Ihre Frage

Suche neuen PC - Sims 4

Stichwörter:
  • Pc
  • Laptop
  • Spiele
Letzte Antwort: in Produkte: Meinungen, Erfahrungen, Empfehlungen
23. November 2017 22:44:01

Hallo zusammen,

Ich bin auf der Suche nach einem neuen Laptop oder PC.

Bisher habe ich einen HP Pavilion 15-n252sg.

Ich spiele die Sims und leider kann der Laptop das Spiel nicht flüssig wiedergeben und mittlerweile ist es einfach nur noch nervig.
Zusätzlich bearbeite ich hobbymäßig Fotos, bin viel im Internet und schaue halt Serien oder schreibe Mails:) 

Da ich von Computern gar keine Ahnung habe möchte ich mir ungern was zusammenstellen.

Mein Budget liegt bei bis zu 500€. Gibt es da etwas geeignetes?
Über Tipps freue ich mich.

Viele Grüße Franziska

Mehr über : suche sims

23. November 2017 23:42:37

Option 1: Wieder ein Notebook, diesmal ein Sonderangebot mit dedizierter Grafikkarte:

https://geizhals.de/asus-x751ln-ty124h-schwarz-90nb06w1...

Option 2: Du schaust dir ein Youtube-Video an, lernst wie man selber den Rechner zusammensteckt, und kaufst dir ungefähr sowas ein:

https://geizhals.de/?cat=WL-875931

Entweder für 400€ mit dem A12-9800, der für Sims 4 noch ausreicht, aber keine großen Reserven hat. Oder mit dem Ryzen und der RX 560, dann wirds mit den 500€ knapp (und du brauchst wahrscheinlich noch 20€ für eine Windows-Lizenz), aber dafür bist du erstmal ein ganzes Stück über den vorgeschlagenen Specs für das Spiel, und hast eine moderne CPU mit ordentlich Leistung für deine Fotoarbeiten.

So oder so hast du damit eine Basis die du in den nächsten 4-6 Jahren auch noch gut aufrüsten kannst, ohne gleich wieder alles austauschen zu müssen.

Option 3: Ein gebrauchter Office-PC + eine Nachrüstgrafikkarte:

Zum Beispiel:
https://www.notebooksbilliger.de/sonderposten+vorfuehrw...
https://geizhals.de/palit-geforce-gtx-1050-ti-stormx-ne...

Macht ~350€, aber weitere Aufrüstoptionen sind eher eingeschränkt.

Option 4: Ein kompletter Gebraucht-Gaming-PC, mit irgendeinem Intel core i3 oder i5, und einer Grafikkarte wie der GTX 760, 770, 960 oder einer Radeon R9 280 oder 380. Erfordert etwas Geduld und das tägliche reinschauen bei eBay oder in den Kleinanzeigen hier im Forum (oder in den örtlichen Zeitungen).

Option 5: Du stockst das Budget auf. Neuwertige Komplett-PCs mit dedizierter Grafikkarte sind üblicherweise leider etwas teurer, am besten wärst du wohl noch mit dem aktuellen Aldi-PC für 599€ bedient, siehe dazu auch diesen Thread:

http://www.tomshardware.de/foren/id-151185/aktueller-co...
m
0
l
24. November 2017 00:21:32

Bei dem Preis würde ich entweder den neuen Intel i3 nehmen (mehr Power als der R3) oder den oben vorgeschlageen R3 mit 8GB RAm. Nur lass die SSD weg, die ist nice und bringt Zeiterspaarniss beim hochfahren, jedoch ist das nicht ca 1/6 des gesammten Buget werts. Billigere 1TB WD Blue oder ähnliches, spaart 40€. Die Investierst dann in eine Grafikartenversion mit 4 GB RAm (mach mehr sinn) und bist happy.

Klar kann man noch mehr abstriche machen um sicher unter die 500 zu kommen, aber du verlierst im Verhältniss extrem viel Leistung dabei.
m
0
l
Ähnliche Ressourcen
24. November 2017 10:08:16

Der neue i3 erfordert derzeit immer noch ein teures Z370-Brett, das gibt in dem Budget noch keinen Sinn. Wenn nächstes Jahr erstmal die B360-Boards raus sind, schaun wir weiter.

