Ihre Frage

Bitte um CPU/Mainboard/RAM Konfig

Stichwörter:
  • Mainboard
  • RAM
  • CPU
Letzte Antwort: in PC im Eigenbau: Zusammenstellung und Konfiguration
20. Dezember 2017 14:44:56

Der Opa ist wieder im Haus!

Ich grüße euch!
Nach laanger Zeit habe ich es wieder einmal geschafft, den Frust zu überwinden, und mich nach diversen Versuchen im Forum erfolgreich anzumelden. :-)
Grüße, an alle die mich noch kennen!

Ich überlege, mir in den nächsten Wochen ein aktuelles Board+CPU+RAM zuzulegen.
Bei der CPU schwanke ich zwischen einer i7 und dem i5 als 6-Kerner.

Danke schon jetzt für eure Konfig- und Komponentenvorschläge.

Viele Grüße vom Stefan

Mehr über : bitte cpu mainboard ram konfig

20. Dezember 2017 15:12:17

Bitte konkrete Vorgaben machen oder ein Budget vorgeben.
m
0
l
20. Dezember 2017 15:52:03

Die CPUs meiner Wahl findest du oben, also i7-8700k oder i5-8600k. Das Budget ist egal.
m
0
l
Ähnliche Ressourcen
20. Dezember 2017 16:54:58

Was machst Du den mit dem System? Ansonsten kann man Dir alles empfehlen und es wird am Ende nur teuer.
m
0
l
20. Dezember 2017 17:37:48

Sinvollerweise aktuell: Gar nix! Intel CPU's sind gerade wegen schlechter Verfügbarkeit so was von Teuer, lass es. Jedenfalls der i7. Da lohnt es sich noch 1 Monat zu warten.

Beim CPU würde ich persönlich zum i7 tendieren, da einfach 12 Threads vs 6 auf lange Sicht sinvoller sind. Gibt jetzt schon viele neue Games die das nutzen uns es werden eher mehr.

Die Frage ist dann nur noch ob 8700 oder 8700k Es gibt einige die meinen "bessere CPU durch mehr TDP daher immer k kaufen der non ka taktet runter."
Ich sehe das etwas anders. Der k hat nur im Singel Core Boost 100 MHz Mehr auf dem Papier. Da lohnt der sich nicht (außer man will OC). Klar die TDP des non K ist kleiner, somit Taktet der schneller runter da er kleinere Limit hat. WEnn man aber ne brauchbare Kühlung hat (also etwas anderes als Intel Boxed) dann ist aus meiner eigenen Erfahrung die kleine TDP kein Problem. Ich fahre aktuell nen i5 der 6 Gen ohne k, und der Turbo läuft bei Bedarf Minutenlang durch.
Am Ende musst du das aber selber wissen oder falls du gar OC willst ist die Wahl eh einfach.
Bord:
Falls du nicht OC willst, lohnt sich wieder warten. Die neuen Bords (also nicht nur teurer Z Chip sondern günstigere) kommen auch sehr "bald". Aktuell gibts keine Bords für unter 120€, dafür sind alle halbwegs gut. So lange du nicht OC würde ich da primär auf die Austattung gehen, die verbauten Teile werden bei allen Bords nen i7 ohne Oc gut am laufen halten.

Komplexer wird das Thema Ram, da wäre 16 GB 3200-er sinvoll. Aber der muss dann auf der QVL des Bords stehen, und so lange du da keins hast kann man das nicht prüfen :) 
m
0
l
20. Dezember 2017 18:40:11

guardianangel sagte:
Der Opa ist wieder im Haus!
...Ich überlege, mir in den nächsten Wochen ein aktuelles Board+CPU+RAM zuzulegen. ...


In den nächsten Wochen ist genau der Stichpunkt, wie buri bereits angedeutet hat. Preise und Verfügbarkeiten der Intel Gen.8 CPUs und von RAM im Allgemeinen schwanken gerade derart, dass es kaum möglich ist, etwas für morgen zu empfehlen. Geschweige denn für in ein paar Wochen.

Wenn ich mich völlig frei mache von Gedanken an aktuelle Preise oder Verfügbarkeit, aber nicht von Vernunft, dann würde ich heute wohl sowas wollen:

https://geizhals.de/intel-core-i7-8700k-bx80684i78700k-...
Eigentlich langt der 8700 ohne K völlig, aber vielleicht möchte ich ja doch mal mehr rausholen...

https://geizhals.de/msi-z370-sli-plus-7b46-002r-a170395...
USB 3.1, guter Soundchip, und ich mag einfach MSI, weil ich mit denen nie Probleme hatte.

https://geizhals.de/g-skill-ripjaws-v-schwarz-dimm-kit-...
schnell und kompatibel
m
0
l
21. Dezember 2017 10:00:46

Danke für eure Antworten! :-) Ich war hier bis vor ein paar Jahren sehr aktiv und habe ganz vergessen, dass man mich heute nicht mehr kennt.
UHD-Gaming und OC waren schon immer ein Thema für mich. Einzig aus dem Grund, aus den vorhandenen Komponenten des Maximum heraus zu kitzeln.
Auch wenn das bedeutet, dass hier und da mal etwas gegrillt wird. :-D Warum? Weil''s mir Spaß macht.

Nunja, es wird dann die i7-8700k auf einem Asus-Brett (aus alter und erfahrener Verbundenheit). Die Ripjaws sind immer noch ein gutes Schnäppchen, wobei ich auch Corsair uneingeschränkt empfehlen kann.
m
0
l
21. Dezember 2017 10:43:22

Gerade bei Asus Boards solltest du noch in die RAM-Kompatibilitätsliste schauen und den RAM danach auswählen. Asus Boards sind gut, aber dahingehend als wählerisch bekannt.
m
0
l
21. Dezember 2017 11:05:57

Ich weiss...und weiss auch das Corsair RAM immer gut fluppt! Ist schon mein 4. Asus-Brett mit Corsair oder Kingston RAM, was immer tadellos funktioniert hat. Bei einem Alien-Brett wäre ich da vorsichtiger.
m
0
l
vor weniger als eine Minute

guardianangel sagte:
...Bei einem Alien-Brett wäre ich da vorsichtiger.

Weise Worte... ;) 
m
0
l