Wenn ich kurzer Hand mal ran muss, wird es einfach angeschaltet und im Anschluss wieder ausgeschaltet. Das Runterfahren geht bequem über das DSM Webinterface.

Seit ich auf SSDs umgestiegen bin, will ich keine mechanischen Datengräber mehr in meinem System haben. Zuletzt als ich eine X TB Platte im Rechner hatte, dauerte mein Bootvorgand unendlich länger als wie die SSD alleine brauchte. Im Anschluss kam daran kam halt das NAS als Ausgleich auch wenn es bei mir womöglich gereit hätte mit externen Festplatten/Datensenken zu arbeiten. Die Bequemlichkeit hat gesiegt - zumal die DS die Torrents für mich direkt via seinem Download-Tool zieht ;) 

m
0
l

Beste Lösung

23. November 2017 15:27:09

Ich würde Dir dafür gar kein Synology empfehlen. Dafür reicht jedes x beliebige NAS von anderen Firmen die deutlich günstiger sind.
Teilen
23. November 2017 15:31:06

robberlin sagte:
Ich würde Dir dafür gar kein Synology empfehlen. Dafür reicht jedes x beliebige NAS von anderen Firmen die deutlich günstiger sind.


Welches könntest du mir empfehlen?
m
0
l
23. November 2017 16:47:30

Western Digiatl My Book, Raidsonic ICYBOX NAS, Buffalo Link Station, D-Link Share Centre......Wie gesagt der Markt ist groß.
Als reines Dateiablage und Share Laufwerk reicht jedes Model. GGf hat Dein Router sogar eine NAS Funktion (Fritzbox?) Dann kannst dort auch ein USB FEstplattengehäuse anschließen.

Die Entscheidung hängt ab davon ob Du eine Spiegelung Deiner Daten haben möchtest (Falls eine der Platten ausfällt) bzw ob Du sagst: 4x4 TB Platen sind für Dich praktikabler als 2x8. Aber das Freigeben und teilen von Dateien sind Rgundfunktionne eines jeden NAS.
m
0
l