Ihre Frage
Gelöst

Bildschirm bleibt schwarz oder verzerrt!

Stichwörter:
  • Pc
  • Problem
  • DAS
  • Grafikkarten
  • Bildschirm
Letzte Antwort: in Grafikkarten
8. Januar 2018 14:33:38

Hallo liebe Community,

ich würde gern noch mal eure Hilfe in Anspruch nehmen.

Problem: seit gestern Abend haut bei meinem PC etwas gewaltig nicht mehr hin.
Am Abend wollte ich gemütlich noch auf YouTube und Twitch rumschnarchen. Also PC angemacht und besagtes getan. Nach ca 30 Minuten wurden auf einmal beide Bildschirme schwarz für ca 3 Sekunden und gingen danach wieder an. Erstmal dachte ich mir nichts dabei. Als ich aber direkt darauf merkte, das zwar das ursprüngliche Bild da war, aber sich weder Maus noch etwas anderes bewegte am Bildschirm, dachte ich mir schon, dass etwas faul ist. Ton lief von dem Video derweilen weiter. Bild war aber eingefroren.
Also habe ich den PC einmal kurz am Powerknopf getippt, dass er herunterfährt (kein Absturz verursacht durch längeres drücken).
Seitdem bekomme ich entweder gar kein Bild oder manchmal eben dann das..

https://youtu.be/5xo3ErN89Lc

An Hardware und Software hat sich nicht geändert. Seit der letzten Benutzung. Updates wurden auch keine installiert.

Ist nun die Grafikkarte dahin oder vielleicht hat ja das Netzteil einen weg? An sich scheint der PC aber ganz normal zu laufen. Ein leichtes „klacken“ ist aber vom PC zu vernehmen. Vermutlich von der Grafikkarte. Ganz deuten konnte ich es nicht.

Ich hoffe ihr könnt mir helfen :o 

Vielen Dank für eure Mühe und Zeit!

Hardware:
CPU: Intel Core i7 6800k @Stock
Mainboard: MSI X99 Tomahawk
Ram: 32 Gb 2400Mhz DDR4 Crucial Ballistix Sport
Gehäuse: Be Quiet! Silent Base 800
Grafikkarte: GTX970 Asus Strix
CPU-Kühler: Be Quiet! Silent Loop 240 mm
SSD: Samsung EVO 840,850 und 960
Netzteil: Be Quiet! BN235 E10-CM-600W Straight Power

Mehr über : bildschirm bleibt schwarz verzerrt

8. Januar 2018 15:53:57

Das "Klacken" klingt spannend. Mach mal die Seite auf und versuche das zu lokalisieren. Drehen sich die Lüfter der Graka? Sonst vielleicht im Gehäuse irgendetwas auffällig? Hast du irgendwelche Ersatzhardware im Haus, mit der du testen könntest?
m
0
l
a b U Grafikkarten
8. Januar 2018 16:06:29

Glücklicheweise kein Problem - eigentlich. Im Gegenteil.
Da hat er ja mal wieder Glück gehabt. Von 2014 - 2019 - wenn mich da nicht alles täuscht.
Wo es diesmal her ist, das weiß ich nicht, könnte aber der typische Relaisschalter vom PSU
sein - je länger das Klack desto schneller das Putt. Würde ein richtiges PSU verbauen,
ggf. nur probehalber Das seasonic Focus, und den ollen Vogel zu Bq schicken und dann die Rückware
bei ebay in der Bucht verscherbeln. Da haben dann alle Glück gehabt, und den Böswatz ist man
auch los. Ich würde vorher noch mal das BIOS vom X99 er erneuern, die haben da ellenlange Listen.
m
0
l
Ähnliche Ressourcen
8. Januar 2018 16:17:23

Ich habe das Gehäuse mal aufgemacht. Das klacken kommt von der Grafikkarte und zwar von den beiden Lüftern. Die probieren immer anzulaufen, schaffen es aber nach einer viertel Umdrehung nicht und „wackeln“ dann. Das wiederholt sich im 3 Sekunden Rhythmus, dass die anlaufen wollen.

Demnach drehen sich die Lüfter nicht.

