Ihre Frage

Gaming Monitor (IPS oder TN)

Stichwörter:
  • Gaming
  • Monitore
  • Player
  • Spiele
  • Ips
Letzte Antwort: in Monitore, Projektoren, Flachbildfernseher
11. Januar 2018 12:54:32

Suche noch einen Gaming-Monitor.
Erfüllen soll er sicherlich die folgenden Kriterien:

- Grösse > 27 Zoll
- Bildwiederholfrequenz > mind. 144Hz
- Preisrahmen > bis ca. 600 Euro
- nVidia G-Sync

Generell spiele ich vor allem Singe-Player-Spiele wie Witcher 3, Fallout 4 oder Cities Skylines.

Die Hauptfrage ist vor allem, ob es ein IPS- oder TN-Screen sein soll.
TN-Screens haben ja mehrheitlich eine geringere Reaktionszeit, jedoch Abstriche in der Farbdarstellung.

Da ich Hauptsächlich Single-Player Games spiele, frage ich mich, ob die Reaktionszeit so stark ins Gewicht fällt, dass man es merkt.

Anbei die wichtigsten Spezifikationen meines PCs:

Mainboard: ASUS PRIME X370-PRO
Prozessor: AMD Ryzen 7 1700X
Arbeitsspeicher: G.Skill DIMM 32 GB DDR4-3000
Grafikkarte: MSI GeForce GTX 1080 Ti Gaming X 11G

Was denkt ihr, macht für mich hier am meisten Sinn?

Mehr über : gaming monitor ips

a b 4 Gaming
11. Januar 2018 13:14:46

Für Single-Player-Spiele kannst du die Reaktionszeit bei hochwertigen Monitoren getrost vernachlässigen, bei solchen mit >=144Hz schon gleich. Die fällt eigentlich nur bei einigen Fernsehern negativ auf, die zuviel Bildbearbeitung betreiben.

Wer an Wettbewerben in Reaktionsspielen teilnimmt bemerkt vielleicht einen Input-Lag in Höhe von ~10ms, aber meiner Meinung nach ist auch das mehr Religion als Wissenschaft, da der Output-Lag zwischen Augen und Klickfinger bei allen Menschen deutlich über 100ms liegt.

Von daher ist ein IPS oder VA Panel für die moisten Spieler gut geeignet, es sei den es passt nicht ins Budget. Du hast keine Auflösung genannt, in Full-HD kommst du mit deinen 600€ gut aus:

https://geizhals.de/?cmp=1497806&cmp=1518211

Aber Full-HD auf 27" ist schon reichlich grob, 1440p ist schon ein wenig teurer:

https://geizhals.de/?cmp=1472102&cmp=1275089&cmp=168278...

Wenn die 600€ Budget also fest sind, könntest du höchstens noch in Betracht ziehen dir die höhere Auflösung zu erkaufen indem du ein TN-Panel akzeptierst:

https://geizhals.de/?cmp=1439522&cmp=1317184

Wenn du primär spielst, und keine Grafik/Videobearbeitung betreibst, und der Monitor immer zentral von vorne betrachtet wird (keine 3 Leute die auf der Couch sitzen und versuchen den Monitor als Fernseher zu verwenden etc.), dann wird vor allem bei dem Dell die Bildqualität wohl auch niemals negativ auffallen.
m
0
l
vor 15 Minuten

Stimmt, Auflösung hab ich vergessen ;-)

Da ich einen 27-Zoll Monitor anstrebe und eine 1080 ti besitze macht alles unter 1440p wenig Sinn.

Budget kann natürlich noch ein wenig erhöht werden.

Der AOC Agon AG271QG und ASUS ROG Swift PG279Q machen einen guten Eindruck und liegen auch im Preis noch drin (meine Devise lautet, lieber etwas mehr ausgeben, dafür auch Qualität erhalten. Wird mir ja ein paar Jahre lang Freude machen ;-) )

Was ich über IPS jedoch auch noch gehört habe, ist das es tendenziell eher mal zu Problemen wie z.B. Backlight-Bleeding kommen kann. Klar kann ich da den Screen dann gut wieder zurücksenden, jedoch wäre es doch schade, müsste ich ca. 1-2 Monate auf meinen Screen warten.
Wie sind da so eure Erfahrungen mit IPS?
m
0
l
a b 4 Gaming
vor 6 Minuten

IPS-Glow läßt sich auch bei IPS-Monitoren ganz gut unterdrücken, wenn man bereit ist einen soliden Rand zu verbauen:

https://geizhals.de/eizo-coloredge-cs230b-cs230b-bk-a15...

Leider sind die Spieler-Monitore aber allesamt auf einen "schön" schmalen Rand ausgelegt, so das hier tatsächlich ein Risiko besteht bei dunklen Bildern ein auffälliges Leuchten in den Ecken zu sehen. Ob dich das überhaupt stört hängt auch stark davon ab, was du so spielst. In Survival-Horror-Spielen, wo man standing durch dunkle Räume tappt fällt das natürlich schnell mal auf, wer sich die knallbunte Optik von World of Warcraft gibt, der wird das ganze niemals bemerken.

Bei VA-Monitoren tritt das Problem zudem nicht auf, so das du mit dem 31.5" VA-Monitor von Acer ziemlich auf der sicheren Seite bist:

https://geizhals.de/acer-predator-z321qubmiphzx-um-jz1e...

Ein bisserl Lotterie ist bei Monitoren aber immer dabei, egal welche Technologie verbaut wird, solange du keine 2000€ für einen Industrie-Monitor ausgibst, investiert der Hersteller auch keine 50€ an Arbeitszeit in eine aufwändige Kalibration und Produktkontrolle.
m
0
l