Und die 4GB-Grafikkarte bringt in Sims 4 exakt Null Vorteile: Eine GTX 650 mit 1GB VRAM ist schon die empfohlene Hardware, minimal wird sogar nur eine GeForce 6600 gefordert, die gibt's mit 128MB VRAM. Dafür ist die tägliche Arbeit auf einer mechanischen Festplatte für jemanden der schonmal ein System mit SSD hatte so ziemlich unerträglich. Den GPU-Fokus würde ich nur unterstützen wenn jemand mit dem Budget Shooter spielen will, wo die Ladezeiten akzeptabel sind aber es auf jedes FPS extra ankommen kann. Für den Rest der Computer-Benutzer ist die SSD die sinnvollste Aufrüstung seit Erfindung der Dual-Core-CPU.

Wobei die Diskussion möglicherweise eh Makulatur ist, wenn Franziska zu ihrem Laptop noch keinen Monitor, Maus & Tastatur hat. Ansonsten müssten wir alleine dafür ja nochmal ~ 120€ einplanen, und dann reichts nichtmal mehr für den Eigenbau mit APU. Dann ginge wohl nur noch B250+Pentium Gold, aber dessen iGPU ist nicht wirklich gleichauf mit der GTX 650.

m
0
l
24. November 2017 12:56:01

ANders gesagt, warten wir mal ab bis wir mehr Infos bekomm.

Was alles muss gekauft werden (neben PC auch rest?)
Wirklich 100% nur Sims?
etc
m
0
l
24. November 2017 16:13:53

Hallo zusammen,

also einen Monitor, Tastatur und Maus gibt es bereits.
Gespielt wird wirklich nur die Sims. Ich bin sehr ungeduldig, spiele auf niedrigster Qualität und habe trotzdem Ladezeiten von mehreren Minuten und dazu die schlechte Qualität.
Wenn es einen wesentlichen Vorteil gibt wenn ich etwas mehr investiere würde ich das auch machen.

Leider wird mir bei Option 1 kein Angebot mehr für den Laptop angezeigt. Ich gehe jetzt davon aus, dass der nicht mehr zu kaufen ist.

So wie es sich anhört ist das zusammenstellen wohl die für mich beste Lösung. Auch im Hinblick, dass ich um und aufrüsten kann.

Da muss ich mich am Wochenende wohl durch ein paar YouTube Videos klicken.

Schon mal vielen Dank für die Antworten.

m
0
l
24. November 2017 16:33:49

Jepp in dem fall selber bauen. Ist echt einfach geworden, paar schrauben, 4 Verriglungen und paar stecker und done. Ich schreib dir gleich mal paar sinvolle System auf, Wenn wirklich only Sims ist und auch in Zukumpft nie was anderes ändert das natürlich die Auswahl stark.
Überlege dir das halt gut, da man dann sehr schwache HArdware nimmt, und wenn du in paar Monaten doch mal was andres willst vlt dann schon Probleme hast . Kann ja mal alternative die allgmeiner sind dazu schrieben.

PS:
Falls der Zusamenbau dich echt überfordert, einfach mal Freunde fragen, hast doch sicher wen im Freundekreis der so was schon mal gemacht hat ^^
m
0
l
24. November 2017 17:50:26

So hier ein paar Konfig ideen/Dinge.

Was wichtig ist, ist das Sims 4 nur auf 2 Kernen Läuft, somit hoher Singelcore Takt wichtig ist. Von der Grafikarte aus gesehen kann man auch extreme Abstriche machen, Ram das selbe.
Das führ zu einem "bessern" office PC (grundkonfig ist der günstige Office PC von mir) nur mit einer günstigen Grafikarte.

Bitte beachte, das ist die Aboslute Minimakonfig, die wird für Sims auf Max Auflösung reichen, aber so bald du mal was anderes spielen willst das neuer ist bist du am Ende in kürzester Zeit.

https://www.mindfactory.de/shopping_cart.php/basket_act...