Ersatz habe ich leider gar nichts da. Aber wenn sich nicht mal die Lüfter drehen.?!

Zudem leuchtet eine Lampe ziemlich rot auf dem Mainboard. Ich schaue mal nach, was die bedeutet.
m
0
l
a b U Grafikkarten
8. Januar 2018 16:25:42

Das sagt noch nix. Testweise anderen Grafen, bei Fehlschlag andere PSU verbauen.
m
0
l
a b U Grafikkarten
8. Januar 2018 16:31:20

Laufen die Lüfter der Graka, wenn dir der Windows Startscreen gezeigt wird?
m
0
l
8. Januar 2018 16:38:53

Ich sehe ja nichts vom Bildschirm :o  aber die Grafikkarten laufen auch nach 10 Minuten nicht an.

Die LED scheint keine Bedeutung laut Handbuch zu haben.
Die „Debug Code LED“ auf dem Mainboard spuckt auch ständig neue Zahlen aus meistens springt sie von 21 auf 22.. 23.. 24 und dort bleibt die eine Weile. Bis sie dann wieder willkürlich die Zahlen ändert.
Nun scheint sie aber auf 24 stehen zu bleiben. Dafür gibt es aber keine Bezeichnung im Habdbuch. Aber soweit scheint er ja normal zu booten.

Also bleibt wohl mal wieder nur neue Hardware kaufen und testen :S
m
0
l
8. Januar 2018 16:53:49

Läuft der Propeller im Netzteil? Ich bin gedanklich bei drno, dass das NT über den Jordan ging, und damit die Stromversorgung auch für die GPU nicht mehr gegeben ist.
Zum Ausschließen kannst du die GPU mal im PC eines Bekannten verbauen und testen. Wäre ja schade, das gute Stück auf Verdacht zu tauschen. Wenn defekt, Asus RMA. Das klappt grundsätzlich gut.

Beim NT bin ich aus mittlerweile langjähriger Erfahrung Fanboy von Super Flower ;-)
https://geizhals.de/?fs=super+flower+golden+green&in=
m
1
l
8. Januar 2018 17:07:14

Der Lüfter vom Netzteil scheint problemlos zu laufen.
Die Chance die GPU bei jemand anderen zu testen sollte längerfristig möglich sein.
Wobei ich mir nicht erklären kann, wie das so von heute auf morgen nicht mehr funktionieren soll. Aber kann ja alles mal den Geist aufgeben.

Falls es das Netzteil sein sollte, gibt es ein Netzteil mit ähnlicher Laufruhe?
Das oben genannte ist das in etwa so leise? Und potentiell möchte ich vielleicht Richtung GTX 1080ti oder was dann auch immer mal aktuell recht gut sein soll. 600 Watt sollten doch wieder reichen?
m
0
l
a b U Grafikkarten
8. Januar 2018 17:09:29

" Der Lüfter vom Netzteil scheint problemlos zu laufen. " Das sagt auch noch nix!
m
0
l
8. Januar 2018 17:13:00

Ich werde die Tage die Grafikkarte mal bei einem Freund einbauen, dann sehe ich ja, ob es läuft oder nicht. Dann sehe ich ja, was ich ausschließen kann.
m
1
l
8. Januar 2018 17:33:33

Ein gutes NT mit 600W ist für eine GPU heute schon too much. Da reichen auch goldene 450W. Achte beim Kauf auf die NT Effizienz und die Anzahl der PCI-E Anschlüsse. 2 x 8Pin sollten es schon sein. Damit hast du lange Ruhe.
m
0
l
12. Januar 2018 17:14:18

Soooo.. Nachdem ihr mir die Vermutung mit dem Netzteil mitgeteilt habt, habe ich kurz darauf ein neues von Seasonic bestellt. Heute kam es an. Gerade eingebaut und siehe da.. es geht wieder :) 
Vielen Dank für eure Hilfe und Mühe!
m
1
l
a b U Grafikkarten
12. Januar 2018 18:34:54

Denke bitte noch daran, das BQ PSU zwecks Garantieanspruch abzuwickeln. Bis 2019 ist da noch drauf!
m
0
l
13. Januar 2018 01:41:32

