Ihre Frage
Gelöst

Einbau msi GeForce 1030 klappt nicht

Stichwörter:
  • Nvidia geforce
  • Problem
  • Grafikkarten
Letzte Antwort: in Grafikkarten
2. Dezember 2017 12:23:55

Hallo,
In einem älteren Rechner wollte ich eine Grafikkarte einbauen, um einen Monitor mit höherer Auflösung ansteuern zu können.
Mainboard: Gigabyte GA-MA785GT-UD3H, AMD 785G, ATX
Win7 64bit

Habe von msi die Geforce 1030 LP OC (mit displayport) genommen.
Sie wird nicht erkannt. Kein Bildschirm wird mehr angesteuert. Treiber können nicht installiert werden, weder von der mitgelieferten CD (kein Setup wird gestartet, aber es gibt einen Prozess im Taskmanager) oder aktuelle heruntergeladene ("keine nvidia hardware gefunden").
Im Gerätemanager eine Standard-VGA Karte ohne Ausrufezeichen. Die Bildschirmauflösung hat sich aber auf 800x600 gesetzt (Steuerung des Computers über Fernwartung).
Die Karte ist auch warm geworden.
Win7 64bit

Was kann ich tun?

Danke!

Mehr über : einbau msi geforce 1030 klappt

a b U Grafikkarten
2. Dezember 2017 15:48:27

Hallo, die Karte hat keinen separaten Stroanschluss, richtig?
Wie genau heißt das Netzteil von Dir? GGf leistet das nicht genug um die Karte richtig zu betreiben.
Biite außerdem mal das BIOS zurücksetzen.
m
0
l
2. Dezember 2017 22:57:59

Ja, keinen separaten Stromanschluss. Welches Netzteil das ist, kann ich nicht erkennen, es ist so versteckt eingebaut, ich müsste es erst ausbauen. Halte ich für zu viel Aufwand, die neue Karte zieht max. 30 W, ich kann mir nicht vorstellen, dass da schon das Netzteil überlastet ist - wenn noch kaum Leistung gezogen wird.
Hab die Karte auch in den anderen slot eingesteckte - selber Effekt. Wird einfach überhaupt nicht erkannt.
BIOS zurücksetzen - nee, ich versteh davon zu wenig, nachher geht gar nix mehr ;-)
m
0
l
Ähnliche Ressourcen
a b U Grafikkarten
3. Dezember 2017 11:30:46

wishbone sagte:
Ja, keinen separaten Stromanschluss. Welches Netzteil das ist, kann ich nicht erkennen, es ist so versteckt eingebaut, ich müsste es erst ausbauen. Halte ich für zu viel Aufwand, die neue Karte zieht max. 30 W, ich kann mir nicht vorstellen, dass da schon das Netzteil überlastet ist - wenn noch kaum Leistung gezogen wird.
Hab die Karte auch in den anderen slot eingesteckte - selber Effekt. Wird einfach überhaupt nicht erkannt.
BIOS zurücksetzen - nee, ich versteh davon zu wenig, nachher geht gar nix mehr ;-)


Dann hilft nur der Gang zum PC GEschäft um die Ecke, ein geschulter Freund der sich damit auskennt oder die Rückgabe der Karte ;)  Per Ferne kann man dann nicht viel machen. Muss man sich angucken.
m
0
l
3. Dezember 2017 12:35:05

(( trotzdem danke...
m
0
l
a c 116 U Grafikkarten
4. Dezember 2017 12:00:47

BIOS updaten
integrierten Grafikchip deaktivieren im BIOS

Karte steckt im PCIEX16_1 slot (oberster) drin?
m
0
l
4. Dezember 2017 15:42:35

Dankee! Irgendwie mus das doch zu machen sein...
Oder ist das board zu alt?
1- BIOS updaten trau ich mich nicht (bisschen alt)
2. BIOS steuert zuerst PCI und dann internen Grafikchip an, reicht das nicht?
3. Habe beide slots probiert!
m
0
l
a b U Grafikkarten
4. Dezember 2017 16:16:14

Doch das reicht alles - Du hast den Monitor aber auch direkt an der neuen Grafikkarte angeschlossen und nicht aus versehen immer noch am Mainboard?
m
1
l
4. Dezember 2017 16:23:51

da sagst du was. Der Bildschirm ist noch gar nicht angeschlossen (passendes Kabel fehlt noch), aber die Karte müsste ja trotzdem erkannt werden ?
m
0
l
a b U Grafikkarten
4. Dezember 2017 21:01:16

versuchs mal direkt über die nvidia homepage mit der automatischen erkennung der karte.
m
0
l

Beste Lösung

a c 116 U Grafikkarten
4. Dezember 2017 21:43:53

nimm mal den von mir geposteten Treiber
evtl. hast keine Adminrechte über Fernwartung?
Teilen
9. Dezember 2017 14:22:39

Es hat geklappt! nach mehreren Versuchen, Karte einstecken, ausstecken, teilweise fuhr der Rechner gar nicht mehr hoch - mit dem von dir geposteten Treiber!
Der Bildschirm sieht jetzt noch viel toller aus...
Fazit: nvidia, warum so einen Treiber, der nicht geht?
m
0
l