Ihre Frage
Gelöst

i7-7700K mit 1.2V RAM ?

Stichwörter:
  • Intel
  • Arbeitsspeicher
  • RAM
  • Pcix
  • Prozessoren
  • Pcie
  • Konfigurieren
Letzte Antwort: in Prozessoren
26. November 2017 14:46:37

Hallöle zusammen :) 

Ich habe vor mir nächste Wochen einen neues System zusammen zu stellen.
Leider bin ich seit meiner letzten Konfiguration /Z77-Zeiten/ etwas: not up to date.
Deswegen meine 2 Anliegen:

1.)
Der 7700K läuft, laut Intel Homepage, mit 1.35V.
Ich war der Ansicht, dass der Speicher dann auch auf 1.35V laufen sollte?!

Viele Fertigsysteme die ich gesehen habe, verwenden den 7700K und Speicher mit nur 1.2V.

2.)
LANES und CPU:

Ich habe GTX1080 die mit 16x an der CPU sitzt.
Der 7700K hat insgesamt 16LANES
Was ist mit der M.2 SSD 4x LANES ? Welche LANES nutzt die?

Kann mir doch keiner erzählen, dass jeder der ein 7700K besitzt, dass die 1080 auf 8x geschraubt wird nur das die M.2 ihre 4x LANES bekommt?


Stehe ich aufm Schlauch?

Ich bin für jede passende Antwort sehr DANKBAR!

Grüße aus Osnabrück


Konfiguration:

Asus Prime Z270-A Intel Z270 So.1151
Intel Core i7 7700K
16GB Corsair Dominator Platinum DDR4-2400 DIMM CL10 Dual Kit (EAN 0843591084802 SKU CMD16GX4M2B2400C10)
500GB Samsung 960 Evo M.2 2280

Mehr über : 7700k ram

26. November 2017 15:13:54

Speicher läuft nicht immer auf selben V wie CPU, wie soll sonst OC des CPU ohne OC des Rams gehen?

LAnes brauchst du ja uach noch für SATA etc, nicht für m2 nur mal am Rande, Generell geht man heute hin und nutzt so genannte Splitter. Man teilt es in mehere Teile auf, wenn du also z.B. 2 Grafikarten hast wird die 2 fast nie mit ihrem maxwert angebunden sein (außer du hast echt sehr sehr teurer Hardware).

Aber zu deiner Frage, wenn der CPU "nur" 16 Lanes hat, dann wird im Betrieb hin und her geswiched. Anders gehts ja nicht. Das ist in der Praxis auch nciht schlimm, denn wann braucht die Grafikarte wirklich mal alle 16 gleichzeitig? Selbst wenn sei die hat? Der NAchteil ist halt, das gerade bei SSD Systemen, die Zahl schon mal eng wird (daher haben wir ja bald PCIE4.0).

Kleine Anmerkungen zu deinen System:

wenn du nen 77-er willst, dann gönne ihm auch schnellen Ram.
M2 SSD ist sehr teuer und bring in der PRaxis für Games kaum gewinn, das ist im millisekunden Bereich.
Da wir neue Intel CPU's mit 6 Kernen, AMD CPU mit 8 Kernen auf dem Markt haben, würde ich nicht mehr unbedingt bei einer kompletten Neuanschaffung den 4 Kernen nehmen, immer mehr neue Titel (bzw viele die bald ERscheinen) supporten schon 6 oder gar 8 und mehr Kerne.

Was genau willst du zocken? Bei alten Games hat Intel klar vorteile, aber immer mehr der neuen laufen auch gut auf AMD, wo die Preis/Leistung besser ist.

Ach und wenns nicht eilt, warte. Aktuell sind die neuen Intel CPU kaum zu bekommen, die AMd werden bald Refreshed, warten lohnt sich also.
m
0
l
26. November 2017 15:35:06

Danke für die schnelle Antwort!

1.) Das heisst, ich kann problemlos auch 1.2V Speicher nehmen?

2.) Der 7700K unterstützt doch nur bis DDR4-2133/2400, DDR3L-1333/1600?

3.) Mal ältere und mal aktuelle Games. QuakeChampions, PUBG, ARMA3, DAYZ, GTA V, WATCHDOGS etc.

4.) Mir kommt kein AMD ins Haus :) ))
m
0
l
Ähnliche Ressourcen

Beste Lösung

a b V Prozessoren
26. November 2017 15:44:09

Sorry, buri22, aber deine Erklärung zu den PCIe-lanes ist nicht ganz richtig.

De facto hat die CPU nicht nur 16 direkte PCIe-lanes, sondern auch noch eine DMI-Verbindung (entspricht 4x PCIe 3.0) zum Southbridge-Chip, und dieser Chip stellt weitere PCIe-Lanes zur Verfügung. Üblicherweise ist es daher meistens so, das die 16 PCIe-lanes der CPU direkt der Grafikarte zur Verfügung stehen, während alle PCIe 1x-Slots und M.2-Slots von der SouthBridge bedient werden.

https://www.pcper.com/files/imagecache/article_max_widt...
http://extreme.pcgameshardware.de/attachments/944024d14...

Das die SouthBridge ihre vielen, vielen Interfaces dann per Switching bedienen muß ist natürlich richtig. Aber die Grafikkarte wird dafür auf jeden Fall nicht ausgebremst.

Was die angeblich teuren M.2-SSDs angeht, eigentlich ist der Preisunterschied inzwischen relativ gering, wenn man nicht unbedingt die 960 Pro von Samsung will:

https://geizhals.de/?cmp=1481819&cmp=1194263&cmp=161060...

Diese NVMe-SSDs sind zwar teilweise beim Schreiben nicht schneller als SATA-SSDs, aber zumindest beim lesen immer noch 2-3 mal schneller. Auch wenn man den Vorteil natürlich nur selten nutzen kann, weil zum Beispiel bei den Ladebildschirmen von Spielen meistens die CPU mit dem Entpacken der Daten beschäftigt ist, und nicht die SSD bremst.

@VoODoO:
Du solltest wenn möglich 1.2V Speicher nehmen, denn der Speichercontroller des 7700K ist auch nur für 1.2V Betrieb spezifiziert, 1.35V sind da schon overvolting. Funktioniert zwar meistens, heizt die CPU aber auch unnötig auf. Und mit 1.2V geht's ja inzwischen auch schon bis 3000 MT/s. Das ist zwar auch außerhalb der CPU-Spec (offiziell nur bis 2400 MT/s), hat aber keine echten Nachteile.

Teilen
26. November 2017 16:39:12

NA ja ofiziell unterstützt sowohl AMD wie Intel max 2666-er. Aber wenn Mainbordshersteller das passend "machen" geht auch mehr, dafür gibts die QVL. Was da drauf steht läuft, selbst wenns 3200-er ist.

Wieso bist du massiv anti AMD? Die waren seit 09 absoluter mist, aber die neue Archetekur hat aufgeschlossen bis sogar kurzzeitig leicht überholt.

Wenn du aber klar Intel willst, bleiben dir aktuell nur 3 Optionen:
a) Warten bis die 8 Gen verfügbar sind
b) Meiner Meinung nach nciht zu empfehlenden alten 7700 kaufen
c) Auf den X299 Sokel Bananemurks gehen (lass es!)
d) ein altes 2011v3 Restporten erwerben (nicht verkehrt)

m
0
l