Okay.. zu früh gefreut wie es aussieht.
Zuerst schien alles wieder in Ordnung. Gerade an den PC gesetzt und dann passierte wieder das selbe Phänomen. Bildschirm wird für ein paar Sekunden schwarz, Bild stellt sich wieder her, danach ist das Bild aber eingefroren. Sound etc läuft alles weiter. Auch bedienen lässt er sich anscheinend problemlos.
Zudem ist es jetzt mehrmals hintereinander aufgetreten. Manchmal wird der Bildschirm schwarz und dann startet er einfach neu.
Also könnte man PSU wahrscheinlich jetzt ausschließen? Komischerweise funktionierte es jetzt aber für ein paar Stunden nach dem Einbau :o 
Wie kann ich noch vorgehen?
m
0
l
a b U Grafikkarten
13. Januar 2018 04:18:57

Nicht verzweifeln . Testweise andere Grafik einbauen.
Manchmal gibts auch eine Fehleranhäufung.
m
0
l
13. Januar 2018 10:20:16

Naja.. seltsam ist es schon. Jetzt habe ich wieder den selben Fehler wie vorher :/  kein Bild und Grafikkarten-Lüfter drehen sich nicht mehr. Bleibt mir wohl nicht viel übrig, als eine neu Grafikkarte noch zu bestellen :/ 
m
0
l
a b U Grafikkarten
13. Januar 2018 10:34:30

Zum Thema Fehleranhäufung ...
kann ich dir grausige Geschichten berichten, die willst du sicher nicht ernstlich wissen.
Besonders viel Narretei machen beispielsweise gebrochene Platinen mit Microrissen, dazu altersschwache PSU's, billige (Patch) Kabel, teildefekte Gehäuseschalter und ein mit iwelchen anderen Einbauteilen inkompatibles BIOS.
Und: Ein bißchen defekt ist diagnostisch arg schlimmer als ganz im A.
Um nur mal ein paar Erfahrungen in den Ring zu werfen. Besorge dir - vielleicht vom Kumpel - testweise ne andere Grafikkarte, damit du schon mal wieder einen Böswatz ausschließen kannst. Ist aber auch ein Ärger. Der Form halber: Den Grafix und Mobo Treiber wie auch das BIOS hast du neu?
m
0
l
13. Januar 2018 10:44:52

Also BIOS ist auf 2.1 und anscheinend das aktuellste für das MoBo. Grafikktreiber habe ich mit Krampf auch aktuell bekommen. Windows Update habe ich ebenfalls mit ein wenig Kampf hinbekommen.
Vielleicht mal die BIOSbatterie für ein paar Minuten entfernen?
Grafikkarte werde ich nachher noch bei einem Freund testen, wenn der Zeit findet.

Um die Sache noch mal zu rekonstruieren.. nach einem Absturz fragte er mich, ob ich nicht eine Wiederherstellung machen möchte. Gesagt getan habe ich das mal gemacht auf den Zeitpunkt von gestern Abend, wo es noch ging. Seitdem bleibt der Bildschirm schwarz und die Lüfter wackeln nur vor sich hin. Gefühlt wie ein epileptischer Hardware-Anfall.

EDIT: ich habe den PC noch mal aufgemacht und und gestartet. Das selbe Phänomen. Allerdings habe ich die Grafikkarte mal kurz „angedrückt“ zum Mainboard und aus irgendeinem Grund startete der PC dann neu und hat normal geladen. Und ich konnte mich zumindest für ein paar Sekunden anmelden. Danach ging das aber wieder von vorn los. Bildschirm ist wieder schwarz geworden, stellte sich her und diesmal hatte ich Grobe Rot-Grüne große Pixel auf dem Bildschirm und teilweise konnte man den Bildschirm noch erkennen. Aber auch wieder eingefroren.
m
0
l

Beste Lösung

a b U Grafikkarten
13. Januar 2018 12:40:57

Geh mal in den Conrad und kaufe dir ne Büchse "Tunerspray"!