Wie du siehst sind wir "gerade" mal bei 370€. Das ist noch weit unter deinem Limit.
Aber was du gerade nicht hast:

Ein ordendlicher 4 Kern CPU (der hat nur 2, wie geasgt Sims nutzt nur 2).
Eine Grafikarte mit Reserven (RX 550 ist für Sims mehr als genug und zum Surfen, aber nicht für ander Games)
EIne SSd (da wäre noch Geld für da). Die bring geringere Ladezeiten.

Falls du aber echt an 0 anderen Games die nächsten 1 bis 2 Jahre interesse hast, und außer Sims nur im Internett surfst, mal Word nutz und das wars, ist das System (optional mit SSD) eine gute Wahl. Was man überlegen könnte, wären 16 GB Ram an stelle der 8, da noch Buget über ist. (nicht unsinvoll)

Alternativ (auf Mehr Leistung mit der Option auf andere Games ausgelegt) würde ich min das hier nehmen:
https://www.mindfactory.de/shopping_cart.php/basket_act...

Der bietet deutlich mehr Power (4 Kernen mit 8 Threads).
Die Grafikarte ist größer und mit mehr Ram
Der Ram ist deutlich schneller (bringt auch noch mehr Leistung) und doppelt so viel
HDD ist wieder keine SSD (um Geld zu spaaren).

Das sind jetzt nur 2 Beispiele, dazwischen gibt es noch total viel.
Generell ist System a) für Sims und Internett only passend, b) hat die Leistung um in Zukumpft auch auf andere Games zu gehen.

Was ich nehemen würde ist ein R3, P/L finde ich da in deinem Fall nicht gut.



@Shie, bin ich blind oder steht der Ram den du genutzt hast echt nicht auf der QVL des Bords?
m
0
l
24. November 2017 18:47:48

Die alten Riegel stehen auf der QVL, das Modell mit dem neuen Heatspreader noch nicht:

https://geizhals.de/?cmp=1539766&cmp=1343609

Ich behaupte mal damit sind die neuen auch zu 99.9% funktionsfähig, und für 20€ im 500€ Budget kann man auch mal 0.1% Risiko eingehen.

Bist du sicher das dein Netzteil-Vorschlag taugt? LC-Power hat ja vom günstigen Geheimtip bis zum Brandbeschleuniger auch schon alles im Programm gehabt, je nachdem wo sie gerade fertigen lassen.

Zum Thema SSD nochmal, hier gibt's den direkten Ladezeitvergleich für Teil 3 des Spiels:

https://www.youtube.com/watch?v=OMM4fHouggM

Nicht so extrem wie in einigen anderen Titeln, aber wer immer nur 20-30 Minuten am Tag zum zocken findet, mag halt nicht gerne 1 Minute davon auf den Ladeschirm starren, oder?
m
0
l
24. November 2017 20:25:34

Netzteil na ja, ich wollte keine 10% nur dafür haben. Ja LC ist nicht immre sauber, aber in letzter Zeit hab ich wenig schlimmes gelesen. Der Rest der zur Wahl stand fand ich schlimmer :) 

SSD ist sicher nice, aber eine der Dinge wo man bei Bedarf spaaren kann. Warten wir mal ab was als Antwort kommt, aktuell stellt es sich eher so dar als wenn die Pentium Lösung sinvoll wäre, da ist dann sicher genug Geld da für ne SSD.

Wobei ich mich echt Frage wo deine 1 Min her kommt bzw im Video^^
Ich selber habe ne 1 TB WD Blue only, Pc fährt in unter 20 Sekunden ab Knopf rauf, noch mal 5 bis Win komplett geladen ist (aber nach den 20 kann man locker Programme starten) und selbst sehr Datenreiche Spiele wie Europa Universalis oder Ark laden in unter 20. Klar mir ner SSD ginge es flotter, aber bei mir wären das Pro start bis ins Game max 10 Sekunden die ich spaaren würde. UEFI hat da echt was gut gemacht, ich empfand den Umstieg von non Uefi zu Uefi als echt stark. Aber jetzt noch SSD. HMM kommt aufs Game an :) 
m
0
l
26. November 2017 21:18:31

Ich tendiere zu der teureren Variante.
Ich mag es nicht im Voraus zu wissen, das ich den für andere Dinge oder andere Spiele nicht nutzen kann, also lieber auf Nummer sicher gehen.
Ich habe auch noch den Aldi PC im Hinterkopf. Den gibt es hier ab dem 30.11.
Sind das große Unterschiede zwischen dem den ich selbst zusammen schraube und dem von Aldi?

