Ihre Frage
Gelöst

Freezes ohne ersichtlichen Grund

Stichwörter:
  • Pc
  • DAS
Letzte Antwort: in Motherboards, Chipsätze & RAM
1. Januar 2018 20:12:37

Guten Abend zusammen,

Ich habe seit Oktober das problem, das mein Pc 1x am Tag komplett einfriert.
D.h : Kein Ton mehr, Maus bewegt sich nicht mehr (Roccat Kone Aimo auf "Welle" gestellt, bleibt auf der Farbe stecken wo sie gerade war).
Bis heute ist dies immer nur beim Surfen/einfach nur Desktop passiert.
Heute zum ersten mal auch in einem Spiel.

Zum Pc:
CPU : AMD FX 6300
GPU : Asus GTX1060 6GB
Ram : 2 x 4 GB von G.skill 1600; 1 x 8GB von Corsair 1600
MB : ASrock 970 Pro3 R2.0
Audiokarte : Teratec Aureon fun 5.1 (Neu seit Dez.2017)
2 x 1TB von Seagate
Netzteil : Cooler Master B500, 500watt

Ich habe im Oktober 2017 die Grafikkarte und die 8GB von Corsair
neu geholt, und hatte gleichzeitig Windows 10 neu Installiert.
(Erst Windows 8 Installiert, anschließend wieder mit Upgrade auf Windows 10)

Ich bin anfangs davon ausgegangen das meine alte Soundkarte (ebenfalls teratec Aureon) kaputt sei, da ich im Oktober den PC mit der Soundkarte nichtmal mehr zum starten bekam, ohne sie aber schon.
Anschließend nach mehrfachen herum testen, funktionierte sie dann doch.
Da ich ab da dann aber die freezes bekam, tauschte ich die Karte aus. (War mittlerweile eh gute 8 Jahre alt)

Ich habe bereits weitere Checks gemacht.
- Nach fehlenden Updates und Driver gecheckt (Mit Driver Easy)
Fehlende/veraltete Treiber manuell runtergeladen und Installiert.
- Ram Test (mit mdsched.exe ) zeigte keine Fehler an.
-Virtual Memory Reset; brachte ebenfalls keine besserung
-Disk Check : Beide Disks sind fehlerfrei
-Windows fehler suche (cmd ) ebenfalls keine Fehler zu finden.

Mir fällt einfach nichts mehr ein woran es noch liegen könnte.
Bin für jede Idee/tipp dankbar!

Mehr über : freezes ersichtlichen grund

1. Januar 2018 20:17:57

Um welche RAMs handelt es sich genau? Mischbetrieb ist grundsätzlich ne kritische Sache, da solltest du imo ansetzen.
Einfacher Weg (dauert etwa einen Tag^^):
bau den neuen 8 GB-Riegel wieder aus und warte ab, ob das Problem weiterhin besteht.
m
0
l
1. Januar 2018 20:53:01

Es handelt sich um 8GB G.Skill RipJawsX DDR3-1600 DIMM CL9 Dual Kit und 8GB Crucial Ballistix Sport DDR3-1600 DIMM CL9 Single
(muss es korrigieren, der neue ist von Crucial und nicht von Corsair. Sorry :p  )
m
0
l
Ähnliche Ressourcen
1. Januar 2018 20:59:00

Keine Sorge Sugar - Glücklicherweise ist es ja kein Problem, sondern es geht hier im wesentlichen um den Erfahrungsbedarf des Fragestellers.
Der Grund ist sehr offensichtlich!

Es ist halt ein mutiges Experiment und als dessen Folge völlig normal, daß bei einer interessanten Mischbestückung auf einem Klingonenbrett iwelche ungewohnten Erfahrungen und Ärgernisse auftreten.

Setze also passende Steine von der Klingonen RAM QVL Liste paarweise ein, stelle den RAM auf AUTO und alles wird fehlerfrei laufen können.
Natürlich nur - wenn du das probieren willst.
m
0
l
2. Januar 2018 16:13:42

Ok, ich werde das mal mit dem Ram ausprobieren.
Damit ich vorrüber gehend dahingehend erstmal ruhe (hoffentlich) habe.

Ich plane aber auch, meinen CPU bald zu ändern. Habe aber gesehen, das es erst Sinn macht, wenn ich von meinem jetztigen auf Ryzen oder i5 wechsel,
da es wohl sonst nicht zuviel Sinn macht.

Damit müsste ich allerdings auch mein Mainboard und meinen Ram wechseln (anderer Sockel, und die Mb mit richtigem Sockel haben alle DDR4 ram.)
Also habe ich mir nun das hier zusammen gesucht:

CPU : AMD Ryzen 5 1600K
Mainboard : Asus RogStrix B350-F Gaming
Ram : 3 x 4GB GeIL Ryzen DDR4-2133mhz

Sollte doch so zusammen passen oder?
m
0
l
2. Januar 2018 16:21:49

Ich rate dir zu einem guten X58 Mainboard.
Warum wohl?
Die laufen alle im Tripple Channel Modus!
https://de.wikipedia.org/wiki/Triple_Channel

Ab März kommt der Ryzen Refresh. Inzwischen kannste Barschaft ins Schwein werfen!
m
0
l

Beste Lösung

2. Januar 2018 16:25:08

Die 3x4 GB eher nicht, zudem kostet RAM immo n Schweinegeld, da könntest du noch was warten. Und dann 2x8 GB mit höherem Takt (2666er oder mehr). Da könntest du dann später weitere 2 Riegel gleichher Sorte nachstecken, sofern nötig.
Hier n paar Infos zu der Speichersache:
https://www.computerbase.de/2017-07/core-i-ryzen-ddr4-r...
Teilen