https://www.amazon.de/Teslanol%C2%AE-T6-OSZILLIN-Kontak...
Es gibt ihn auch in fettfrei - besser!
Scheint ein Kontaktfehler zu sein.
So etwas hier. Das ist so eine Art Alkoholreiniger, den kannst du in den Slot und auf die Kontakte der Karte sprühen. Andrücken - Überprüfe den Sitz des Mobos. Schraube das Mobo mal kurz los.
Überprüfe den einwandfreien Sitz der Platine. Nicht zu fest anziehen.
Mikroriss in der Platine ebenfalls möglich!
Teilen
13. Januar 2018 14:15:01

Also ich habe die Grafikkarte jetzt bei einem Freund getestet. Ging alles ohne Murren. Es scheint wohl dann wie du schon sagtest was mit den Kontakten zu sein. Kann ich dieses Spray einfach so drauf sprühen? Flüssigkeit und Elektronik erscheint mir irgendwie gegensätzlich.
Geht reiner Alkohol auch? Also in ein Tuch getränkt und durch den Slot wischen?
m
0
l
a b U Grafikkarten
13. Januar 2018 14:55:32

Isopropanol = reiner Alkohol = geht auch - probier mal mit nem Q-Tipp.
Will hoffen, daß es lediglich die Kontakte sind.
Sonst hat das Mobo ne Macke im Slot! Oder nen Microriss. Und das ist RMA.
m
0
l
13. Januar 2018 15:05:23

Ich habe das jetzt nur mal mit einem einfach ohrenstäbchen den Slot und die Kontakte von der Graka vom Staub befreit. Funktionierte jetzt auf Anhieb und läuft seit 15 Minuten fehlerfrei.
Scheint wohl so, dass ich entweder bald mal ein neues Setup brauche oder zumindest ein neues Mainboard dann.
Falls der Fehler erneut Auftritt, probiere ich es mal mit Aceton.
Soweit erst einmal vielen lieben Dank für deine Mühe und Hilfe!
m
0
l
a b U Grafikkarten
13. Januar 2018 15:49:16

Mit Aceton probierst du es bitte nicht! Nachher wird es nicht besser - und dann?
Den Euro für Isosprit kannst in der Apotheke durchaus noch ausgeben!
Wieso ist denn der Grafenslot so ....staubig? Keinen Luftfilter im Gehäuse?
m
0
l
13. Januar 2018 16:43:23

Oh okay. Dann schaue ich noch mal nach dem, was du gesagt hast!
Doch ich habe welche drin, aber feinerer Staub kommt ja trotzdem durch. War jetzt auch nicht viel oder so. Einfach mal durchgewischt. Bis jetzt läuft er wieder. Mal schauen wie lang.
m
0
l
a b U Grafikkarten
13. Januar 2018 18:55:59

Über so dumme pille palle Fehler kann man sich aber wirklich ärgern.
m
0
l
22. Januar 2018 17:17:00

Leider muss ich noch einmal diesen Thread aufgreifen. Das Problem ist leider zurück. Bildschirme bleiben schwarz und seit neustem laufen die Lüfter der Grafikkarte zwar, „kratzen“ aber irgendwie...
Wie dem auch sei. Der Pc funktioniert einfach nicht. Nachdem ich 3 Computerläden in Leipzig abgeklappert habe mit der Kiste und allesamt mich wieder weggeschickt haben (Grund dafür ist die Wasserkühlung. Ja auch wenn es nur eine AIO ist...), bin ich nun wieder am Anfang.
Die Verbindungen habe ich wie gesagt mit dem „Tuningspray“ gereinigt. Keine Abhilfe.
Ich habe alles noch mal auseinander und wieder zusammengebaut. Nach 30 Minuten das selbe Spiel.
Ram habe ich einzeln und auf verschiedenen Steckplätze, wie im Mainboard beschrieben getestet. Keine Abhilfe.
Softwareupdates und Virenprogramm habe ich auch mal durchlaufen lassen, wo er mal ging. Alles auf dem neusten stand und keine Viren etc.

Nun bleiben meiner Meinung nach nur 2 Sachen.
1. Graka defekt
2. Mainboard defekt
Okay und 3. beides defekt..