Eine Komplettzusammenstellung von allen Teilen, einmal mit SSD und einmal ohne, wo ihr beide sagt das passt, das wäre super, dann würde ich das so bestellen :) 
m
0
l
26. November 2017 22:28:04

Wenn du den ALDI/Medion-PC für 599€ mal mit meiner Selbstbau-Variante für knapp über 500€ vergleichst, hat der ALDI-Rechner für die 100€ Mehrpreis die folgenden Vorteile:

1. 6-Kern-CPU anstelle der 4-Kern-CPU: 50% mehr Rechenleistung, aber auch nur wenn man Software hat die davon auch profitiert. Sims 4, Internet-Browser und Video-Streaming-Dienste sind mit 4 Kernen schon gut bedient, wenn du beim Bildbearbeiten also keine aufwendigen Filter hast bei denen du derzeit lange auf die Berechnung wartest, dann ist das für dich wahrscheinlich ein Unterschied den du nicht bemerkst, und von daher für dich persönlich ohne Wert.
2. Die 128GB-SSD reicht für Windows, Software und deine 1-Spiel-Spielesammlung aus, und du hast noch 1 TB für deine Fotosammlung. Bei Selbstbauprojekten mußt du dich aus Budgetgründen zwischen SSD mit ~275GB und HDD mit 1TB entscheiden.
3. DVD-Brenner und Speicherkarten-Leser verbaut. Ob dir das hilft, weißt du nur selbst. Würde im Eigenbau jeweils ~10€ extra kosten.
4. Tastatur und Maus inklusive. Hilft wenig, wenn man beides schon hat ;-)
5. Windows 10 Lizenz enthalten - Kostet beim Eigenbau um die 20€, wenn du nicht noch eine alte Windowslizenz weiterverwenden kannst.

Nachteile beim ALDI-Rechner sind:
1. Der Preis; es sei denn du brauchst DVD-Laufwerk, Kartenleser und Windows-Lizenz, und deine Foto-Sammlung passt nicht in 100GB; ansonsten ist der Eigenbau halt irgendwo zwischen 50€ und 100€ günstiger weil du auf Aspekte verzichtest, die du persönlich nicht brauchst.
2. Es ist nur ein Speicherriegel verbaut, damit läuft die CPU nur im "Single Channel" Modus, und wird ausgebremst. Daher auch der Ratschlag im anderen Thread nochmal einen Riegel mit 8GB nachzukaufen, aber das sind halt nochmal 100€ extra.
3. Man weiß bei MEDION-Mainboards nie so recht ob sich in Zukunft CPU oder Grafikkarte austauschen lassen, wenn du Pech hast mußt du dann halt den Rechner komplett austauschen wenn "Die Sims 5" nach mehr Grafikleistung verlangt. Im Eigenbau kaufst du dann einfach eine neue Grafikkarte nach.
4. Die Windows-Installation ist bei Auslieferung mit allerlei Werbe-Paketen zugemüllt, die dir nach ein paar Wochen vorschlagen sie doch gefälligst als Vollversion zu kaufen.
5. Der eine kleine Lüfter im ALDI-PC wird schon ordentlich rotieren müssen um die ~200W an Leistung aus dem kompakten Gehäuse zu befördern. Die drei größeren Lüfter in einem Raven (das es derzeit zum absoluten Sonderpreis gibt, das ist normal ein 80€-Gehäuse) schaffen das mit wesentlich weniger Arbeit. Dadurch wird der ALDI-PC wahrscheinlich um einiges lauter sein, ob dich das störrt kann man aber schlecht vorhersagen, das Nerv-Niveau ist ja da von Person zu Person sehr verschieden.