Habt ihr noch eine Idee, was ich machen könnte? Bevor ich jetzt sämtliche Teile auswechsel.. oder mir gar ne neue Möhre zulege. So langsam nervt mich das Teil unheimlich
m
0
l
23. Januar 2018 09:51:22

Mindestens auf dem MB hast du ja noch Garantie. Wie schaut es mit der 970 aus? Versuch macht klug. Jeder halbwegs brauchbare PC-Shop sollte in der Lage sein, eine GPU zu testen, also eine andere in deine Kiste, womit dann auch das MB auf Funktion geprüft werden kann, oder aber deine in eine andere Kiste.
m
0
l
23. Januar 2018 17:52:17

Ich habe die Grafikkarte bei einem Freund testen können. Für gute 20 Minuten ist alles super gewesen. Bei dem Benchmarkversuch mit „Superposition“ das gleiche Ergebnis. Bildschirm wird schwarz, Hintergrund läuft aber alles weiter. Auch nach mehreren Startversuchen hat sich nichts getan, mit seiner lief dann alles wieder einwandfrei.
Demnach habe ich mich in den nächsten Shop begeben und mit eine neue Grafikkarte gegönnt. Seit Einbau keine Probleme. Auch beim Start alles ganz normal.
Hoffentlich folgt doch kein böses Erwachen und noch etwas hat einen Defekt.

Vorerst würde ich meinen, dass es nicht das Netzteil war, sondern die Grafikkarte. Mal schauen ob es auch so bleibt.
m
0
l
23. Januar 2018 17:54:50

Die 970 ist ja noch nicht so alt, hat aber kürzlich in der Kiste eines Freundes auch zu Problemen geführt. Klingt fast nach defektem VRAM oder was auch immer. Ab in die Tonne, wenn RMA nicht mehr möglich ist, und freu dich über die neue Karte. Welche ist es denn geworden?
m
0
l
a b U Grafikkarten
23. Januar 2018 18:07:02

Die Dinger sind sowohl "hot", als auch fix "put"!
m
0
l
23. Januar 2018 18:16:50

Leider war es wohl dann doch das teuerste Übel. Garantie sollte da keine mehr drauf sein. Aber mal nachschauen könnte ich ja.

Die neue ist ein GTX1080ti von Zotac geworden. Wer auch immer diesen RGB mist braucht... weiß jemand wie ich das Kirmesfunkeln abstellen kann?
m
0
l
a b U Grafikkarten
24. Januar 2018 01:10:14

Holla - Die Asus Karte ist von Herbst 2014 - da ist sie auf den Markt gekommen -
und wenn du sie später gekauft hast - es sind 3 Jahre Garantie drauf.
Vielleicht geht da noch was - haste dafür die Rechnung noch. ??
Wenn ich sowas sehe, dann bin ich zunächst einmal erstaunt.
Ist das die geplante O. wie Obsoleszenz. Teueres Dings..
https://de.wikipedia.org/wiki/Geplante_Obsoleszenz?
Ich will hoffen, daß du noch Garantie drauf hast.
m
0
l
24. Januar 2018 10:37:18

skiibi93 sagte:


Die neue ist ein GTX1080ti von Zotac geworden. Wer auch immer diesen RGB mist braucht... weiß jemand wie ich das Kirmesfunkeln abstellen kann?


Wenn das nicht über Software geht, einfach beim Zocken konzentriert auf den Bildschirm starren. :-D
Alternativ hilft ein Streifen Klebeband.
m
0
l
a b U Grafikkarten
24. Januar 2018 11:25:47

Jo stefan - Kirmesbude statt PC - Sinnfrei und leuchtet schön!^^ *LOL*
m
0
l
vor 11 Minuten

drno sagte:
Jo stefan - Kirmesbude statt PC - Sinnfrei und leuchtet schön!^^ *LOL*


Jo, da fehlt einfach der Nutzen, der in irgendeiner Form den Mehrpreis rechtfertigt. Brauchbare 1080 ti gibt es ab 850 Euro. Da hätte mich mir lieber die 60 Euronen ins Säckel gesteckt, und in ein paar Runden mit Freunden investiert.
Wäre es eine 1070 ti geworden, wäre sogar mehr als ein netter Abend drin gewesen...mehr Emotion für weniger Geld. ;-)
m
0
l