Und unabhängig davon was man am Ende als Rechner hat, bin ich persönlich der Meinung das der Eigenbau nicht nur Spass machen kann, sondern auch den Vorteil hat das man dadurch ein wenig besser versteht was im Rechner so drinsteckt und wie alles zusammenarbeitet. Das hilft dann potentiell auch bei der Fehlersuche und Reparatur, wenn in 3-7 Jahren nach Ablauf jeder Gewährleistung der Rechner mal ausfällt, und ein Teil ausgetauscht werden muß.
m
0
l
27. November 2017 02:17:41

Doe Medion dinger sind von Preis/Leistung für das was drinn ist immer ganz ok, billgier wird man (mit allen) auch nicht im selberbau.

ABER
Ob man den ganzen Quark braucht ist ne ander Frage, meistens eher nein.
Kartenleser etc sind meisten nicht benötigt.
Und man kann locker für 600€ auch mal versuchen selber was in die Richtung zu Konfigurieren, der 1600 ist den 1400 klar vorzuziehen, nur bis jetzt war der halt zu weit über deine Buget. Wenn das aber ginge kann ich was damit bauen.

Hier mal Pro/contra Aldi:

+R6 1600 (Kerne sind nice)
+zusammengebaut
+P/L für die verbauten Teile ok (ob die Teile sinvoll sind siehe unten)

Contra:

-nur 8 GB Ram (1 Riegel) für nen 1600 zum Gamen zu knapp.
-Ram ohne Angabe von Speed, das wird 2133 oder 2400 sein (Ryzen braucht eigendl schnelleren)
-Gehäuselüfter meistens nicht so toll -> LAut und heiß
-Grafiakrte mit "nur" 2 GB Ram, für 20€ mehr hätte es 4GB gegeben (und dazu noname)
-Windos Installation zugemüllt
-unbekantes Mainbord und Netzteil, meistens ist aus Erfarhung eine um oder aufrüstung ohne neukauf dieser (teuer) nicht machbar.

Sprich das ding ist gut wenn du nur gemütlich was machen willst, aber für Gamen eher so la la. Halt Typischer Blender, 6 Kern CPU als Blender aber was dahinter ist ist nicht rund. Für nen 6 Kern CPU zum Gamen zu wenig zu zu langsamer Ram, und keine große aufrüstmöglichkeit.

Für ca 600€ kann man da besseres selber bauen.

Das von mir behalte nur den CPU tauschen (50€ mehr) und du hast für grob den selben Preis wie bei Aldi ein System das sinvoller ist, keinen unötigen Kram hat dafür aber im Kernbereich(Gaming) mehr power.

Ach und was ist mit dem Link oben los, der ist ja total broken was da raus kommt oO. Fixe ich später am Tag mal und machs neu.




m
0
l
vor 9 Minuten

OS hier paar Vorschläge:


mit einem 1600x (deutlich schneller als der 1600, du wirst wohl kaum selber Übertakten daher habe ich den genommen)
https://www.mindfactory.de/shopping_cart.php/basket_act...
Nachteil, nur 2400.-er Ram (Geld gespaar) und keine SSD, sinvoll wären 3200-er RAm kostet aber 40€mehr.(https://geizhals.de/kingston-hyperx-predator-dimm-kit-1...)
1 SSD (120GB) ca 45€


Gehäuse such dir was aus das dir gefällt, kostet zwischen 30 und 50€ in halbwes sinvoll.

Damit sprenge ich die 600 von Aldi um gut 100,
ABER
bessere CPU
besseren und doppelt so viel RAm
bessere Grafikarte
besseren CPU Lüfter

Falls das jetzt jedoch deine Schmerzgrenze killt, ist es einfach abzuspecken.
Wechsel auf 1600 ohne x, dann brauchst auch keinen Extra lüfter, spaar zusammen knapp 50€
Oder einen anderen CPU Lüfter der reicht (habe leider gerade keine Idee welcher noch gut ist vlt hat die wer anderes) kann auch etwas spaaren.

Falls du den Vergelich zu Aldi willst, rechne von dem was ich habe mal grob 100€ ab dann siehst du was mit ähnlicher Austattung es kosten würde (alleine der doppelt Ram ist sehr sinvoll und kostet 50€)
m
0
l